+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1,286

    Standard die sache mit dem fernseher und dem subwoofer

    hallo und guten tag !

    ich grübel schon seit wochen, wie ich ein teschnisches problem lösen kann:
    im schlafzimmer habe ich einen tft monitor als fernseher. der tft hängt an einem kleinen umsetzer (video sigal -> vga) und der an einem sat-receiver. das klappt gut. als lautsprecher dienen die lautsprecher im tft-monitor. der klang ist miese, weil die dinger zu klein sind.
    jetzt habe ich einfach an den sat-receiver zusätzlich ein 2.1 system aus dem pc bereich angschlossen und in erster linie den bass aufgedreht. die ganze technik verschwindet hinter einer wand und man sieht nur den tft-monitor.

    problem ist: das 2.1 system ist immer eingeschaltet und verbraucht strom und ich habe keine ahnung, wie man das ganze ordentlich steuern könnte

    happy day, frank
    IP-Symcon V1 + EnOcean + Sonos + 1-Wire + FS20 + ELO Touch + IRTrans + Apple TV + Raspberry + eKey

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,820

    Vielleicht eine MasterSlave Steckdose mit Sat Receiver am Master?

    paresy

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1,286

    hallo parsey !

    das habe ich ganz am anfag mal probiert aber offenbar nimmt der sat-receiver nicht genug strom um einen master-slave zu schalten.

    happy day, frank
    IP-Symcon V1 + EnOcean + Sonos + 1-Wire + FS20 + ELO Touch + IRTrans + Apple TV + Raspberry + eKey

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,613

    Magst du mal was basteln?

    Dein Receiver gibt die sog. Schaltspannung am Pin 8 des Scartstecker raus. Diese Spannung reicht aber nicht um direkt ein Relais zu schalten. Also muss sie verstärkt werden. Dafür brauchst du ein externes Netzteil. Das kann aber das allerkleinste sein, dass du bekommen kannst. Elektronische Netzteile (alte Handyladegeräte) haben einen Ruhestrom nahe bei Null.

    Das Bild hab ich aus dem Elektronikforum. Warum es ein Darlington sein muss kann ich dir nicht sagen.

    Toni
    Geändert von Tonic1024 (18.09.06 um 15:41 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Ja, das gleiche Problem hatte ich auch. Ein SAT-Reciever nimmt in der Tat nicht genügend Strom um eine Master-Slave Steckdose zu steuern. Die hatte ich damals bei C0NRAD gekauft, und sie daraufhin zurückgegeben. Die Firma die die Steckdosen zwar herstellt, hat mir am Telefon versichert, sie könnten zwar auf Wunsch die Ein/Ausschaltschwelle verändern, d.h. in deinem Fall runtersetzen !
    Du müsstest dafür die Steckdose zu denen einschicken !

    mfG Franz



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  6. #6
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,613

    Oder such mal nach Master-Slave Schaltleisten von "Roline". Die sind schon regelbar 8-70Watt. Und garnicht mal so teuer. Porto ist fast wieder mehr

    Toni

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,820

    Bei meine alten Lidl MasterSlave Steckleiste kann ich auch was zwischen 8W und 80W einstellen.

    paresy

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1,286

    ich will grad eh was bei e** bestellen und die haben einen mit 3er-steckdose der ab 15 w anfängt. könnte das auch schon passen ?

    danke ! frank

    ps: receiver schreibt:

    Leistungsaufnahme: max. 25 Watt
    Leistungsaufnahme in Standby: max. 6 Watt
    leistungsaufnahme Sparbetrieb: max. 1 Watt
    Geändert von hmpf99 (18.09.06 um 16:40 Uhr)
    IP-Symcon V1 + EnOcean + Sonos + 1-Wire + FS20 + ELO Touch + IRTrans + Apple TV + Raspberry + eKey

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Falkensee (Berlin)
    Beiträge
    492

    Hallo,


    es sollte auch mit einen Solid-State_Relais statt der Relais / Transistor Kombination am Anschluß der Schaltspannung von der Scartbuchse gehen.
    (Siehe Zeichnung von Tonic1024 weiter oben).
    Diese Relais haben den Vorteil dass sie fast leistungslos schalten. Man spart sich auch eine externe Spannungsquelle, die wäre in der oberen Schaltung notwendig.
    Ein weiterer Vorteil ist das dieses Relais im Nulldurchgang der Netzspannung schaltet. dh. das angeschlossene Gerät wird schonender eingeschaltet.
    Werden Geräte im oberen Teil der Netzschwingung zugeschaltet fließt ein hoher Strom (Einschaltstom, Rush), diese belastet die Elektronik und kann zu Zerstörung diese führen.
    Zu beachten wäre auch das ein Solis-State-Relais ein Halbleiter-Schalter ist und keine Potentialtrennung vornimmt. Dies sollte aber kein Problem darstellen.

    UND WIE IMMER: Arbeiten an 230V Netzspannung können Lebensgefährlich sein, außerdem müssen die geltenden Vorschriften eingehalten werden.


    Gruß
    Christian

    Hier ein Datenblatt:

    http://www.reichelt.de/inhalt.html?S...ETAUTO=;OPEN=1

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2005
    Beiträge
    1,286

    also mit dem master-slave funkschalter von e** geht es nicht. das habe ich an anderer stelle im einsatz und eben probiert. ich denke, der unterschied zwischen ein und aus ist zu gering dafür ...

    das mit dem relais klingt nach einer tollen lösung. allerdings habe ich keine ahnung von solchen elektronischen bastelarbeiten. nach dem busch elektronik baukasten habe ich das (leider) nicht mehr verfolgt ...

    frank
    IP-Symcon V1 + EnOcean + Sonos + 1-Wire + FS20 + ELO Touch + IRTrans + Apple TV + Raspberry + eKey