+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Wirges
    Beiträge
    395

    Standard Bastel anfänger Hilfe

    Hi Leute,

    Ich als absuluter laie möchte mich nun mal ans basteln machen.

    Einen lötkolben kann ich bedienen (aus PS1 Zeiten ) jetzt will ich mir Grundwissen aneignen und dachte mir, ich fange mal hiermit an Lernpaket Experimente mit USB: Jürgen Hulzebosch: Amazon.de: Software ist das sinvoll oder schlagt ihr da was anderes von? Schön wäre natürlich auch wenn man das ganze am ende an IPS auch nutzen kann

    MFG

    Peter

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Gehrden / Hannover
    Beiträge
    501

    Wie "absolut" Laie bist du denn?

    Ist "Strom" etwas was aus der Steckdose kommt? Weisst du in etwas was ein Transistor macht? Kannst du Programmieren?
    FHZ1300 | 2x JeeLink | AVR-NETIO | FS20 | 1-Wire | 2x XBEE Pro | 4x XBEE 2.5 (als Zigbee Mesh) | eDip | 7x Jeenode | JeeNode EtherCard | CUL Stick
    3x Fritz!Box, WHS, XBMC, IPS-Server (Atom)

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Wirges
    Beiträge
    395

    Ein totaler Laie

    ein transistor weis ich nicht genau (soll ja funktionieren wie ein relai aber warum sind nur 3 anschlüsse dran)
    aber ein relai verstehe ich

    zum verständnis alles was mechanich ist ist für mich nicht das Thema aber ein transistor ist da schon schwerer von der vorstellung.

    Ich habe kein problem was nach anleitung zusammen zu löten, aber ich möchte auch verstehen was passiert

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    135

    Hallo Peter,

    eventuell solltest Du den Lötkolben erst mal weglegen und Dir ein Steckbrett (Breadboard) besorgen und mal die diese Lehrgänge (unter Grundlagen / Lehrgänge) durchgehen. Von diesen Seiten gibt es sehr viele im Netz, eventuell mal Google bemühen. Damit besorgst Du Dir das nötige Rüstzeug.

    Gruß,

    Marcus
    Gruß, Marcus
    IPS 3.4 auf HP Proliant Microserver/Windows Small Business Server 2011, EIB, Squeezebox Server + Squeezebox Radio, EIB-Gateway auf Raspberry mit Buskopplung von SelfBus
    Elektrofachkraft nach DIN VDE 1000-10

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Wirges
    Beiträge
    395

    Ich dachte ja eh an sowas wie oben beschrieben!

    Lernpaket Experimente mit USB: Jürgen Hulzebosch: Amazon.de: Software

    Da gibt es ja auch noch vorgänger kästen für.
    Sowas ist nur komplett

    Ich hatte auch schonmal so ein steckboard als ich 9 war. konnte sogar damit ein radio stecken aber das ich nach 20j jetzt natürlich verschollen.

    Ich dachte nur wenn ich direkt mit usb anfange könnte ich das ein oder ander direkt ziel gerichtet erreichen

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    HH
    Beiträge
    4,613

    also mal ganz ehrlich: wenn man Elektronik halbwegs verstehen will kommt man nicht umhin sich

    1. pysikalische Grundlagen zu Strom, Spannung, Kapazität, Induktivität etc anzueignen
    2. ein Verständnis zu Grundelementen der Elektronik (Widerstand, Kondensator, Spule, Transistor etc) auszubauen
    3. sich mit Grundlagen der Digitaltechnik (Gatter, Register etc) auseinander zu setzen.

    Das ist ein Wissen, das u. U. über mehrere Jahre aufgebaut werden muss.

    Du Frags hier nach Rat, Du bekommst Rat (der mindestens Punkt 1 und 2 abdeckt), bist aber der Meinung dass dies nicht das Richtige wäre?
    Nichts für ungut, aber in der Branche in der ich unterwegs bin nennt man sowas "Beratungsresistenz"
    mit gebücktem Gruss
    Raketenschnecke
    IPS-Projekte und -Tools auf
    www.raketenschnecke.net

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    135

    Tja, Peter,

    Raketenschnecke hat einfach recht. Ich habe vor 23 Jahren meine Ausbildung zum Informationselektroniker abgeschlossen. Was denkst Du, wie wir da angefangen haben. Am ersten Tag einen PC zusammengeschraubt?

    Du sagst selbst, dass Du keine Ahnung hast, wie ein Tranistor funktioniert, das wirst Du vermutlich auch nach Bearbeitung der Experimente aus dem genannten Lernpaket nicht wissen. Mir stäuben sich oft die Haare, wenn ich in diversen Foren Aussagen von Autodidakten zum Thema Elektronik lese. Mal ganz ehrlich, dieses Lernpaket wird Dir nicht dabei helfen, die Grundlagen der Elektronik zu erlernen. Sonst kauf Dir doch lieber sowas, damit kommst Du Deinem Ziel schon näher. Da hast Du alles erst mal komplett und kannst Dir dann noch immer Bauteile zukaufen, wenn Du weiter in die Materie eindringst.

    Gruß,

    Marcus
    Gruß, Marcus
    IPS 3.4 auf HP Proliant Microserver/Windows Small Business Server 2011, EIB, Squeezebox Server + Squeezebox Radio, EIB-Gateway auf Raspberry mit Buskopplung von SelfBus
    Elektrofachkraft nach DIN VDE 1000-10

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Gehrden / Hannover
    Beiträge
    501

    Naja, also ganz so schlimm wie die beiden weiter oben das beschreiben würd ich das nicht sehen. Ich muss mir die URI-Geschichte auch immer wieder googel

    Bei Transistoren verwechsel ich PNP immer mit NPN; und die Berechnung raff ich bis heute nicht ganz.

    Mit dem Halbwissen hab ich immerhin ein ZigBee-Mesh mit inkl. diverser Sensoren wie 1-Wire zusammengebaut. Das alles auf Arduinobasis. Und mein Buskoppler für die Buderus-Heizung läuft auch auf einem Steckbrett. War das erste mal das ich was mit einem OP gemacht habe. Berechnung ist mir noch nich ganz klar, läuft aber.

    Manche mögen das jetzt anders sehen, aber bei mir ist alles Learning-by-doing!

    Das Internet bietet hunderte Möglichkeiten Informationen zu finden. Das geht bei Spannungteilern los und hört bei bei i2c-Schnittstellen auf.

    Ich glaube der beste Einstieg wäre ein Arduino-Set.
    FHZ1300 | 2x JeeLink | AVR-NETIO | FS20 | 1-Wire | 2x XBEE Pro | 4x XBEE 2.5 (als Zigbee Mesh) | eDip | 7x Jeenode | JeeNode EtherCard | CUL Stick
    3x Fritz!Box, WHS, XBMC, IPS-Server (Atom)

  9. #9
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,953

    Also ich finde, dass man Digitaltechnik und Analogtechnik nicht durcheinanderbringen sollte.
    Ich halte es für Unfug, wenn jemand in der heutigen Zeit mit der nicht wirklich trivialen Analogtechnik beginnt. Die meisten kommen damit nie in Berührung.
    Ich habe beides gelernt und nutze Analogwissen nur noch, wenn ich mal schnell nen Fernseher reparieren muss oder andere Kleingeräte.

    Digitaltechnik ist logischer und wesentlich leichter zu lernen; zumindest die Grundlagen. Damit kann man auch sehr schnell Erfolge sehen. Viel Spaß kann man zum Beispiel mit dem AVR-Net-IO haben. Ein Webserver zum Selbstbau für 20€ oder als Fertiggerät für 30€ und jede Menge Potential für die Einbindung in die Automation.

    Ein Steckboard ist eigentlich Pflicht und natürlich die Grundausrüstung an Werkzeug.
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Wirges
    Beiträge
    395

    Ich kann absolt verstehen, das Ihr sagt, das man da eine grundlegende Ausbildung für braucht.

    Aber gefragt habe ich ja auch nur "wo sollte ich mit anfangen".

    Deswegen wird der 2. Baukasten ja auch wohl gekauft. (der von Maloe 2. post)

    Wenn mich jemand über die grundlagen des Fräsens fragen würde, gibt es für mich auch 2 möglichkeiten entweder ich hole ihn auf ein nivau auf dem ich mit Ihm arbeiten kann, oder erzähle im erstmal wieviel ausbildung ich machen musste bevor ich an eine 500000€ maschine durfte.

    Ehrlich gesagt möchte ich keine komplette steuerplatiene löten, oder mein mainboard selber aufbauen, auch ist das nicht schlimm wenn mal eine sicherung raus fliegt.
    Und als laie der ich auch immer bleiben werde werde ich mich im Steuerungsbereich eh nie an 230V ran machen. Hochspannung fällt auch weg.
    So ist natürlich der bereich in dem ich mich bewege wesentlich kleiner als der eines elktikers der 3,5 Jahre ausbildung macht.

    Zudem die aussage "beratungs resistend" ist ja wohl arm!
    Ich arbeite im Ausendienst als technicher berater. Wenn ich bei jedem kunden, der nicht gleich macht was ich empfehle, sagen würde die sind beratungs resistend dann gute nacht! Im gegenteil oft kommen von absoluten Quereinsteigern mit die besten Ideen.

    Und ich weis auch noch aus der elektropneumatik Uri ist nicht =URI Geller
    sondern U=R*I oder in einheiten Volt=Ohm*Ampair
    Woraus folgt das Ohm = Volt/ampair ist und ampair = Volt durch Ohm
    Wiederstäde Kenne ich auch (könnte man mit ner festen Drossel vergleichen) und leitungsverluste könnte ich auch noch berechnen Physikalicher wiederstand und die formel stehen auch im metalltabellen buch.

    Mein vorschlag

    Macht doch mal ein Thema auf wo Ihr die leute langsam an diese sachen ran führt
    Schritt für Schritt.

    Oder haben die lieben elektriker / elektroniker PHP auch als wissen von anfang an mitgebracht?

Ähnliche Themen

  1. Anfänger braucht Hilfe
    Von silberfuchs im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.12.10, 20:26
  2. XBEE, Anfänger braucht hilfe
    Von tinus im Forum IPS-868 / ProJET, XBee, ZigBee, XPort
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.09, 12:54
  3. Anfänger braucht Hilfe
    Von MrTacker im Forum HomeMatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.09, 08:42
  4. Anfänger braucht Hilfe
    Von haz.man im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.09, 22:22
  5. Hilfe für Anfänger - allgemeine Grundbegriffe
    Von Evo121 im Forum Beleuchtung / Lichttechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 21:53