+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 100
  1. #21
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,269

    Zitat Zitat von schneiderkh
    Da wäre schön, wenn alle Geräte für IPS im Netz "liegen" würden.
    * 1-Wire gibt es Lösungen
    * Für WS2000 gibt es leider keine Lösung
    KHS
    Das mit der WS2000 kann ich nicht so stehen lassen. Man kann den Empfanger-Bausatz problemlos an einen Xport anschliesse, bei mir ist es ein COM2LAN-Baustein.:
    http://www.ipsymcon.de/forum/showpos...0&postcount=10
    Und Schwupp, hat man die Daten im Netz.

    Tommi

  2. #22
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Lüdenscheid - die Stadt des Lichts ;-)
    Beiträge
    268

    Hi pleibling,

    hatte auch schon mal angedacht meinen "Neuen" (kommt nach meinem urlaub in ~10-14 tagen) nebenbei als IPS-Server zu missbrauchen und dort mal ein wenig mehr Media-Services für's Heimnetz zu promoten.
    Da mein Arbeits-PC aber im Arbeitszimmer neben dem Schlafzimmer steht (keine Tür dazwischen, da wir nicht auf Türen stehen ), werde ich aber beim 24/7-Betrieb wahrscheinlich einen drüber kriegen...mal sehn

    Naja, ich werde auf jeden Fall mal antesten, wieviel Strom so ein AMD64 X2 4200+ mit 2GB, 2 SATA, XT1800 und Lüfterbetrieb (bewusst keine Wasserkühlung wegen Zirkulation) so im Normal- und Volllastbetrieb an Strom verbraucht und werde hier berichten (wenn ich dran denke). Nach meinen Schätzungen wird der Normalbetrieb bei 90-100 Watt, die Volllast bei ~200 Watt liegen - also wahrscheinlich nicht gerade das Stromsparwunder !

    Die Ausstattung sollte eigentlich ALLES ermöglichen, woran man heute so in Bezug auf IPS, Multimedia (und zocken ) denken kann/könnte - leider haben die richtig geilen Boards häufig nur noch 2 PCI-Slots frei, im Crossfire-Mode mit 2 Grafikkarten häufig nur noch 1 Slot.

    Ein wenig Bedenken habe ich dabei, einen eigentlich zum zocken ausgelegten PC im Dauerbetrieb laufen zu lassen - mein bisheriger Server ist aus der "Business-Serie" von Fujitsu-Siemens - und die sind bekanntlich mit etwas langlauffreudigeren Komponenten (Netzteil, CPU-Lüfterlager etc.) ausgestattet. Das einzige Prob damit ist der Arbeitsspeicher von 768 MB, an dem sich allein W2K schon reichlich bedient.

    Viele Grüße

    Jörg

  3. #23
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2,623

    klingt interessant. ich denke aber nicht das der bis 200 watt verbrauchen, meiner ist schon nicht gerade ein stromsparwunder , aber der verbrauch auch nur bis zu 120 w. das boad das ich habe hat auch 2 pci-e für vga, aber nicht für sli, sondern für 3 tft und ein beamer. dazu habe ich dann noch 4 pci steckplätze. leider hat das dumme board nur 10/100 mbit, so das ich nur 3 sat karten nutzen kann, da ich wegen der images über lan nicht auf gigabit verzichten möchte.

    ich habe auch einen server (supermicro) mit 2 x 2.6 ghz xeons und 4 gb ram, und 4 s-ata hdd im raid 1. da könnte ich auch die hausautomation drauf machen, aber der rechner mit mce ist zentraler (wegen funk), der server wäre genau am anderen ende der wohnung.

    ausserdem macht die hausautomation mehr sinn auf dem rechner, da da alles andere liegt. auf dem server läuft ein win 2003 server mit virtual server 2005 r2 und auf dem wiederum 6 virtuelle win 2003 server mit exchange 2003, sql 2000, share point portal server 2003, terminalserver und java developer server für einen kollegen sowie eine firewal (astaro security linux 6).

    werde eventuell in der nächsten zeit aktualisieren auf win 2003 server r2 und vista auf dem media rechner. bin mal gespannt wie das mit ips läuft. gibt es da schon test oder erfahrungen?

  4. #24
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    73

    Standard Stromspar-PC im c't-Test

    Hi,

    fyi: c't hat einen "24*7"-PC im aktuellen Heft getestet; klang aber eher enttäuschend.

    Schöne Grüsse,
    Gerd.

  5. #25
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    176

    Hallo!
    Ich habe auch vor aus meinem Haus Optisch & in sachen Komfort etwas zu machen.
    weiß allerdings nicht wie ich mich entscheiden soll!
    Vielleicht erstmal zu dem wes ich habe und dann, was ich möchte:
    Was ich habe ist:

    1x PC im Keller (Windows Media Center System) ist gleichzeitig auch Server für alle Medien und Steuereinheit für IPS "Läuft 24 Std. am Tag"
    -3.2GHz Pentium 4 CPU
    -3x512MB RAM
    -NVidea Geforce 7800 GTX
    (Angeschlossen ist ein 15 Zoller über VGA "Kontrollbildschirm" und ein 42er Plasma)
    -2x250 GB Festplatten
    -2x DVB-T Fernseh Karten
    Netgear W-Lan Router

    1x PC im Arbeitszimmer (1. Stock) (Windows Media Center PC)
    Arbeits und Spiele PC

    1x Pocket PC mit Windows Mobile (Aber leider kein W-Lan, sondern nur Infrarot)

    Nun zu dem was ich möchte:
    Ich habe wie schon erwänt auf dem Mediacenter PC auch IPS am laufen.
    Ich kann auch dank Pleiblings Mediacenter plugin das ganze schon sehr Komfortabel am Fernseher oder am LCD per Fernbedienung bedienen.

    Mein Traum ist es allerdings ein Touch Screen Monitor ca. 15 Zoll im Flur als Zentralen anlaufpunkt an der Wand zu haben.
    An diesem Monitor habe ich aber eigentlich nur vor, mir mit dem IPS Designer eine eigene Schaltfläche zu bauen und zu bedienen.
    (Den Anreiz dazu habt ihr mir übrigens mit euren Beispielen gegeben)

    Nun zu meinem Problem:
    Wie schon gesagt, befindet sich der Server inkl. IPS im Keller.
    Der Touch Screen soll im Flur an die Wand (ca. 10 Meter Luftlinie).
    Also wenn ich das Richtig verlegen will, gehen bestimmt 20 Meter Kabel drauf.

    Aber ich glaube, das 20 Meter schon zuviel für VGA und USB sind oder?

    Ich habe mich natürlich auch nach Alternativen umgesehen.
    -Da gibt es zum einen die Variante mit dem Ausgemustertem PC.
    Aber wer will schon einen alten, lauten, langsamen, PC im Flur stehen haben

    -Dann gibt es die Variante von fmeyerzu Beitrag (Dieses Thema Seite 1)
    Der von Ihm erwähnte Link (http://www.ipc2u.de/) zeigt eine Liste von Panel PCs.
    Soweit ich das verstanden habe ist das unter anderem ein Touch Screen auf einem Vollwertigem PC geschraubt!?! Was Natürlich coll wäre, da ich nur noch einen W-Lan USB anschließen müßte und dann kontakt mit dem Server aufbauen könnte.
    Allerdings auch die teuerste Variante. Geht Preislich erst ab 944 + MWST für einen 15 Zoller los Was natürlich schon häftig ist http://www.ipc2u.de/catalog/W/WN/28785.html

    Oder Variante Nr.3 (Favorit)
    Habe schon einige male von einem SIMPAD mit W-Lan gelesen.
    Das wäre glaube ich in meinem Fall die klügste anschaffung oder zumindest di ünstigste, oder was meint ihr?

    Wie habt ihr das gemacht? Habt ihr alle euren PC neben dem Touch stehen?
    Wäre sehr dankbar über eure Nachrichten, denn ich weiß echt nicht wie ich das auf die beine stellen soll. (Will doch umbedingt TOUCHEN)

    Gruß
    Xanon

  6. #26
    Registriert seit
    Nov 2006
    Beiträge
    176

    Nochmal ich!
    Habe jetzt mal bei E-Bay vorbei geschaut und gesehen, das diese Simpads ja echt nicht teuer sind.
    Habe aber auch Hier im Forum gelesen, das die eine oder ander W-Lan karte wohl Probleme bereitet.
    Zusätzlich habe ich wohl zwei verschiedene Simpads gefunden (CL4 & SL4)
    Gibt es da große unterschiede?
    Wenn ich mir das jetzt richtig vorstelle, kann ich doch wenn ich eine W-Lan karte in dem ding habe, eine Verbindung mit meinem MCE Rechner "Server" herstellen und dann ganz normal bedienen, oder geht das nicht?

    Muß man beim Kauf etwas beachten (Hardware, Software, Ausstattung)
    Wäre über jeden Tipp dankbar. Nicht das ich mir soetwas zu lege und ihr erzählt mir danach "Mensch Xanon, warum hast du denn nicht gefragt? Fragst doch sonst auch fegen jedem kram"
    Gruß
    Xanon

  7. #27
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1,286

    hallo xanon!
    ich habe mir vor einer weile einen 12" touchscreen gekauft. die größe ist ja nicht der wichtigste faktor. mein server steht im büro und das panel soll in den flur. ich habe eigentlich das gleiche problem, wie du auch.
    ich möchte einfach "nur" das panel in den flur. ich habe das ganze bisher per 10m vga kabel erledigt. das reicht gerade so und die qualität des bildes ist noch vertretbar. danach geht es wohl nicht mehr wirklich gut (habs nicht probiert).
    wenn man das ganze per usb erledigen will, braucht man zusätzlich eine usb-grafikkarte. das soll auch gehen aber die usb-box kostent gleich wieder 60€. und mit der länge des kabels wirds auch eng.

    die sache mit dem simpad ist eine tolle idee. aber eigentlich schon wieder viel mehr, als nur ein toruchscreen. die cl4 kann man nicht wirklich gut verwenden. die sl4 sind klasse aber es ist eine menge arbeit, das ans laufen zu bekommen. die simpdas sind ja nicht mehr ganz neu und nicht alle wlan karten laufen und treiber sind schwer zu bekommen. im grunde ist es ja auch ein eigener pc im flur.

    bei der toruchscreen im flur am vga kabel hat man aber auch noch das problem, dass man dann nur einen bildschirm am server hat. auch der muss ja mal bedient werden. das problem habe ich auch.

    happy day, frank
    IP-Symcon V1 + EnOcean + Sonos + 1-Wire + FS20 + ELO Touch + IRTrans + Apple TV + Raspberry + eKey

  8. #28
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Krostitz
    Beiträge
    271

    Hallo Xanon,

    ja, die SimPads sehen schon toll aus . Ich hatte mir vor ca. zwei Jahren mal einen CL4 zugelegt. War ein Fehlkauf, da dieser nur eine DECT-Schnitstelle besitzt und eine Internetverbindung nur darüber aufbauen kann. PCMCIA-Slot fehlt vollständig. Ich glaube man kann den nachrüsten. Aber das war mir zu viel Arbeit, so dass ich das Teil wieder zurückschickte.

    Der SL4 ist also der Richtige, am Besten gleich mit WLAN-Karte. Wird bei EBay ab und zu angeboten. Aber ich glaube da kommste nicht unter 250 Euronen ran. Außerdem kannst Du auf dem SimPad meines Wissens nur PDA-Software installieren. Da wirst Du mit dem Designer Probleme bekommen.
    Viele Grüße
    norman

  9. #29
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Dingelstädt/ Eichsfeld
    Beiträge
    615

    Moment...

    auf dem SL4 muss der Designer ja auch nicht laufen. Alle, die es betreiben nutzen sicherlich die Möglichkeit eine Remote Desktop Verbindung zum IPS-Server (oder dem Rechner auf dem der Designer läuft) aufzubauen. Das funktioniert hervorragend...

    Was nicht passt wird passend gemacht!

  10. #30
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    168

    Mein IPS läuft auf einem Via Epia CN13000 Board, zusammen mit einigen anderen Utilities, die 24 Stunden pro Tag aktiv sind. Fax, Biet-O-Matic, Anrufmonitor, DynDNS-Updater.

    Der Stromverbrauch dieser Kiste inklusive FHZ1300 liegt bei schlappen 20 Watt. Die Rechenleistung ist mehr als ausreichend. Das Mainboard ist in einem Cubid 3688 Gehäuse untergebracht und lässt sich zur Not im Bücherregal verstecken.
    FHZ 1300PC
    8x FHT80b plus Stellantriebe und Fensterkontakte
    4x HMS100TF, 8x HMS100T
    2x HMS100RM
    Via Epia CN13000 (1,3GHz, 512MB, SATA 60GB)

Ähnliche Themen

  1. USV... leise und IPS fähig
    Von roadsterhh im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.09, 20:51
  2. Beamer - IPS und leise
    Von Torro im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.12.05, 16:07