+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    985

    Standard Homematic Dimmer mit LED Lampe: kein flüssiges Dimmen

    Hallo,

    habe gerade meinen ersten Homematic Dimmer UP HM-LC-DIM1T-FM mit diesen LED Lampen:
    PHILIPS LED E14 4-40W WW R50 DIM
    verbaut.

    Generell klappt das dimmen im Bereich 0-30%.
    Nur sieht das Dimmen sehr abgehackt aus.
    Das liegt vermutlich an der vorgeschaltenen Elektronik in der LED Lampe, diese müsste mehr Abstufungen beherrschen, oder?
    Kennt jemand dimmbare LED Lampen, mit denen das flüssig möglich ist?

    Oder liegts doch am Dimmer?

    Danke und Gruß,
    Andreas

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2010
    Beiträge
    4,757

    Die Problematik des LED Dimmens kommt zwischenzeitlich auch fast wöchentlich. Die Ergebnisse bleiben immer gleich.

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    985

    Ich habe selbst mal ein bisschen rumprobiert:
    Die obigen LED Lampen lassen sich bei einem handelsüblichen Phasenanschnittsdimmer (so ein altes Modell mit kreisförmiger Handbedienung) einwandfrei und flüssig dimmen.
    Also liegts wohl am Dimmer. Mit Glühlampen ausgetestet ruckelt es zwar etwas weniger beim Dimmen, aber trotzdem noch etwas.

    Dimmen Eure UP HM-LC-DIM1T-FM Dimmer genauso wenig flüssig mit Glühlampen?

    Sind Dimmer aus anderen Funk Hausautomationslösungen da besser als die Homematic Teile?

    Verhält sich der "HomeMatic Funk-Dimmaktor 1fach für Markenschalter, Phasenabschnitt Unterputzmontage
    Artikel-Nr.: 68-10 30 20" da anders?

    Vielen Dank!

    Andreas

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2010
    Beiträge
    78

    Moin

    habe so einen UP Dimmer für Markenschalter zum testen hier. Eine 60W Birne dimmt er flüssig, so wie es sein sollte. Habe noch ein dimmbares LED Panel hier, welches über einen Phasenabschnittsdimmer gedimmt werden kann. Den genauen dimmbereich habe ich noch nicht ermittelt, ist aber auf keinen Fall 0-100%. Das dimmen findet hier auch in Stufen statt, und manchmal flackert es auch. Das liegt wohl an der Mindestlast von 10W. Das Panel hat nur 11W, also sehr knapp. Werde noch testen wann das Flackern verschwindet, mit 2 Panels am Dimmer sollte das wohl hin hauen, habe aber zur Zeit nur eines hier. Kann also noch ein wenig dauern.
    Server: raspi2, ; 1Wire + homematic im Aufbau; Sonos Play3 + Connect; FB 7390 + FritzFon MT-F;; iPhone6, iMac 27",2x raspi2 kodi über SQL; Synology 413j

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,711

    Meine Philips MyAmbiance MASTER LEDbulb 12-60W dimmbar E27 2700 K werden völlig sauber ohne flackern oder Stufen gedimmt.
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    700

    Zitat Zitat von Boui Beitrag anzeigen
    Meine Philips MyAmbiance MASTER LEDbulb 12-60W dimmbar E27 2700 K werden völlig sauber ohne flackern oder Stufen gedimmt.
    Welchen Dimmer benutzt Du ? Auch den UP HM-LC-DIM1T-FM ?

    Gruß
    Martin
    Guttenbergskripter mit FS20, Homematic und Plugwise im Einsatz. Zusätzlich AKM und RGBW 868. Jetzt auch mit EKM ! Neues Hobby: RasPi basteln

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,711

    HM-LC-Dim1TPU-FM
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  8. #8
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    791

    Hallo,

    Dimmer brauchen meistens eine Mindestlast, vielleicht sind die LED's zu wenig.
    Es sollte mal eine Glühlampe parallel geschaltet werden.

    Schöne Grüße
    Thomas

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2006
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    985

    Meine Philips MyAmbiance MASTER LEDbulb 12-60W dimmbar E27 2700 K werden völlig sauber ohne flackern oder Stufen gedimmt.
    Dimmer brauchen meistens eine Mindestlast, vielleicht sind die LED's zu wenig.
    Es sollte mal eine Glühlampe parallel geschaltet werden.
    Ich hatte es wie oben beschrieben ja sogar NUR mit einer Glühlampe getestet, und selbst diese lässt sich nur leicht "ruckelig" dimmen (mit sichtbaren Abstufungen) - zwar besser als die LEDs, aber eben nicht 100%ig flüssig wie bei einem "Drehdimmer".

    Nun gibts nur 2 Möglichkeiten:
    1. Dimmer defekt? Bei so einem "Fehlerbild" wohl eher unwahrscheinlich.
    2. Bin ich da empfindlicher als Andere?


    Ist denn das flüssige Dimmen direkt am Taster, im Webfront UND per Skript möglich?
    Oder gibt es da Unterschiede?

    Ein gesundes neues Jahr Euch allen!

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2011
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    700

    hm......im HM Konfigurator kannst Du ja die "Schrittgröße" beim Dimmen einstellen, die steht standardmäßig auf 5%. Hast du es mal mit kleineren Schritten probiert ?
    Guttenbergskripter mit FS20, Homematic und Plugwise im Einsatz. Zusätzlich AKM und RGBW 868. Jetzt auch mit EKM ! Neues Hobby: RasPi basteln

Ähnliche Themen

  1. Homematic PWM-Dimmer für LED
    Von Titus im Forum HomeMatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 30.07.13, 20:11
  2. Homematic Dimmer LED-Leuchtmittel Problem
    Von brausepaul im Forum HomeMatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.03.13, 19:08
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.11.12, 13:58
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.12, 13:31
  5. Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 30.07.11, 08:08