+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 40 von 40
  1. #31
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,504

    Aber nur, weil Du es so lesen möchtest. Sorry

    Es ergibt sich doch schon aus dem Textinhalt, dass er das automatisiert macht.

    Oder meinst Du, dass er mit der Stoppuhr genau um 6, 12 und 18 Uhr vor dem offenen Terminal sitzt.

    Du bist echt witzig und hast mir ein Lächeln verpasst. Grins


    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  2. #32
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    73

    Ach Boui, daß mach ich doch gerne. Ich bringe lieber Menschen zum lächeln als das sie sich ärgern.

    Trotzdem versteh ich die Vorgehensweise nicht. Wenn ein Skript den Dienst stoppt ist IPS doch aus. Wie kann IPS sich dann selbst wieder einschalten?

    Ähh.. Boui bekomm aber nicht gleich einen Lachkrampf haha....

  3. #33
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,504

    Grins. Jetzt sehe ich Deinen Denkfehler.

    Mit Skript ist hier doch kein IPS Skript gemeint. Das Linux läuft ja weiter.

    Alles gut.




    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  4. #34
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    73

    Mein IPS läuft aber doch auf Windows.

    Könnte man das da ebenso umsetzen?

  5. #35
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,504

    Du hattest auf Tuxtom007 geantwortet, der angab, Linux zu nutzen.

    Klar gibt es auch so etwas wie cronjob und rsync unter Windows.
    Es gibt aber auch geeignete Komplettlösungen wie TrueImage. Das würde Dir ggf. besser stehen.


    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  6. #36
    Registriert seit
    Apr 2016
    Beiträge
    63

    unter windows wären die stichworte Taskplaner und robocopy

  7. #37
    Registriert seit
    Jun 2017
    Ort
    Walzenhausen in der Schweiz
    Beiträge
    21

    Das gleiche Thema hatte ich auch. Warum IP Symcon keine eingebaute Backup Lösung anbietet hat sich mir auch nie erschlossen.

    So habe ich mir etwas Einfaches auf der Windows Script Basis erarbeitet. Ausgeführt wird dieses Script täglich im Windows Taskplaner.

    Die benötigen Programme sind
    7z.exe
    SwithMail.exe

    Mein Script

    REM ************************************************** ***************************************
    REM Batch für das Sichern des gesamten IP-Symcon Verzeichniss auf dem Smarthomeserver
    REM
    REM Quell- und Zielverzeichnis angeben.
    REM WICHTIG:
    REM Verzeichnisse die Leerzeichen enthalten müssen mit Anführungszeichen umschlossen werden.
    REM ************************************************** ***************************************


    set SevenZip="C:\Program Files\7-Zip\7z.exe"
    set Quellverzeichnis=C:\IP-Symcon
    set Zielverzeichnis=C:\NAS_Platz\Haus\Smarthome\Backup \IP-Symcon

    set dt=%DATE:~6,4%_%DATE:~0,2%_%DATE:~3,2%_%TIME:~0,2% %TIME:~3,2%
    set dt=%dt: =0%
    set timestamp=%dt%
    set Archivname=IP_Symcon_Backup_%timestamp%.7z

    REM Erstellen der komprimierten Datei
    %SevenZip% a %TEMP%\%Archivname% %Quellverzeichnis%\*

    REM 7Zip Archiv auf Ziellaufwerk kopieren
    xcopy %TEMP%\%Archivname% %Zielverzeichnis%

    REM 7Zip Archiv von Quelllaufwerk löschen
    del %TEMP%\%Archivname%

    ECHO KOPIERVORGANG ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN
    ECHO %timestamp% ERFOLGREICH: %Zielverzeichnis%%Archivname% gesichert >> "%~n0.log"



    REM ************************************************** ***************************************
    REM ** SCRIPT : löschen der Dateien älter als 40 Tage
    REM ** VERSION : 12.3.2018 von Roberto
    REM ************************************************** ***************************************

    REM -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    REM /P E:\Ordner : Pfad auf dem die Suche gestartet werden soll
    REM /S : Bitte mit allen Unterordnern
    REM /M *.* : Suchmaske - hier alle Dateien (ausser denen ohne Dateiendung)
    REM /D -8 : Letztes Änderungsdatum älter als 8 Tage zum heutigen Datum
    REM /C "cmd /c del /q @path" : Befehl der mit diesen Dateien ausgeführt werden soll (hier löschen)
    REM -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Forfiles /P C:\NAS_Platz\Haus\Smarthome\Backup\IP-Symcon /D -40 /M *.* /C "cmd /c del @path"





    REM ************************************************** ***************************************
    REM ** Script : Mail an mich senden
    REM ** VERSION : 6.4.2018 von Roberto
    REM ************************************************** ***************************************

    REM -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    REM /s : silnet Modus
    REM /from : email address
    REM /name : name displayed
    REM /pass : password - in plain text
    REM /server : server address - no port specified
    REM /p : server port - needed if /Server is used
    REM /SSL : [also '/TSL'] "true" or "false" depending on if SSL / TLS is enabled
    REM /to : email address(es); multiple separated by ';' or ','
    REM /sub : subject "in quotes"
    REM /b : body "in quotes" - html tags allowed when /HTML=true
    REM -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    SwithMail.exe /s /from "xxxx@gmail.com" /name "SmartHome Server" /pass "xxxxxxxxxx" /server "smtp.gmail.com" /p "587" /SSL /to "roberto.lang@gmx.net" /sub "Backup IP-Symcon erfolgreich" /b "Erfolgreich"


    EXIT



    Viele Grüsse Roberto

  8. #38
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Friedberg (Hessen)
    Beiträge
    1,656

    Zitat Zitat von lungo Beitrag anzeigen
    Das gleiche Thema hatte ich auch. Warum IP Symcon keine eingebaute Backup Lösung anbietet hat sich mir auch nie erschlossen.
    IPS hat doch eine kleine Backup-Lösung eingebaut(täglich ). Es gibt aber auch noch einige Ansätze abhängig vom Betriebssystem.
    Bei deiner Entwicklung habe ich jetzt nicht gesehen, dass du IPS vor dem Backup-Vorgang stoppst und danach wieder startest. Sollte unbedingt beachtet werden.
    Viele Grüße Rainer
    Windows 10, RaspberryPi IPS V 5.0/1 + Testsysteme -- FHZ -- CCU2 + PiVCCU3 -- Phillips Hue --1-Wire, Anwesendheits-Tracker, ESP-Easy und viele, viele Spielereien , I-View, Raspberry 2, 3, Zero

  9. #39
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    700

    Zitat Zitat von stern Beitrag anzeigen
    Hallo Tuxtom,

    ich finde das mit den Skripten interessant aber ich verstehe die Vorgehensweise nicht ganz.

    Wenn du den Dienst manuell stoppst und eine Backupsoftware benutz bekommst Du doch ebenso die Daten auf die NAS und die Software bereinigt die Sicherungen auch.

    Worin liegt der Vorteil mit den Skripten oder hab ich einen Denkfehler?
    Sorry meine späte Antwort.

    Ich mache nichts manuell, das läuft alles automatisch per Cron-Job

    Das Script ist ein 4-Zeiler, könnte man auch schöner machen, aber warum aufwendig, wenn es einfach geht:

    PHP-Code:
    #!/bin/bash
    # Erstellt ein Backup der IP-Symcon Daten
    # kopiert diese aufs Lafuwerl /Data/IPSymcon_Backup
    #

    # IP-Symcon stoppen
    /etc/init.d/symcon stop

    # IP-Symcon Verzeichniss zippen
    cd /var/lib/symcon/
    zip -/Data/IPSymcon_Backup/IPSBackup_TAG-$(date +%Y%m%d_%H%M).zip *

    # IP-Symcon starten
    /etc/init.d/symcon start

    exit 
    Die Wochen- und Mopnatssicherung sind identisch bis auf den Dateinamen, damit kann ich die am ende besser filtern zum Aufräumen.

    Der Sync zur NAS ist ein Einzeiler, einfaches RSYNC, aber wie geschrieben, das will ich noch etwas erweitern, vorherige Prüfung ob die NAS läuft / Laufwerk gemountet ist,.

    PHP-Code:
    /usr/bin/rsync --delete -avz /Data/IPSymcon_Backupadmin@nas:/share/Backup/IPS/IPSymcon
    Cronjob-Beispiel:

    0 6,12,18 * * * root /root/bin/IPS-Backup_Tag.sh >/dev/null


    Das stoppen von IPS vor dem Backup ist notwenidig, damit offene Dateien geschlossen werden und damit sauber weggeschrieben werden können., gerade bei Datenbanken wichtig.

    Das Backupschript läuft derzeit bei mir keine 5 Sek. ( stoppen, Dateien zippen , starten )
    Geändert von Tuxtom007 (21.03.19 um 18:35 Uhr)

  10. #40
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    73

    Hallo Tuxtom, deine Idee und die Umsetzung finde ich gut. Allerdings wie Boui schon schrieb hatte ich übersehen das Du Linux nutzt und meine Geschichte läuft auf Windows.

    Ich denke für mich ist die Geschichte von lungo besser geeignet wie die Umsetzung geht weiß ich noch nicht aber das bekomme ich raus.
    Hoffe ich!
    Da muss allerdings vorher IPS gestoppt werden.

Ähnliche Themen

  1. IP-Symcon - Wie kann ich... 2.0 (Ideen & Wünsche)
    Von Bayaro im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 01.01.18, 20:35
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.08.17, 08:38
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.16, 22:48
  4. IP-Symcon - Wie kann ich... 2.0
    Von Bayaro im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 04.11.16, 23:53
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.08.15, 20:34

Stichworte