+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    3,432

    Standard LED-Stripes direkt am GPIO des Raspberry Pi

    Hallo Leute,

    ich habe diese Anleitung mal nachgebaut. Bauteile besorgt (IRLZ34N), auf dem Steckbrett ausprobiert, Anbindung an IPS programmiert - alles gut...

    Dann habe ich es auf einer kleinen Platine zusammengelötet die ich direkt auf den Erweiterungsport des Raspberry Pi stecken kann, aber nun gehen die LED-Stripes nicht mehr vollständig aus...

    Ich kann sie hell machen, steuern, aber sie leuchten immer ein kleines bisschen...wo muss ich den Fehler suchen??

    Joachim
    IP-Symcon seit 12/2009, iPhoneApp seit 01/2011, IPSView seit 12/2014!
    3xSiemensLOGO0BA7+DM16, 1xInstar 3010PoE, 1xInstar 2905PoE, 1x1-WireHub mit DS2450 von Eservice-online, 15xDS1820, 1xDS2423, 1xDS2408

  2. #2
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,600

    Im ersten Verdacht: Vorm Raspi.

    Im Zweiten: mach' mal eine Widerstand >10k zwischen Gate und GND an den IRLZ, wenn Das nicht hilft; mess' mal die Spannung am Gate-GND wenn AUS
    Gruß Helmut

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    3,432

    Hallo Helmut,

    vielen Dank für Deine Antwort!

    Den Raspi selbst würde ich erst einmal ausschließen - bei dem Zusammenstecken laut Link funktioniert es wunderbar, über UDP an IPS und läuft...

    Ich habe mal einen 10 kOhm-Widerstand zwischen Gate und GND geklemmt, aber auf der Platine ändert das irgendwie nichts. Die Spannung ist erwartungsgemäß im mV-Bereich.
    Da alle fünf MOs-FETS auf der Platine aber faktisch den Strip minimal leuchten lassen, aber vom Steckbrett eben nicht, vermute ich den Fehler in etwas "zentralem". Die Masseverbindung habe ich mehrfach überprüft...

    Was mich echt stuzig gemacht hat, war das es zu einem Fehler auf der Platine kam, wenn sich die Kühlkörper der IRLZ berührten...
    Diese konnte ich auf dem Steckbrett nicht nachvollziehen...

    Joachim
    IP-Symcon seit 12/2009, iPhoneApp seit 01/2011, IPSView seit 12/2014!
    3xSiemensLOGO0BA7+DM16, 1xInstar 3010PoE, 1xInstar 2905PoE, 1x1-WireHub mit DS2450 von Eservice-online, 15xDS1820, 1xDS2423, 1xDS2408

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    3,432

    Hallo Helmut,

    habe den letzten Gedanken noch mal nachgemessen:
    Auf dem Steckbrett zeigt eine Widerstandsmessung von MOS-FET-Kopf (dem Metallteil zum Anschrauben an einen Kühlkörper) zu jedem anderen einen unendlich hohen Widerstand - auf der Platine hingegen einen Wert von 20 - 50 Ohm!
    Können die das Löten nicht ab?

    Joachim
    IP-Symcon seit 12/2009, iPhoneApp seit 01/2011, IPSView seit 12/2014!
    3xSiemensLOGO0BA7+DM16, 1xInstar 3010PoE, 1xInstar 2905PoE, 1x1-WireHub mit DS2450 von Eservice-online, 15xDS1820, 1xDS2423, 1xDS2408

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    3,432

    Hallo Helmut,

    die Dinger sind offenbar extrem temperaturempfindlich.

    Ich habe die ganze Schaltung noch mal aufgebaut - und dabei gleich die von Dir vorgeschlagene Widerstände integriert - und quasi die Schaltung vor dem Einlöten getestet. Wenn ich jedoch zu lange beim Löten gebraucht habe - wobei ich mich ja mit dem Wissen mich bemüht habe es möglichst schnell zu machen - waren die Dinger kaputt.

    Habe ich so extrem noch nicht erlebt...

    Joachim
    IP-Symcon seit 12/2009, iPhoneApp seit 01/2011, IPSView seit 12/2014!
    3xSiemensLOGO0BA7+DM16, 1xInstar 3010PoE, 1xInstar 2905PoE, 1x1-WireHub mit DS2450 von Eservice-online, 15xDS1820, 1xDS2423, 1xDS2408

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,600

    Hallo Joachim,
    das kenne ich auch nicht, sind eher Schrott wegen Überspannung, statische Aufladungen....
    Läuft es denn jetzt richtig?

    Gruß Helmut

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Lüneburg
    Beiträge
    3,432

    Hallo Helmut,

    läuft super! An der Anbindung an IPS - die ich auf dem Raspberry Pi in Python schreiben musste - gibt es sicherlich noch einiges zu verbessern, aber das Prinzip funktioniert.

    Der alte Raspberry Pi steuert nun:
    - zwei 12V Halogen-Nachttischlampen
    - ein LED-RGB-Strip
    - macht Musik als Squeezebox
    - wertet die Taster zur Direktsteuerung aus

    Ins Bett selbst kommen die Busch-Jäger Lautsprecher und Taster. Parallel ist dann die Steuerung über IPS möglich und selbstverständlich die Sprachsteuerung über die Homebridge...

    Wie freue ich mich darauf:
    Mein Bett bekommt eine IP!

    Joachim
    IP-Symcon seit 12/2009, iPhoneApp seit 01/2011, IPSView seit 12/2014!
    3xSiemensLOGO0BA7+DM16, 1xInstar 3010PoE, 1xInstar 2905PoE, 1x1-WireHub mit DS2450 von Eservice-online, 15xDS1820, 1xDS2423, 1xDS2408

Ähnliche Themen

  1. GPIO an einem "entfernten" Raspberry Pi abfragen bzw. setzen
    Von JPaeper im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.16, 08:04
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.16, 10:31
  3. LED Netzteil + Controller für LED-Stripes
    Von easy im Forum Beleuchtung / Lichttechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.14, 10:11
  4. Raspberry GPIO per URL schalten
    Von epogo im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.14, 21:45
  5. DMX: V:LED Stripes & LED-Leisten
    Von Olli im Forum Beleuchtung / Lichttechnik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.05.09, 16:34