+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    8

    Standard Dimmeransteuerung Beckhoff CX9020 Modbus

    Hallo liebe Forengemeinde,

    erst einmal ein herzliches Hallo an alle.

    Ich bin seit einiger Zeit mit meinem Projekt Hausrenovierung fertig. Ich habe mir eine Beckhoff CX9020 SPS mit diversen Bus Klemmen gegönnt. An den Eingängen habe ich Taster angeschlossen, als Ausgänge sind zum Teil Dimmerklemmen, Relais- Ausgänge und digitale Ausgänge vorhanden.

    Die Beckhoff Steuerung funktioniert zum größten Teil auch schon.

    Jetzt bin ich dabei, mich mal so langsam um eine Visualisierung zu kümmern. Ich habe mir jetzt die Beckhoff Modbus Lizenz besorgt und eingespielt. Eine Verbindung von IP Symcon zur Beckhoff SPS funktioniert auch.

    Mittlerweile habe ich auch verstanden, dass ich für jede Modbus Adresse eine eigene Instanz anlegen muss.

    Die benötigten Globalen Variablen habe ich in der SPS auch eingetragen. Ich konnte auch schon einen Ausgang schalten.

    Wo ich jetzt doch total hänge und ich hier auch nach stundenlanger Suche noch keine Lösung gefunden habe, ist die Ansteuerung des Dimmer Bausteins in der SPS.

    Dieser hat ja einen Eingang der das Licht "toggelt" und bei längerem drücken des Tasters auch dimmt.
    Des Weiteren hat er einen Eingang für "ON" und einen Eingang für "OFF".

    Wie bekomme ich das jetzt über IP Symcon hin? Da gibt es ja bei einem Button nur den festen Zustand "true" oder "false". Kurzes Tasten kann der Ausgang ja nicht, oder? Wenn ich die "ON" oder "OFF" Eingänge benutzen wollte, bräuchte ich ja für den "Ein" Button eine Modbus Adresse und für den "Aus" Button eine weitere Adresse, das ist ja nicht möglich, oder?

    Ich hoffe, ihr habt mein anliegen verstanden und mir kann hier jemand weiter helfen.

    Vielen Dank im Voraus.

    VG
    Thomas

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    478

    Am besten ist es, wenn du den Dimmerwert aus IPS (0-100%) über Modbus in die Beckhoff schiebst, und dann dort eben nicht ein vorgefertigtes Dimmermodul nimmst, sondern ein eigenes schreibst.

    Oder hat dein Dimmermodul ein Ein bzw. Ausgangsvalue, den man direkt beschreiben kann?

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2017
    Beiträge
    8

    Hallo Spoosie,

    gute Frage mit dem Dimmermodul. Diese Funktionen wollte ich am liebsten in der SPS machen.

    Mein Dimmer Baustein sieht so aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Dimmer.PNG 
Hits:	96 
Größe:	59.6 KB 
ID:	41569

    Ich merke gerade, bei den "normalen" Licht Ein/Aus Bausteinen habe ich ja das gleiche Problem.
    Da bräuchte ich aus IPS heraus auch nur ein Tastsignal und kein Dauersignel

    So sieht der Licht Baustein aus:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Licht.PNG 
Hits:	72 
Größe:	21.1 KB 
ID:	41570

    Gruß
    Thomas

Ähnliche Themen

  1. Kommunikation zwischen IP-Symcon und Beckhoff ohne Modbus
    Von ffischer im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.11.18, 15:33
  2. Starthilfe - Beckhoff CX9000 per TwinCAT Modbus TCP Server CE anbinden
    Von Nuku im Forum SPS Automatisierungstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.17, 07:00
  3. Modbus TCP stürzt ab, wenn ein Gerät über Modbus RTU keine Spannung hat
    Von Helmut im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.15, 07:32
  4. Erfahrungen Beckhoff und Modbus?
    Von korny im Forum SPS Automatisierungstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.14, 09:42
  5. Beckhoff CX1010 und IPS. Problem mit Modbus Server
    Von Astro9481 im Forum SPS Automatisierungstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.08.13, 11:35

Stichworte