+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    82

    Standard offenes Wohnen über 3 Stockwerke - wie Wärme nach unten bringen?

    Hallo zusammen
    Wir bewohnen ein EFH (BJ. 1913), haben einen großen Wohn- Essbereich (ca. 50 m^2), mitten im Raum führt eine Treppe ins 1. OG (12 m^2, restliche Fläche seperate Räume mit Türen), von dort aus wiederum eine Treppe in das mittlerweile ausgebaute DG (Grundfläche ca. 40 m^2 mit Dachschrägen, Höhe 2,5 m).

    Wir haben also gute 7 Meter vom Boden im Wohnzimmer bis zur Decke DG, die Treppenöffnungen sind jeweils ca. 3 m^2 groß.

    Die Wärme steigt bekanntlich nach oben, weshalb wir im ausgebauten DG auch keine Heizung brauchen (Dach ist gut isoliert und hat große Dachfensterflächen).

    Hat wer eine Idee, wie ich im Bestandsbau die Wärme ohne wahnsinnige Zugluft von oben nach unten kriege?

    Wäre über gute Anregungen dankbar

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2006
    Ort
    Butzbach, die schöne Wetterau
    Beiträge
    1,477

    Ich würde da vlt. einen Großen Deckenventilator montieren, den kann man auf saugen oder drücken laufen lassen.
    Im Saugfall auf kleinster Stufe würde er es langsam nach oben saugen und an den Wänden automatisch nach
    unten drücken.
    Gruß Uwe
    (bmwm3)


  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    82

    Danke für deinen Beitrag
    Die Idee hatte ich auch bereits, aber ich fürchte, dass ich dadurch die Wärme nur auf den Boden des DG bringe...das Treppenloch im DG ist ja in der Mitte des Raumes, wenn die warme Luft dann an den Schrägen nach unten geht prallt sie auf den Boden des DG...

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    Beiträge
    168

    Das wird meiner Meinung nach nur mit einer vernünftigen Lüftungsanlage funktionieren.
    Im DG dann die "Warmluft" absaugen und im EG mittels Wärmetauscher wieder mit Frischluft einführen. Alternativ ginge das natürlich auch umgekehrt dass man unten "Kaltluft" entnimmt und die oben wieder zuführt und so die warme Luft nach unten drückt.

    Da wirst du dann aber einen kontinuierlichen Luftstrom haben den du an Engstellen (Türen oder Durchgängen zwischen den Stockwerken) schon merkst.

    Um in so einem Fall die Wärme gleichmäßig zu verteilen braucht man schon einiges an Luftaustausch, das ist mit einem einfachen Rohr (oben absaugen, unten einführen) nicht getan. Letzteres würde hohe Strömungsgeräusche bzw. Ventilationsgeräusche erzeugen und bringt dann doch nur mäßig bis wenig Wärmeverteilung.

    Ich spinne mal:
    Mittels Split-Klimaanlage kann man mittels eines Innengerätes oben im Dachstuhl effektiv und leise Wärme abnehmen. Problem wird hier sein dass das dazugehörige Außengerät (Wärmeabgabe) tendenziell eher groß und laut ist, also nicht im Wohnraum aufstellbar ist (vielleicht Keller?)
    Dafür hast du aber dann keine Zugluft zwischen den Stockwerken.

    Egal wie, ohne Leitungsführung von oben nach unten: vergiss es.

    Gruß, Lutz
    Geändert von funkmaster (17.10.18 um 09:27 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    2,221

    Lüftungsanlage oder Tür vors Treppenhaus

    Man könnte vielleicht, wie früher in Kaufhäusern so einen "Windvorhang" bauen, der mit gezielt gerichtetem Luftstrom eine "Wand erzeugt, aber ob man das im Wohnraum haben möchte weiß ich nicht
    HM-Funk, HM-Wired, EnOcean, Eltako, Z-Wave, Zigbee, 1-Wire, Harmony, Hue, IP-Cams, Modbus, Pluggit, Rasp-Pi's und Eigenbauten

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2008
    Beiträge
    82

    Danke für eure Antworten

    theoretisch hätte ich momentan noch die Möglichkeit einen Flachkanal von ganz oben nach ganz unten zu bringen

    Dachte schon daran evtl. mal spasseshalber nen Rohrventilator und 10 Meter Schlauch zu besorgen und testweise zu installieren, damit ich sehen kann, ob es wirklich was bringt und ob es ne Belästigung durch Zugluft, Lärm, etc gibt...könnte ja den Schlauch zu Testzwecken einfach durch die beiden Treppenöffnungen legen...

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    Beiträge
    168

    Wenn du mich fragst: spar dir diesen Aufwand!
    Es funktioniert nicht und ist zu laut.

    Ich habe mir beim Renovieren ein 150er Rohr vom Wohnzimmer über dem Kamin nach unten in den Flur gelegt.
    Verbaut habe ich einen relativ teuren Rohrventilator, dann als ich festgestellt habe dass das zu laut ist auch noch einen 50cm Schalldämpfer vor jedem Ausgang.
    Es ist leiser, aber immer noch so wie in einem fensterlosen Bad mit Lüftung - will ich im Wohnzimmer nicht haben. Es stört einfach.
    Durch den langen Weg und die Schalldämpfer kommt unten auch nur ein laues Lüftchen an. Ich kann also als Resultat nicht mal unten einen kleinen 6qm Flur heizen, obwohl ich 50 Grad warme Luft über dem Kamin ansauge.
    Und ich habe nur 4 Höhenmeter zu überwinden und Glattrohr (Widerstandsarm) verbaut. Bei einem flexiblen Schlauch (wie z.B. von einer Monoblock Klimaanlage oder Ablufttrockner, kommt auf diese Länge eh nicht mehr wirklich was an.

    Ich nutze das Rohr nun als Kabelkanal und perspektivisch für die Leitungen einer Split Klimaanlage (nur weil ich eine alternative Verwendung des Rohres hatte bin ich den Aufwand auch eingegangen).

    Fazit ist: die notwendige Luftmenge um nennenswert Wärme von oben nach unten zu transportieren bekommt man so nicht hin.
    Entweder richtige Lüftungsanlage, dann mit entsprechenden Querschnitten und großen Ventilatoren und Schalldämpfern - oder eben nicht. Alles andere ist vergebene Liebesmühe, glaubs mir :-)

    Gruß, Lutz
    Geändert von funkmaster (17.10.18 um 13:56 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    7,151

    Standard offenes Wohnen über 3 Stockwerke - wie Wärme nach unten bringen?

    Wir haben ebenfalls einen großen Wohn-, Essbereich mit Galerie und dementsprechend komplett nach oben offen. Das sind so 5,5 bis 6m bis zum Dach.

    Das Thema war bei uns auch einmal Thema aber ist nach vielen verschiedenen Vorschlägen und dem Draufrumdenken auch genauso schnell gestorben.


    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    3,196

    Servus
    So wie du es beschreibst ist ja nicht komlett offen, sondern es ist nur die Treppenöffnung das Problem.

    Was spricht dagegen eine Türe ins Treppenhaus einzubauen ? OK, uncool aber wirksam und billig. ggfl. kann man ja auch über eien Schiebetüre aus Glas nachdenken.

    gruß
    bb

  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Schwanewede-Beckedorf
    Beiträge
    384

    Zitat Zitat von UVoigi Beitrag anzeigen
    Ich würde da vlt. einen Großen Deckenventilator montieren, den kann man auf saugen oder drücken laufen lassen.
    Im Saugfall auf kleinster Stufe würde er es langsam nach oben saugen und an den Wänden automatisch nach
    unten drücken.
    Das ist auch so richtig, du mußt oben einen Überdruck erzeugen, das ist das gleiche Prinzip wie in den Gebäuden in den Tropen, nur umgekehrt. Der Ventilator sollte auf jedenfall für beide Richtungen regelbar sein. Am Besten funktioniert das mit einer Fußbodenheizung.
    Eine weiter Möglichkeit ist im OG eine IR-Reflexionsschicht z.B. polierte Metallplatte anzubringen, das hat den Vorteil, dass keine Lärmbelastung auftritt, darüberhinaus hast du den Effekt einer Deckenstrahlungsheizung.
    Hier ist das Prinzip erklärt https://frenger.de/images/prospekte/...grundlagen.pdf
    Geändert von Senior (17.10.18 um 17:25 Uhr) Grund: Link hinzugefügt
    HP Proliant Gen 8 mit Windows Server 2012 R2 Essentials mit IPS 5.5, 4x Siemens LOGO! zur Haussteuerung und Alarmerfassung, Shelly 2,5, (Raspberry PI3B+ mit IPS 5.4) Testsystem Desktop Ubuntu 20.04 mit IPS 5.4, HomeMatic CCU2 mit div. Sensoren und Aktoren zur Heizungssteuerung. Solarwatt Facade System mit Steca Umrichter an IP-Symcon

Ähnliche Themen

  1. MDR Beitrag zum Altersgerechten Wohnen
    Von elektroniktommy im Forum Off Topic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.20, 12:34
  2. Errechnen der Wärme-Kälteenergie möglich?
    Von michl im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.03.18, 18:01
  3. PanelPC oder Panel wärme?
    Von sallos im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.12, 19:17
  4. ARD Bauen und Wohnen
    Von Elsi70 im Forum Off Topic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.08, 19:28
  5. offenes Script Löschen
    Von Ferengi-Master im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.08, 00:38