+ Antworten
Seite 3 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 131
  1. #21
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Roeselare - Belgium
    Beiträge
    1,394

    @Paresy:
    Vor 4 wochen - ich hab ein Lego mindstorm projekt unfertig da liegen - kam ich in contact mit Labview. Mann ! aber komplex !! mensch pfft.

    Aber ein perfekter ziel wohin mit die modulle...

    Hasst du keine zeit einem Lego NTX modul in IPS rein zu proggen ?
    Das wäre spitze : IPS = spitze und dabei den Designer : ich hab alles : vertrauete umgebung und visuilisation zum Kunde.

    my 2 cents - wie immer -
    Geändert von GGGss (29.03.07 um 23:15 Uhr)

  2. #22
    Registriert seit
    Oct 2005
    Beiträge
    529

    Na das ist auf jeden Fall der richtige Weg. Eine kleine Grafik pro Block, wie in obicoms post, mit den Ein- und Ausgängen und einem Symbol, dann ist alles perfekt.
    Früher oder später haben wir alle intelligente Häuser

  3. #23
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,609

    Okay, das kommt dem was ich mir vorgestellt hatte schon sehr Nahe, bleibt nur die Frage ob der Threadersteller das auch im Sinn hatte

    Einige Dinge sind mir aufgefallen:


    • Beim Brick erstellen bekam ich mehrmals die Meldung unten. Ist zwar logisch warum sie kommt, aber für End-User sicherlich nicht nachvollziehbar. Das solltest du besser differenzieren damit sie nicht versehendlich, wie ich, eines erstellt statt eines zu benutzen.
    • Ich habe, bevor ich verstanden habe was ich tun muss, mehrere Scripte mit leerem Namen erstellt, die dann irgendwie nervten...
    • Bei den Consts solltest du eine Validitätsprüfung einbauen. das testbrick nimmt dort als Integer die Value "test" nicht


    Hab nur kurz draufgeschaut, aber ich denke das ist dir schon sehr gut gelungen.

    Toni

  4. #24
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    20,995

    Zitat Zitat von Tonic1024 Beitrag anzeigen
    Okay, das kommt dem was ich mir vorgestellt hatte schon sehr Nahe, bleibt nur die Frage ob der Threadersteller das auch im Sinn hatte

    Einige Dinge sind mir aufgefallen:

    • Beim Brick erstellen bekam ich mehrmals die Meldung unten. Ist zwar logisch warum sie kommt, aber für End-User sicherlich nicht nachvollziehbar. Das solltest du besser differenzieren damit sie nicht versehendlich, wie ich, eines erstellt statt eines zu benutzen.
    • Ich habe, bevor ich verstanden habe was ich tun muss, mehrere Scripte mit leerem Namen erstellt, die dann irgendwie nervten...
    • Bei den Consts solltest du eine Validitätsprüfung einbauen. das testbrick nimmt dort als Integer die Value "test" nicht

    Hab nur kurz draufgeschaut, aber ich denke das ist dir schon sehr gut gelungen.

    Toni
    Danke für's Feedback
    1+2 ist schon behoben. (Ist steiner schon drüber gestolpert)
    3 s.U.

    Was noch kommt:
    -Validierung der Const Typen
    -Eine Input Variable kann aus mehreren Typen gewählt werden
    -Outputs werden vor Scriptausführung eingelesen. (z.B. für Schieberegiser)
    -Input/Output Variablennamen werden in einem Array bereitgestellt
    -Direkte Visu der Variablen ähnlich Live Ansicht im MacroEditor
    -Outputs können direkt mit Scripten vernüpft werden
    -Name/Beschreibung wird aus XML ausgelesen

    Ideen, Vorschläge?

    paresy

  5. #25
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    613

    Ich hab mir das eher wie den Mokro-Editor vorgestellt.
    Die "Bricks" als Grafiken können im (Macro-) Editor frei positioniert werden (Wie die grafische Instanzenseite) und die "Anschlüsse" miteinander verbunden werden. Vielleicht kannst du das am einfachsten im Macro-Editor umsetzen ... ich mach mal ne Skizze wie das Blockschaltbild dann aussieht ...

    In einer "Run" Ansicht könnten die Verbindungen "True" in Rot und die "False" in Schwarz angezeigt werden ... also als Debugger oder Liveansicht ...

    Ach ja ... "Step" wäre auch sinnvoll um dann Fehler leichter zu finden ... so kann man im garfischen Ablauf die Signale und Ausgaben verfolgen ..
    also bei "Klick" ein Befehl weiter ....

    "Programmieren" müsste man dann nur die "verquellungen" ... also A1 mit E7 usw...

    Könnt ihr mir folgen? Ist vielleicht umständlich erklärt ...
    Viele Grüße, Obi
    ___________________
    PC Ausstattung:

    Asus eee Top 1602 mit ipsymcon V4.x an FMZ 1300 USB

  6. #26
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,609

    Du könntest den Brick so umbauen, dass er zusätzlich eine PHP-Schnittstelle fürs scripten bekommt. Dann bräuchte man ihn wenn man es denn will, nur manuell includen und könnte den Brick auch im Standard-Script nutzen. Voraussetzung dafür ist halt, dass er weiterhin automatisch ausgeführt wird aber eben auch includet werden kann ohne sofort ausgeführt werden zu müssen.

    PHP-Code:

    if ($__BrickSender "Brick")
      
    testbrick($__inputA$__inputB$__constC$__outC);

    function 
    testbrick($__MyInpA$__MyInpB$__MyConstC$__MyOutC
    {
      if(!
    $__MyInpA)  
      {
        
    $__MyOutC="Keine Berechnung";
      } 
      else 
      {
        
    $__MyOutC="Ergebniss: ".($__MyInpB $__MyConstC);
      } 
      
    debug($__MyOutC);

    Geändert von Tonic1024 (30.03.07 um 10:33 Uhr)

  7. #27
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Stade
    Beiträge
    6,609

    Zitat Zitat von paresy
    Was noch kommt:
    -Direkte Visu der Variablen ähnlich Live Ansicht im MacroEditor
    Zitat Zitat von obicom Beitrag anzeigen
    Ich hab mir das eher wie den Mokro-Editor vorgestellt.
    Fällt dir was auf?


    Toni
    Geändert von Tonic1024 (30.03.07 um 10:37 Uhr)

  8. #28
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    20,995

    Zitat Zitat von Tonic1024 Beitrag anzeigen
    Fällt dir was auf?


    Toni
    Ich weiß und wusste, was obicom und Olli sich vorgestellt hatten.
    Es ist auch nicht unmöglich. Es ist aber wesentlich Aufwändiger und auch nicht für alles Sinnvoller. (z.B. das Waterkotte Script könnte man hierdamit sehr einfach aufbereiten: Buffer Variable als Input, die einzelnen Werte als Output Variablen). Da wäre das einbetten in den MacroEditor mit den einzelnen InputVariablen/OutputVariablen Blöcken viel komplizierter. Hier sind es jetzt ein paar Klicks. Fertig.

    Ihr könnt für diesen Baukasten ja schon einmal Bausteine bauen. (Am besten ab heute Abend, wenn das nächste Update da ist)
    Wenn das angenommen wird, kann man die selben Bausteine dann auch als MacroEditor Objekte einbinden. Erstmal würde ich aber die einzelne Bausteine testen wollen, um zu sehen, was alles machbar ist und welche Anforderungen gebraucht werden.

    paresy

  9. #29
    Registriert seit
    Aug 2005
    Beiträge
    923

    Zitat Zitat von paresy Beitrag anzeigen
    Ihr könnt für diesen Baukasten ja schon einmal Bausteine bauen. (Am besten ab heute Abend, wenn das nächste Update da ist)
    Ich werde es mit meinem Wetter-Skript probieren -> so in die Richtung Parser-Baustein und Decoder-Baustein. Oder vieleicht direkt beides zusammen... kann aber ein paar Tage dauern - ist leider nicht das kleinste Skript.

    Entdecke die Möglichkeiten :-)

    Gruss,
    Olli

  10. #30
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    20,995

    Ein Update wird es leider erst Sonntag geben. Sorry.

    Macht am besten noch keine Module, weil die XML Config sich etwas ändern wird.

    paresy

Ähnliche Themen

  1. Frage bzw. Wunsch
    Von helitron im Forum Ideen & Anregungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.06.05, 13:08