+ Antworten
Seite 3 von 17 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 165
  1. #21
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,946

    Ich teste mal Yahm. Gestern las ich, dass das auch auf dem Original Armbian funktionieren soll. Damit bekomme ich dann auch Symcon parallel drauf.
    Aber das mache ich nur zum Spielen um zu sehen, was gerade geht.

    Letztendlich werde ich aber wohl Symcon autark auf dem Tinker installieren. Diese Überraschungen beim Update haben mich nervös gemacht und für eine Emulation der CCU werde ich bestimmt kein so teures Board hernehmen. Dazu reicht der günstigere PI3 locker.

    Aber mal sehen. So richtig entschieden hab ich mich noch nicht. Die Notstromversorgung ist noch zu lösen.
    Ich habe für die Raspberrys noch s.usven aber nicht für das Tinker Board. Da hänge ich wohl das Netzteil an meine große USV am Server. Das muss ich noch testen.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  2. #22
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    627

    Mir stellt sich bei dem Topic die Frage, ob denn fest verlöteter eMMC sicherer oder besser ist, als eine streckbare SD-Karte. Diese könnte ich je nach Bedarf in Größe und Qualität auswählen und einsetzten. Von der eMMC weiß ich das eher nicht. Oder gibt es die inzwischen auch streckbar?

    Grüße, Gerhard
    LCN, LCN-PCHK, piVCCU auf Raspberry Pi, IPSView

  3. #23
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,946

    Der eMMC Flash ist ein NAND Speicher. Den schreibst Du nicht kaputt. Es gibt zwar Industrie-SD-Karten für viel Geld, die sind ähnlich belastbar aber dafür ist die Anbindung nicht zu vergleichen.
    Das Beschreiben des eMMC geht sogar ggü schnellen USB-Sticks (die deutlich schneller sind als SD-Karten über den Slot) extrem schneller.

    Ich habe das leider mehrfach testen müssen.

    Ich sehe hier nur deutliche Vorteile.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  4. #24
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    77

    Hi,

    falls es hilft, kann ich auch ein Debian Image von piVCCU für das Tinkerboard bauen. (Aber auch auf Armbian basierend)

    Viele Grüße
    Alex

  5. #25
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    508

    Auch NAND Speicher gehen kaputt sie korrigiert aber selber Schreibfehler durch ECC (Error-Correcting Code). Dabei werden mittels XOR Längs- und Querparitäten für einzelne Speicherbereiche erstellt. Kommt es nun bei der nächsten Überprüfung zu einer Unstimmigkeit so wird der falsche Wert automatisch korrigiert. Dadurch wird dann eine erhöhte Ausfallsicherheit gewährleistet. ECC bei eMMC Speicher können aber nur 1bit Fehler beheben. Bieten also keine 100% Sicherheit.

    Mein tipp wäre wie meine Vorredner zu eMMC Speichern zugreifen.
    Hoffe das hilft hier einigen bei ihrer Entscheidung der Wahl des richtigen Speichers.

    Gruß Swen
    @I3 6100T, 16GB RAM, 2x SAMSUNG 850 SSD, Windows Server 2016 Essentials; 2xHP Procurve Network Switch(one with POE+); 4xRaspberry Pi Zero; 1xPi 2; 1xPi 3; IP Network Cams; Homematic YAHM on Pi 3; Osram Lightify; mehr Geräte folgen

  6. #26
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,946

    Standard Alternative Hardware mit eMMC zu Raspberry wegen nervigen SD-Card Totalausfällen

    Natürlich kann alles kaputt gehen. Ich bin schon Jahrzehnte in der IT und im Bereich Elektronik zu Hause.
    Stecker einfach ziehen ist auch sehr unfair.

    Sollte beim Tinkerboard nix mehr mit dem eMMC gehen, so bliebe ja immer noch der SD-Slot.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Geändert von Boui (11.08.18 um 21:20 Uhr)
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  7. #27
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,946

    Standard Alternative Hardware mit eMMC zu Raspberry wegen nervigen SD-Card Totalausfällen

    Zitat Zitat von deimos Beitrag anzeigen
    Hi,

    falls es hilft, kann ich auch ein Debian Image von piVCCU für das Tinkerboard bauen. (Aber auch auf Armbian basierend)

    Viele Grüße
    Alex
    Das wäre klasse. Yahm zeigt sich zickig.
    Ich spende auch gerne noch ein weiteres Mal, weil Du wirklich ne tolle Arbeit machst.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  8. #28
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    508

    Zitat Zitat von Boui Beitrag anzeigen
    Natürlich kann alles kaputt gehen. Ich bin schon Jahrzehnte in der IT und im Bereich Elektronik zu Hause.
    Stecker einfach ziehen ist auch sehr unfair.

    Sollte beim Tinkerboard nix mehr mit dem eMMC gehen, so bliebe ja immer noch der SD-Slot.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Das war kein Angriff gegen dich, ich befürworte ja auch die Verwendung von eMMC Speicher, wollte hier nur einmal den unterschied erklären. Und erklären warum halt eMMC sicherer ist.

    Gruß Swen
    @I3 6100T, 16GB RAM, 2x SAMSUNG 850 SSD, Windows Server 2016 Essentials; 2xHP Procurve Network Switch(one with POE+); 4xRaspberry Pi Zero; 1xPi 2; 1xPi 3; IP Network Cams; Homematic YAHM on Pi 3; Osram Lightify; mehr Geräte folgen

  9. #29
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,946

    Alles gut, so hab ich das nicht aufgefasst.




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  10. #30
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    77

    Hi,

    ich habe grade ein fertiges piVCCU Image mit Debian Stretch für das Tinkerboard hochgeladen.

    Mit dem Image konnte ich den Symcon Server installieren, so wie es in der Raspberry Pi Anleitung beschrieben ist. Mangels Lizenz konnte ich da aber dann nicht weiter testen.

    Viele Grüße
    Alex

Ähnliche Themen

  1. MicroSD-Card eines Raspberry Pi 3 in einen Raspberry Pi 3+
    Von JPaeper im Forum Mikrocontroller
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.05.18, 10:25
  2. Lebenserwartung der SD Card beim PI mit IPS
    Von Kiter11 im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 19.03.18, 14:10
  3. Alternative Module einbinden mit V4.1
    Von Alex0815 im Forum IPSLibrary
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.17, 14:29
  4. Raspberry Pi 3 mit config.txt vom Raspberry Pi (1)
    Von JPaeper im Forum Mikrocontroller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.16, 22:02
  5. IPS-PC mit OS auf CF Card
    Von gremlin36 im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.04.08, 09:43