+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Issum
    Beiträge
    719

    Standard WAGO Entscheidungshilfe

    Hallo zusammen,

    habe mich nun nach langem Hin und Her für die WAGO SPS entschieden, um meinem Neubau zu automatisieren.

    Nach Lesen der Threads in diesem Forum habe ich nun eine Liste erstellt, mit den Dingen, die ich meiner Meinung nach dafür benötige.

    Kurz noch etwas Hintergrundwissen.

    Neubau, alles sternförmig zum Verteilerkasten. An allen Steckdosen 5 adrig, an allen Tastern und Tempsensoren liegt 8*2*0,8.
    Licht, Strom usw. werden über GIRA 24 V (2003100) Taster geschaltet.

    Zur Umsetzung würde ich kaufen:

    1* 750-880 Starterkit
    8* 750-1405 16 Kanal Eingänge positivschaltend für Taster und Fensterkontakte (Reedrelais)
    8* 750-1504 16 Kanal Ausgänge positivschaltend für die Relais
    100* 788-304 Relais um die 230V/16 zu schalten
    1* zus. Netzteil? Habe gelesen dass es ein 10A Netzteil gibt, finde es aber nicht.


    Ist das aus eurer Sicht OK?

    PS: Muss natürlich mit IP-Symcon laufen.

    Gruß

    Georg

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    360

    Klingt gut. Nur es müssen nicht die original Wago Relais sein.
    "irgendwelche" Relais mit 24V Spulenspannung und 230V~ Kontaktbelastbarkeit tun es auch.

    Zum Netzteil: Wenn jedes Relais (dein angegebenes Wago) 19,1mA zieht und die SPS alleine nicht mehr als 1A (meine benötigt eher 0,2A), kommen wir bei Vollast auf ca. 3A. Da reicht also auch ein 5A Netzteil um alles zu versorgen. Die sind (insbesondere die günstigen MeanWell) auch günstiger und bieten einen besseren Wirkungsgrad.

    Die 16 Kanalelemente lohnen sich Preislich meist erst, wenn man tatsächlich zu wenig Platz in der Verteilung hat.

    Zu den Lichtschaltern: Es gibt auch 2- und 4-fach Taster in der Baugröße eines Tasters.

    Dein vorhaben erinnert mich schwer an das Projekt von "Ash" (Sarnierung der alten Elektroinstallation und grundlegende Fragen zur Verkabelung), der ebenfalls auf eine Wago 750er SPS gesetzt hat. Bild vom Schaltschrank im Anhang (ca. 80 Relais). Bei Interesse gerne auch weitere Bilder.

    Reihenklemmen benötigst du u.a. auch noch im Schaltschrank. Wir haben im oben genannten Projekt Wago 2003-6741/-6742 eingesetzt. (mit dazugehörigen N-Sammelschienen).
    Die Telefonkabel haben wir auf LSA Leisten aufgelegt und mit YV Schaltdraht (nach dem entstehen des Bildes) verdrahtet.

    Beim Kabelkanal bitte darauf achten, dass dieser groß genug ist. Unserer ist mit 80mm (b) x 40mm (h) zu klein gewesen.
    Der nächste Kanal wird wohl eher 80x80mm werden.

    Selbstverständlich benötigst du auch alles weitere zum Aufbau eines Schaltschranks (keine Gewähr für Vollständigkeit)
    - Schaltdraht (H05) in unterschiedlichen Farben und Dicken (u.a. 0,75mm² dunkelblau für 24V SPS - 1,5mm² schwarz/braun/rot für 230V~ -> wir haben je Funktion Rolladen/Lampe/Steckdose/Dauerstrom unterschiedliche Farben).
    - Reihenklemmen
    - Klemmmöglichkeit für Telefonkabel (z.B. LSA oder Trennleiste71 oder "normale" Reihenklemmen)
    - Sicherungen/FIs
    - Aderendhülsen (samt Crimpzange)
    - Verdrahtungskanal (bei uns 8m)
    - Hutschiene (in unserem Fall 5,5m)
    PS: In unserem Schrank liegen ca. 300m Kabel und über 550 Klemmstellen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von tobiasr (19.08.13 um 17:20 Uhr)
    Wago 740-881 102 DO + 96DI - 1-Wire OWOS (8x DS1820) - DALI (12 Endgeräte)
    AVR NET IO (ArtNET + k8io), Arduino (3x Wiegand26 Sebury K3)
    IP-Symcon 3.3 auf Windows Server 2008R2 C2D 2x2,8GHz 4GB Ram

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Issum
    Beiträge
    719

    so, Kabel liegt schon mal...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1235_2.jpg 
Hits:	1703 
Größe:	190.0 KB 
ID:	23054

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    257

    Hallo,

    wenn es möglich ist setze ich gern negativ schaltende Karten ein.
    Dadurch ist es möglich auch Signale aus unterschiedlichen Spannungsebene auszuwerten ohne unbedingt ein Koppelrelais einsetzten zu müssen oder z.B. bei Bedarf 12V oder 24V Relais einzusetzen ... gemeinsames Massepotential natürlich vorausgesetzt.

    René
    IPS 5.0;3x WAGO 841/881; FS20; FHT; Homematic; HMS; 1-Wire; EnOcean; DMX;KNX; 3xHMI KINCO; Viessmann Regelung <--> WAGO; Thermokon Thanos; SMA SI 4.4M SB5000TL-21; Notstromdiesel 5 kW

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2013
    Ort
    Appenzell
    Beiträge
    240

    Standard Hallo

    Für den Anfang passe die Komponenten

    ich habe 2x 750-881 (obwohl die 880 aber sicher auch keine schlechte Wahl ist)
    falls du noch gute Eingabemöglichkeiten suchst hätte ich da noch was, was ich bei mir umgesetzt habe
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMAG0097.jpg 
Hits:	508 
Größe:	188.1 KB 
ID:	23063

    Passt in mit etwas Aufwand in ne 2er Dose (Baut da das Display etwas zu gross ist ca 10mm auf)
    Habe einen Adapterprint selber entwickelt um es an die SPS anzuschliessen zu können
    der hat 8 DOs und die RS485 als Schnittstelle drauf
    Das Display (edip160) kann frei programiert werden
    Kommunikation ist über einige unterschiedliche Arten möglich (auch zB direkt über IPS mittels SPI)
    ich bei mir habe die Kommunikation über 4 Digitale Ausgänge am Display auf die SPS realisiert und kann so 15 verschieden Schalter pro Display relaisieren
    theoretisch sind auch 8 Ausgänge möglich oder über Rs485 hatte aber wegen dem schon eingelegten 8 poligen Signalkabel nur noch 4 Drähte über ( die anderen gehen 2 für Speisung und 2 für RS485) pro Display (habe 11 Displays eingesetzt)
    RS Schnittstelle habe ich noch nicht in Betrieb da diese nicht ideal ist für die Sternverdrahtung

    aber nochmals das wesentliche Schalterplatzbedarf nahm drastisch ab und funktioniert relativ gut und ist Flexibel weil programierbar

    gruss Roman

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    7,149

    Zitat Zitat von gogo20012002 Beitrag anzeigen
    so, Kabel liegt schon mal...

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_1235_2.jpg 
Hits:	1703 
Größe:	190.0 KB 
ID:	23054
    Warum legt man das Kabel in Rohr, wenn man es schon vor Austritt aus dem Estrich ungeschützt läßt?
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Issum
    Beiträge
    719

    Der estrich kommt nicht auf das Kabel
    Danach kommt eine Isolierung dann die Fußbodenheizung und dann erst der estrich
    Das Kabel berührt den estrich noch nicht einmal
    KNX / IPS unl. auf Tinkerboard S / IPSView / Amazon Echo und vieles mehr

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    7,149

    So macht es aber keinen wirklichen Sinn. Richtig wäre es, die Rohre die Wand bis zum Bodenaustritt hoch zu legen. Aber ist ja Dein Baby. Ich hätte das so nicht abgenommen.
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  9. #9
    Registriert seit
    Mar 2013
    Ort
    Issum
    Beiträge
    719

    Nicht abgenommen...oh Gott, habt ihr Probleme.
    Der Schrank ist doch noch gar nicht dran. Sollte ein Stück Rohr zu kurz sein, wir es noch drauf gesteckt.
    Ich habe mir mehrere Rohbauten angeschaut, da ist nur an den Türdurchgängen das Kabel im Rohr gelegt, ansonsten überhaupt nicht.

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    116

    Hallo,

    ich plane genau die selbe SPS Lösung für mein Neubau. Was hast du für ein Schrank ausgesucht? Laut dem Forum sollte mann am Platz nicht sparren. Ich habe ein 800x1400 für Zähler und LS und ein 1000x1400 für SPS vorgesehen.
    Gruß Eddi
    -------------------------
    Zotac ZBOX HD-ID11 OCZ SSD 32GB 2GB RAM - LG L1730SF Touch - Win7 Ultimate - LAN Adapter - V 2.5 #2237

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 26.06.15, 08:50
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.13, 13:15
  3. Entscheidungshilfe/ Möglichkeiten
    Von fow im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.11, 11:09
  4. Neuling braucht Entscheidungshilfe
    Von Joe2802 im Forum Haustechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.11, 14:44
  5. Wago Programmiersoftware WAGO-I/O-PRO CAA
    Von wesso im Forum SPS Automatisierungstechnik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.07.08, 09:41