+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43
  1. #21
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    19

    Hallo,

    scheint ein unterschied zu geben. mein KS300-2 läuft seit der Korrekturformel von Thomas richtig.

    Grüßle
    Winfried

  2. #22
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Hallo,

    ich habe mir mal die Mühe gemacht, ein Log aufzuzeichnen, und siehe da, mit der Umwandlungsformel scheint es nun zu klappen.

    Rain normal : gleich der Wert vom KS300 Regenmengenzähler
    Rain after nibble change: gleich der Wert nachem der KS300 Wert durch die Umwandlungsformel gejagt wurde !

    Für alle (noch) Skeptiker, bitte schön:

    Rain normal: 489 ; Rain after nibble change: 414
    Rain normal: 489 ; Rain after nibble change: 414
    Rain normal: 489 ; Rain after nibble change: 414
    Rain normal: 505 ; Rain after nibble change: 415
    Rain normal: 505 ; Rain after nibble change: 415
    Rain normal: 505 ; Rain after nibble change: 415
    Rain normal: 282 ; Rain after nibble change: 417
    Rain normal: 282 ; Rain after nibble change: 417
    Rain normal: 298 ; Rain after nibble change: 418
    Rain normal: 298 ; Rain after nibble change: 418
    Rain normal: 314 ; Rain after nibble change: 419
    Rain normal: 314 ; Rain after nibble change: 419
    Rain normal: 330 ; Rain after nibble change: 420
    Rain normal: 330 ; Rain after nibble change: 420
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 346 ; Rain after nibble change: 421
    Rain normal: 362 ; Rain after nibble change: 422
    Rain normal: 362 ; Rain after nibble change: 422
    Rain normal: 362 ; Rain after nibble change: 422
    Rain normal: 362 ; Rain after nibble change: 422
    Rain normal: 378 ; Rain after nibble change: 423
    Rain normal: 378 ; Rain after nibble change: 423
    Rain normal: 394 ; Rain after nibble change: 424
    Rain normal: 458 ; Rain after nibble change: 428
    Rain normal: 458 ; Rain after nibble change: 428
    Rain normal: 458 ; Rain after nibble change: 428
    Rain normal: 474 ; Rain after nibble change: 429
    Rain normal: 474 ; Rain after nibble change: 429
    auf jeden Fall grossen Dank an Thomas, der diese Formel der IPS Community zur Verfügung gestellt hat

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  3. #23
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    19

    Hallo Franz,

    unter
    http://www.ipsymcon.de/forum/showthread.php?t=2107

    gibt es weitere Infos zur Regenmenge.

    Grüßle
    Winfried

  4. #24
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    99

    ... zuerst Danke an Alle für die Lösung des " technischen Regenzählerproblems".

    Nicht gelöst - glaube ich - haben wir die Darstellung der Regenkenngrößen. Zu dem Thema gibt es eine Norm (DIN 4049-3).

    Eine wichtige Größe ist die Niederschlagsintensität in [mm/min, mm/h] (engl. precipitation intensity) definiert als Quotient aus Niederschlagshöhe und Zeit.

    Daneben gibt es den Niederschlagstag (engl. precipitation day) definiert als 24stündige Zeitspanne zwischen zwei festgesetzten Messterminen. DIN-ANMERKUNG: Messtermin bei den Niederschlagsstationen in der Bundesrepublik Deutschland jeweils 7.30 Uhr (gesetzliche Zeit). Der Messwert wird dem vorangegangenen Kalendertag zugeordnet.

    ... eigentlich sind drei "Regengrößen" interessant:

    1. Regenintensität (in mm/min oder mm/15 min oder mm/Std) > dargestellt als Verlauf im Tagesgraphen; und die täglichen Maximalwerte in den Wochen- und Monatsgraphen. Welche Bedeutung das Integrationsintervall hat kann man an den beigefügten Grafiken erkennen. Wie es scheint, werden "Weltrekorde" in mm/Std. gemessen.

    2. Regenmenge pro Niederschlagstag (in Liter/Tag und qm) dargestellt in den Wochen- und Monatsgraphen

    3. Regenstunden pro Niederschlagstag dargestellt in den Wochen- und Monatsgraphen

    Gruß Otto

  5. #25
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    @Winni2

    Ja, irgendwo haben wir alle das gleiche Prinzip, und es ist ja auch richtig !

    Nur, der Haken ist, dass wir alle einen Wert haben, also Regenmenge aktuell - Regenmenge bei Reset (also 24h reset), nur was bedeutet dieser Wert schlussendlich?

    Ich möchte gerne l/qm pro 24 Stunden darstellen ! Deshalb habe ich noch die Regenmenge mit einem Multiplikatorfaktor von 0,295 (der im ELV Handbuch angegeben wurde) verrechnet. Nur leider stimmt der Wert nie mit dem von der WS übereinander.
    Im Moment regnets nichts, deshalb kann ich nicht testen !

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  6. #26
    Registriert seit
    Jun 2006
    Beiträge
    19

    Hallo Franz,

    habe heute abend einen Test gemacht.

    5 Liter Wasser langsam durch den Regensensor tropfen lassen.
    Ergebnis: 1185 Wippenschläge ---> 0,00422 L/Wippenschlag

    Wenn man die Fläche des Trichters nimmt:
    d=14cm ergibt 0,0154 m2

    Regenmenge pro m2 = (Anzahl wippenschläge * 0,00422 l) / 0,0154

    oder Regenmenge pro m2 = Anzahl Wippenschläge * 0,273


    Bei Torro im WIIPS ist ein Faktor von 0,38 als Defaultwert angegeben.
    Ich weiß nicht ob das nur ein geschätzter Wert ist oder ob der wirklich gemessen wurde.
    Nach meiner Meinung sollte der Wert um 0,27 bis 0,29 sein, je nach Gerätetoleranz.


    Grüßle
    Winfried

  7. #27
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Hmmm, dann scheint das von ELV aber nicht so falsch zu sein. Die geben in dem Beipackheftchen vom KS300 einen Wert von 0,295 an !

    Dann werde ich das mal beibehalten, obwohl dann die letzten Tage ziemlich viel Regen niederging !

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  8. #28
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo Winfried,

    Zitat Zitat von winni2
    Hallo Franz,

    habe heute abend einen Test gemacht.

    5 Liter Wasser langsam durch den Regensensor tropfen lassen.
    Ergebnis: 1185 Wippenschläge ---> 0,00422 L/Wippenschlag

    Wenn man die Fläche des Trichters nimmt:
    d=14cm ergibt 0,0154 m2

    Regenmenge pro m2 = (Anzahl wippenschläge * 0,00422 l) / 0,0154

    oder Regenmenge pro m2 = Anzahl Wippenschläge * 0,273


    Bei Torro im WIIPS ist ein Faktor von 0,38 als Defaultwert angegeben.
    Ich weiß nicht ob das nur ein geschätzter Wert ist oder ob der wirklich gemessen wurde.
    Nach meiner Meinung sollte der Wert um 0,27 bis 0,29 sein, je nach Gerätetoleranz.


    Grüßle
    Winfried
    der Faktor im WIIPS von 0.38 ist der Korrekturwert, welcher von ELV fuer den Regenmengensensor WS2000 anzusetzen ist, nicht der fuer den KS300. Deshalb ist er auch aenderbar, damit jeder diesen Korrekturwert an seine Gegebenheiten anpassen kann.

    Gruss Torro

  9. #29
    Registriert seit
    Dec 2006
    Beiträge
    108

    hallo, an alle Wetterfrösche,

    habe gerade meinen Sensor KS300-2 bekommen und in Betrieb genommen.
    Wie ich leider feststellen muß, funktioniert nicht s auf Anhieb. Gott sei dank habe ich diesen Thread gefunden. :-))
    Ich habe noch folgende Fragen auf den Herzen und Anmerkungen :

    die temperatur wird richtig angezeigt.
    die Luftfeuchte wird richtig angezeigt.

    Der Ist_ Regensenor funktioniert nur bei starken Regen oder wann er will.
    Die mechanische Ausführung ist offentsichtlich nicht das gelbe vom Ei. Der elektrodenabstand beträgt jetzt im Originalzustand ca. 3mm . das erscheint mir wesentlich zu groß, Tropfen brücken bilden sich da eben nur selten. Ich werden den Abstand auf 1mm und geringer mal einstellen. das sollte helfen.

    Eine Softwaretechn. verknüpfung wie weiter oben erwähnt, macht meiner meinung nach keinen Sinn und konnte ich auch nich feststellen. (Eine Drahtbrücke bringt sofort die Meldung "Regen " ) , wenn icht ist der Sensor im Eimer.

    Eine Beschreibung des Sensors lag mit im Paket. Leider sind hier keine Angaben zu Impulse /min oder Korrekturwerte oder sonst etwas angegeben. (Guyabano hat soetwas weiter oben erwähnt)
    Ich möchte also dringend wissen, was mir eigentlich angezeigt wird. Wenn ich
    die Variable für die Regenmenge beobachte (im IPS Controlpanel) so steht dort z.B. 214. Was ist das für eine Maßeinheit ??

    Ebenso unklar ist die Windgeschwindigkeit. 3,3 was ??

    nach meinen Recherchen gibt es keine KS300-4.
    Diese bezeichnung kommt einmal in einer Überschrift vor, bzieht sich aber im Text wieder auf eine KS300-2.
    Oder hat jemand definitiv körperlich auf seinem Sensor KS300-4 stehen ?

    Das Script Nibblechange benutze ich.

    Die Anzeige im WIIPS für die regenmenge sieht bei mir etwas komisch aus, bzw. ich kann es nicht deuten. Warurm dies Zwischenräume ?

    Ich hoffe ihr könnt mir die Fragen beantworten, (könnt ihr,denn ihr seid gut)

    Grüße

    Wolfi

  10. #30
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Tja, die Regenmenge musst du dir selbst zusammenrechnen. Der Wippenzähler macht eben nur wozu er bestimmt wurde, er 'wippt' und 'zählt' !
    Der interne Zähler ist ein 12bit Zähler, der mit jedem Wippenschlag hochzählt, und wenn er bei 4095 , spricht 11 1111 1111 angekommen ist, fängt er bei 0 wieder an.
    Du musst also wissen, was du zählen willst. Sagen wir einfach, wieviel Regen gefallen ist an einem Tag: Du kuckst den Zählerstand um (z.B. 0.00Uhr), überträgst den in eine andere Variable (die du um 0.00h dann genau auf 0 setzt)
    Dann, jedesmal, wenn dir der KS300 einen neuen Wert gibt, addierst du eben die Differenz (neuer Wert - Wert um 0.00h) in die neue Variable. Diesen Wert multiplizierst du dann mit dem Trichterwert (der die Fläche in qm angibt) und schon hast du einen Wert liter/qm , o.ä.
    Natürlich musst du auch eine Plausibilitätsprüfung durchführen, im Falle wo der Zähler wieder bei 0 anfängt. In dem Fall musst du 4096 hinzuaddieren.
    Es gibt da ein Skript von Babba, das gut funktionniert. Nur fehlt im Skript der 'Nibble' Change da die Bytes vertauscht sind.
    Doch alle diese Infos findest du, wenn du die Threads durchliest oder die Suchfunktion benutzt mit den Stichwörtern 'KS300' und 'Regenmenge'

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

Ähnliche Themen

  1. 1-Wire & KS300 Wettersensoren
    Von wgreipl im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.07.06, 08:53
  2. Info zu KS300
    Von guyabano im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.07.06, 20:33
  3. KS300 mit IPS geht nicht, Contronics schon
    Von carsten im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.06, 17:11
  4. Welche KS300?
    Von McFly im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.06, 16:26