+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. #11
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    3

    Zitat Zitat von buechner Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    Komplizierter wird es hingegen bei der Temperatur, das Handbedienteil ist "intelligent" und ermittelt aus der Raumtemperatur (PT1000) und dem eingestellten Sollwert die benötigte Zulufttemperatur.
    Sprich man kann der Steuerung nicht einfach die gewünschte Raumtemperatur übermitteln, sondern muss den Prozesswert für die Zuluft übergeben. Bsp.: 13° (halten) und 38°C (heize).
    Kannst Du Dein Beispiel mit den Prozesswerten näher erläutern? Ebenso ist es natürlich sehr ärgerlich, dass das Handbedienteil soviel Intelligenz hat und ständig Werte runterschickt.

    Ich verfolge aktuell das Ziel, die Zusatzheizungen in den Lüfterausgängen fernzusteuern, indem ich ihnen über eine Relais im Sicherungskasten den Strom wegnehme. So könnte man z.B. vom Internet aus die Thermostate aktiv schalten, um vorzuheizen. Leider sehen die Standard-Raumthermostate von Zimmermann keine Zeitsteuerung vor und diese alle zu ersetzen wäre recht kostspielig.

    Meine Dokumentation findet ihr unter: http://de.christianhendrich.wikia.co...Cftungsheizung

  2. #12
    Registriert seit
    Dec 2011
    Beiträge
    117

    Hallo Christian,

    klein ist die Welt. Hätte nicht gedacht, dass irgendwer mal meine wirren Infos bzgl. Proxon/Zimmermann auf seinen Seiten verlinkt und dann auch noch bei IPSymcon unterwegs ist.
    Da wir in nächster Zeit unser Haus ein wenig umbauen und erweitern werden, will ich endlich die Temperaturregler und den echt hässlichen Steuerungskasten im Wohnzimmer loswerden. Ich will aber grundsätzlich einen anderen Weg gehen, wobei ich ja auch schon mal über das Einklinken in die serielle Schnittstelle nachgedacht hatte. Dies habe ich aber verworfen, da mir die Zeit fehlte. Aber eine Option ist es immer noch. Das sieht hier ja auch schon mehr als interessant aus.

    Mir hatten ja in der Vergangenheit die elektrischen Heizregister EUR mässig (kWh waren ok) die Haare vom Kopf gefressen. Daher nutze ich diese eh nur noch selten. Die Luft wird im Wesentlichen jetzt durch Warmwasserregister (Wärmequelle Gas aus umserem Altbau nebenan) erwärmt. (Positiver Nebeneffekt: 1. die Luft ist nicht mehr so trocken, auch im Winter haben wir meist über 50% Luftfeuchtigkeit, früher waren das oft nur 30%, Reduktion Stromverbrauch um 9000kWh/a +- je nach Winter) Die elktr. Register brauche ich aber immer noch im DG, wenn es deutlich unter 0°C geht. Dort hatte ich leider keine einfache Möglichkeit die Warmwasserregister unterzubringen. Im DG will ich die Temperaturregler brücken und One Wire Temp.-Sensoren verbauen. Die Relais für die Register werde ich dann über KNX (am wahrscheinlichsten) oder Logo oder Raspberry oder wie auch immer schalten. Soll erstmal autark von IP-Symcon laufen. IP-Symcon dient bei mir im Haus nur für Aufzeichnungsfunktionen und Komfortfunktionen. Grundsätzlich müssen die wichtigen Sachen auch ohne Visu laufen (-> WAF )

    Falls ich die Lüftungsanlage beim Umbau nicht austauschen muss (wir liegen dann am Rand der Kapazität der VPW315/BJ 2001, ansonsten sehe ich keinen Grund, da komplett selber wartbar) werde ich wohl die Hermes Steuerung austauschen. Meine PWM Regelung für die Ventilatoren mit Raspi läuft schon, der Luftstrom lässt sich so stufenlos regeln. Die Wärmepumpe in der Proxon nutze ich eh nicht mehr, da bei uns im Haus kostenmässig mehr als uneffektiv. Für Anzeige und Steuerung kann ich dann IP-Symcon ohne Aufwand nutzen, ebenso Komfortfunktionen. Mal schauen, ob ich das bis zum Herbst schaffe...

    Sorry für das Volltexten

    Gruß
    Martin

  3. #13
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    3

    Hallo Martin,
    also - um nicht zu weit Off-Topic zu kommen - wir haben recht wenig Verbrauch. Insbesondere wenn man die Bäder kalt läßt (ca. 17°C) und es nicht kälter als -3°C wird, ist die Heizung effizient genug (Wohnzimmer 20-22°C, Rest ca. 18°C). Als Vorheizregister benutze ich bei niedrigeren Temperaturen einen Fön (7,99€, 500 Watt ). Ich überwache aktuell mit AvrNetIO, plane aber den Umstieg auf RaspberryPi.

  4. #14
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    1

    Standard Modbus auslesen

    Hallo zusammen,

    ich habe eine neuere Lüftungsheizung (Proxon P1 mit dem eckigen Bedienteil mit Glasscheibe).

    Ich habe mir bei ebay einen günstigen RS485/USB-Adapter gekauft und diesen an die beiden Steuerleitungen der Anlage angeschlossen.

    Ich bekomme auch Daten mit geschnitten (alles Binär). Jedoch zweifle ich zuerst das meine Einstellungen, wie z.B. Baudrate stimmen.

    Hat jemand Erfahrung mit welchen Parametern die die Kommunikation abläuft (also Baudrate usw.) ?

    Bis jetzt benutze ich 19200 8N1. Jedoch sollte ich sicher gehen, dass das stimmt, bevor ich anfange die Daten zu dekodieren.

    Grüße

    Christian

  5. #15
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    1

    Standard Frage an Henner

    hallo, wie ist das mit dem Fön gemeint? Führst Du warme Luft direkt in die Ansaugleitung von außen? Würde mich sehr interessieren.

    MfG

  6. #16
    Registriert seit
    Feb 2015
    Beiträge
    3

    Standard Fön

    Ja, ich habe einen Fön in die Ansaugleitung (Durchmesser 200-250 mm) der Lüftungsanlage gelegt. Das Rohr ist aus Alu und der Fön pustet nach außen ("gegen den Wind") in den Rest des Rohres (das ja noch 1-2m weitergeht). Der Fön selbst schaltet sich bei Übertemperatur ab. Aus Sicherheitsgründen würde ich das aber nur kurzfristig machen - stell dir vor der Fön fängt an zu brennen und du bekommst die Abgase ins Haus.
    In meinem Fall erwärmt sich die Ansaugtemperatur der Heizung, so dass weniger Abtauzyklen gefahren werden und so die Effizienz steigt.

  7. #17
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Holzminden
    Beiträge
    39

    Hallo Henner,
    beim Anwärmen der Ansaugluft verringert man zwar die Abtauvorgänge, man reduziert aber gleichzeitig den Wirkungsgrad des Wärmetauschers, da die Differenztemperatur dort sinkt.

    Bei meiner 97er Anlage sind die zusätzlichen Heizregister in den Zuluftrohren und in einem Parallelluftkreis (Zusatzheizung) verbaut. Hier entstehen signifikante Wärmeverluste, da diese Heizregister im nicht isolierten Bereich des Hauses liegen.
    Außerdem benötigt der Ventilator der Zusatzheizung zusätzlichen Strom.

    Um diese Verluste zu umgehen habe ich vor ein paar Wochen im WZ, Küche und Office gute IR-Strahlungswandheizungen verbaut. Diese bringen nun die Wärme dort wo sie gebraucht wird und sorgen durch die Strahlungswärme für eine deutliche Steigerung der Behaglichkeit. Die zusätzliche Luftbewegung durch den Lüfter der Zusatzheizung entfällt.

    Ich bin mal gespannt, wie der Stromverbrauch nach der Heizsaison ausfällt. Bisher hatte ich, je nach Winter, 2-4 MWh Verbrauch für die elektrische Direktheizung und 1,5 MWh für die WP.

    Gruß,

    Oliver

  8. #18
    Registriert seit
    Jan 2016
    Beiträge
    2

    Standard WR3223 V1.9 von 01.2011 hat kein RS232?

    Hallo, ich habe mein WR3223 komplett zerlegt, aber keine Schnittstelle entdecken können.
    Habt ihr einen Tipp für mich?
    Anbei ein paar Bilder von der Steuerung.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	371 
Größe:	179.9 KB 
ID:	32239Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	465 
Größe:	186.8 KB 
ID:	32240Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	335 
Größe:	180.6 KB 
ID:	32241Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	317 
Größe:	186.3 KB 
ID:	32242Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	333 
Größe:	183.3 KB 
ID:	32243Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	image.jpg 
Hits:	364 
Größe:	185.5 KB 
ID:	32244

  9. #19
    Registriert seit
    Nov 2013
    Beiträge
    228

    Zitat Zitat von bertel2013 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich stand vor dem gleichen Problem, dass ich die Lüftungsheizung (Proxon Frischluft-Wärmetechnik) einbinden wollte. Bereits 2012 hatte ich Kontakt mit dem Hersteller (Fa. Zimmermann) und schon damals wurde von der Bridge gesprochen. Es dauerte aber dann noch geschlagene zwei Jahre bis es endlich fertig war. Ich bin zum Glück durch ein paar glückliche Umstände umsonst (inkl. Einbau) an die Bridge gekommen und war vermutlich der erste der es im Einsatz hatte. Die Anbindung über Modbus an IPS war dann ein Kinderspiel, innerhalb ein paar Stunden war alles erledigt. Allerdings kann man darüber tatsächlich auch nur die Parameter auslesen/ändern, die auch am Bedienteil möglich sind, mir reicht das aber erstmal vollkommen aus.
    Trotzdem verfolge ich das hier mit großem Interesse, denn weitere änderbare Parameter (z. B. Lüfterstufen) wurden mich schon reizen.
    Hallo Bertel,

    hab jetzt mal in den sauren Apfel gebissen und mir die Busbridge gegönnt.

    Wie hast du die Modbus Schnittstelle an IPS angebunden? Mit einem RS485-USB Adapter?

    Gruß
    Maze

  10. #20
    Registriert seit
    Dec 2016
    Beiträge
    2

    Standard Befehlsatz für die serielle Schnittstelle

    Hallo,

    habe einen USB-serial converter an die WR3223 angeschlossen (freie graue Buchse auf der Rückseite) und versuche nun mich mit ihr zu unterhalten. Leider ist die gute eingeschnappt und antwortet mir nicht. Habe die serielle Verbindung wie oben beschrieben aufgebaut und 04 30 30 31 31 54 31 05, wie im Datenblatt von hermes beschrieben gesendet. Leider keine Antwort. Fehlt da noch was?

Ähnliche Themen

  1. Lüftungssteuerung
    Von gdfde im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.12, 19:42
  2. EM24 - Abfragen der S0 Eingänge
    Von Brownson im Forum Haustechnik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.12.11, 17:13
  3. Variable Wert vor der Aktualisierung abfragen
    Von tommy86 im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.11, 17:36
  4. Lüftungssteuerung Vitovent 300
    Von elektrofreak im Forum Haustechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.06, 22:11

Stichworte