+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mini-PC

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Friedberg (Hessen)
    Beiträge
    1,768

    Standard Mini-PC

    Meine Frage:
    Betreibt jemand IP-Symcon auf einem Mini-PC von elv ?

    # Die Ausstattung des Mini-PCs: CPU VIA Eden nanoBGA2 1 GHz (lüfterlos)
    # RAM: 1 DDR1-SO-DIMM (max 1 GB)
    # Audio: Realtek ALC655
    # LAN: Realtek 8100C
    # IDE-Flash-Interface

    http://shop.elv.de/output/controller...&detail2=15427

    Ich bin am Überlegen, dieses Teil mit meinem neu erworbenen 8" Touch Panel nur mit IP-Symcon für die Haussteuerung einzusetzen.

    Rainer

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    168

    Nein, aber ein anderes Mini-ITX System auf Via-Basis. Siehe Signatur. 1 GB RAM sind für einen Home Automation Server absoluter Overkill. 512 MB reichen vollkommen aus.

    Mit den Transflash-Modulen wirst du nicht hinkommen. Betriebssystem und IPS brauchen gut und gerne 4 GB. Bedenke, dass das Pagefile mindestens so groß wie das RAM ist. Mit WIIPS kommen dann im Laufe der Zeit auch Plot-Daten dazu. Ich würde daher dringend zu einer Notebookplatte raten. Die sind leise und vergleichsweise preiswert.
    FHZ 1300PC
    8x FHT80b plus Stellantriebe und Fensterkontakte
    4x HMS100TF, 8x HMS100T
    2x HMS100RM
    Via Epia CN13000 (1,3GHz, 512MB, SATA 60GB)

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2006
    Ort
    Dingelstädt/ Eichsfeld
    Beiträge
    615

    Ich hab was ähnliches mit größerem Gehäuse. Allerdings ist das mit den lüfterlosen Designs so eine Sache...

    Sicher funktioniert das Board ohne Lüfter. Aber steckt man es mit den anderen Komponenten in ein so kleines Gehäuse, wird die Wärmeabfuhr stark behindert. Viele unterschätzen vor allem die Wärmeabgabe der HD.
    Und im letzten Sommer habe ich mit dem lüfterlosen System einen Ausfall nach dem anderen gehabt. Im kalten August war alles kein Problem mehr...

    Daher habe ich auch ein etwas größeres Gehäuse mit Lüfter gewählt. Wenn man die Drehzal den Bedingungen anpasst, ist's auch ok.

    Und die Bauteile danken es mit deutlich erhöhter Lebensdauer. (vor allem die Kondensatoren) Oder wollt ihr jedes zweite Jahr einen neuen Rechner hinstellen?

    Soweit ich die Beschreibung verstehe, kann man hier (verm. aus Platzgründen) auch ausschließlich nur Transflash einsetzen. Somit bin ich nicht sicher, ob eine 2,5" Platte überhaupt reinpasst, von einer Halterung mal abgesehen.
    Oder sind die Dinger genauso groß?

    Was nicht passt wird passend gemacht!

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2006
    Beiträge
    168

    Hängt vom Gehäuse ab. Ich hab eigentlich zwei Mini-PCs. Ein CN13000 Mainboard im Morex Cubid 3688 Gehäuse, und ein M10000 im Casetronic Travla C134.

    Beide PCs haben Festplatte und optisches Laufwerk, das Cubid ist vergleichsweise luftig und es passen normal hohe Speichermodule rein. Das C134 ist arg eng, man braucht 0,8 inch hohe Speicher oder muss auf das optische Laufwerk verzichten.

    Das ELV-Dings scheint noch kleiner als das C134 zu sein. Würd ich abraten. Das Cubid 3688 ist ein idealer Kompromiss zwischen Größe und leichter Montierbarkeit. Es passen alle Mini-ITX Boards, im C134 nur eine sehr begrenzte Auswahl. Näheres auf den jeweiligen Webseiten oder unter www.epiacenter.de.
    FHZ 1300PC
    8x FHT80b plus Stellantriebe und Fensterkontakte
    4x HMS100TF, 8x HMS100T
    2x HMS100RM
    Via Epia CN13000 (1,3GHz, 512MB, SATA 60GB)

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Friedberg (Hessen)
    Beiträge
    1,768

    Zitat Zitat von 69283 Beitrag anzeigen
    Mit den Transflash-Modulen wirst du nicht hinkommen. Betriebssystem und IPS brauchen gut und gerne 4 GB. Bedenke, dass das Pagefile mindestens so groß wie das RAM ist. Mit WIIPS kommen dann im Laufe der Zeit auch Plot-Daten dazu. Ich würde daher dringend zu einer Notebookplatte raten. Die sind leise und vergleichsweise preiswert.
    Das mit der Notebookplatte ist eine gute Idee. Dank USB kein Problem.

    Zitat Zitat von prof Beitrag anzeigen
    Soweit ich die Beschreibung verstehe, kann man hier (verm. aus Platzgründen) auch ausschließlich nur Transflash einsetzen. Somit bin ich nicht sicher, ob eine 2,5" Platte überhaupt reinpasst, von einer Halterung mal abgesehen.
    Oder sind die Dinger genauso groß?
    Die Platte geht nur extern

    Ich weiss nur nicht, ob das mit zusätzl. Transflash für das Betriebssystem ein gute Idee ist, die Teile haben ja nur eine beschränkte Beschreibfähigkeit.
    Was mich dem vorgestellten Teil reizt, ist einmal die Größe und zum anderen die Lautlosigkeit wegen meiner Frau und der Stromverbrauch, da das Teil 24 Stunden durchlaufen soll.


    Rainer
    Geändert von audi2010 (17.01.07 um 20:25 Uhr) Grund: Ergänzung

Ähnliche Themen

  1. IPS-Dauerläufer - mini, ITX, barebone...media-markt?
    Von bauhaus im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.05.06, 05:53
  2. Niedrigstverbrauch PC
    Von wgreipl im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.11.05, 21:55