+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    35

    Standard IPS - ioBroker

    Hallo miteinander,

    mich beschäftigt da eine Sache.

    Weshalb funktionieren die Adapter bei iobroker einfacher als bei IPS?

    Jetzt werde ich bestimmt gleich gesteinigt aber ich meine das nicht negativ sondern rein objektiv als Laie.

    Ich habe iobroker getestet wie sicherlich viele andere hier auch. Das IPS das stabilere System ist das steht für mich fest.

    Bei iobroker testete ich den SNMP Adapter, IP von der NAS rein, OID dazu und der Wert ist da.

    Deren Netatmo Adapter zeigt Werte von min. max. des Tages, und über die gesamte Laufzeit an, also bei weitem mehr als das Modul hier.

    Mir haben Leute hier geholfen ein Skript von Javascript in PHP umzuschreiben, für einen Profi wie viele hier sind ist das eine Kleinigkeit, zumindest der der mir geholfen hat da ging das schneller als ich schauen konnte.

    iobroker hat eine Menge an Adapter die relativ einfach zu bedienen sind.

    Kann man da nicht einige umschreiben und Module für IPS daraus machen?

    Ich kann das mit dem programmieren noch nicht so sonst würde ich mich mal da ran machen., aber ich bin ja noch lernfähig.

    Es kommt bei mir da auch der Gedanke auf das dies nicht gewollt ist um nicht zu viele "nicht Profis" wie ich es bin hier zu haben.

    Mich würde die Meinung zu diesem Thema mal interessieren.

    Gruß
    Thomas

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Hattersheim (Hessen)
    Beiträge
    5,702

    Zitat Zitat von stern Beitrag anzeigen
    Kann man da nicht einige umschreiben und Module für IPS daraus machen?
    Es gibt halt unterschiedliche Sprachen aber letztendlich kommt man über viele Wege ans gleiche Ziel ein Gerät zu steuern oder Daten auszulesen. Module haben immer Vor- und Nachteile. Der Nachteil ist wenn man nur Module nutzt, wird man niemals in der Lage sein etwas besser zu verstehen oder vielleicht sogar eine für einen spezische Lösung zu erarbeiten, weil man sich nie auch nur Ansatzweise mit der Funktionsweise eine Programmiersprache beschäftigt hat.

    Der Vorteil von einem Modul ist ohne Zweifel es funktioniert ohne das man viel machen muss. Ich würde Dir empfehlen Dinge, die Dir persönlich fehlen sollten, einfach in dem entsprechnden Thread reinzuschreiben, wenn es denn schon ein Modul geben sollte. Wenn es sich nur um einzelne Datenpunkte handelt, die vielleicht fehlen, können diese in der Regel auch schnell ergänzt werden.

    Solltest Du ein Gerät steuern wollen, für das es wohl gar kein Modul gibt, dann must Du einfach einen neuen Thread aufmachen mit der Fragestellung wie man das Gerät steuern kann. In machen Fällen ist das auslesen von Daten aber meist so banal, dass es sich meist gar nicht lohnt da extra ein Modul für zu schreiben. Wenn Du einmal verstanden hast wie man Daten, die als XML oder z.B. JSON von einem Gerät zurückgeben werden ausliest und das in Variablen schreibst, dann steht es Dir selber offen so Dinge einfach zu lösen.

    Aber wenn Du Fragen hast, dann immer nur zu, nur sollten diese dann auch immer möglichst präzise gestellt sein. Also nicht wie steuere ich Gerät X, sondern eher ich habe gesehen, dass das Gerät die Schnittstelle besitzt und Daten in der Form Y zurückgibt, wie werte ich das dann aus.

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    35

    Hey Fonzo,

    alter Profi Du hattest mir auch gute Tipps gegeben mit dem einen Skript.

    Ich denke ich weiß wie Du das mit den Modulen meinst, wenn man nur mit Modulen arbeitet und den Hintergrund nicht versteht stößt man schnell an seine Grenzen. Da bin ich auch Deiner Meinung denn wer so etwas will sollte sich einen Stecker mit App kaufen und glücklich sein.
    Dies hier ist schon eine anspruchsvollere Plattform mit vielen oder überwiegend Profis.

    Ich will mich auch auch in die Materie einarbeiten denn für mich ist das einfach ein Hobby. Meine Geräte sind schlicht, ich habe überwiegend Homematic Geräte, nicht mal IP. Ip Symcon läuft auf einen MINI PC mit Win 10 der ist nicht größer als ein Buch. Mit Linux hab ich es auch schon versucht auf meinem NAS aber das ist nicht meine Welt. Das Homematic System habe ich seit ca. 4 Jahren und habe mich auch rein gearbeitet. Jetzt kann es sein das doch mal andere Geräte dazu kommen und da bietet sich IPS an. Vor allem man kann super Daten damit loggen.

    Jetzt mal zur Ausgangssituation des Anfängers, NULL Ahnung aber man ist lernfähig. Man probiert man versucht, man list Seitenweise Forum und Doku. Man hat ein Projekt und das will man umsetzen. Es vergehen Nächte und Tage und das ohne jeglichen Erfolg. Jetzt kommt der Moment wo man alles hinschmeißen möchte aber man ist ja ehrgeizig und Homematic (CCU) erprobt.

    Wenn es jetzt ein Modul gibt das mit dem eigendlichen Projekt nichts zutun hat aber das eben auch eine Sache ist die man integrieren will die man dann mal schnell einbinden kann dann hebt dies wieder die Stimmung und motiviert.

    Ich habe hier im Forum sehr viel gelesen und es sind sehr hilfreiche Dinge dabei. Es sind auch sehr alte Beiträge dabei die man sich schenken kann manche Sachen laufen unter der aktuellen IPS Version nicht mehr.

    Es sind auch Leute dabei die nerven den Anfänger. Mir sind ein paar aufgefallen da stellt jemand eine Frage und die verlinken immer nur die Doku "musst Du lesen" ja toll und was steht da. $Sysget up... schlag mich tot ja und dann?

    Das gleich währe wenn mir jemand einen Satz sagt in einer Sprache den ich nicht verstehe und ich frage einen anderen "Was hat er gesagt" und derjenige drückt mir ein Wörterbuch in die Hand, toll deswegen weiß ich immernoch nicht was er gesagt hat.

    Es ist schwierig jemanden etwas zu erklären wenn man Fachwissen hat und der andere nicht, da nehme ich mich nicht aus. Nur muß man auch im Hinterkopf haben wie man selbst angefangen hat.

    Wenn man nun an ein hartnäckiges Problem hat und auf biegen und brechen keine Lösung findet und man sieht das es bei einer anderen Plattform ein Modul gibt das sich einfach einbinden lässt kann da schon Neid aufkommen.

    Klar sagt jetzt wie jemand dann musst Du zur anderen Plattform gehen, nein das möchte ich nicht.

    ICH WILL ALLES!

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Hattersheim (Hessen)
    Beiträge
    5,702

    Zitat Zitat von stern Beitrag anzeigen
    Jetzt mal zur Ausgangssituation des Anfängers, NULL Ahnung aber man ist lernfähig. Man probiert man versucht, man list Seitenweise Forum und Doku. Man hat ein Projekt und das will man umsetzen. Es vergehen Nächte und Tage und das ohne jeglichen Erfolg. Jetzt kommt der Moment wo man alles hinschmeißen möchte aber man ist ja ehrgeizig und Homematic (CCU) erprobt.
    Ich finde es schon mal die vollkommen richtige Einstellung das selber verstehen zu wollen und sich die Sache zu erarbeiten, denn so wirst Du am schnellsten auf Dauer Erfolge und Freunde an so einem System haben, es sein denn Du lässt Dir alternativ alles von einem Integrator einrichtigen, dann kann Dir auch egal sein wie das im Detail funktioniert.

    Ich kann Dir nur persönlich raten, wenn Du etwas in der Dokumentation liest und genau an dem Punkt nicht weiter kommst oder etwas so geschrieben ist, das es nicht verständlich ist, dann gebe erstens immer konstruktives Feedback, wo etwas komplett unverständlich ist bzw. Du Dir aus Sicht eines Anfängers wünscht, dass dies besser und verständlicher beschrieben wird.
    Dazu gibt es auf jeder Dokumenationsseite immer oben rechts den Schriftzug Feedback senden!, nur so wird die Dokumentation durch ehrliches Feedback auch laufend verbessert werden.

    Zweitens, wenn Du an einem Punkt nicht weiter kommst, stelle eine konkrete Frage an welchem Punkt Du nicht weiterkommst, am besten mit einem Screenshoot oder einen Scriptcode oder Fehlercode. Macht der Rest der Forumsnutzer hier genau so , bevor ich mich selber mit einem Problem Nächte lang beschäftige, frage ich und meist habe ich interresanter Weise in schneller Zeit von jemand anderem die Antwort bzw. Lösung erhalten.

    Zitat Zitat von stern Beitrag anzeigen
    Wenn es jetzt ein Modul gibt das mit dem eigendlichen Projekt nichts zutun hat aber das eben auch eine Sache ist die man integrieren will die man dann mal schnell einbinden kann dann hebt dies wieder die Stimmung und motiviert.
    Das stimmt, mache Dir doch einfach mal eine Liste von Deinen Anforderungen. Dann hakst Du ab was Du selber jetzt als Anfänger schon umsetzten konntest, bei allem anderen stellst Du eine konkrete Frage und ich bin sicher man wird eine Lösung finden und Deine Motivation wird weiter steigen. Das Erfolgserlebniss ist um so größer, wenn man Dinge selber mit wenigen Zeilen Code gelöst hat, als nur Module einzusetzen.

    Zitat Zitat von stern Beitrag anzeigen
    Wenn man nun an ein hartnäckiges Problem hat und auf biegen und brechen keine Lösung findet und man sieht das es bei einer anderen Plattform ein Modul gibt das sich einfach einbinden lässt kann da schon Neid aufkommen.
    Wenn es wirklich Sinn macht irgendwas zu vereinfachen dann kann man dies sicher auch machen oder sogar da ein Modul für erstellen wenn das nicht so oder so mit wenigen Zeilen Skript selber getan ist. Wie groß das Problem wirklich ist kann man ja nur beurteilen wenn Du das mitteilst, daher die Bitte doch einfach konkret zu schreiben wo Dir was fehlt, ich bin sicher in der Regel wird sich das "Problem" meist schnell beseitigen lassen.
    Geändert von Fonzo (09.02.19 um 09:56 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2017
    Beiträge
    35

    Ich werde Deine Ratschläge mal beherzigen.

    Vielleicht gehe ich die Sache auch immer falsch an. Sicherlich will man oftmals eine Code zack zack machen und erwartet das es funktioniert das war bei mir noch nie der Fall. Zum anderen habe ich selbst noch nie etwas längeres über 3 Zeilen geschrieben weil mir noch die Ahnung fehlt oder modern ausgedrückt die fachliche Performance.

    Was mich auch ärgert ist wenn ich ein Modul benutze was an sich simple zum einstellen geht und es funktioniert nicht, bei hundert anderen funktioniert es nur bei mir nicht das ist zum Mäuse melken.

    Danke für Deine Meinung, es hat meine Sichtweise über die einzelnen Punkte etwas verändert.