+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 70
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Meppen
    Beiträge
    146

    Standard Welchen Touchscreen?

    Hallo.

    nachdem ich mich jetzt auf die Systeme festgelegt habe (WAGO Starterkit ist bestellt, Angebotsanfrage für FS20 und Homematic geht morgen raus), bin ich jetzt auf der Suche nach dem richtigen Touchscreen. Ich tendiere zum Subnotebook Acer 1825PTZ, zu kaufen ist der beim Buchhändler.
    Gibt es irgendwelche Alternativen?
    Das Ding ist handlich und hat trotzdem eine vernünftige Auflösung, nicht diese 1024x600er Auflösung wo immer nur die Hälfte zu sehen ist.

    Gibt es sonst irgendwelche Empfehlungen von euch?
    Was habt Ihr für Touchscreens im Einsatz?

    Das IPad fällt für mich aus, ich finde es zu unflexibel. Und zu teuer.

    Bis dann,
    Ansgar
    Gruß, teebeutel

    WAGO, PCE-FWS 20, FS20, Homematic, 868

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Radstadt
    Beiträge
    278

    Hallo,

    schau Dich mal bei Asus um, dort gibt es einen 8,1" (ähnliche Ausführung wie der Acer); zur Zeit bei uns (AT) um 415€ zu haben.

    Jörg
    Von all den Dingen die mir verloren gegangen,
    habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen...
    -- Ozzy Osbourne --

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Meppen
    Beiträge
    146

    Hallo josp666,

    meinst du den T91MT?
    Der hat - wie alle Netbooks - zwei gravierende Nachteile:
    Einen schwachen Prozessor und, womit ich persönlich am wenigsten kla komme, eine sehr bescheidene Auflösung. 1024x600 ist in meinen Augen viel zu wenig um da überhaupt etwas ernsthaftes mit machen zu können. Ich habe bei uns in der Firma mehrere von den Dingern rumliegen, die will keiner haben.
    Sind höchstens mal was für zwischendurch.
    Und als Medienplayer ist der Asus wohl auch nicht zu gebrauchen, die GMA500 Grafik dürfte wohl doch zu schwach sein. Wobei HD-Video bei der Auflösung eh keinen Sinn macht.
    Aber die SSD Platte finde ich cool :-)

    Ansgar
    Gruß, teebeutel

    WAGO, PCE-FWS 20, FS20, Homematic, 868

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Radstadt
    Beiträge
    278

    Hallo,

    habe gestern meinen Asus T91MT bekommen.
    Ich will ihn als Fernbedienung nutzen, dazu reicht der Prozessor und die Grafik vollig aus. Die Größe mit 8,1" sind auch optimal.

    Jörg
    Von all den Dingen die mir verloren gegangen,
    habe ich am meisten an meinem Verstand gehangen...
    -- Ozzy Osbourne --

  5. #5
    Registriert seit
    May 2009
    Beiträge
    308

    Du sagst das IPad ist zu teuer aber ihr redet von Netbooks zwischen 400 und 500 Euro?! Das IPad gibts auch um 500 Euro.
    Denke als Fernbedienung ist das nicht schlecht wenn man mehr damit machen will muss man sich das halt überlegen.
    Unmengen Spielhardware aber nix fertig
    Primär gehts aber um Enocean, 1-Wire, Mediensteuerung und ähnliches.

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Germany, Bad Rappenau
    Beiträge
    39

    Jetzt kommt es drauf an was du vor hast.....

    Vom Ipad halte ich zumindest mal nichts, das liegt aber vorallem an der eingeschränkten Funktionalität (kein Flash, kein USB etc.)

    Ich selbst nutze mein System (das z.zt noch immer nur mit den Heizungssteuerungen 24h/7d läuft, und die wenigen anderen Aktoren immer noch im Testbetrieb) mit:

    - einem Tablet bzw. Slate von Motion Computing, dem LE1700 mit anyview Display, das hat im Gegensatz zum ipad den Vorteil dass es fast überall zu lesen ist. Eine Hohe Auflösung hat das 12" auch (1400x1050). Die Akkulaufzeit liegt je nach Helligkeit und Einstellungen bei etwa 8-10h (Zusatzakku hinten drauf)
    Einen Gravierend Nachteil hat es jedoch wie alle prof. Slates man kann es nur mit dem aktiven Digitizer verwenden (also nigs Finger etc.)

    - Ipod Touch 3g + Browser

    - Kommende Woche soll mein Android Tablet endlich durch den Zoll sein. Das hat zwar nur ein 7" Display mit niedriger Auflösung, kostet aber mit Einfuhrumsatzsteuer lediglich rund 100 EUR..
    Link Nr. (2)

    - Wenn der DG/OG-Umbau endlch abgeschlossen ist, kommt da ein großes Multitouch TFT (3), (4) an die Wand (per HDMI) das von einem IndustriePC (5) bedient werden soll

    - Seit etwa 2 Monaten steht immer noch in der OVP ein HP Touchsmart mit 22" und Intel Sockel P CPU (6) auf den Einsatz in der Küche wartend in der Werkstatt.... Der Umbau geht doch etwas langsamer voran als gedacht hinzu kommt, dass man nicht alles gleichzeitig angehen kann.
    Der Touchsmart soll dann auch den akt. Server für IP-Symcon ablösen.
    Der Stromverbrauch liegt bei ausgeschlatetem Display und dem Umbau auf SSD und lowvoltage Ram bei etwa 28Watt (zug. ich hab die Sockel P CPU extrem runtergetaktet, ggf. will ich sie noch gg eine ULV tauschen.
    Neuere Modelle haben auch Blueray Laufwerke, einen bis zu ~26" großen TFT, AMD-CPUs, oder auch den neuen Intel i3/5/7 kosten dann aber auch entsprechend viel...


    Die Letzte Möglichkeit ist, wenn man denn was tragbares sucht ein Slate mit Fingerbedienung und da scheiden Netbooks im Convertible Format für mich schon mal grundsätzlich aus....

    Alternativen zum Ipad wären:
    => das WeTab soll ab 19. Sept da sein und etwa 450/550 EUR kosten, Vorteil da USB, Cardreader etc.
    => das kommende Tablet von Asus das EEEPad als WinCE oder windows7 Version, Preise da zw. 400 und 500 Dollar (7)
    => das JooJoo, https://thejoojoo.com/
    => Die Slates der Firma Sahara => Tablet PC, Ultra-Mobile PC (UMPC) and Mobile Clinical Assistant (MCA) Systems, Peripherals and Accessories - TabletKiosk
    => die Slates der Firma Amtek (sehr schöne Geräte, hatte ich selbst mal solange bis es mir geklaut wurde...) => Amtek Inc.

    andere kommende Tablets von MSI, FIC (OEM), Medion nicht mit aufgezählt.
    Das gleiche gilt für Touchscreen AIO-Rechner, da gibt es angefangen beim Shuttle X50V2 BB für 350EUR bis hin zu fertigen System von Sony mit 27" LCD in allen Preisklassen und Leistungsklassen etwas.

    Von hochwertigen und dementsprechend teuren Industrie Lösungen, wie denen hier:
    IEIMobile website
    IEI, the industrial computer provider focus on industrial boards, display, embedded system. - ACT-408A
    IEI, the industrial computer provider focus on industrial boards, display, embedded system. - AFL-517A-GM45
    http://www.ieiworld.com/files/produc...8~p59_0714.pdf
    http://www.ieiworld.com/files/produc...-317A_0714.pdf
    http://www.ieiworld.com/files/produc...-751R_1009.pdf


    ... rede ich mal gar nicht erst. Da diese sich in Preisregionen bewegen die die wenigsten Privatleute und Selbermacher bereit wären zu akzeptieren.
    Für den einen oder anderen der es gerne professionell mag oder das nötige Kleingeld hat sicher das richtige. Alle anderen müssen sich dem Consumermarkt bedienen, was in der Regel kein Problem darstellt.





    Links:
    (1) Motion Computing - LE1700 Tablet PCs
    (2) DealExtreme: $99.90 M001 7" Touch Screen TFT LCD Google Android 1.6 Tablet PC w/ WiFi (VIA MW8505/600MHz)
    (3) Iiyama ProLite T2250MTS Touchscreen, Full HD-Monitor: LCD/TFT-Monitor Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    (4) Samsung SyncMaster LD220Z TFT/LCD-Monitor, Touchscreen, Full HD-Monitor: LCD/TFT-Monitor Preisvergleich - Preise bei idealo.de
    (5) http://www.ieiworld.com/files/produc...0_20090715.pdf
    (6) Einem Short-Link folgen
    (7) http://www.chip.de/news/Eee-Pad-und-..._43157768.html
    Geändert von 2meter8 (06.06.10 um 13:53 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Meppen
    Beiträge
    146

    Der Touch soll in die Küche, an dem Ort wo man sich am meisten aufhält.
    Er soll die wichtigsten Eckdaten in IPS und Features wie Fritzbox AB, Wetter und Temperaturen anzeigen und Chefkoch.de direkt auf die Arbeitsplatte in der Küche bringen, ohne das jedesmal das Rezept ausgedruckt werden muß.

    Und wenn unser großer (5) dann noch Tom und das Erdbeermarmeladenbrot mit Honig auf der wdr-Maus-Seite spielen kann, ist das sicherlich positiv für den WAF.

    Und natürlich E-Mails lesen und schreiben.
    Und per RDP mit VPN auf den Firmenrechner zugreifen.
    Vielleicht noch eine Lagerverwaltung der Lebensmittel die im Keller gelagert werden.

    Ein Webpad halte ich dann für weniger sinnvoll, es ist halt nur ein Webpad.
    Und Stiftbedienung finde ich persönlich nicht so toll.

    Aufgrund der mangelnden Mobilität und der fehlenden PC-Technik ist der Iiyama 2250t auch nicht das richtige. Außerdem ist die Touchbedienung sehr gewöhnungsbedürftig, da er die Fingertipps optisch einige Millimeter vor dem Bildschirm erkennt. Ich habe so ein Gerät in der Firma und bin nicht so begeistert..

    Der Acer 1825 PTZ ist miener Meinung nach für mich die beste Wahl,
    da er halt ein vollwertiger Computer ist. was noch fehlt ist eine Dockingstation für die Wand.
    Die Auflösung ist deutlich besser als die der Netbooks und der Stromverbrauch dürfte, da er nur ein 30 Watt Netzteil mitbringt, sich auch in Grenzen halten.
    Ich bin ja noch am Anfang, bis jetzt habe ich nur eine Wao 841 und diverse DI- und DO- Klemmen rumliegen.
    Ich weiß im Moment noch nicht einmal welche Taster ist für Funk und SPS nehmen soll....

    Wie ist denn das Android-Tablet? Ist es schon da? Hast du es schon getestet?
    Gruß, teebeutel

    WAGO, PCE-FWS 20, FS20, Homematic, 868

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Germany, Bad Rappenau
    Beiträge
    39

    Um mal mit ein paar Missverständnissen aufzuräumen:


    Ipad
    ist lediglich ein XXL-Iphone, es ist eigentlich gar kein PC

    Wepad/Wetab
    Ist ein richtiger PC (Intel Atom N450, 1GB Ram, 16-32GB SSD, Wlan etc.)
    Mit USB, SD-Card reader, darauf läuft ein Linuxsystem, ich weiß aber nicht was dagegenspricht da ein Windows draufzuziehen
    => Produktdetails | WeTab

    JooJoo Tablet

    ähnliche Details wie das WeTab, auch ein vollwertiger PC hardwaretechnisch.
    jedoch nur 4GB SSD + prop. OS. Da wurde wohl schon Win7 drauf installiert (geht also)
    => https://thejoojoo.com/

    EeePad und Konsorten wie Archos9 etc.
    haben ungefähr das gleiche Innenleben wie Netb/Notebook, meist mit ULV oder Atom CPUs, 1-4GB Ram, SSD oder HDD, Wlan, USB etc.
    je nach Produkt läuft ein Windows oder Linux auf dem Gerät


    Alle oben genannten Geräten kann man mit dem Finger bedienen!



    Dann gibt es noch teuere Produkte die eigentlich NICHT zum Heimeinsatz gedacht sind, da sie sich in Preisregionen befinden die mal schnell über 2000EUR liegen können wie:

    LE1700 Motion Computing
    Allein schon beim lesen der technischen Daten, wird einem schnell klar das das Teil mehr kostet als ein paar 100-EUR
    Solche Geräte sind durchaus robust und je nach Ausstattung trotz LEistung noch langlebig im Betrieb. Lässt sich aber ausschließlich mit dem Stfit (druckempfindlich) bedienen - da Handschriftenerkennung.
    => Motion Computing - LE1700 Tablet PCs
    Motion Computing - LE1700 Tablet PCs


    Sahara Slates/Tablet Computer
    Sind je nach Auswahl nur mit dem Stift oder aber auch mit Stift und Finger bedienbar. Bewegen sich aber auch im oberen Preissektor
    Modus: dual mode active digitizer/resistive touch
    => Tablet PC, Ultra-Mobile PC (UMPC) and Mobile Clinical Assistant (MCA) Systems, Peripherals and Accessories - TabletKiosk

    ----

    Für deinen Anwendungszweck würde ich dir entweder zu einem der kommenden Slates raten (also PC-Technik inside) oder gleich zu einem Einbau Industrie-PC, am besten mit Substratglas Touchscreen.
    Diese PCs sind meist in der Schutzklasse ab IP65 aufwärts, daher kann man den Touchscreen auch mal mit klebrigen und nassen Fingern bedienen.
    Solche Touchscreens kommen in Geldautomaten, Infoterminals und ähnlichen Geräten zum Einsatz, überall da wo es etwas rauer zugeht und auch mal Leute dran kommen die nicht so ordentlich mit dem Kram umgehen als andere es würden.


    Überblick, Industrie PCs


    In Frage kämen da unterschiedliche Modelle und Ausstattungen:
    12" http://www.ieiworld.com/files/produc...-3712_0714.pdf
    15" http://www.ieiworld.com/files/produc...-5150_0714.pdf
    15" http://www.ieiworld.com/files/produc...-5150_0714.pdf
    17" http://www.ieiworld.com/files/produc...t_20100223.pdf
    19" http://www.ieiworld.com/files/produc...t_20100223.pdf


    Zur Integration in Wand und Möbel:
    http://www.ieiworld.com/files/produc...8~p59_0714.pdf

    Preislich liegen die Teile etwa ab 800EUR aufwärts im oberen Preissegment.

    Idealer Einbauort wäre z.B. integiert in die Küchenarbeitsplatte, also liegend. oder in die Wand, mit entsprechendem UP-Gehäuse.

    Als Alternative gäbe es dann immer noch das folgende:
    Beliebiger Consumer Touchscreen mit VESA-Halterung:
    Geräte liegen ab 19" und 200EUR im Handel, je nach Diagonale, Hersteller, Multi/Single Touch

    Um die PC-Fähigkeit zu ergänzen:
    http://www.ieiworld.com/files/produc...s_20100223.pdf

    geschraubt mit einer Halterung zwischen Halterung und TFT oder an die Rückseite des TFT´s seitlich der Halterung.
    Der Rechner mit einem Intel Atom Z510, 1GB Ram, 32GB SSD, Wlan win7 Starter oder XPe liegt bei etwa 450EUR + Steuern

    Was einem jetzt billiger kommt, fertig kaufen oder selbst schrauben sei dahingestellt. Aber oftmals existieren die gewünschten Geräte so nicht im Handel. Bei fertigen All-In-Ones kommen unsinniger Weise Desktop CPUS zum Einsatz, die teilw. eine TDP von 60,85 oder sogar 125W haben, dementsprechend zieht der Rechner dann auch Strom aus der Dose und ist ggf. lauter als passive Industrie-PCs.

    Die jetzt auslaufenden HP Touchsmart der IQ500 Serie gibt es in der Ausstattung:
    22" Multitouch 1680x1050, T6400 Mobil C2D, GF9300M, 4GB Ram, 320/640GB HDD + DVD-RW und Windows Vista HP für um die 550EUR inkl. Versand. Billiger bekommt man wohl kaum was besseres, mit Garantie und der hohe Qualität...
    Geändert von 2meter8 (16.06.10 um 19:00 Uhr)

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Meppen
    Beiträge
    146

    Ich habe mich entschieden...

    und mir den Acer 1825PTZ bestellt. Gekostet hat das Ding unter 530 Euro. Der Eindruck nach den ersten 4 Tagen:
    Klasse, hat die Erwartungen bis jetzt mehr als erfüllt. Die negativen Bericte die ich zum Teil über den kapazitiven Touch gelesen haben kann ich nicht so wirklich nachvollziehen. Mich haben die resitiven Screen schon immer genervt, sei es bei den Telefonen (angefangen vom MDA Kompakt bis zum Nokia 5230) oder auch bei den Desktop-Screens (und dabei war es egal ob ich einen ELO-Touch oder einen sauteuren Einbau-Industriepc oder Bildschirm hatte. Ips läßt sich mit diesem hervorragend beidienen.

    Der (glänzende) Bildschirm hat eine im Vergleich zu den Netbooks hohe Auflösung von 1366x768. Die Genauigkeit des Touchscreens ist in meinen Augen gut, selbst mit meinen großen Pranken treffe ich die Buttons fast immer beim ersten Versuch. Die Bedienung mit der Soft-Tastatur (OSK.exe) klappt ziemlich fehlerfrei, da kommen Iphone, Blackberry (Storm) und wie sie alle heißen nicht mit.
    Der Bildschirm läßt sich um 180 Grad drehen und dann umklappen. Die älteren Tablett-Modelle von Acer (aus der Travelmate-Serie) hatten für die Fixierung des Panels seitliche Fixierungen, auf diese muß das Aspire 1825 PTZ leider verzichten. Dafür beträgt der Preis auch nur einen Bruchteil des Preises der Travelmate-Geräte.
    Der Prozessor, ein SU4100 von Intel scheint auch nicht besonders stromfressend zu sein, der Tablet-PC hat nur ein 30 Watt Netzteil dabei also wird er auch wohl eher deutlich weniger als mehr verbrauchen.
    WIN 7 HP ist dabei, er hat 2GB RAM und eine 250GB HDD.
    Die Tastatur ist eine Full-Size Tastatur, keine verkleinerte wie bei den Netbooks
    Die Grafik ist eine Intel 4500HD, inwieweit sie auch tatsächlich mit 1080P Filmen klarkommt muß sich noch zeigen. Getestet habe ich es noch nicht.

    Eine Dockingstation gibt es leider nicht. Dafür hat er einen SD-Cardreader an Board.

    Ich bin mit dem Gerät bis jetzt sehr zufrieden :-)

    [Edit] Ich hab jetzt auch mal den Stromverbrauch gemessen (mit einem handelsüblichen Steckermeßgerät) Idle-Modus mit Ips Dashboard ca 8-10 Watt Verbrauch, Bei ausgeschaltetem Bildschirm (wird über Toni-Tools mit Bewegungsmelder geregelt, sobald jemand in der Küche ist geht der Bildschirm an, nach 3 Minuten Inaktivität dann wieder aus) habe ich einen Verbauch von 4-5 Watt abgelesen.


    Ansgar
    Geändert von teebeutel (24.08.10 um 07:29 Uhr)
    Gruß, teebeutel

    WAGO, PCE-FWS 20, FS20, Homematic, 868

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    5,498

    Danke für die ausführlichen Beiträge zu Euer Visu Hardware!
    Da sich diese Frage immer und immer wieder im Forum wiederholt habe ich das Thema mal gepinnt. Ich würde mich freuen wenn in diesem Beitrag mal alle Ihre Visu Hardware mit Vor- und Nachteilen beschreiben (unbedingt auch Mehrfachnennungen) und ich würde dann am Anfang eine Linkliste zu den jeweiligen Modellen setzen mit Anzahl der Nennungen...
    MfG Thomas

    Eaton Xcomfort|FS20|1-Wire|Axis WebCams|Funksystem-868|Gas und Wasserzähler per S0 1-Wire|Amazon Alexa|Daikin Klimaanlage

    Denon+Onkyo Receiver|Visu auf: 10"Touchscr.|Apple iPod Touch|Apple iPhone|Apple iPad|IPS V5.x|Dashboard|WebFront|iFront

Ähnliche Themen

  1. Touchscreen. Ein paar Fragen zum Anschluß
    Von Heiko12 im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 09:14
  2. 2ter Monitor an PC (Touchscreen)
    Von zkra im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.09, 17:43
  3. touchscreen mit designer in der technik-ecke
    Von hmpf99 im Forum Projekt Showcase
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.10.08, 07:41
  4. Hilfe für Auswahl Notebook mit Touchscreen gesucht
    Von as123 im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.07, 20:18