+ Antworten
Seite 61 von 170 ErsteErste ... 11 51 59 60 61 62 63 71 111 161 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 1696
  1. #601
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Obervogau (Österreich)
    Beiträge
    207

    10 Zeiten: 5 (100,90,75,50,25%) für Runterfahren und 5 für das Hochfahren.

    Der Umfang war auch mein erster Gedanke (ist es auch noch immer). So wie Andreas mit der Stärke der Rolladenlamellen auch beschrieben hat.
    Wegen der Gewichte:
    Während beim Messen der Zeiten hatte ich den Fall (bei mehreren Rolladen) das die Zeiten immer kürzer wurden.
    (Runter, Rauf, Runter, Rauf, etc...)
    Daher meine Vermutung:
    Das Gewicht beeinflusst vielleicht den Motor und die Schmiermittel. Der Motor wird zu heiß.

    Fazit: Es wird wohl eine Verbindung aus beiden Ursachen haben.
    Und die Zeiten sind abhängig von der Stärke der Lamellen (= Umfang) und der Höhe, Breite der Fensterfläche (=Gewicht).

    Gruß
    Günter
    System: IPS v4.0; Win7 SP1; EibPC; EIB/KNX; ELV HM LAN Adapter;
    Sensoren: EIB/KNX; FHT80b;FS20; HM-Wetter;
    PHP-Code:
    //Was nicht passt, wird passend gemacht
    if ($was!=($passt=1)) {$was $passt;} 

  2. #602
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    208

    Standard Variablen umbennen

    Hallo Andreas

    Ich benutze dein Modul ja schon länger. Es macht immer wieder Spaß.
    Ich bin jetzt gerade dabei meine Visu mit Mediola aufzubauen.
    Jetzt wollte ich fragen ob man die Variablen unter der Katergorie Device 1 ...8 umbennen kann.
    Das Problem ist folgendes. Mediola erkennt nur Variablen unterhalb einer Instanz oder im Root Verzeichnis.
    Leider sehe ich nur die Namen der Variablen also 8 mal Position da ich 8 Rollos habe.
    Eine andrere möglichkeit wäre noch anstatt der Katergorie Device 1 eine Dummy Instanz anlegen.
    Ich weiß nur Leider nicht wie das Modul Arbeitet mit den Namen oder mit den IDs.
    Vieleicht könntest Du mir was dazu sagen.

    Mfg Stefan

  3. #603
    Registriert seit
    Aug 2010
    Ort
    Österreich (Korneuburg)
    Beiträge
    4,414

    Ja, habe bei den Devices durchgängig den Ident verwendet, es sollte also kein Problem sein, die Variablen umzubenennen
    Gruß
    Andreas

  4. #604
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Obervogau (Österreich)
    Beiträge
    207

    Standard IPSMessageHandler für IPSShadowing

    Hallo Andreas,
    analog des Example (Ansteuerung deiner Markissen über den IPSMessageHandler) versuche ich meine Rolladen zu steuern.
    Ich vermute mal das über ExecuteButton aus IPSModuleSensor_IPSShadowing.class.php geschaltet wird.

    Ausgangssituation: Schaltwippe
    Unterschied zw. Lange und kurze Bedienung (-> 2 Instanzen)

    __
    Edit: Hab eine Lösung gefunden! -> Ich hab dir eine PN geschickt!
    (Ist eine grundlegende Änderung: muss noch geklärt werden was die Änderung sonst noch beeinflusst.)

    Gruß
    Günter
    Geändert von Spawn (03.03.13 um 13:58 Uhr) Grund: gelöst
    System: IPS v4.0; Win7 SP1; EibPC; EIB/KNX; ELV HM LAN Adapter;
    Sensoren: EIB/KNX; FHT80b;FS20; HM-Wetter;
    PHP-Code:
    //Was nicht passt, wird passend gemacht
    if ($was!=($passt=1)) {$was $passt;} 

  5. #605
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    17

    Question Wendung von Raffstores zu unpräzise / Raumkonfiguration

    Hallo zusammen,

    ich habe das Skript installiert und versuche nun irgendwie einen Raffstore zufriedenstellend zu konfigurieren - leider klappt das nicht so wie ich mir das wünsche. Konkret habe ich drei Probleme: Lamellenwendung bei Raffstores, Ausrichtung von Räumen um Raffstores über den Sonnenstand zu führen und die Raumkonfiguration generell für die Visualisierung...

    Das Wiki ist an dieser Stelle (zumindest für mich) keine Hilfe. Vielleicht suche ich aber auch nicht nach den richtigen Stichworten.

    Nun aber zu meinen Fragen:

    Lamellenwendung:

    Die Angabe der Zeit in den Parametern "c_Property_TimeDimoutUp" bzw. "c_Property_TimeDimoutDown" ist mit der Angabe von glatten Sekunden zu unpräzise...

    Meine Raffstores wenden in etwas weniger als 2 Sekunden (1.8 Sekunden um genau zu sein) komplett. Und ich möchte im Beschattungsmodus eine Wendung von ca. 40 Grad (0.7 / 1.8 Sekunden) und nicht ca. 56 Grad (1.0 /1,8 Sekunden) erreichen. Gibt es da eine andere Möglichkeit?

    Ausrichtung eines Raumes:

    Mir ist auch nicht ganz klar, wie das Programm rausbekommt, in welche Himmelsrichtung eine Fenster ausgerichtet ist. Pro Raum kann ich es nicht konfigurieren. Es gibt teilweise Räume mit Ausrichtung in zwei bis drei Himmelsrichtungen...

    Raumkonfiguration im allgemeinen für die Visualisierung:

    Darüber hinaus frage ich mich, wie ich mit einem vertretbaren Aufwand die Räume konfiguriere, damit diese in der Web-Oberfläche korrekt angezeigt werden (und nicht Zimmer 1, 2 und Markise). Manuelle Anpassung des WebFronts ist ja ein ziemlicher Krampf was die Geschwindigkeit anbelangt - oder muss man da einfach einmal durch?

    Freue mich über jede Hilfe. Besten Dank!

    VG, Christian

  6. #606
    Registriert seit
    Mar 2010
    Ort
    Austria - Korneuburg
    Beiträge
    248

    Standard ...

    Hi Christian,

    bez. Lamellenwendung weiss ich jetzt adhoc auch keine Abhilfe.
    Das ganze ist aber von deiner Ansteuerung abhängig...wenn du das ganze z.b. über KNX Aktoren machst, denen du den Beschattungsstatus explizit mitteilen kannst, könnte man ev. eine eigene property class machen.

    Die Raumausrichtung ist eigentlich einfach zu lösen.
    Du mußt jeden einzelnen Rolladen einrichten, den kannst du dann auch entsprechend ausrichten, da er eindeutig ist.

    Die Raumkonfiguration wird im Config File gemacht, dort kannst du einfach die Raumnamen eintragen.
    Für deinen Fall müsstest du dann quasi für jeden Rolladen einen Raum machen (wegen der Ausrichtung).

    Du kannst aber einzelne Räumen mittels Szenarien ansteuern (1 Szene sind dann z.b. die 3 Rolladen in einem bestimmten Raum).
    Das ganze geht sehr bequem direkt im Webfront.
    Bei mir sieht das so aus:

    Name:  Screen Shot 2013-03-19 at 22.50.22.jpg
Hits: 1949
Größe:  186.6 KBName:  Screen Shot 2013-03-19 at 22.50.22.jpg
Hits: 1949
Größe:  186.6 KB

  7. #607
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    17

    Ich möchte das Thema mit der Lamellenwendung noch einmal aufgreifen...

    Ich habe mich jetzt mit den Scripten auseinander gesetzt und verstehe noch nicht so ganz warum es nicht möglich sein sollte nicht ganzzahlige Positionen anzufahren. Mir meiner bisherigen, selbst definierten Steuerung in HomeMatic-Skripten gibt es.

    Ich habe das Behang und Wendung als Parameter übergeben und daraus die Fahrtenfolge abgeleitet. Zum Beispiel bedeutet 10W40 in meiner alten Logik:
    1.) Behang auf 10% fahren
    2.) Pause einlegen und Zielwert für 40% Lamellenwendung berechnen (hier: 1,8 Sekunden Komplettwendung * 0,4 = 0,72 Sekunden Wendezeit)
    3.) Wendezeit in Delta zur aktuellen Behanghöhe umrechnen (hier: 10% + 0,72 Sekunden Wendezeit / 55 Sekunden Gesamtfahrzeit * 100 = 11,31 %)
    4.) Behang auf 11,31% fahren

    Damit bekam ich in der Vergangenheit jede beliebige Wendung hin. Wenn müsste ich wohl ein Script verändern, um Float-Werte an den Aktor übergeben zu können?

    VG, Christian
    Geändert von Christian79 (22.03.13 um 14:47 Uhr)

  8. #608
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Obervogau (Österreich)
    Beiträge
    207

    Standard Zeiten in IPSShadowing_Configuration

    Hallo Christian!
    hier ein Beispielauszug aus meiner Config (habe aber nur Rolläden)
    PHP-Code:
    c_Property_TimeOpening        => 24,
    c_Property_TimeClosing        => 21.5
    Versuch einfach FLOAT Werte einzugeben.
    In der Übersicht kannst du sehen, dass die Prozentangaben als Dezimalbruchzahlen verarbeitet werden.

    ABER: Die aktuellen Position wird aus der Variablen 'Position' entnommen. --> Die ist eine Integervariable.

    Bei Rolläden macht das nicht so viel aus. Mit der Dezimalzahl wird es nur ein bisschen genauer.
    Ich vermute aber dass bei der Lamellenverstellung ein Problem aufkommt.
    Hier könntest du probieren ein neues Variablenprofil mit FLOAT auf den Positionsvariablen zu hinterlegen.
    Wenn ich den Code richtig gelesen habe, verarbeitet Brownson nur Varianttypes. Das heisst es wird keine Umwandlung des Variablentyps in den Scripts durchgeführt.

    Damit verlierst du aber die Updatekompatibilität.

    Gruß
    Günter
    System: IPS v4.0; Win7 SP1; EibPC; EIB/KNX; ELV HM LAN Adapter;
    Sensoren: EIB/KNX; FHT80b;FS20; HM-Wetter;
    PHP-Code:
    //Was nicht passt, wird passend gemacht
    if ($was!=($passt=1)) {$was $passt;} 

  9. #609
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    17

    Ich habe mal testweise verglichen, ob es einen Unterschied macht ob ich von IPS oder Homematic aus die Lamellen fahre - ganz unabhängig bon IPSShadowing. Sollte ja funktionieren. Dummerweise tut es genau das nicht!

    Folgendes Skript fährt einfach einen Aktor in die gewünschte Position:

    PHP-Code:
    $id_aktor 19917;  //ID es Aktors
    $v_level 0.01// entspricht 1%
    HM_WriteValueFloat($id_aktor"LEVEL" $v_level); 
    Glatte Prozentwerte sollten generell nie ein Problem sein - meine ich... Aber die Lamellenwendung in IPS ist trotzdem völlig willkürlich.
    Mal fährt der Aktor zu weit und mal fährt er zu weniger oder gar nicht. Letzteres passierte mir in meiner eigenen Anwendung immer dann, wenn das Delta zwischen Ist- und Soll-Stellung des Aktors kleiner als 0,5% war. Homematic rundet intern auf halbe Prozente.
    Homematic direkt ausgeführt fährt sauber alles an.

    Irgendwie sehr unbefriedigend.

    An den Laufzeiten der Raffstores kann es nicht liegen. Die habe ich selbstverständlich pro Aktor gemessen.

    Mir scheint auch die Reihenfolge der Fahrten für Raffstores etwas merkwürdig. Warum werden die Positionen alle so umständlich angefahren. Im Prinzip reichen für ein sauberes anfahren der Behanghöhe und Lamellenwendung in jeder gewünschten Höhe drei Zwischenstufen. Das ganze "rauf- und runtergefahre" vom Skript macht mich irgendwie wahnsinnig.
    Geändert von Christian79 (22.03.13 um 18:07 Uhr)

  10. #610
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Obervogau (Österreich)
    Beiträge
    207

    Zitat Zitat von Christian79 Beitrag anzeigen
    Ich habe mal testweise verglichen, ob es einen Unterschied macht ob ich von IPS oder Homematic aus die Lamellen fahre - ganz unabhängig bon IPSShadowing. Sollte ja funktionieren. Dummerweise tut es genau das nicht!
    Damit musst du leben! Der Grund ist im Rohrmotor/Jalousiemotor zu suchen. Das sind im allgemeinen Getriebemotoren. Mit Schrittmotoren könntest du millimetergenau fahren. Die Ansteuerung dafür ist aber nicht mehr wirtschaftlich und wie es mit dem Gewicht vom Behang und dem Drehmoment aussieht, da kann ich auch nur raten. Und fertige Lösungen mit Schrittmotoren gibt es meines Wissens nicht.

    Zitat Zitat von Christian79 Beitrag anzeigen
    Glatte Prozentwerte sollten generell nie ein Problem sein - meine ich... Aber die Lamellenwendung in IPS ist trotzdem völlig willkürlich.
    Mal fährt der Aktor zu weit und mal fährt er zu weniger oder gar nicht. Letzteres passierte mir in meiner eigenen Anwendung immer dann, wenn das Delta zwischen Ist- und Soll-Stellung des Aktors kleiner als 0,5% war. Homematic rundet intern auf halbe Prozente.
    Homematic direkt ausgeführt fährt sauber alles an.
    Siehe oben, geht eben nicht millimetergenau.

    Zitat Zitat von Christian79 Beitrag anzeigen
    Irgendwie sehr unbefriedigend.
    An den Laufzeiten der Raffstores kann es nicht liegen. Die habe ich selbstverständlich pro Aktor gemessen.
    Die Messungen sind eben auch nur relativ. Je genauer die Messung von Endlage zu Endlage desto besser. Ein Fahren von einer Zwischenposition aus, ist trotzdem nicht mehr genau.

    Zitat Zitat von Christian79 Beitrag anzeigen
    Mir scheint auch die Reihenfolge der Fahrten für Raffstores etwas merkwürdig. Warum werden die Positionen alle so umständlich angefahren. Im Prinzip reichen für ein sauberes anfahren der Behanghöhe und Lamellenwendung in jeder gewünschten Höhe drei Zwischenstufen. Das ganze "rauf- und runtergefahre" vom Skript macht mich irgendwie wahnsinnig.
    Normalerweise müsstest du sogar folgendes machen:
    Wenn du aus einer Zwischenpostion aus eine Lamellenverstellung durchführen willst, müsstest du zurück zu einer Endlage fahren und erst dann zur gewünschten Position.
    Bsp: 50% -> 0% -> 75%

    Fazit: Es wird hier keiner eine für dich maßgeschneiderte Lösung anbieten können.
    System: IPS v4.0; Win7 SP1; EibPC; EIB/KNX; ELV HM LAN Adapter;
    Sensoren: EIB/KNX; FHT80b;FS20; HM-Wetter;
    PHP-Code:
    //Was nicht passt, wird passend gemacht
    if ($was!=($passt=1)) {$was $passt;} 

Ähnliche Themen

  1. FS20BS Beschattungssteuerung
    Von MicF im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.01.11, 19:08

Stichworte