+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22
  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,510

    Standard Nachteile eines Kombisystems

    Gerade erlebe ich wieder den Nachteil von CCU und IPS auf einem Pi (3+)
    Alles lief monatelang sauber und verzögerungsfrei, bis ich das Update auf die neue CCU-Version PIVCCU) machte.
    Ich unterscheide da nicht beim Update und daher kommen neben der neuen PIVCCU Version natürlich auch anstehende IPS Updates (V5) drauf.
    Nach Rückkehr aus dem Urlaub führte ich das Update durch und ich merke irgendwann, dass der Homematic 6-Fach Funkschalter sehr verzögert die zu schaltenden Zwischenstecker und die Sonoffs schaltete. (DutyCycle und Co lässt wahrscheinlich grüßen, aber ich hatte keine Zeit zum nachsehen. Nachtrag: Hab ich mir gerade dauerhaft zur Anzeige gebracht. Dank an Nall-Chan).
    Nach einem späteren Update war das mal wieder besser.
    Aber diese Woche hat sich der PI schon 3 mal komplett aufgehängt und ist nicht mehr aus dem Netz erreichbar.
    Na super.

    Neben dem schwarz ärgern, warum ich das gut laufende System nicht belassen habe, kann ich nun aufwendig auf Spurensuche gehen, wer denn gerade im System am Zicken ist.

    Das, was ich mir durch den gemeinsamen Einsatz auf einem PI spare, geht in diesen Störfällen an Zeit für die Fehlersuche locker wieder drauf. Es ist ja auch nicht so, dass die Systeme klar zuordenbar unmittelbar ausfallen. Meist ist das schleichend und „hinterlistig“.

    Für ne Hausautomation, die von Stabilität und Zuverlässigkeit lebt, ist das natürlich eine Katastrophe, alleine wenn ich mir den WAF im steilen Sinkflug betrachte.

    Bei jedem EQ3 Update habe ich von Haus aus Bauchschmerzen. So richtig einfach nur Verbesserung habe ich da noch nie erlebt.
    Bei mir waren da stets leichte Nebenwirkungen inklusive.





    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Geändert von Boui (21.07.18 um 14:56 Uhr)
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  2. #2
    Registriert seit
    May 2012
    Ort
    Braunfels
    Beiträge
    490

    Da die PI's ja recht günstig sind, habe ich alles getrennt und keine Probleme damit. Ich würde es immer als Single Point of Failure konzipieren - ich habe auch noch einen als Reserve. IPS und die CCU sind absolut "Business Kritisch"
    Symcon 5 beta auf Symbox, 110+ HomeMatic Komponenten (Alle Funk - Rolladen, Licht, Schalter, Taster, KeyMatic, Fenster, Regensensor, WinMatic etc.), Davis Vantage Pro (via Meteobridge Nano), Sonos 1 // 3000+ Variablen // 2 WebFronts // iOS // Android clients / Google Home / 2 Repeater / Unifi / Fritzbox PBX

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,510

    An PIs mangelt es mir nicht. 10 reichen nicht. ;-)

    Aber die 100 Steckernetzteile nerven auch.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Nidda(Hessen)
    Beiträge
    7,330

    Guten Morgen Boui,

    ich kenn dich ja eigentlich anderst...dein Moto war doch immer nerver…..

    Tja, so ist das Leben Ich habe auch lange gehaddert mein System umzustellen. Ergebniss Symbox + CCU 2 der Rest auf IP...ENO und noch einige Spielereien. Den Rest von über 11 Jahren braucht man nicht mehr.

    Zeiten ändern sich...Menschen auch.
    Gruß Rainer


    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.


  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2009
    Ort
    Berlin / Melsungen
    Beiträge
    546

    Hallo Boui,

    das Problem kenne ich nur zu gut. Ich hatte mit IPS angefangen, da steckte noch ne klassische CCU2 im System. Dann kamen die RPI-CCUs und ich dachte mir: "na suuper, kann man Geräte und Netzteile sparen.".
    Also mal eben CCU und Symcon auf einen RPI 3 zusammengeführt. Was soll ich sagen, am Anfang lief es mit den Beiden sehr harmonisch ab, aber im Schnitt so nach 1-2 Wochen wurde Alles langsamer und langsamer, bis zur totalen Verzögerung. (Und das nicht nur bei piVCCU).

    Letztendlich hab ich jetzt 2 RPIs, einer mit Symcon und einer mit piVCCU. Seitdem läuft es nahezu perfekt und der WAF ging auch wieder schnell nach oben.

    Letztes Jahr kam es zum totalen WAF-Abfall. Ich hatte da beides auf einen RPI gepackt und bin dann erstmal für 4 Wochen nach Norwegen abgedüst (natürlich ohne den ganzen weiblichen Anhang).

    Keine zwei Tage, nachdem ich am wunderschönen Fjord gelandet bin, kam der erste Anruf. Original-Ton: "Bring das Zeug zum Laufen, sonst hole ich nen Elektriker, der Alles rausreißt."

    Also statt geruhsam im Boot zu sitzen und die Angel zu Schwenken, saß ich erstmal im Haus mit meinem iPad vor der Nase und richtete, was zu richten ging. Das Ganze kam dann jeden 3-4 Tag vor.

    Dieses Jahr: Alle Systeme getrennt auf RPIs gepackt. An jedem nen Reset-Taster und ab nach Norwegen. Voller Erwartung wartete ich auf den ersten Anruf. Aber es gab keinen, Frau überglücklich, Haus lief ohne Probleme und wenn etwas hakte, hat sie auf den Taster gehauen. Dann 5 Minuten gewartet und Alles lief perfekt, ausser das diesmal die Fische nicht aus dem Wasser wollten. Aber ne zufriedene Frau ist ja auch nicht zu verachten.

    Von sofern belasse ich es künftig bei den getrennten Systemen und versuche nicht wieder einen RPI einzusparen.

    In diesem Sinne,

    Viele Grüße,

    Burkhard
    OMV 4.1 (Arrakis - NAS auf Odroid C2), HM-HMIP über CCU3 mit piVCCU, Symcon 5.1 und IPSView auf Raspi3, Wandpanels (IPSView), Harmony Hub, Fritzbox, Phillips Hue, KODI Mediaserver

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2007
    Ort
    Syrgenstein
    Beiträge
    572

    Das Thema "Kombisystem" hat mich auch ne Weile beschäftigt.
    Zuerst alles auch 2 PCs, dann kammen die Pi und nun hab ich vieles auf meinem Linux-Server und Docker.
    Docker hat sich hier richtig bewährt.
    Natürlich ist dann der Server der SinglePoint of Failure, aber regelmässige Backups sind ja genauso bei den Pi Pflicht.
    The difference between men and boys is the price of their toys

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,510

    Moin Rainer,

    im Prinzip bin ich eher konservativ aber der Kick, Neues zu testen, lässt mich doch oft auch mal in die Falle tappen.
    Was ich mir abgewöhnt habe, sind Updates von unterwegs oder vor dem Urlaub anzustoßen.
    Das birgt Stress pur.


    Interessante Geschichten, Jungs.

    Die Frauen können doch richtig ungemütlich werden, wenn es ihnen nicht passt. Wir Männer sind ja eher minimalorientiert.

    Zur Systemsicherheit hatte ich mir beim letzten Mal auch extra einen zweiten PI als Ersatzsystem aufgebaut. Ich bin nur noch nicht dazu gekommen, dies auch so zu implementieren, dass es automatisiert läuft.

    Mittlerweile habe ich das System wieder mal upgedatet und einen watchdog installiert.
    Dann habe ich die Homematic RF-Interface Splitter Instanz installiert, um mir DutyCycle anzeigen zu lassen.
    Die fand aber den Homematic Socket mit leerer IP vor.
    Was aber nicht sein kann, denn ich habe nur einen Socket und darüber greift ja auch IPS die ganze Zeit zu. Auch der GeCos-W-Sens hatte eine falsche IP drin, obwohl im die fest zugewiesen war.
    Ok, alles korrigiert und nun lassen wir uns mal überraschen, wie lange es diesmal hält.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,510

    So, nach einigem Hin und Her bin ich nun geheilt und wieder auf separaten Systemen unterwegs.

    Es ist einfach zu stressig, wenn mal wieder etwas irgendwo zickt.


    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,879

    Sehr weise Entscheidung.
    Selbes wird auch mit den Docker Jungs passieren, warte nur ab.
    Aber hattest du nciht eh immer diese Einstellung vertreten ? Warum bist dir denn selbst untreu geworden ?

    Mein IPS rennt einsam und alleine auf einem Fanless WIn10 Kisterl. Sonst ist da nichts, absolut nichts drauf - und es rennt.
    Außerdem muß es so sein, das im Zweifelsfall durch Ein/Austecken der Stromversorgung alles wieder zuverlässig (ohne nachfragen hochfährt oder zicken) hochfährt. Dann ist es gut und WAF kompatibel.
    Aufgrund der letzten Anforderung hab ich übrigens begonnen die Anzahl der Gateways zu reduzieren. Auch wenn es im Herzen weh tut IPS um sein Hauptfeature zu kastrieren, für Robustheit im Notfall ist es einfach notwendig.-

    gruß
    bb

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    29

    Zitat Zitat von bbernhard Beitrag anzeigen
    Mein IPS rennt einsam und alleine auf einem Fanless WIn10 Kisterl. Sonst ist da nichts, absolut nichts drauf - und es rennt.
    Außerdem muß es so sein, das im Zweifelsfall durch Ein/Austecken der Stromversorgung alles wieder zuverlässig (ohne nachfragen hochfährt oder zicken) hochfährt.
    gruß
    bb
    So sehe ich das auch. Diese Raspberry Probleme kenne ich. Lass das IP-Symcon alleine irgendwo laufen. Ich habe mich auch wegen der Lebensdauer der SD Karten vom Raspberry getrennt. Dort laufen höchstens noch 1-wire Gateway oder ähnliche Sachen drauf. Aber mein Home server nein danke.
    Wago 750-841 / Siemens Logo / ANEL PwrCTL / ALL 4000 / Raspberry / Viessmann 333 / YOULESS LS 110 / MQTT / ESP / WS8266

Ähnliche Themen

  1. Kürzung eines String innerhal eines Array
    Von loerdy im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.05.17, 19:43
  2. ID eines Inhaltswechslers?
    Von hardlog im Forum WebFront
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.14, 09:55
  3. Triggern eines Scriptes
    Von weimigolf im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.05.12, 10:51
  4. Wine oder Parallels - Vor- und Nachteile ?
    Von t_heinrich im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.12, 22:24
  5. EnOcean: Vor- und Nachteile
    Von aag im Forum EnOcean
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.11, 10:51