+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    2

    Standard HEIMEIER Thermischer Stellantrieb, Regelalgorythmus

    Hallo Zusammen,

    so jetzt geht es auch langsam bei mir los mit dem Umbau und der neuen IPS-Steuerung und schon kommen die ersten Fragen.

    Im Wohnzimmer habe ich 3 Heizkörper, die ich gerne mit einem thermischen Stellantrieb (habe mir mal einen HEIMEIER Evotec bestellt) ansteuern würde -damit es schön lautlos ist.

    Diesen Job soll die FHZ1300 mit Temperatur-Sensor HMS 100 T und Unterputz-Funk-SchalterFS20 SU übernehmen. Zunächst plane ich erstmal einen Temp. Sensor für alle drei Heizkörper.

    Hat jemand mit einer ähnlichen Konstellation schon Erfahrungen. Im Forum habe ich leider nix direkt dazu gefunden.
    Hat jemand vielleicht doch einen Tipp?
    Wie habt ihr den den Regelalgo beschrieben?
    Gibt es vielleicht schon ein kleines PHP Script für die Regelung?

    Danke für die Unterstützung,
    Emma

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Hallo und Herzlich willkommen im IPS-Forum.

    Zwei Dinge:

    1.:
    Du bist dir im klaren, dass die Heimeiers gerne mit nem 230V Kabel gesteuert werden wollen? Du brauchst also Strom in der Nähe des Heizkörpers, den du dann schalten kannst. Hab das nicht so herauslesen können in deinem Post.

    2.:
    Warum willst du 3 mal die Wohnzimmer-Temperatur messen? Glaubst du, dass es an den drei verschiedenen Messstellen unterschiedliche Werte gibt? Du solltest mit einem Sensor die Wohnzimmertemperatur messen. Und dann, wenn die Bedingungen in deinem Script erfüllt sind, die FHZ veranlassen die drei Funkschalter zu betätigen.

    Ansonsten würde ich sagen hört sich das für mich okay an. Das wird so funktionieren.

    Toni
    Geändert von Tonic1024 (24.05.06 um 15:43 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Zitat Zitat von Emma
    Hallo Zusammen,

    so jetzt geht es auch langsam bei mir los mit dem Umbau und der neuen IPS-Steuerung und schon kommen die ersten Fragen.

    Im Wohnzimmer habe ich 3 Heizkörper, die ich gerne mit einem thermischen Stellantrieb (habe mir mal einen HEIMEIER Evotec bestellt) ansteuern würde -damit es schön lautlos ist.

    Diesen Job soll die FHZ1300 mit Temperatur-Sensor HMS 100 T und Unterputz-Funk-SchalterFS20 SU übernehmen. Zunächst plane ich erstmal einen Temp. Sensor für alle drei Heizkörper.

    Hat jemand mit einer ähnlichen Konstellation schon Erfahrungen. Im Forum habe ich leider nix direkt dazu gefunden.
    Hat jemand vielleicht doch einen Tipp?
    Wie habt ihr den den Regelalgo beschrieben?
    Gibt es vielleicht schon ein kleines PHP Script für die Regelung?

    Danke für die Unterstützung,
    Emma
    Nanana, nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen !

    Also so wie du dir das vorstellst, wird es nicht gehen.
    Die FHZ kann nur die Heizkörper direkt ansteuern (oder eher indirekt) über die FHT80b zusammen mit den Stellventilen (finde jetzt nirgends die Bezeichnung.

    In deinem beschriebenen Fall wird es sicherlich schon gehen, ist jedoch am Ziel vorbeigeschossen. Ausserdem brauchst du pro Ventil 2 Schalter, einer für's Schliessen und einer fürs Öffnen. Oder soll es nur voll auf und voll zu sein ? Da gibt es einfachere Wege.
    Im Übrigen weis ich nicht was ihr alle gegen die Stellventile vom FHT80b habt, die letzte Generation (habe noch letzte Woche einen erhalten) sind absolut lautlos ! Ok ok, am Anfang waren sie schön laut, das stimmt schon.

    Ich hatte mal gehört, das es irgendwann mal ein PID Regler-Modul in IPS geben wird, doch mehr weis ich jetzt auch nicht ! Soviel zu dem Thema Algo. Meines Wissens hat hier noch keiner solch ein Algo-Script geschrieben.

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Zitat Zitat von guyabano
    Also so wie du dir das vorstellst, wird es nicht gehen.
    Die FHZ kann nur die Heizkörper direkt ansteuern (oder eher indirekt) über die FHT80b zusammen mit den Stellventilen (finde jetzt nirgends die Bezeichnung.

    In deinem beschriebenen Fall wird es sicherlich schon gehen, ist jedoch am Ziel vorbeigeschossen. Ausserdem brauchst du pro Ventil 2 Schalter, einer für's Schliessen und einer fürs Öffnen. Oder soll es nur voll auf und voll zu sein ?
    Du kennst die Heimeiers nicht wirklich, oder?

    Zitat Zitat von Heimeier
    Heimeier Stellantrieb Emo T, weiss stromlos geschlossen Nc 230V 1831-00.500
    Das bedeutet, wenn du den Strom wegnimmst schließt er. Also reicht ein Schalter.

    Es handelt sich auch nicht wie ich schon so oft gelesen habe um einen Thermostat. Dementsprechend kann man ihn auch nicht auf "4" oder "halb" regeln. Die Steuerung ist ganz simpel. Wenns unter (ich sag einfach mal ne Zahl) 22 Grad sinkt regelt er ganz auf. Dadurch wird es warm. wenn es über 23 Grad steigt regelt er zu - ganz zu. Und das Spiel beginnt von vorn. Dadurch bekommst du diese Zickzack-Graphen, die man hier schon ab und an im Forum gesehen hat.

    Dadurch, dass das Wasser im Heizkörper aber nicht schlagartig Heiss oder Kalt wird ergibt sich durch die natürliche "Trägheit" eine harmonische Regelung. Man muss also nicht befürchten, dass alle 3 Minuten ein heisser Schwall von der Heizung kommt.

    Toni

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Du kennst die Heimeiers nicht wirklich, oder?
    Recht hast du !

    Ich ging davon aus, es ist ein Stellventil das auch mittig gestellt werden kann, falls man den Strom wegnimmt. D.h., es kann nur GANZ AUF oder GANZ ZU sein? hmmm..finde ich nicht sehr vorteilhaft ??

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  6. #6
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Standard Stellventil Regelung

    Hallo,

    ganz einfach geht es (ohne Funk) mit dem hier.

    Gruss Torro

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    2

    Standard Danke für die Infos!

    Mit den 230V war mir schon bewusst, werde ich beim Strom einplanen ;-)

    Ich habe bereits einen FHT80 Stellantrieb zu Testzwecken an einem Heizkörper - der ist zwar nicht laut, aber surrt halt doch und wenn ich mir das im neuen Raum mal 3 vorstelle, dann koennte mich das schon nerven.

    Was mich nur wundert, warum ich gerade den Heimeier-Antrieb im IPS Shop bestellen kann? Gibt es wirlich niemand, der das Ding bisher mal vernünftig mit IPS zum Laufen gebracht hat?

    Torro, danke für den 1-wire Tipp, ist aber im Moment out-of-scope für mich.

    Gruesse
    Emma

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    23,778

    Klar... steiner hat damit sein Büro mal einen ganzen Monat geregelt....

    Das klappt prima... Für den Anfang geht es am einfachsten mit der Methode die Tonic beschrieben hat. ~+/-1°C Abweichung gab es dann glaub ich...

    Irgendwo hatte steiner auch ein PID Regler Script dazu geschrieben... Damit war die Abweichung <0,5°C.... Aber genau kann ich es nicht sagen. Auf jedenfall hat es super geklappt und ich werde zum Winter die Dinger an meine FBH und sonstigen Heizkörper klemmen. Dann sollte auch das PID Regler Modul kommen...

    steiner kann ja Morgen/Freitag nochmal etwas dazu sagen... Zumindest war er recht angetan... auch von der Preis/Leisung

    paresy

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Zitat Zitat von guyabano
    D.h., es kann nur GANZ AUF oder GANZ ZU sein? hmmm..finde ich nicht sehr vorteilhaft ??
    Naja... Ausser, dass das Ding sich st&#228;ndig bewegt, was man nicht mitbekommt, hast du keinen Nachteil davon. Strom nimmt der nicht viel und mechanische abnutzung musst du ansich nicht bef&#252;rchten. H&#246;chstens am Stellantrieb selbst, aber der ist ja daf&#252;r gebaut.

    Wenn du wolltest, dass der Stellantrieb eine Temperatur h&#228;lt, wie es dein Thermostat zu hause macht, so m&#252;sste eine Art Intelligenz drin stecken, die die Temperatur misst (einen Thermostat halt). Bei den FHT steckt ja auch die Intelligenz in dem Ger&#228;t, und der Stellantrieb reagiert dann, wenn der FHT sagt zu kalt, zu warm. Ich nehme mal ganz stark an, dass der dann auch voll auf- und zuregelt. Der einzige Unterschied liegt darin, dass du &#252;ber Kabel anschlie&#223;en kannst/musst. Je nach dem was dir lieber ist.

    Die Regelphase der Heimeiers dauert etwa 2 Minuten von ganz zu bis ganz auf. Wenn die Temperaturabweichung schon innerhalb dieser Zeit korrigiert hat, und dein Abfragezyklus klein genug ist, regelt er auch sofort wieder zu. Und du darfst nicht vergessen, dass wenn der Heizk&#246;rper abgestellt ist, brauchst du auch keine Energie. Wenn du nun deine Raumtemperatur zum Beispiel durch gute Isolation lange halten kannst, wird der Heizk&#246;rper oft ganz abgedreht sein und Energie sparen.

    Und manchmal habe ich bei E*V auch das Gef&#252;hl, das sie *r&#228;usper* unausgereifte Basteleien zum Betatest an ihre Kunden verkaufen.

    Toni
    Geändert von Tonic1024 (26.05.06 um 07:47 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Zitat Zitat von Tonic1024
    Und du darfst nicht vergessen, dass wenn der Heizkörper abgestellt ist, brauchst du auch keine Energie.

    Toni
    Falsche Logik, tut mir leid. Wenn du einen Heizkörper auf Betriebstemperatur hälst, braucht er weniger Energie (global gesehen) als wenn du ihn ständig zufährst. Denn in dem Fall kühlt dein Heizkörper ab, und muss nachher wenn er heizen muss, erst mal so richtig dampf geben. Und da wirst du merken, wie der Kalorien-Messer im Kreis rotieren wird !

    Das habe ich mich erst kürzlich von meinem Heizungsinstallateur belehren lassen müssen.

    Ich hatte auch die glorreiche Idee, meinen Warmwasserspeicher in der Küche nachts abzustellen (per Funksteckdose) da ja eh niemand warmes Wasser brauch um diese Zeit. Doch ich merkte am nächsten Morgen, dass das Gerät in der Kurzen Zeit mehr Strom verbrauchte um das Wasser von 10 auf 75 Grad wieder zu erhitzen, als wenn ich es nachts im Standby-Modus laufen lies. Da waren die Heizperioden viel kürzer.

    Also Summa Sumarum bist du mit der Auf/Zu-Logik im Nachteil


    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02