+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Landshut
    Beiträge
    10

    Question Nachfüllsteuerung mit 1-Wire

    Hallo an alle,

    ich bräuchte mal eure Meinung zu einem Projekt das ich umsetzen soll.
    Es geht um eine Weihnachtsmarkthütte.

    Die Zapfstellen haben jeweils einen kleinen Glühweinbehälter unterhalb. (Leider nicht anders möglich)
    Diese Behälter sollen von einem größerem Lagerbehälter automatisch nachgefüllt werden.
    Die technik dahinter steht soweit fest was getränkepumpen usw. angeht.

    Als Füllstandssensor der kleinen Tanks dient ein Ultraschallsensor mit 0-10V Ausgang.

    Da nach und nach auch Beleuchtung, Rollos usw. zentral gesteuert werden sollen würde ich ganz gern
    Symcon als Head System nutzen.

    Jetzt bleibt nur noch die Frage des Systems die die Daten auswertet. Hätte mir bereits das ganze mal
    mit 1-Wire (von Esera) herausgesucht. Bin mir aber bisschen unsicher weil ich gelesen hab dass die
    nur alle 10 Sekunden aktualisieren.

    Vorgang sollte folgender sein:
    wenn der kleine Behälter eine eingestellte Min Füllmenge erreicht, soll die Lagerpumpe aktiviert werden bis
    die Max Füllmenge erreicht ist. Füllmenge soll natürlich eingestellt werden, da zum Ende hin die behälter nicht mehr ganz befüllt werden sollten, daher 1-10V Sensor.

    Mit welchem System würdet Ihr das ganze umsetzen? Geht hier 1-Wire?


    Danke euch schonmal für eure Meinungen
    IPS 5.0: Ubuntu VM
    SteuerHW: Homematic
    Server: Synology, HP-VM

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    289

    Standard Schaltzeiten

    Bei 1-wire musst du halt immer die Sensoren abfragen. Dies geht nur bedingt schnell. Ich würde für so ein System eine SPS verwenden. Hier kannst du intern mit Zyklus-Zeiten von ein Paar ms arbeiten. Die Bedienung machst du dann via IPS.
    Wago IOs bekommst du recht günstig auch über eBay

    Für die Behälter würde ich wens es
    Geht einfach zwei kapazitive Sensoren oder Schwimmer-Schalter nehmen. Alternativ sogar einfach mit Elektroden und den Widerstand auswerten.Ich kann mir vorstellen, dass es bei dem Dampf und den Sensoren Probleme geben kann.
    IP-Symcon 5.0 auf Raspberry PI
    Homematic CCU2, Wago, Arduinos und Node MCU

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2014
    Ort
    Mücke (Hessen)
    Beiträge
    747

    Hi,

    für solche "klein" Projekte empfehle ich immer die Siemens Logo.
    Analoge Eingänge "0-10V" hat die Logo onboard.

    Wen du etwas Basteln möchtest, kannst du dir auch Pokeys mal anschauen.

    Gruß
    IPS v4.4 Unlimited auf Ubuntu Server | IPSView | EnOceanPi | Z-Wave (Razberry) | Sonos | Fritzbox 7390 | 1-Wire | DMX | Dali | Pokeys57E | Siemens Logo 8 | Siemens S7-1200 | Wago SPS | KNX | Onkyo AVR | ModBus | HomeMatic mit piVCCU | ESP8266 | und noch viel mehr geplant

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,443

    Ich hätte Pokeys genommen, aber Das ist mit dem nacktem Modul so nicht möglich, dann müsste er schon über "elektrische Hände" verfügen, Spannungsteiler basteln, Treiber IC's usw

    Selbst mit meiner Platine kommt er ins Preissegment einer Logo und Die hat schon einen solchen -10Volt Eingang, sagst Du ja
    Allerdings muss er dann auch die Software haben, kostet auch was ;-)

    Gruß Helmut
    Nachtrag, Pokeys kann 1Wire 18B20, ev beides kombinieren, weil Logo kann keine 18B20, glaube ich.

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,635

    Warum nicht mal auf gute alte Analogtechnik rückbesinnen ?
    Ein Komparator mit Hysterese und einstellbarer Schwelle ist mit ist doch mit 1-2Opamp schnell aufgebaut.
    Ob allerdings die Ultraschallsensoren für den Anwendungszweck geignet sind lasse ich mal dahingestellt.
    (Dampf, Zucker, Feuchtigkeit Säure mögen akutische Sensoren nicht wirklich) Da die teile mit Lebensmitteln in Berührung kommen können ist auch noch mehr zu beachten.

    Robuster wären hier optische Sensoren. Honywell hat das bspw. sehr gute Sachen. zb. die LLE102101 Serie.
    Die schalten auf den mm exakt genau.- Zwei so Teile in den Behälter einbauen, ein FF dazu und gut.

    schöne Grüße
    Bernhard

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,443

    Wenn er ein elektrischer ist, werden immer weniger ;(

    Nachtrag, nicht zu vergessen, es werden dann auch noch einige Ausgänge nach Kriterien zu schalten sein, also Logik ala PoBlock oder Logo sind sowieso nötig.
    Das wäre mit selbst aufgebauten FF , Komperatoren uä RS-Flipflop usw schon eine gewaltige elektronische Aufgabe ;-)
    Gruß Helmut
    Geändert von Helmut (16.09.18 um 21:02 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. 1-Wire mit owos 8.3 Probleme mit DS2438
    Von composti im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.07.13, 07:47
  2. Feuchtemessung mit 1-Wire
    Von Helmut im Forum Bastel-Ecke
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.01.13, 11:43
  3. 1. Gehversuche mit 1-Wire
    Von Foolx im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.11, 12:37
  4. Türöffner mit 1-Wire?
    Von Specky im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.09, 09:03
  5. Rauchmelder mit 1-Wire
    Von sklemm im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.08, 12:09

Stichworte