+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    32

    Standard Sind Funkprobleme bekannt?

    Hallo,

    ich hätte mal wieder zwei Fragen:

    1. Ich habe im Forum öfter etwas gelesen mit Problemen bzgl. Funkübertragung.
    Da ich auch einen WLAN-Router, Handys u. schnurlose Telefone habe, stellt sich mir natürlich die Frage, ob es Probleme geben kann mit der Funkübertragung - oder sendet IPS in einer anderen Frequenz als z. B. mein WLAN-Router, die Handys u. die schnurlosen Telefone?

    2. In unserem Haus gibt es drei Stockwerke. Da ich nicht glaube, dass die Reichweite bis in den Keller reicht u. ich sicher nicht der einzige bin, der dieses Problem hat, würde mich interessieren wie ihr das gelöst habt ?

    cu
    Chris

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo Chris,

    Zitat Zitat von Softsphere
    Hallo,

    ich hätte mal wieder zwei Fragen:

    1. Ich habe im Forum öfter etwas gelesen mit Problemen bzgl. Funkübertragung.
    Da ich auch einen WLAN-Router, Handys u. schnurlose Telefone habe, stellt sich mir natürlich die Frage, ob es Probleme geben kann mit der Funkübertragung - oder sendet IPS in einer anderen Frequenz als z. B. mein WLAN-Router, die Handys u. die schnurlosen Telefone?
    Die Geraete arbeiten meines Wissens im 2.4 GHz Bereich, die FS20 Komponenten im 868 MHz Bereich. Da ist also kein Problem zu erwarten. Aber Du musst mit Einschraenkungen im FS20 Funkverkehr rechnen, da hier die "Sendezeit" beschraenkt ist. Das heisst, innerhalb einer bestimmten Zeitspanne kann nicht beliebig gefunkt werden. Das hat insbesondere bei einer groesseren Anzahl von FHTs unter Umstaenden Einfluss auf die Steuerung. Schau dazu mal hier.

    2. In unserem Haus gibt es drei Stockwerke. Da ich nicht glaube, dass die Reichweite bis in den Keller reicht u. ich sicher nicht der einzige bin, der dieses Problem hat, würde mich interessieren wie ihr das gelöst habt ?

    cu
    Chris
    Einige haben hierzu die Sendeleistung der FHZ erhoeht. Wie man das hardwaretechnisch machen kann, ist hier zu finden.

    Gruss Torro

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    13

    Hallo,

    ich hatte demletzt ganz extreme Funkprobleme... man konnte nur noch schalten wenn die FHZ weniger als einen halben Meter neben dem Empfänger lag. Später hab ich dann gemerkt dass diese Probleme nur auftreten wenn mein Arbeitsrechner an ist.
    Noch etwas später bin ich drauf gekommen das es an meinen Funkkopfhörern liegt, die sich mit dem Rechner einschalten. Sobald diese an sind geht bei mir nix mehr (und ich benutze die FHZ in nur einem Zimmer).

    Die Kopfhörer senden auf 863-865 MHz, also fast auf der gleichen Frequenz wie die FS20.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Zitat Zitat von Softsphere
    2. In unserem Haus gibt es drei Stockwerke. Da ich nicht glaube, dass die Reichweite bis in den Keller reicht u. ich sicher nicht der einzige bin, der dieses Problem hat, würde mich interessieren wie ihr das gelöst habt ?
    Zunächst funktioniert die Funkübertragung recht problemlos. Man muss nur wissen wo die Natürlichen Grenzen liegen... Du würdes ja auch nicht auf die Idee kommen mit dem Sportwagen im Baumarkt einkaufen zu gehen... Egal mit was du herauskommst, es wird nicht hineinpassen. Er ist einfach nicht dafür gemacht.

    So ist es auch mit der FHZ. Sie läuft gut. In dem Rahmen wofür sie gemacht ist. Sie ist eben nicht dafür gemacht um in "Bunkern" eingesetzt zu werden, und ist auch nicht für den Bedarf von Großgrundbesitzern ausgelegt. Was tun wenns garnicht geht? Es gibt mehrere Ansätze. Bei einigen erlischt die Garantie. Einige sind auch ohne großen Aufwand möglich.

    Wenn du deine FHZ günstig positionieren willst, solltest du sie möglichst hoch im Haus aufhängen. Dabei nicht übersehen, dass du evtl auch mal aus dem keller funken willst um die Heizung zu steuern o.Ä. Dafür kannst du diverse USB-Expander verwenden. Nicht alle funktionieren. Benutz eifach die Forensuche. Auch ein Umbau auf LAN-Anschluss wurde mehrfach ausprobiert und scheint stabile Ergebnisse zu bringen. Neue Ansätze sind der direkte Umbau auf WLAN - Wir dürfen also gespannt sein.


    Toni

  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,337

    IPS kann auch mit mehreren FHZ umgehen. Entweder die werden vernetzt (USB-Lan-Umsetzer, XPORT usw.) oder an einem 2.Rechner (ebenfalls mit IPS, aber funktechnisch besser plaziert) angehangen. Der Empfänger in der FHZ scheint wesentlich besser als der Sender zu sein. Deshalb benutze ich z.B. ein Ezcontrol T10 als "Nachbrenner" für Funkbefehle, in dem ein Script die FS20-Befehle nochmal an die T10 schickt.

    Tommi