+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    11

    Standard Seltsames Verhalten von DMX_Fade in Version 3.0

    Hallo,

    hab ein DMX Mini-USB Interface, das 24 DMX Kanäle (RGB+WW) in einem Kosmetikstudio ansteuert.

    nach dem Update auf IPSymCOn 3.0 hat sich bei mir scheinbar das Verhalten der Fade-Befehle geändert. Konkret geht es um die Priorität von hintereinander gesendeten und überschneidenden DMX Fade-Befehlen.

    In der Version 2.7 hatte immer der zuletzt gesendete Fade-Befehl Priorität. Im Detail sah das so aus:

    DMX_Fade(12345, 0, 255, 60); // Fade auf 100% nach 60s
    Nach 10 Sekunden
    DMX_Fade(12345, 0, 128, 3); // Fade auf 50% nach 3s

    Der kürzerer Fade-Befehl unterbrach dabei sauber nach 10s den langsamen Fade und als Endwert wurde ein stabiles 50% angefahren und gehalten.

    Nun in der Version 3.0 scheint aber der langsamerer Fade weiter im Hintergrund zu laufen, d.h. nach den 3 Sekunden Fade auf 50% springt plötzlich der DMX-Aktor wieder auf den langsamen Fade-Prozess. D.h. der Farbverlauf springt plötzlich. Es scheint, dass ein langsamer Fade im Hintergrund nicht mehr abgebrochen oder gestoppt werden kann, was sicherlich nicht so erwünscht ist.

    Frage, wie kann man das Verhalten der Version 2.7 wieder erreichen? Kann die Fade-Pipeline des Kanals irgendwie abgebrochen werden?

    Bin dankbar für jede Anregung,
    Wolfi

  2. #2
    Registriert seit
    Aug 2008
    Ort
    Hattersheim
    Beiträge
    15

    Hallo Wolfi,

    kann dieses schlechte Verhalten bestätigen.... siehe Bug-Tracker

    Der laufenden Fade kann mit nichts abgebrochen werden,
    selbst der Reset des Interfaces bringt keine Abhilfe.

    Bist Du dir sicher das dieses Verhalten erst ab der 3.0 so ist?
    Ich bin der Meinung in er 2.7 ist das auch schon so.

    Für meinen Geschmack find ich es auch etwas unpraktisch
    das der "Fader-Status" nicht mehr gesetzt wird.
    Wenn ein laufender Fade nicht überschrieben werden soll
    ist das nicht mehr so einfach möglich zu verhindern....


    Gruß Markus

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    11

    Hallo Markus,

    ja du hattest Recht, bin von 2.6 auf 3.0 umgestiegen. Im Studio laufen bei mir 5 RGB-Linien mit langsamen Fade (50s) synchron mit gleicher Farbe oder entsprechender Komplementärfarbe (damit die Raummischung immer Weiss ergibt, wegen Natürlichkeit der Haut).
    Nun gibt es eben Meldungen, wie jemand kommt die Haupttüre herein und im Behandlungszimmer wird für kurz eine optische Meldung erzeugt (1s Blenden nach Weiss und zurück). Tja und dass geht jetzt nicht mehr, da der Hintergrundfade ja noch immer aktiv ist und plötzlich sehr störend wieder auf diesen Farbwechsel aufsetzt. Hab auch festgestellt, dass nach 4-5 Stunden der Mini-USB-DMX-Adapter plötzlich weg ist, im Debug-Fenster sieht man, dass er keine RS232 Befehle mehr quittiert. Hier hilft nur noch das Abziehen. Es scheint, dass ihm die Vielzahl der Kommandos irgendwie zum Überlaufen bringt und er dann sich aufhängt.
    Alles nicht sehr erfreulich, hab jetzt erstmal alle Farbwechsel deaktiviert.

    Nichtsdestotrotz finde ich IPSymcon super, gerade die neuen DMX-Features sind fantastisch, DMX over Lan(ArtNet), denke hier gerade über einen Austausch des Mini USB DMX Interface nach.

    Meinst du, dieses Verhalten des DMX-Treibers kann von Paresy mal untersucht werden?

    Wolfi

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2013
    Beiträge
    11

    Hi,

    nachdem nun das Mini DMX USB-Interface nachvollziehbar nach einigen Stunden regelmäßig komplett abstürzt, habe ich wieder die 2.6 Version aufspielen müssen, da meine Damen im Studio sich mittlerweile über die regelmäßigen Abstürze der Beleuchtung beschwert haben
    Hab gesehen, ab Version 2.7 wurde ja der DMX-Treiber komplett modifiziert, vermutlich ist da irgendwas schiefgegangen. Das USB-Interface scheint hier bei meinen parallelen Fade-Operationen auf 15 Kanälen überlastet zu sein und hängt sich regelmäßig auf. Hab das Gefühl, dass beim Faden ab 2.7 mehr DMX-Kommandos im selben Zeitintervall gesendet werden. Wahrscheinlich läuft da ein Buffer im DMX-Interface über.
    Schade. Das neue grafische Webfrontend der 3.0 war wirklich klasse.

    Wolfi

  5. #5
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    428

    Bei den überlagernden Fade Funktionen kann ich nur zustimmen. Wollte auch während einem fade abschalten. Es wird kurz dunkel und geht direkt wieder an.

    @ fiesel
    Ein Arduino-Board lfür artnet ==> DMX äuft mei mir z.Z. Echt Super
    IP-Symcon 5.0 auf Raspberry PI / Windows / Docker / Synology (Docker)
    Homematic CCU2, Wago und Mikrocontroller

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    91

    Gibt es denn irgendeine Methode den laufenden Fade zu unterbrechen? (Abgesehen davon IPS zu beenden, oder den DMX Stecker zu ziehen.)
    Habe mein DMX derzeit nicht angeschlossen, da ich erst vor kurzem umgezogen bin, aber solche Langzeit Fades von über einer halben Stunde habe auch ich in meiner Effektbeleuchtung.

    Gruß

    Andreas

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,820

    Das ist auf jeden Fall ein Fehler. Wartet also bitte noch ein wenig - ich werde den entsprechend korrigieren.

    paresy

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,820

    Wenn keine Verzögerungszeit angegeben ist, werden alle aktiven Fadings für den Kanal abgebrochen und das neue Fading aktiviert.

    Update in der #2992

    paresy

Ähnliche Themen

  1. Seltsames Verhalten bei HM-LC-Sw1-BA-PCB
    Von SmartHomeSchweiz im Forum HomeMatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.13, 21:29
  2. Seltsames FHT Problem
    Von hbraun im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.07, 14:58
  3. Komisches Verhalten von FS2UP Schaltern
    Von guyabano im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.06, 13:27

Stichworte