+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35
  1. #11
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo HJH,
    Zitat Zitat von HJH
    Hallo Torro,

    nach meinen bisherigen Beobachtungen, kann eine PC-basierte FHZ keinen Zeitabgleich mit den FHTs durchführen, weil ihr dazu die aktuelle Uhrzeit fehlt. Mit den Mitteln, die IPS zur Verfügung stellt ist das nicht zu machen.

    Aber es besteht natürlich die Möglichkeit (wie Du wohl auch vermutest), dass es in der FHZ ein (verstecktes) Register gibt, von dem wir IPS-Anwender nichts wissen, das bei einem Zeitabgleich ausgelesen wird.

    Gibt es ein solches Register, dann muss es auch über irgendeinen Befehl ansprechbar sein. Die FHT_SetTime-Befehle sind es auf jedenfall nicht. Denn diese werden von der FHZ einfach nur bei nächster Gelegenheit an die FHTs durchgereicht.

    Leider wissen wir ja inzwischen, dass der Original-Hersteller etliche Geheimnisse für sich behalten hat und uns nur mit einem Minimal-Befehlssatz abzuspeisen versucht. Verständlich, er fürchtet eben Konkurrenz.



    Ich persönlich gehe dem Problem des Zeitabgleichs ganz aus dem Wege. Die Zeit in den FHTs spielt überhaupt keine Rolle, da die gesamte Steuerung von IPS ausgeht. Von mir aus kann die Uhr im FHT 3 Jahre und 26 Tage nach oder vorgehen. Der FHT läuft im manuellen Modus und bekommt alle Befehle vom Server. Natürlich habe ich dann die Sicherheit der internen autonomen Steuerung nicht mehr. Aber damit kann ich leben. So funktioniert es bei mir einwandfrei.

    Gruß
    HJH
    nur zur Klarstellung: ich weiss mit 100% Sicherheit, dass es ein Register gibt und mit einem Befehl minuetlich die Zeit uebergeben werden muss. Nur so koennen die FHTs Ihrerseits wiederum eine Zeitsynchronisation bei der FHZ anfordern.

    Gruss Torro

  2. #12
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Roeselare - Belgium
    Beiträge
    1,394

    pppssstt

    USB-verkehr * an einem c*nics Pc ?

    Lesen und sofort löschen
    Geändert von Torro (02.03.06 um 07:53 Uhr)

  3. #13
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo Fredtje,

    [ Quote geloescht ]

    nein, das ist ja gar nicht notwendig. Diese Information ist ganz oeffentlich, dazu muss man nur etwas in der Protokollbeschreibung zur FS20 und FHT Familie lesen, wobei ich hier den offiziellen Teil des Herstellers meine. Sicherlich wird darin nicht alles beschrieben, was uns vielleicht interessieren wuerde. Aber das kann sich ja jeder mal selbst anschauen, wenn es interessiert.

    Gruss Torro

  4. #14
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo Fredtje,
    Zitat Zitat von GGGss
    @Torro : sFHTs (lese super FHT script) ist fertig und lauft hier seit 3 monate... nur ich finde die Zeit nicht das alles gepost zu bekommen, weil dies in mittlerweile complex geworden ist.
    Zu viel try & error in die settings, und wenn etwas schief lauft .. grrr
    Die laetzte aenderung war dies die wirklich uberpruft ob notsächliche variablen gesetzt wurden.
    Das grosse EI ist einfach : die benutzer mussen die struktur ihre FHT-variablen umbenennen um arbeiten zu konnen... und da furchte ich das manche IPSler nicht mitmachen wurden.

    Vielleicht sollte man mal pollen ?
    ja, ich wuerde sagen, sobald das Release von IPS und WIIPS draussen ist, da koennen wir uns dann mal zusammentun. Da ist es draussen auch etwas waermer.

    Gruss Torro

  5. #15
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Aber das kann sich ja jeder mal selbst anschauen, wenn es interessiert.
    Wo kann man das lesen? Ja, mich würde das schon mal interssieren

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  6. #16
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Lüdenscheid - die Stadt des Lichts ;-)
    Beiträge
    268

    schließe mich guyabano an. selbst wenn ich wahrscheinlich nicht alles verstehen werde, würd ich da gerne mal drin rumstöbern

  7. #17
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo Ihr beiden und @all,

    hatte ich doch oben geschrieben:

    Zitat Zitat von Torro
    offiziellen Teil des Herstellers
    Den Hersteller muss ich doch nicht extra noch auffuehren

    Gruss Torro

  8. #18
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    917

    Thumbs up Hallo Torro !

    Hallo Torro,

    vielen Dank für den Hinweis auf die Seite der Original-Software.

    Ich habe dort (beim Original-Hersteller) die Beschreibung einer DLL für die Schnittstelle zur FHZ gefunden.

    Dabei bin ich auf drei sehr bemerkenswerte Hinweise gestoßen:

    1. Du hast Recht!
    Die FHZ enthält tatsächlich ein Register, das ausschließlich für den Zeitabgleich mit den FHTs zuständig ist. Da die FHZ keine eigene Uhr hat, muss dieses Register mit einer dafür vorgesehenen Funktion mindestens einmal pro Minute aktualisiert werden. Daraus folgt, dass die Uhr der FHTs im Mittel auf eine halbe Minute genau geht (vorausgesetzt der Abgleich hat funktioniert).

    2. In dem Dokument ist auch der berüchtigte RequestData-Befehl beschrieben.
    Es wird darauf hingewiesen, dass dieser Befehl nur nach einem Neustart sinnvoll ist, um schnell an die Daten zu gelangen. Aber es heißt auch, dass der Befehl nicht zu oft verwendet werden sollte, da er länger dauert und sogar die Kommunikation behindern kann.

    3. Es gibt offensichtlich eine Begrenzung der Sendekapazität (!!)
    Um die laut Standard vorgeschriebe 1% Sendezeit zu überwachen gibt es ein Register, das darüber Buch führt. Die FHZ stellt den Sendebetrieb ein, wenn das Kontingent verbraucht ist. Erst nach Ablauf einer Stunde steht wieder die volle Kapazität bereit. Die DLL stellt eine Funktion zur Verfügung, mit der man einmalig das Register rücksetzen kann, um z.B. die noch anstehenden Befehle zu versenden. Die Funktion kann danach frühestens nach 35 Minuten wieder aufgerufen werden.
    Aus der Beschreibung geht jedoch nicht eindeutig hervor ob diese Beschränkung in der FHZ oder in der DLL verankert ist.

    IPS verwendet ja eine eigene DLL. In dieser ist keine der drei Funktionen (korrekt) implementiert.
    Punkt 1 wäre sehr wünschenswert;
    Punkt 2 ist wohl nach wie vor eher verzichtbar;
    Punkt 3 dagegen birgt unter Umständen versteckte Fallstricke. Hier muss paresy überprüfen, ob eventuell tatsächlich eine Zwangsabschaltung stattfindet.

    Gruß
    HJH

  9. #19
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    923

    Zitat Zitat von HJH
    3. Es gibt offensichtlich eine Begrenzung der Sendekapazität (!!)
    Um die laut Standard vorgeschriebe 1% Sendezeit zu überwachen gibt es ein Register, das darüber Buch führt. Die FHZ stellt den Sendebetrieb ein, wenn das Kontingent verbraucht ist. Erst nach Ablauf einer Stunde steht wieder die volle Kapazität bereit. Die DLL stellt eine Funktion zur Verfügung, mit der man einmalig das Register rücksetzen kann, um z.B. die noch anstehenden Befehle zu versenden. Die Funktion kann danach frühestens nach 35 Minuten wieder aufgerufen werden.
    Aus der Beschreibung geht jedoch nicht eindeutig hervor ob diese Beschränkung in der FHZ oder in der DLL verankert ist.

    ...

    Punkt 3 dagegen birgt unter Umständen versteckte Fallstricke. Hier muss paresy überprüfen, ob eventuell tatsächlich eine Zwangsabschaltung stattfindet.
    Mit der Begrenzung hat dummerweise irgendein Gesetztgeber was zu tun ;-) Nunja, ich kann aber aus eigener Erfahrung aus der Anfangszeit mit IPS sagen, dass diese Begrenzung funktioniert - ein wildgewordenes Timerscript hatte damals meine FHZ über Gebühr strapaziert, bis diese für eine geraume Zeit nicht mehr willig war zu senden...

  10. #20
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Ja, es hat mit der 1%-Richtlinie im 868 MHz zu tun. Das Modul darf nur auf 24h während 864 Sekunden lang senden, was bei einem Durchschnitt von 5 Sekunden (mal grob geschätzt) dennoch 172 Meldungen ausmachen. Naja, das ist eigentlich schon grosszügig, soviel FHT's hat von uns keiner. Es gbt bei der HomeStud*o Software auch einen Befehl, mit dem man das Quota zurücksetzen kann und dann das limit überschreiten kann. Aber man kann das nur einmal alle 24 Stunden machen, glaub ich. Da passt die Software schon auf, sonst gibt es eine Fehlermeldung.

    Sowieso, ich bin definitif zur Erkenntnis gekommen, das bei 11 FHT's schon alleine mit einer FHZ es nicht mehr geht.
    Sobald Paresy die WLAN Variante der FHZ am Laufen hat, werde ich deren 2 nachkaufen, und dann die Meldungen aufteilen.

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02