+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Standard Sensor für Widerstandsmessung?

    Hallo,
    hat irgendwer schonmal mit den für IPS üblichen Sensoren eine Widerstandsmessung realisiert? Erfahrungen? Welche Sensoren? Vielleicht umgebaute Wasser- oder HMS100-T-Melder? Oder Homematic? Oder...?

    Zielstellung geht in Richtung längerfristiges Beobachten, aufzeichnen, Diagramm usw., Messobjekte: Pflanzen

    Btw: Spannungsteilerregel, Ohmsches Gesetz usw. sind mir bekannt, auch was Shunts sind etc.

    Danke und Gruß
    Gerd
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,927

    Hmm, um dir einen ernsthaften Tip geben zu können solltest schon sagen was du genau messen willst.
    lt. der etwas kryptischen Beschreibung vermute ich mal es geht um Bodenfeuchte.

    Nun dazu mußt du beachten das nicht die Messung ansich, sondern die Interpretiertung des Ergebnisses der Knackpunkt sind.
    Für Langzeitmessung sind auch noch Betrachtungen über Langzeitstabilität und Kalibrierung von Nöten.

    Für die (vermutete Bodenfeuchte) mußt dir eher über die verwendeten Elektroden (Oxydation/elektrochemische Spannungsreihe) Gedanken machen als über einen Spannungsteiler.
    Eine ordentliche Messung würde ich auch eher über Wechselspannung welche nur in definieren Intervallen aufgebracht wird machen.
    Für diese Anwendung mit Gleichspannung zu arbeiten ist nicht zielführend.

    also: sag was du dir warum und mit welcher Genauigkeit Vorstellst, dann kann man dir etwas empfehlen.

    gruß
    bb
    - welcher sein Brötchen mit industrieller Messtechnik verdient

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Das ist mir alles klar. Bin selber vom Fach.

    Ich will keinen neuen speziellen Sensor entwickeln, sondern mir fiel auf, dass es eigentlich unter den gängigen Sensoren nicht wirklich welche gibt, die man quick and dirty mit Spannungsteilern usw. quasi beliebig anpassen könnte. Also eher ne analoge Spannungsmessung.

    Für Bodenfeuchte würde ich übrigens mal den neuen kapazitiven FS20-Bodenfeuchtesensor ausprobieren. Kommt schließlich nicht auf hochpräzise Kurzzeitergebnisse an. Aber zumindest für Aussenwerte dürften aus Temperatur und Feuchte errechnete Evapofaktoren fast immer hinreichend und noch erheblich kostengünstiger sein. Da reicht dann ein HMS100TF o.ä.

    Die Fragestellung kam übrigens auf, als meine Holde mich fragte, ob ich ihr nicht mal was bauen könnte, womit man Blattwiderstände an Pflanzen messen könnte. Sie hätte da was gelesen und würde das gern mal ausprobieren...

    Womit könnte man nun einfach und ohne dicke Investitionen mal eben Analogwerte in IPS einlesen? Oder gibt es einen Tipp für ein einfaches preiswertes Multimeter mit V24 o.ä?

    Sent from unterwegs using mein Telefon.
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  4. #4
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Flensburg
    Beiträge
    382

    Huhu,
    hier ist das was Du suchst
    --
    HMW-IO12-SW14-DR
    6 Analoge Eingänge (0-10V, 10 Bit Auflösung)
    --
    LG
    //Sven

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Klingt gut. Danke!

    Prinzipiell zumindest. Aber ohne CCU (habe nur LAN-Adapter) und ohne Kabel bis zum Schaltschrank ziehen zu müssen (Bussystem, Hutschienengehäuse) nicht wirklich praktisch an Pflanzen einsetzbar, oder?

    Was kleines leichtes dezentrales, also sicher per Funk wäre wohl besser. Werde morgen nochmal googeln.

    Sent from unterwegs using mein Telefon.
    Geändert von gwanjek (22.03.12 um 00:19 Uhr)
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,927

    Nunja, preislich ungeschlagen ist sicher 1Wire DS2450: 4x 16Bit AD Converter

    gruß
    bb

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Standard Ansatz: Multimeter mit Schnittstelle für unter 10€

    Das hier ("Multimeter mit serieller Schnittstelle für unter 10€") finde ich aber auch recht interessant.

    Zwar ist der dort verwendete "Sensor mit Batteriehalter" seit 2009 nun offenbar um 1 € teurer geworden, aber ein komplettes einfaches Multimeter für unter 5 € als Basisgerät ist doch ein lohnenswerter Ansatz, oder?

    Allerdings gefällt mir an der Anleitung für die serielle Schnittstelle zwar der technische Ansatz zum Abgriff der Daten, aber nicht so ganz die USB- und C-Lastigkeit. Wenn dort dagegen z.B. ein XBee werkeln würde, der die Schachtel gleich per Funk mit IPS verheiraten könnte... Der Platz im Gehäuse bei entferntem Dislay könnte dazu reichen. Und aus dem Roomba-Projekt liegen doch zumindest schon mal XBee-seitige Erfahrungen vor...

    Leider bin ich hardwaretechnisch etwas weit weg von der Problematik, auch was Zeit und Messtechnik usw. angeht. Aber vielleicht wäre das ja ein Ansatz für die Bastler hier?

    Eine kleine preiswerte universelle Schachtel, sogar mit Messbereichsauswahl-Schalter und Batteriehalter, direkt per Funk mit IPS verbindbar, mit Buchsen für Anschlüsse vor Ort, geeignet für R-, U-, I-Messungen usw., das wär doch was, oder? Davon würde ich sofort (einige) kaufen.

    @mst:
    oder als Ergänzung zum IPS-Sensor-Programm?

    Was haltet ihr davon?

    Gruß Gerd
    Geändert von Raketenschnecke (22.03.12 um 11:56 Uhr) Grund: Link entfernt, unerlaubte Werbung
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen