+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,226

    Zitat Zitat von herbertf Beitrag anzeigen
    Hallo Torsten,

    genau richtig erkannt, all diese Lösungen beheben das Problem.
    Ich möchte nur gern "SCHNELL" zu einer Lösung kommen können in dem ich diese MELDUNG auswerten kann.
    Ich suche einen Weg die MELDUNG als Trigger zu nutzen.
    Ich verstehe wirklich nicht was dagegen spricht, den von mir vorgeschlagenen Weg über das Event Control zu gehen... schneller und einfacher geht es eigentlich nicht. De facto ist das genau was du machen willst: Auf das Ereignis, dass die Instanz einen Fehlerstatus einnimmt, zu reagieren.

    Warum du nun unbedingt den Umweg über eine Textmeldung nehmen willst, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Schneller oder einfacher wird es dadurch jedenfalls nicht.
    LCN für alles fixe | HM für alles bewegliche | Lötkolben für alles, was es nicht gibt
    "Der RGB-Streifen ist das Arschgeweih der Home Automation."

  2. #12
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,338

    Er kann sich ja seine Textmeldung in dem Eventscript ausgeben lassen, das Logfile regelmäßig pollen und dann die gewünschte Aktion ausführen. Sinn macht das zwar überhaupt nicht, macht ggfls auch den PC zu, aber übt beim programmieren.

    Tommi

  3. #13
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1,342

    Zitat Zitat von GGGss Beitrag anzeigen
    Gab's es da fruher nicht was wie ein "watchdog" ?? (IPS 1.0)
    Auch richtig! Hatte ich auch schon ausprobiert, leider war das scheinbar out of spec bei meiner W2008-Hyper-V Lösung - für mich zu risikobehaftet. Da erscheint mir meine Überwachung der Temperaturänderungen wesentlich zuverlässiger. Nur habe ich da halt einen gewissen "Toleranzzeitraum", bei mir 15Minuten.
    Wenn ich nun die VORHANDENE MELDUNG im IPS "[FHZ1x00PC] = Write function failed (win error code: 5)" auswerten könnte, kann ich im OPTIMALFALL 14:59 Minuten gewinnen.

    Zitat Zitat von sokkederheld Beitrag anzeigen
    Ich verstehe wirklich nicht was dagegen spricht, den von mir vorgeschlagenen Weg über das Event Control zu gehen... schneller und einfacher geht es eigentlich nicht. De facto ist das genau was du machen willst: Auf das Ereignis, dass die Instanz einen Fehlerstatus einnimmt, zu reagieren.

    Warum du nun unbedingt den Umweg über eine Textmeldung nehmen willst, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Schneller oder einfacher wird es dadurch jedenfalls nicht.
    Hallo Sokkederheld:

    Wenn Deine Lösung funktioniert wäre das ja fast zu einfach. Bei meinen, zugegebenermaßen schon etwas zurückliegenden Beobachtungen, hat die INSTANZ keinen Fehler gemeldet.

    Ich werde aber jetzt auf alle Fälle Deinen Vorschlag umsetzen.

    Zitat Zitat von sokkederheld Beitrag anzeigen
    Ich verstehe wirklich nicht was dagegen spricht, den von mir vorgeschlagenen Weg über das Event Control zu gehen... schneller und einfacher geht es eigentlich nicht. De facto ist das genau was du machen willst: Auf das Ereignis, dass die Instanz einen Fehlerstatus einnimmt, zu reagieren.

    Warum du nun unbedingt den Umweg über eine Textmeldung nehmen willst, ist mir ehrlich gesagt schleierhaft. Schneller oder einfacher wird es dadurch jedenfalls nicht.

    Hallo Sokkederheld und Tommi,

    vielen Dank für Eure Bemühungen.

    Meine Erinnerungen haben mich aber leider nicht getäuscht.

    Die Splitter Instanz FHZ1x00PC ändert nicht Ihren Status und kann (jedenfalls von mir) somit nicht überwacht werden, bei Fehler "[FHZ1x00PC] = Write function failed (win error code: 5)".

    Hoffentlich gibt es einen Trick, den ich noch nicht kenne.
    Geändert von Ferengi-Master (10.03.12 um 14:23 Uhr) Grund: Multipost !

  4. #14
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,226

    Wenn die Instanz einen Fehler hat (so dass sie nicht mehr funtkioniert), aber den entsprechenden Status nicht einnimmt, wäre das dann m.E. ein Fall für eine Bugmeldung.
    LCN für alles fixe | HM für alles bewegliche | Lötkolben für alles, was es nicht gibt
    "Der RGB-Streifen ist das Arschgeweih der Home Automation."

  5. #15
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    1,342

    Zitat Zitat von sokkederheld Beitrag anzeigen
    Wenn die Instanz einen Fehler hat (so dass sie nicht mehr funtkioniert), aber den entsprechenden Status nicht einnimmt, wäre das dann m.E. ein Fall für eine Bugmeldung.
    Hallo Sokkederheld,

    ich habe mal eine Mail an IPSYMCON gesandt - mal sehen ob ich eine Rückinfo bekomme.

  6. #16
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Die Idee mit den Events und dem überwachten Instanz-Status ist gut, aber was haltet ihr davon, noch eine Stufe früher den Fehler abzufangen?:

    Eigentlich sollten doch alle Wert-und-Aktion-Schreibe-Befehle an die Module einen boolschen Status zurückliefern, der z.B. genutzt werden könnte, eine globale Fehlerstatus-Variable zu setzen, die wiederum einen Watchdog-Prozess triggert. Das dürfte doch noch schneller sein aber zumindest immer gleich schnell, weil vom gleichen IPS-internen Ereignis getriggert und geht nicht erst lange übers (evtl. erst verzögert geschriebenes wenn nicht sogar deaktivierte) Log. Leider kenne ich den ursprünglichen Befehl nicht, der zu der eingangs im Thread benannten Fehlermeldung führte. Könnt ihr den bitte mal nennen?

    Sicher kann man damit nicht alle Fehler an FHZs abzufangen. Ich habe z.B. so ein- bis zweimal im Monat einen FHZ-Fehler "der höheren Art", wo es im IPS gar kein Log o.ä. gibt. Der wirkt sich so aus, dass die Dinger in Richtung IPS zwar "ganz normal" erscheinen, in Wirklichkeit aber nichts mehr funktechnisch tun. Einmal Strom ab- und wieder anschalten und schon gehts wieder. (z.B. per Homematic-Funksteckdose, getriggert über Timeout des letzten Empfangszeitpunktes eines per FHZ empfangenen Sensorwertes). Auch ein schöner Fall für einen Watchdog-Prozess, aber eben eine andere Fehlerklasse.

    Dieser Nicht-Funk-Fehler treten übrigens an allen auf LAN umgebauten FHZs auf. (Xircom-Adapter). Per Ping sind sie auch im Fehlerfall konstant weiter erreichbar, nur wirken eben nicht funktechnisch auf ihre Aktoren, was leider den IP-Watchdog-Prozess als Fehleranalysator ausschließt.

    Gruß Gerd
    Geändert von gwanjek (26.03.12 um 09:46 Uhr)
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  7. #17
    Registriert seit
    Dec 2007
    Ort
    Nienburg (Weser)
    Beiträge
    1,337

    Das hier sollte in diesem Fall doch auch funkionieren, oder??

    http://www.ip-symcon.de/forum/77351-post3.html

    http://www.ip-symcon.de/forum/77404-post4.html


    Gruß
    Jens
    _________
    IPS Unlimited unter WHS2011 auf HP N40L
    Wago 750 System, Homematic, 1-Wire,
    Squeezebox, Fritzbox, Dreambox, Instar Cams

Ähnliche Themen

  1. IPS stürzt ständig ab
    Von Die Neuendorfer im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.10, 19:34
  2. Newbie hat eine Frage! Mail per IPS?
    Von Xanon im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.10.10, 18:40
  3. Velleman USB Board - IPS "übersieht" Impulse
    Von UweP im Forum Haustechnik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.12.07, 12:22
  4. Script nach Starten von IPS triggern?
    Von andrge im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.07, 11:09
  5. Fernbedienung und IPS: Wie kann ich beides zur Steuerung verwenden?
    Von Budgreg im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.11.06, 09:11