+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Question Wunsch nach besserer Datenbank - Anbindung

    sicher ist das ein interessanter Ansatz, um Zustandsdaten-Stacks abzufragen. Aber in der Praxis wird er sich (außer es liegen nur einige wenige Werte vor) sehr schnell leider als unbrauchbar erweisen. Sicher mag das für die beschriebene Anwendung mit den paar Records dort reichen, aber die Aufgabe ist an ganz anderen Stellen noch sehr viel sinnvoller anwendbar.

    Was mich gravierend daran stört ist, dass es an der falschen Stelle, eine Ebene zu spät, ansetzt. So etwas ist ureigenstes "Kerngeschäft" eines Datenbanksystems selbst. Hier werden jedoch erstmal alle Daten ausgelesen, um sie dann DB-extern auszuwerten. Dabei werden dann wieder fast alle Werte letztlich weggeworfen, wenn z.B. nur nach dem "neuesten im Zeitraum" gesucht wird. Das hat bei für DB normalen Größenordnungen fatale und völlig unnötige Laufzeitverzögerungen zur Folge. In SQL wäre das dagegen ein Einzeiler.

    Weiterhin kommt hinzu, dass bei mehreren zeitgleichen RW-Prozessen überschneidende Effekte passieren werden, noch dazu bei solch stochastisch-eventgetriggerten Systemen wie es unser die reale Welt abbildendes IPS nun mal (zum Glück) ist. Durch das beschriebene Prinzip wäre hier aber die resultierende Datengüte sofort hinfällig.

    Soetwas durch eingebaute Lock-Mechanismen intelligent zu handhaben, ist ebenfalls ureigenste Aufgabe eines DB-Systems selbst und sollte tunlichst dort verbleiben und genutzt werden, es sei denn, mann möchte das nochmal und hier dann auch noch 2 zeitgleich beteiligte Systeme/Ebenen beachtend (DB und PHP) neu aufbauen, was dagegen in Datenbanken über Jahrzehnte entwickelt und weltweit erprobt wurde.

    Bleibt die Frage: Wie kann ich eigene Business Logic Layer in Form eigenen SQL-Codes zumindest in die Abfrage (besser: vollumfänglich, also inkl. Nutzbarkeit eigener SQL-Procedures, -Functions, -Triggers, -Views, -Typen usw.) der vorhandenen DB einbringen, oder muß ich die vorhandene DB-Schnittstelle mangels dessen leider auch weiter als nicht wirklich nutzbar (außer für ein paar eingebaute fest verdrahtete Visualisierungen) einstufen und mir weiterhin eigene DB-Schnittstellen zu eigenen daneben liegenden Datenbanken (aus)bauen?

    Ich hatte eigentlich gehofft, dass sich da mitlerweile einiges getan hätte. Leider finde ich aber außer diesem Thread nichts in der Suche und gar nichts dazu in der Doku.

    Vieleicht wäre dazu auch mal eine strategische Aussage aus der Chefetage möglich? Nur, damit man weiß, woran man ist und wo ansonsten eigene (Weiter)Entwicklungen angebracht sind.

    Danke, Gerd
    Geändert von gwanjek (26.05.12 um 15:34 Uhr)
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2010
    Ort
    HH
    Beiträge
    4,613

    Hallo Gerd,

    ausser "Genörgel" verstehe ich nur Bahnhof. Da Dein ephisch breit angelegter Text zu theoretischen Fragen im Umgang mit DB-Daten fast 2 Jahre nach Lösung der Eingangsfrage durch den Threadersteller erfolgt, antworte ich einfach ganz unbedarft:
    Warum erstellst Du keinen eigenständigen Thread und adressierst diesen direkt an den Hersteller? Mir scheint dein "Problem" derart spezifisch, dass es nur durch paresy zu beanwtorten scheint. Und selbigen habe ich bisher als äusserst kritikfähig und lösungsorientiert kennen gelernt. Wenn also die Spezifikationen der Software verändert werden sollen - um Deinen Wünschen gerecht zu werden - wird das wohl nur im Dialog mit dem Hersteller zu klären sein. Ob dieser darin einen allg. Vorteil sieht wird er dann selbst zu entscheiden haben
    mit gebücktem Gruss
    Raketenschnecke
    IPS-Projekte und -Tools auf
    www.raketenschnecke.net

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2006
    Beiträge
    3,421

    Hallo Gerd,

    da das Script den damaligen und IST-Zustand der direkt nutzbaren IPS-DB darstellt (inbesondere den durchaus nutzbaren Vergleich bei der Auswertung)... es schon sehr viele threads zum Thema andere Datenbankanbindung/-optionen gibt... trenne ich deinen und diesem folgende Beiträge.

    Bitte um Verständnis!

    Ursprung: http://www.ip-symcon.de/forum/f52/db...usgeben-10657/
    Gruß nancilla

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,821

    Freu dich, dass IP-Symcon dir die Möglichkeit bietet eigene, vollkommen ausgerüstete DB Schnittstellen für deine Zwecke direkt aus PHP heraus zu nutzen. Nimm diese Gelegenheit wahr. Wir werden keinen direkten SQL Zugriff auf die IPS Datenbank erlauben. Die AC_ Befehle werden demnächst in die Doku aufgenommen. Die Möglichkeiten kannst du aber anhand der Vielfalt im Forum wahrscheinlich schon selber wahrnehmen.

    paresy

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    vielleicht tat ich das bereits mehrfach? Die Suche würde auch hier sicher helfen...

    Gegen fachjliches Unverständnis kann ich leider nichts ausrichten. Allerdings hätte ich gerade von Dir etwas mehr "technische Offenheit" bzgl. "Anwendungen der nächsthöheren Ebene" des von uns allen doch heißgeliebten Systems erwartet als solche plumpe inhaltslose Kritik.

    Ok, so lange bist du offenbar noch nicht dabei, dass der Lösungsdruck bei auch (a) genügend große Datenmengen und (b) über genügend große Zeiträume vorliegt, um z.B. über selbstlernende oder look-ahead-Techniken nachzudenken. Schade. Vielleicht wirst du es aber irgendwann auch sehen. Bis dahin nehme ich mir aber das Recht, selbst schon mal weiterzumachen, ok?

    Gruß Gerd

    Zitat Zitat von Raketenschnecke Beitrag anzeigen
    Hallo Gerd,

    ausser "Genörgel" verstehe ich nur Bahnhof. Da Dein ephisch breit angelegter Text zu theoretischen Fragen im Umgang mit DB-Daten fast 2 Jahre nach Lösung der Eingangsfrage durch den Threadersteller erfolgt, antworte ich einfach ganz unbedarft:
    Warum erstellst Du keinen eigenständigen Thread und adressierst diesen direkt an den Hersteller? Mir scheint dein "Problem" derart spezifisch, dass es nur durch paresy zu beanwtorten scheint. Und selbigen habe ich bisher als äusserst kritikfähig und lösungsorientiert kennen gelernt. Wenn also die Spezifikationen der Software verändert werden sollen - um Deinen Wünschen gerecht zu werden - wird das wohl nur im Dialog mit dem Hersteller zu klären sein. Ob dieser darin einen allg. Vorteil sieht wird er dann selbst zu entscheiden haben
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Ostseeküste, da wo der Strand am weißesten und am breitesten ist
    Beiträge
    632

    Zitat Zitat von paresy Beitrag anzeigen
    Freu dich, dass IP-Symcon dir die Möglichkeit bietet eigene, vollkommen ausgerüstete DB Schnittstellen für deine Zwecke direkt aus PHP heraus zu nutzen. Nimm diese Gelegenheit wahr. Wir werden keinen direkten SQL Zugriff auf die IPS Datenbank erlauben. Die AC_ Befehle werden demnächst in die Doku aufgenommen. Die Möglichkeiten kannst du aber anhand der Vielfalt im Forum wahrscheinlich schon selber wahrnehmen.

    paresy
    ...und nutze viele davon seit Jahren sogar schon selbst :-)

    "nicht erlauben": ich hoffe damit ist lediglich ein "offizieller Zugang" gemeint und keine Sperre auf Berechtigungsebene oder ähnliches? Letzteres wäre leider für viele klassische und sicher noch mehr bei nicht-privaten Anwendungen von IPS allein schon aus datenrechtlichen Gründen das Aus! Zumindest administrativ muß eine Sichtung technisch immer möglich bleiben!

    Aber danke für das klare Statement. So läßt sich besser planen. Mehr wollte ich nicht. Mir ist schon klar, dass ihr nicht alles abdecken könnt.
    Geändert von gwanjek (14.06.12 um 18:52 Uhr)
    V1 (60%), V2.5(40%), Kopplung per Client-/Server-Socket; MS-SQL; Server-OS: W7/64, XP, ~400 Komponenten (HM, EnOcean, HMS100, FS20, ISDN/GigaSet, Gardena, LevelJet, Wetter), PTZ-IP-CAMs; USV --- Interessen: Synerget. Anwendgn. (passive Klimatisierung, Szenarienerkennung und -steuerung, Look ahead, Datamining...), behindertenspezifische Unterstützungen und Absicherungen

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,613

    Zitat Zitat von gwanjek Beitrag anzeigen
    In SQL wäre das dagegen ein Einzeiler.
    Also ich weiss ja nicht ob du dich mit SQLite auskennst, aber erwarte a nicht viel mehr als eine Textdatei, die du mit SQL-Statements parsen kannst. Echtes Multi-User-Verhalten wie man es von "echten Datenbanken" erwarten darf ist dort nur recht unzureichend implementiert.

    Zitat Zitat von gwanjek Beitrag anzeigen
    Soetwas durch eingebaute Lock-Mechanismen intelligent zu handhaben
    ... ist der mir einzig bekannte praktikable Weg aus den gegeben Mitteln ein Wartungsarmes und "Idiotensicheres" System auf die Beine zu stellen.

    Wer mehr will muss aufwändigere Setups, kompatibilitäts-Probleme, separate Updates, Installation und Einrichtung separater Datenbank Treiber, die Verwaltung externer Dienste und ggf Lizenzgebühren selbst in die Hand nehmen.

    Klar Du und Ich könnten eine externe Datenbank aufsetzen, füttern und pflegen. Das Out-of-the-Box Prinzip mit dem - tschuldigung - jeder Depp IPS installiert, aufgesetzt und upgedated bekommt, sähe ich dann gefärdet. IPS ist da sowohl preislich als auch vom "touch and teel" doch eher Consumer-Software und orientiert sich da an der vermutlich schwächsten Komponente in einer Hausautomation. Dem Anwender.

    Gruß,

    Toni

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Friedrichsdorf-Köppern
    Beiträge
    1,441

    zudem lässt es einem glücklicherweise die Freiheit es so anzupassen wie man es braucht.

    Bei mir werkelt auch viel "Business-Logik" in der Oracle-DB statt im langsamen PHP
    • Server: 3x 19" 1HE ITX Intel Atom D525 Server
    • Router: Sophos UTM 9
    • IPS-Server: 19" Intel I5/ 32 GB / 500 GB HDD
    • HT: Homematic 95% / 1-Wire 5% / Z-Wave Beginner

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,613

    Ich persönlich hatte damals ne Firebird DB im Hintergrund

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Friedrichsdorf-Köppern
    Beiträge
    1,441

    und was nutzt du zur Zeit ???
    • Server: 3x 19" 1HE ITX Intel Atom D525 Server
    • Router: Sophos UTM 9
    • IPS-Server: 19" Intel I5/ 32 GB / 500 GB HDD
    • HT: Homematic 95% / 1-Wire 5% / Z-Wave Beginner

Ähnliche Themen

  1. mySQL, Dienst starten, Öffnen der Datenbank
    Von zkra im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.11, 18:43
  2. Anbindung zu Skype
    Von Schablone im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.04.11, 18:50
  3. Datenbank anlegen..?
    Von Franky76 im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.02.11, 00:22
  4. Beispielscripte für RRD Datenbank
    Von bbernhard im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.09, 08:04
  5. Datenbank anbindung
    Von tommi im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.05, 21:55