+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    74

    Standard S7-200 CPU214 Rel 01.11

    Habe nun schon seit einiger Zeit einiges in meinem Haushalt umgestellt auf IP Symcon Steuerung. Der Vorsatz für's neue Jahr war /ist doch auch noch den Pelletkessel Ökofen PE20 - 2005 mit anzuschliessen (auslesen der Parameter)...schliesslich gibt es ja eine Unterstützung für die S7. Ich habe mir nun also ein Schnittstellenkabel PPI auf USB geholt und die Einbindung gestartet.
    Mit der Siemens Step7-Micro/WIN (60 Tage Testversion) bekomme ich eine Anbindung hin, und konnte auch schon die Uhr nachstellen (5 Min in 5 Jahren ist nicht schlecht).
    Meine S5 Erfahrung ist nun schon fast 20 Jahre her, daher bin ich nicht mehr so im Thema.

    Hier mal eine Frage an die S7 Experten:
    1) Das SPS Program des Ökofen hat wohl eine Passwortschutz, kann man trotzdem die Ein und Ausgänge lesen?

    2) Einbindung an IPS, dies will mir nicht gelingen - gibt es da eine schlauen Tipp?

    Habe mal ein paar Screenshots angehängt.

    Danke
    Bernd
    IPS 5.2, Virtual WIN10 auf QNAP NAS; FHZ1300PC, diverse FS20,FHT80b und HMS Geräte, WMR 88 Wetter, UVR 1611 Heizungssteuerung, EKM 868 Energiezähler; CMI

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    101

    Hallo Bernd ,

    du hast ppi auf usb ,in deinen Einstellungen com 6, das kann eigentlich nicht passen.

    Gruß Michael
    Hardware : VIPA 315 4NE12 128E/176A 8X0-10V / 32x1-Wire 2xPokey56E über ModbusTcp / ProJet Tankanzeige 0-10V
    Server: I7-4770T 32GB RAM ESXI
    Software : VM Windows7 64Bit IPS4.x IPSVIEW

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    74

    Danke für die Anregung.

    Doch das sollte passen, den zum Kabel gibt es einen Treiber für CP 2102 von Silicon labs (USB to UART) der den Comport simuliert.
    1) Habe diesen Treiber auch schon für die Anbindung des IPS-Funksystem- USB-Transceiver 868 im Einsatz (läuft auf hier auf Com5)
    2) habe auch schon einen zweiten Rechner (WIN7) und dort auf COM2 probiert - bekomme dort die selben Fehlermeldungen.

    Gruß
    Bernd
    IPS 5.2, Virtual WIN10 auf QNAP NAS; FHZ1300PC, diverse FS20,FHT80b und HMS Geräte, WMR 88 Wetter, UVR 1611 Heizungssteuerung, EKM 868 Energiezähler; CMI

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Wuppertal, NRW
    Beiträge
    136

    Hallo Bernd,
    ich antworte auf Deine PN einfach mal gleich hier im Thread.

    Leider kann ich Dir mit der 200er S7 nicht wirklich weiterhelfen.
    Steht zwar auf meiner ToDo Liste, auch mal ne 200er anzubinden - aber die ist leider sehr lang.
    Es gibt aber hier im Forum einen Thrad, da hat schonmal jemand eine 200er an IPS angebunden.
    Das war aber, glaub ich, keine 21x sondern eine 22x - also schon etwas aktueller.

    Gruß
    Sascha
    Gruß Sascha

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    A-Steiermark Gleinstätten
    Beiträge
    137

    Hallo Bernd

    Hab auch ne 200 er im Einsatz

    Die Einstellung bei CPU-Rack steht bei mir auf 0

    Gruß
    Bruno

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2008
    Beiträge
    74

    Danke für die Tipps, hat leider noch nicht geholfen (habe mehrere CPU Rack / slot Einstellungen ausprobiert- auch "0"

    Habe gerade heute mal die komplette Librodave runtergeladen und dann das WIN Testprogram testppi -d COM6 gestartet. Wenn ich mir die Testergebnisse anschaue scheint die Kommunikation zwischen PC und SPS via Librodave zu klappen. Vielleicht gibt es doch noch eine kleines Detail / Fehler bei der Einbindung in die IPS Software

    Bei dem Testprogram gibt es keinen Paramenter für CPU Rack oder Slot.

    Der Default wert für MPI lokal = 0 ; Remote: 2 wird bei mir ja auch von STEP7 so erkannt...

    Habe noch mal einen Auszug aus den Testerergebnissen hinzugefügt.

    Gruß
    Bernd
    IPS 5.2, Virtual WIN10 auf QNAP NAS; FHZ1300PC, diverse FS20,FHT80b und HMS Geräte, WMR 88 Wetter, UVR 1611 Heizungssteuerung, EKM 868 Energiezähler; CMI

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,824

    Bug wird im nächsten Update gefixt sein. Die Parität wurde in IPS falsch gesetzt. Die Baudrate muss bei PPI Verbindungen 9600 sein. Bei MPI Verbindungen 38400.

    paresy

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    1

    Standard Passwort S7 200 Ökofen

    Zitat Zitat von BWend Beitrag anzeigen
    Habe nun schon seit einiger Zeit einiges in meinem Haushalt umgestellt auf IP Symcon Steuerung. Der Vorsatz für's neue Jahr war /ist doch auch noch den Pelletkessel Ökofen PE20 - 2005 mit anzuschliessen (auslesen der Parameter)...schliesslich gibt es ja eine Unterstützung für die S7. Ich habe mir nun also ein Schnittstellenkabel PPI auf USB geholt und die Einbindung gestartet.
    Mit der Siemens Step7-Micro/WIN (60 Tage Testversion) bekomme ich eine Anbindung hin, und konnte auch schon die Uhr nachstellen (5 Min in 5 Jahren ist nicht schlecht).
    Meine S5 Erfahrung ist nun schon fast 20 Jahre her, daher bin ich nicht mehr so im Thema.

    Hier mal eine Frage an die S7 Experten:
    1) Das SPS Program des Ökofen hat wohl eine Passwortschutz, kann man trotzdem die Ein und Ausgänge lesen?

    2) Einbindung an IPS, dies will mir nicht gelingen - gibt es da eine schlauen Tipp?

    Habe mal ein paar Screenshots angehängt.

    Danke
    Bernd
    Ja auch ich könnt das Passwort gebrauchen .. Bei mir wird zu wenig Pellets eingeschoben .. Würde gern die Laufzeit des Einschub verlängern...