+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Worfelden (Hessen)
    Beiträge
    15

    Cool Unterschied IP-Symcom <-> ELV

    Hallo,

    bin gerade am reneovieren und möchte in dem Zusammenhang einige Sachen automatisieren. Habe dabei an das FS20 System von ELV bzw. Conrad gedacht und bin bei Recherchen im Internet auf diese Seite hier gestossen. Ich konnte jetzt leider nicht richtig feststellen was der Unterschied zu dem System von ELV bzw. Conrad ist. Mir scheint als würde eine andere Software zum Konfigurieren benutzt. Vielleicht kann mir jemand mehr dazu sagen, bevor ich meinen ganzen Kram bei ELV bestelle

    Danke
    Roger

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    687

    Hallo und willkommen im Forum,

    die Hardware ist bei beiden gleich, also wenn Du über Funk was machen willst FS20 System von ELV. Nur die Software ist eine ganz andere. Da ist aber IPS um Längen besser als die von ELV. Ist zwar am Anfang ein bischen gewöhnungsbedürftig, aber zu meistern. Mit Hilfe des Forums sowieso, ist spitze hier.

    cu uwe

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Hi Roger, willkommen im IPS-Forum


    Tjaaa... Wo fängt man an?

    Die Software, die ELV dazugibt konfiguriert die FHZ1x00. Du kannst damit die FS20 Geräte steuern. Die Vollversion dieser Software liegt bei 89 Euro und kann schon ne ganze Ecke mehr.

    IPS (für 99 Euro) ersetzt diese Software nicht nur, sondern macht deinen PC zu einem echten Haus-Server. Du kannst statt nur ein bissel FS20 und HMS eine große Auswahl an Kabelgebundenen- und Funkgestützte Geräten anbinden. Eine (nahezu) komplette Liste findest du hier. Einige Systeme sind zwar etwas teurer als FS20 (von E*V und C*nrad) aber dafür wesendlich professioneller, zuverlässiger und oft kleiner. Grade die FS20 Unterputzgehäuse passen grade so in die großen Dosen. So einfach wie es im Katalog dargestellt wird ist das in der Praxis leider nicht.

    Zu IPS gehört zum Beispiel aber auch ein Webinterface. Damit kannst du entweder dein zuhause übers Internet steuern oder auch einen Touchscreen in den Flur hängen zur einfacheren Bedienung deines Hauses. Du kannst aber damit auch einen PDA "befeuern" und ihn dann wie eine Fernbedienung benutzen.

    Per 1-Wire kannst du beispielsweise kleine LCD-Displays im Haus verteilen um zum Beispiel den Status der Rasenbewässerung, der Waschmaschiene, u.s.w. anzeigen zu lassen oder deine komplette Heizung steuern. Und das einfacher und komfortabler als mit dem FHTs von E*V. Aber 1-Wire kann noch viel mehr. Glasbruchsensoren, Temperaturfühler, Relaiskarten, Bewegungsmelder, uvm... Ausserdem gibt es die Möglichkeit Netzwerk-Kameras für den Spieltrieb oder Überwachungszweke einzubinden.

    Es gibt eine Entwicklungsumgebung für Bluetooth und die Möglichkeit Informationen aus Webseiten zu parsen und in die Haussteuerung einzubinden. Ob du nur das Wetter in deiner Region oder deine persönlichen Aktienkurse parsen willst bleibt dir überlassen. Ich, zum Beispiel, plane die Integration des Programms der Discos in meiner Umgebung damit ich weiss ob der Weg dorthin sich überhaupt lohnt oder ob ich am Wochenende zuhause bleiben kann - alles ganz simpel.

    Es ist ein eigenes Statistik-Modul integriert, dass dir zum Beispiel sagen kann wieoft es geregnet hat oder ob dein Rechner (auf dem die Software läuft) noch genügend Arbeitsspeicher frei hat. Alles frei konfigurierbar.Du kannst, um ein Weiteres Beispiel zu nennen, alle deine Infrarot-Bedienbaren Geräte steuern (Hifi-Anlage, TV, Beamer, Leinwand), eine SPS ansteuern oder auch so ziemlich alles was eine RSR232 Schnittstelle hat. Es gibt Schnittstellen, mit denen du deinen Strom, Wasser oder Gas-verbrauch erfassen kannst. Eine Statistik darüber kann auch mal ganz interessant sein.

    Auf dem Telekommunikations-Sektor geht auch schon so einiges. So steuern einige User ihre Fritzbox Telefonanlagen oder benutzen ihren IPS-Rechner zum Faxe empfangen oder als Anrufbeantworter. Du kannst auch dein Haus im Urlaub oder auf Arbeit per SMS steuern oder dir ne Meldung aufs Handy generieren lassen wenn irgendwas ist... Wasserrohrbruch oder was auch immer... Das bleibt allein deiner Phantasie überlassen.

    Du kannst mit dem IPS-Designer eigene Bedienungsoberflächen erzeugen und nach deinen Wünschen anpassen. Hier mal ein paar Screenshots. Oder steuer dein Haus doch einfach mal über den Fernseher.

    Ausserdem ist IPS-Modular aufgebaut. Das bedeutet es werden von Drittanbietern Zusatz-software (in der Regel kostenlos) in Form von Plug-Inns angeboten. Das macht die Sache unglaublich flexibel. Mit ein wenig Training kannst du dann deine eigenen Scripte in PHP schreiben und deiner Steuerung "von der Stange" so anpassen wie es für deine persönlichen Bedürfnisse erforderlich ist.

    IPS ist soooo ein riesiges Thema... Lies einfach ein bissel hier rum. Besonders der Bereich "Projekt Showcase" zeigt schön was andere schon alles realisiert haben, was oft garnicht im "Lieferumfang" ist. Hier werden fast ausschließlich Projekte präsentiert, die zwar mit IPS umgesetzt, aber vom Entwickler-Team nicht selbst "eingebaut" wurden. Ist alles aus der Phantasie der User gewachsen. Jüngstes Beispiel zeigt, dass man wirklich nur ein bissel Phantasie braucht um was völlig neues zu "erfinden". Denn der Hardware-Hersteller sieht so eine Funktion nicht vor.

    Und das alles für "nur" 60 euro mehr...


    Toni
    Geändert von Tonic1024 (02.10.07 um 08:04 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2,733

    Mann Tonic,

    sogar mich hast du damit zum Kauf von IPS überzeugt !



    11x HMS TF - 1x HMS T - 3x FHZ WLAN - 11x FHT80+TF - 4x FS20RST EcoRoll - 1x FS20SIG - 1x Comfort Comfort-Programmiergerät CRSZ-00/01 - 1x USB PC-Schnittstelle CKOZ-00/03 - 3x Dimmer CDAU-01/02 - 7x BIN 230VAC Eingang CBEU-02/01 - 6x Schaltaktor CSAU-01/01 - 1x Analog-Aktor 1-10V CAAE-01/02 - 5x Wandsender CTAA-02/02

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Worfelden (Hessen)
    Beiträge
    15

    das klingt ja wirklich Klasse . Meint ihr es wäre damit auch möglich meine elektrischen Rollläden von Somfy zu steuern. Hab die leider schon einbauen lassen, sonst hätte ich vielleicht welche genommen die mit der FHZ ansteuerbar sind. Da ich gerne 'rumbastle' und auch ein bisschen Programmiererfahrung habe, scheint das wirklich das Richtige Produkt für mich zu sein.

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Da werd ich die nächsten Tage mal so richtig im Forum stöbern

    Gruß
    Roger

  6. #6
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    3,964

    Hallo Rogerm

    Zitat Zitat von Roger
    das klingt ja wirklich Klasse . Meint ihr es wäre damit auch möglich meine elektrischen Rollläden von Somfy zu steuern. Hab die leider schon einbauen lassen, sonst hätte ich vielleicht welche genommen die mit der FHZ ansteuerbar sind. Da ich gerne 'rumbastle' und auch ein bisschen Programmiererfahrung habe, scheint das wirklich das Richtige Produkt für mich zu sein.

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Da werd ich die nächsten Tage mal so richtig im Forum stöbern

    Gruß
    Roger
    es ist voellig egal, was fuer Motoren Du in den Rollaeden hast. Heutzutage haben die ja auch alle Endabschaltung - das ist ein wichtiger Punkt. Ansonsten kannst Du die mit dem entsprechenden Modulen (FS20, 1-Wire u.w.) und IP-SYMCON steuern. Ganz nach Wunsch und Bedarf.

    Gruss Torro

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Zitat Zitat von Roger
    das klingt ja wirklich Klasse . Meint ihr es wäre damit auch möglich meine elektrischen Rollläden von Somfy zu steuern. Hab die leider schon einbauen lassen, sonst hätte ich vielleicht welche genommen die mit der FHZ ansteuerbar sind.
    Somfy ist eine gute Wahl. Soll kaum Probleme damit geben. Mit der FHZ kannst du über das Markiesenmodul (wie auch immer das jetzt gleich wieder heisst) die Rauf- und Runter-Taster "emulieren". Damit kannst du also alles steiern was zwei solche Taster hat. Aber FS20 würd ich jetzt mal nur im Notfall empfehlen.

    Wie gesagt, Zuverlässigkeit ist da so eine Sache... Und ich als Kupferfetischist rate dir zu Allem, ausser zu Funk

    Toni

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Worfelden (Hessen)
    Beiträge
    15

    @Tonic1024
    ich hab mir die Funkvariante 'aufschwätzen' lassen bin bisher aber zufrieden damit. Normalerweise bin ich auch lieber für Kabel, obwohl ich Funkamateur bin . Hab momentan auch kein WLAN sondern in alle Räume CAT7 verlegt.

    Ich weiss jetzt nicht ob ich in der richtigen Rubrik bin, aber vielleicht könnt ihr mir ja mal helfen so die 'Grundkomponenten' zusammenzustellen, die ich benötige um anzufangen.

    Bin nämlich gerade dran das Wohnzimmer zu renovieren und da sollte dann auch alles funktionieren, wenn der Sessel und die Couch drin steht, sonst gibt's Haue vom Frauchen .

    Vorerst möchte ich die Lampen und die Heizung sowie den Rollladen (ist noch nicht auf Automatik umgestellt wird aber ...) steuern/regeln.

    Eigentlich möchte ich die Lampen sowohl mit normalen Tastern in der Wand, als auch mit einer Fernbedienung schalten können. Ich denke es werden so ca. 3 - 4 Deckenleuchten angebracht, die ich mit Unterputzempfängern ansprechen möchte. Ich denke die Lämpchen, die dann noch irgendwann mal auf dem Schrank stehen, sollten mit den Empfängern in der Steckdose bedient werden (oder gibt's da was eleganteres).

    Heizung mit FHT und den passenden Stellern (2 im Wohnzimmer) am Heizkörper.

    Das wär's erstmal für's Wohnzimmer. Weitere Räume folgen dann im Laufe der Renovierungsarbeiten.

    Leider hab ich schon 3 Räume gemacht bevor ich auf die Super Seite gestossen bin

    Vielen Dank nochmal für die bisherigen Beiträge

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,618

    Ich hasse Funk auch nicht... -> Fernsehtechniker und Erfinder des UHF-Haus-Rückwärts-Richtantennen-A/V-Modems *g*. Aber wenn man alles mit Funk macht stören die Systeme sich nur irgendwann gegenseitig. Dann lieber alles mit Kupfer und wenn man mal was vergessen hat oder doch anders haben will....

    Mit den FS20 Komponenten kannst du fast nix verkehrt machen da du mehrere Sender (Unterputz, Fernbedienung oder FHZ macht keinen Unterschied) auf einen Empfänger programmieren kannst. Kann dir aber die Einzelheiten nicht mehr näher erklären. Ist schon zuuuu lange her.

    Mit IPS ist das simpel. Dort hat jeder Empfänger und jeder Sender eine eigene Adresse. Die Verknüfungen machst du in IPS und kannst bekiebig viele Empfänger und Sender miteinander "verknoten". Empfehlenswert ist auf jeden Fall der Mixbetrieb. Also Die FS20 Komponenten richtig programmieren und zusätzlich IPS einsetzen. Dann ist nicht gleich Notstand wenn mal der Server ausfällt.

    Wenn du am renovieren bist, leg Cat-Kabel soviel du kannst. Das Zeug (insbesondere Cat7) ist für alles mögliche zu gebrauchen. Netzwerk (klar), Telefon (analog), iSDN, Audio, Video, USB-Verlängerung, Infrarot-Extender, und, und, und...
    Geändert von Tonic1024 (07.11.06 um 12:35 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2006
    Ort
    Worfelden (Hessen)
    Beiträge
    15

    also wenn ich das jetzt richtig verstanden habe bräuchte ich für den Anfang:

    - 1 x FHZ 1300 PC (evtl. mit KS-300-Empfang)
    - 1 x IPS - Software
    - 1 x FHT 80b Set 1
    - 3 x Unterputzempfänger (1 evtl m. Dimmer für Lampen)
    - 2 x Wandsender
    - 1 x Fernbedienung
    - 1 x irgendwas um den Rolladen (Somfy) manuell sowie evtl. zu bestimmten Zeiten (Urlaub) automatisch zu betreiben

    Fehlt noch was für's Erste

    Gibts hier einen Ansprechpartner für den Verkauf im Forum, den ich mal persönlich ansprechen könnte?

    Danke
    Roger