+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,278

    Standard 5 Jahre mit IP-Symcon

    Ich arbeite nun exakt seit 5 Jahren mit IPS und habe heute den 1000ten Beitrag geschreiben. Den 1001ten widme ich deshalb einem kleinen Resume.

    Viel Freud, aber auch einiges Leid gab es in dieser Zeit.
    Die Idee der Kopplung mit PHP um dessen Freiheiten zu nutzen und die nahezu unbegrenzte Erweiterbarkeit mit dem SDK waren und sind immer noch die aus meiner Sicht stärksten Argumente für IPSymcon.

    Wie ich schon einmal geschrieben habe, scheint aber der Schwung aus der Anfangszeit etwas verloren gegangen zu sein. Dafür gibt es Gründe.
    Zunächst eine Preiserhöhung von 29Euro auf 99Euro ohne Demo, was viele potentielle Käufer abgeschreckt haben wird, dann die gehäuften techn. Probleme ab der Einführung der V2 und für mich als Modulschreiber besonders nervend die Abhängigkeit der externen Module von den SDK-Versionen, wonach ein existierendes Modul in einer neuen IPS-Version nutzlos wird.

    Sicherlich hat sich Paresy als Einzelkämpfer immer aufopferungsvoll bemüht, die Löcher zu stopfen, aber gegen die Fehler im Delphi und seinen Bibliotheken kann er auch nichts machen, zudem es an vielen Ecken zugleich immer wieder zu schwer nachzuvollziehenden Problemen kommt, siehe dem seit langen offenen Problem mit den hängenbleibenden externen Modulen.

    Fazit: Ich weiss es nicht. Die Idee einer universellen Software ist immer noch gut, aber ich habe so langsam meine Zweifel, ob man mit der existierenden IPS-Codebasis auf Delphi in Zukunft ein stabiles und wartungsarmes Homeautomatisierungssystem hinbekommen kann.

    Eure Meinung?


    Tommi

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2008
    Beiträge
    263

    Zitat Zitat von tommi Beitrag anzeigen
    Die Idee einer universellen Software ist immer noch gut, aber ich habe so langsam meine Zweifel, ob man mit der existierenden IPS-Codebasis auf Delphi in Zukunft ein stabiles und wartungsarmes Homeautomatisierungssystem hinbekommen kann.
    Das Problem ist meines Erachtens nicht die verwendete Programmiersprache, sondern das offensichtliche Fehlen einer Qualitätssicherung. So kommt mit jedem Update, mit jedem neuen Modul, eine neue Zahl noch unbekannter Fehler zu den vorhandenen dazu.

    Aus Anwendersicht höchst frustrierend.

    Der einzige Trost: Die Lizenzgebühr ist niedrig und es gibt weit und breit keine Alternative zu IPS.
    Viele Grüsse aus Berlin
    Robert

    http://www.niemehrheizoel.de

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,631

    Nun, ich bin auch schon fast 5 Jahre dabei.

    Gelockt hat mich die visuale Bedienung/Verknüpfung der Software, natürlich auch der damalige Preis von knapp 30 Euro.

    Für mich gilt IPSymcon immer noch als die Beste aller Kombinationen von Visualisierung und Steuerung von vielen Komponenten.

    Meine Einstellung:
    Neue Versionen sollte man nicht immer gleich installieren.

    IPSymcon darf auch schonmal ausfallen, das "Haus" muß trotzdem warm und hell bleiben, es dient nur meinem Komfort.

    D.h KNX/EIB, FHT`s, LCN, Homematic, oder ähnlich, ist der Standart.
    IPSymcon ist das Highlight.

    Und, auch da ist Tommi wieder im Spiel, der Support hier. Es gibt immer eine Lösung!

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,858

    siehe dem seit langen offenen Problem mit den hängenbleibenden externen Modulen.
    Der ist ja schon länger behoben

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Zwickau
    Beiträge
    5,490

    Ersteinmal, Glückwunsch zu 5 Jahren IP-Symcon und den >1000 Beiträgen tommi!

    Ich bin nun seit über 3 Jahren hier dabei und nach wie vor der Meinung das diese Software einfach süchtig macht!
    Natürlich gibt es einzelne Fehler deren Behebung manchen zu lange dauert, aber gerade das offene System macht es häufig möglich meist auf anderem Weg das gleiche Ziel zu erreichen.
    Ich bin außerdem der festen Überzeugung, das der größte Teil der Probleme mit IPS nicht an der Software selber sondern an dem Nutzer dieser liegen.
    Ein Beispiel: Seit langer Zeit hatte ich das Problem das das Mediaplayermodul nach einigen Stunden Musikgenuss seinen Dienst versagte. Ich fand einfach den Fehler nicht. Vor einigen Tagen installierte ich den aktuellsten Treiber zu meiner Soundkarte und endlich keine Probleme mehr.
    Am Anfang hatte ich bei vielen PHP Projekten Bugs, das lag einfach an meinem damaligen Kenntnisstand. Mit Hilfe des Forums, Literatur und einem ordentlichen logging gehören diese Mängel der Vergangenheit an.

    Die Aussage von tommi die IPS-Codebasis auf Delphi ist nicht so das Gelbe vom Ei, sehe ich ähnlich. Häufig habe ich bei meinen Dashboardproblemen mit der Aussage von paresy leben müssen: "Hier kann ich nix machen, das liegt an Delphi..."

    Fazit: Eine tolles Stück Software, mit durchaus Verbesserungsbedarf hier und da, der besten Community die ich kenne und zu einem fairen Preis.
    MfG Thomas

    Eaton Xcomfort|FS20|1-Wire|Axis WebCams|WMRS200 Wetterstation|Funksystem-868|Gas und Wasserzähler per S0 1-Wire|E-Zähler per OKK+seriell2LAN Adapter|Amazon Alexa|
    Visu auf: 10"Touchscr.|Apple iPod Touch|Apple iPhone|Apple iPad|IPS V5.x|Dashboard|WebFront|iFront


  6. #6
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,278

    Zitat Zitat von paresy Beitrag anzeigen
    Der ist ja schon länger behoben
    Habe ich was verpasst?
    Ich muss immer noch aller paar Stunden IPS neu starten, da sich mit den geladenen Modulen IPS nach 12-30Std. so aufhängt, das nur noch der Taskmanager hilft. (http://www.ip-symcon.de/forum/project.php?issueid=637, wobei es keinen zwingenden Zusammenhang mit logrotate gibt)

    Tommi

  7. #7
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Munich
    Beiträge
    149

    Hi,

    die Möglichkeit per PHP eigenen Ideen in IPS umsetzen zu können, war damals das entscheidende Kaufargument für IPS und ich schätze IPS nach wie vor.
    Auf der anderen Seite sehe ich die Abhängigkeit zu Delphi sowie die Zukunft von Delphi sehr kritisch.

    BG Johannes
    __________________
    FHZ 1000PC, FHT80b, HMS100RM, FS10 Temp-/Feuchtesensor, FS20, HM Dimmer, HM Lan-Adapter, USB IR Toy, APC USV, Mac Mini mit Parallels.

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2008
    Beiträge
    311

    Hallo zusammen,

    Helmut hat es eigentlich schon auf den Punkt gebracht und ich kann seinem Posting voll zustimmen.
    Ich für meinen Teil halte IPS für die beste Investition seit Jahren und konnte auch meine Vorstellungen komplett realisieren. Der von Ferengi-Master angesprochene Suchtfaktor ist bei mir ebenfalls voll ausgeprägt.

    Man sollte Delphi als Entwicklungsumgebung nicht so negativ abstempeln. Paresy hat das doch sehr gut im Griff und ich hab mit IPS unter Win7 x64 auch keine Probleme. Das liegt wohl auch daran, dass ich keine 3rd Party Module mehr einsetze. Jede Entwicklungsumgebung hat ihre Vor- und Nachteile und ich denke ein Wechsel der Entwicklungsumgebung bringt keine markanten Verbesserungen für das Endprodukt "IP-Symcon".

    Natürlich gibt es hier und da "Problemchen", aber seht Euch doch mal die Software der "Großen" an. Als Beispiel nehme ich jetzt mal WinCC Flexible von Siemens, mit Kosten im vierstelligen Bereich allein für die Visu. Dort gibt es eigentlich nach jeder neuen Version massive Probleme - und das im Zusammenspiel mit ausschließlich hauseigener Hard- und Software. Das Beispiel könnte man beliebig auf Produkte von Microsoft, Adobe etc. erweitern.
    Realistisch gesehen ist eine vollständige "Qualitätskontrolle" durch die vielen unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und Windows-Systemkonfigurationen unmöglich. Aufgrund negativer Erfahrungen bei anderen Herstellern weiss ich die Leistung der IPS-Macher zu schätzen und bin, so wie es jetzt läuft, mehr als zufrieden.

    Eine sehr wichtige Entwicklung ist für mich das Webfront. Das Webfront als plattform- und standortübergreifende Visualisierung ist wirklich genial. Wo bekommt man mit relativ wenig Programmieraufwand so eine klasse Visualisierung geboten?! Ich hoffe dass bei den IPS-Entwicklern der Fokus beim plattformübergreifenden Webfront bleibt und Sonderlösungen (iPhone-App, Android-App etc.) entsprechenden 3rd Party Entwicklern überlassen wird.

    Alles in allem bin ich vom IPS-Gesamtpaket aus Flexibilität, Systemoffenheit und der super Community begeistert.

    Viele Grüße
    Roland
    Geändert von MTec (27.05.10 um 17:01 Uhr) Grund: Typo
    IPS 4.x | Wago 881 | 1-Wire | XBee | 22" Touchscreens | iPad | IRTrans | Harmony One

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Sarkwitz
    Beiträge
    3,673

    ... und nach so einem netten Betrag möchte man den Thread am liebsten schließen

    MST

    PS: wir haben auch diverse Großanalgen mit 'WinCC' und 'ProTool Pro' realisiert.
    Und kennen die Preise und Schwächen dieser Systeme.
    Inzwischen steuert IP-Symcon einen Palettierer mit Anbindung an das Warenwirtschaftssystem und Barcodedrucker
    einer Molkerei (Mili/Hansano) - zuverlässig 365 Tage im Jahr (und viele weitere Projekte / Anlagen in der Industrie)
    Für: € 99,- ohne Programmierung
    Geändert von steiner (27.05.10 um 15:25 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    198

    ich bin erst recht neu bei iPS meine ersten Eindrücke würde ich trotzdem gerne schildern:

    + ansprechende Admin GUI im Tree-Format
    + schönes Web-Frontend
    + dynamische Generierung der Web-Frontend Inhalte
    + PHP

    - Windows only!

    Ich weiss, dass nicht für alle Systeme Linuxtreiber existieren, eine Abbildung zumindest der Programmlogik und des Webfrontends, sprich der betriebskritischen Teile auf einem Linux wäre mir lieber.
    D.H. am besten das ganze System portabler gestalten.
    ---
    Gruß
    cyberganny
    Touchscreen Wandeinbau - IPS auf Raspi - Homematic auf RaspberryMatic und LAN Adapter

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.10.10, 17:44
  2. UVR goes IP Symcon
    Von mue_dan im Forum Projekt Showcase
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.01.10, 23:44
  3. IP Symcon 2.0 startet nicht
    Von Papapeti im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.07.09, 18:40
  4. IP Symcon in ein µ-Controller system integrieren?
    Von joschi3118 im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.05.08, 17:23
  5. Umstieg Contronics -> IP Symcon
    Von kallewirsch im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.05, 19:00