+ Antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,222

    Lightbulb DigitalStrom Review

    Hallo

    Es hat sehr lange gedauert, aber endlich sind die Meter, Klemmen und der Server auf meinem Schreibtisch gelandet und seit einer Weile auch für alle, die eine Schulung gemacht haben, käuflich zu erwerben. Alle, die DigitalStrom nicht kennen, können bei uns im Forum mal suchen welche Gerüchte es Jahrelang gab und im Katalog genau sehen, was nun letztendlich daraus geworden ist: http://www.aizo.com/de/produkte/docu...aleVersion.pdf

    Die Auswahl an verfügbaren Komponenten ist noch nicht allumfassend, wird aber für meine Bedürfnisse mit den zum Ende des Jahren verfügbaren Rolladenklemmen vollkommen ausreichend sein. Den Rest kann man sich ja dank IP-Symcon passend hinzufügen.

    Für den Betrieb braucht Ihr im Prinzip einen dS Meter, eine Klemme und einen dS Server mit dem IP-Symcon kommunizieren kann. Es geht fürs erste auch ohne Server, aber dann bleiben die interessanten Dinge außen vor... Und wenn wir ehrlich sind... die wollen wir haben. Licht schalten geht auch ohne diese Technik!

    Der Aufbau und das Anschließen sind recht einfach. Die Klemmen sind im Vergleich zu anderen Dimmern klein, und die Tastereingänge an den Klemmen sind eine schöne Sache. Die Idee mit den Schnurdimmer ist auf jeden Fall etwas, das andere Hersteller nicht haben. Die Tatsache, dass alles über das Stromnetz geht, macht es perfekt, wenn man eine vorhandene Installation umrüsten will, aber keine Kabel verlegen kann oder Funk nicht funktioniert (http://www.ip-symcon.de/forum/f25/fs20-lte-14046/) Die technischen Hintergründe will ich hier nicht erklären. Wichtig ist, dass es bis jetzt einwandfrei funktioniert.

    Schön ist die Konfiguration über den dS Server, der eine Weboberfläche bietet und über den man die einzelnen Gerät, Szenen und Räume verwalten kann. Was damit alles im Details möglich ist, habe ich noch nicht erörtert. Es sieht auf jeden Fall nach einer Menge aus. Und somit ist die notwendige Schulung eine gute Grundlage nach der man sofort loslegen kann. Durch das verfügbare System-Update gibt es auch immer wieder neue Features und wem das nicht genug ist, kann direkt bei der Entwicklung mitmachen. (digitalStrom server)

    Der interessante Part ist natürlich, welche Unzulänglichkeiten das System hat bzw. was andere Systeme besser können. Wenn wir uns die Kosten anschauen, so sind die Kosten für ein Starterset nicht gerade günstig. Nach jedem Sicherungsautomaten muss ein dSM angeschlossen werden, was bei einem größeren Haus die Fixkosten dafür in die Höhe treiben kann. Der einzige Vorteil hierbei ist, dass jeder dSM den Stromverbrauch messen kann. Die Klemmen ansich sind Preislich vergleichbar mit den Preisen für Funkkomponenten (z.B. EnOcean/Moeller).

    Zwei Dinge die mir persönlich nicht allzu sehr gefallen sind die Reaktionszeiten der Taster und die Tatsache, dass die Klemmen leicht brummen. Da Brummen eine sehr subjektive Eigenschaft ist und ich mich auf diesem Punkt als empfindlich bezeichnen würde, ist dieses "Problem" für viele vielleicht gar nicht relevant. Die Zeit vom Tastendruck bis zum Anschalten der Lampe beträgt 0,7 Sekunden, was für meinen Geschmack zu viel ist. Aber auch hier muss jeder selber entscheiden, was zu viel und was im Rahmen ist. Durch eine Software-Einstellung kann diese Zeit auf 0,5 Sekunden gesenkt werden, wodurch aber erweiterte Funktionen am Taster nicht mehr Verfügbar sind. Für mich ist die Reaktionszeit damit in einem Rahmen, an den ich mich gewöhnen könnte. Das Schalten aus IP-Symcon heraus geht dafür sehr schnell und ist kaum merkbar.

    Fazit: Es ist ein innovatives System, welches für mich besonders durch den offen gestalteten dSS viele Möglichkeiten bietet und auch zukunftssicher gestaltet ist (Hat ja auch lange genug gedauert!).

    Falls es Fragen gibt, immer her damit. Ich sehe dann mal, was sich machen lässt.
    Geändert von paresy (23.11.11 um 15:21 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    139

    Sehr schöner Review. Vielen Dank dafür.

    Wo kann man denn jetzt solche Teile kaufen?
    Aktoren: 7 HM Stellantriebe, 5 HM Raumthermostate, 5 HM Jalousieaktor, 3 HM Fenster-/Tür-Drehgriffkontakte, 2 HM Tür-/Fensterkontakt, 3 HM Rauchmelder
    Server: HP Proliant N36L Microserver; Steuerung: Acer A500, Galaxy S i9000

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Degmarn (BaWü)
    Beiträge
    549

    Zitat Zitat von hsgev Beitrag anzeigen
    Sehr schöner Review. Vielen Dank dafür.

    Wo kann man denn jetzt solche Teile kaufen?
    Es gibt hier im Forum einige, über die du DS beziehen kannst.
    Ich kaufe meine Sachen u.a. bei Timo.
    Mit ihm war ich auch auf der Schulung.

    Jens

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Degmarn (BaWü)
    Beiträge
    549

    Hallo Paresy,

    Wenn ich dich richtig verstehe, wird eine Verbindung mit IPS wenn sie kommt, über den DS-Server laufen.
    Ich hatte mich mit dem Kauf noch zurück gehalten.

    Zukunftssicher sehe ich das System auch, vorallem, weil sich die Klemmen auch mit neuer Firmware bespielen lassen sollen.

    Die Art und der Aufbau des Systems finde ich auch eigentlich ganz innovative,
    allerdings noch nicht konsequent umgesetzt.
    So sind z.B. die Dimmer in den Klemmen derzeit auf 150W ausgelegt, was für ein zeitgemäßes Leuchtmittel ( LED) ja locker ausreicht.
    Leider lassen sich die ersten dimmbaren LED-Leuchten nur mit Phasenanschnittsdimmern dimmen.
    In den Klemmen stecken aber Phasenabschnittsdimmer.
    Wir werden sehen, ob dieses Problem evtl. über eine andere Firmware beseitigt werden kann.
    Also, es bleibt spannend!

    Jens

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    313

    Der PDF-Katalog ist interessant. Bin gespannt, wie sich das entwickelt.
    Grüße,
    Neon

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    Degmarn (BaWü)
    Beiträge
    549

    Standard Reaktionszeit DS

    Paresy,
    Hast du diese Zeit auch, wenn du am Lokaleingang der Klemme tastest?

    Jens

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,222

    Gerade dann habe ich diese Zeiten. Über den dSS einzelne Geräte schalten geht schneller.

    paresy

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    238

    Falls es Fragen gibt, immer her damit. Ich sehe dann mal, was sich machen lässt.
    Ein paar hätte ich:
    - laut Prospekt ist der dSS ein Linux-Server. Wie "offen" ist der? Shell-Zugang? Sprich erweiterbar oder nur Marketing-Phrase?

    - Standbyverbräuche der einzelnen Komponenten?

    Gruss
    Chris

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,222

    - laut Prospekt ist der dSS ein Linux-Server. Wie "offen" ist der? Shell-Zugang? Sprich erweiterbar oder nur Marketing-Phrase?
    Du kannst SSH per Adminpanel aktivieren. Ein Klick, Übernehmen und dann einfach einloggen. Fertig.

    Standbyverbräuche der einzelnen Komponenten?
    Stromverbrauch unter 0.3W - laut http://www.connected-living.org/file..._Brochuere.pdf

    paresy

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2010
    Beiträge
    276

    Hallo paresy,
    vielen Dank für Dein Review. Auch ich verfolge die Thematik um DS schon eine Weile, was mir im aktuellen Produkkatalog z.B. von Aizo auffällt ist die Tatsache, dass bezüglich Sensorik außer bei den Heizungskomponenten noch nicht viel dabei ist. Gerade im Bereich der Rolladen-/Jalousiesteuerung macht z.B. ein Lichtsensor Sinn..weiterhin wären universelle Temperatur-/Dämmerungs-(Licht-) und Feuchtigkeitssensoren echt wünschenswert. Hast Du evtl. Informationen, ob so etwas angedacht ist bzw. vorbereitet wird? Auf den einschlägigen Seiten findet man dazu einfach nix...
    Ansonsten wart ich auch noch darauf, dass die Bausteine direkt evtl. auch ohne ds Server in IPS eingebunden werden können
    MfG, kabo63.
    IP-Symcon 4.2(stable); Webfronts in IE11, M-Bus Zählersystem; Z-Wave, Enocean; Windows+IPad-Clients zur Visu
    Chenbro RM22300, XEON E3 1220L, 8GB-DDR3 RAM, SUPERMICRO X9SCL-F, Systemplatte WD Red 1TB + 4TB WD Red Datenspeicher+ 6TB WD Red Backupspeicher, Fortron FSP250-60PFK Gold, Windows Server 2016, 26W IDLE-Verbrauch

Ähnliche Themen

  1. digitalSTROM
    Von UVoigi im Forum digitalSTROM
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 05.03.12, 13:11
  2. digitalSTROM
    Von Retiarius im Forum digitalSTROM
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 30.05.11, 22:00
  3. Digitalstrom
    Von jwka im Forum digitalSTROM
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.06.10, 10:37
  4. Digitalstrom....September????
    Von kadorf im Forum digitalSTROM
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.04.10, 14:55
  5. BigBrotherAwards für digitalSTROM
    Von Silvia im Forum digitalSTROM
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.08, 13:57