+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1,466

    Standard IRiS: Intelligente Rettung im SmartHome und die safety days

    Liebe Community,

    auf unserem Symcon-Event habt ihr vielleicht schon unser aktuelles Forschungsprojekt IRiS: Intelligente Rettung im SmartHome kennengelernt. Hierbei geht es um die Vernetzung von Feuerwehr und SmartHome, damit Einsatzkräfte durch erweiterte Informationen schneller und effektiver Leben retten können. Falls ihr den Beitrag auf dem Event nicht gesehen habt oder ihn gerne einfach noch einmal sehen möchtet, dann könnt ihr ihn im unserem YouTube-Kanal finden: IP-Symcon Event 2019 - IRiS - YouTube Weitere Informationen findet ihr auch auf unserer Homepage IRiS - Intelligente Rettung im SmartHome

    Was haltet ihr von dem Ansatz? Würdet ihr das System bei euch zu Hause verwenden oder habt ihr hierzu Bedenken? Was fehlt euch?

    Als Teil des Projektes entwickeln wir einen Demonstrator für einen Gebäudeeditor. Dieser soll möglichst automatisiert den Einsatzkräften die Schaltmöglichkeiten und relevante Sensordaten anbieten, sowie die automatische Reaktion konfigurieren. Damit diese automatische Erkennung vernünftig funktioniert, brauchen wir eure Hilfe. Wir haben eine erste Version zur Erkennung entwickelt und bei uns ausprobiert, möchten diese aber nun auch auf anderen Systemen ausprobieren. Ihr könnt also mithelfen, indem ihr euch das Modul https://github.com/DrNiels/IRISErkennung installiert und die Ausgabe prüft. Die Ergebnisse könnt ihr uns dann direkt aus dem Modul anonymisiert schicken. Ihr würdet uns damit sehr helfen. Zum einen können wir damit evaluieren, wie gut unsere Erkennung tatsächlich ist, und zum zum anderen können wir die Heuristiken dahinter basierend auf euren Rückmeldungen optimieren. Wir freuen uns auf euer Feedback!

    Viele Grüße
    Niels
    Geändert von Dr. Niels (04.04.19 um 12:30 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Hattersheim (Hessen)
    Beiträge
    6,730

    Zitat Zitat von Dr. Niels Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von dem Ansatz? Würdet ihr das System bei euch zu Hause verwenden oder habt ihr hierzu Bedenken? Was fehlt euch?
    In einem andern Forum kam die Frage auf wie man einen Tetra Pager nutzten kann, in dem Fall ein Airbus P8GR RC44, um mit einer Hausautomation dann z.B. eine Lampe einzuschalten oder etwas per Sprache auszugeben.

    Vielleicht könnt Ihr das ja generell mal einfließen lassen bei IRIS. Sollte ja nicht so schwer sein den Ausgang des Pagers abzugreifen und darauf basierend dann etwas in IP-Symcon auszulösen. Da sollten sich aber die Feuerwehrleute und Elektroniker besser mit auskennen, aber vielleicht könnt ihr dazu ja mal eine Anleitung erarbeiten bzw. das im Rahmen des Projekts ausprobieren.

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2013
    Ort
    Rems-Murr-Kreis
    Beiträge
    156

    Moin Niels,

    netter Ansatz, mir aber derzeit viel zu theoretisch. Es gibt einfach zu viele Variablen. Wenn dann müsste es einen (gesetzlich) verbindlichen Standard geben, wie ein Smarthome (wg. der vielen unerschiedlichen Hersteller) hier Informationen für die Einsatzkräfte bereitstellt.

    Ich glaube aufgrund der vielen Unwägbarkeiten und "wenn dann" nicht dass es hier in absehbarer Zeit (5 Jahre) zu brauchbaren Lösungsansätzen kommt.
    Im Gegenteil: Aus meiner Sicht wäre es viel sinnvoller die Feuerwehrausrüstung mit AR zu erweitern sodass im Helm z.B. IR oder Radarbilder mit eingeblendet werden. Das würde dann auch das "Sicht" Problem nachhaltig und unabhängig davon ob es ein Smarthome ist oder nicht, lösen.
    Damit könnte die Rettungszeit deutlicher reduziert werden als mit einem Gebäudeplan, der der Feuerwehr vor dem Haus in einer Stresssituation kurz gezeigt wird (und dann draußen bleibt!).
    Zumal hier ja nicht sicher ist ob die Daten aktuell sind oder die Person sich nicht doch unter einer Decke weitergerobbt hat (was das Smarthome dann ggf. nicht mehr mitbekommt).

    Ich würde hier daher erst einmal weder Zeit noch Geld investieren - mal ganz unabhängig von den Themen Datenschutz und IT Sicherheit.

    Gruß, Lutz
    Geändert von funkmaster (12.02.19 um 15:30 Uhr)
    IP-Symcon 5.1 Ninja unlimited -- Ubuntu 18.04 / ESXi 6.5 / HP Gen8
    IPSView auf POE Tablet Android / iPhone -- >100x Homematic / HmIP -- piVCCU 3 / Pi3B+ -- GeCos -- Viessmann -- SMA -- EHZ -- WifiRGB -- Sharp TV -- Unifi -- HIKVision -- Alexa

  4. #4
    Registriert seit
    Mar 2012
    Ort
    Schwanewede-Beckedorf
    Beiträge
    256

    Der Ansatz ist gut, aber es sollte eine gewisse Normung angestrebt werden, die Vielfalt der Notrufsysteme ist jetzt schon unübersichtlich. Beispiel: comments_outline_white

    Ich habe "Alexa" mit eingebunden, durch den Sprachbefehl "Notfall" wird bei mir eine SMS an eine Hiflsperson ausgelöst und die Blinkleuchte der Alarmanlage angesteuert.
    Wie in dem Beitrag dargestellt, sind die Möglichkeiten immens. Wobei man natürlich berücksichtigen muss, dass die Smart-Home-Technik nur begrenzt als Alarm- / Brandmeldeanlage im Sinne der bestehenden Vorschriften verwendet werden kann (Verkabelung, Stromversorgung, Alarmbus usw.). Im Brandfall habe ich nicht viel Zeit, es kommt also auf die Informationen in der Erstmeldung an.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Senior (12.02.19 um 15:59 Uhr)
    HP Proliant Gen 8 mit Windows Server 2012 R2 Essentials mit IPS 5.3, 4x Siemens LOGO! zur Haussteuerung und Alarmerfassung, Shelly 2,5, Raspberry PI2 mit IPS 5.3, HomeMatic CCU2 mit div. Sensoren und Aktoren zur Heizungssteuerung. Solarwatt Facade System mit Steca Umrichter an IP-Symcon

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    2,096

    Was haltet ihr von dem Ansatz? Würdet ihr das System bei euch zu Hause verwenden oder habt ihr hierzu Bedenken?
    Hallo Nils,

    der Ansatz ist gut, und ich finde, es könnte in Zukunft helfen. Klar ist ein Smarthome, keine Brandmeldeanlage oder Notlichtanlage, denn das würde den Kostenrahmen sprengen. Bei einem neuen Smarthome könnte man schon bei der Planung aber auf einige Dinge achten, um es etwas sicher zu machen.
    Ich würde so etwas gerne mitmachen, aber im Altbau, also keine neuen Kabel zum Rauchmelder.
    Und bei den Funkrauchmelder habe ich schon einiges hier im Haus versucht, war nicht so toll.

    Wer von Euch ist denn in Paderborn, wann vor Ort ?
    lg Thomas
    IPS Raspberry Pi2(3) mit LCN, HM, Sonoff+Shelly per MQTT, SONOS und viel Eigenbau + Pi2(3) mit Heizungssteuerung über GPIO per IPS

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    428

    Zitat Zitat von Fonzo Beitrag anzeigen
    In einem andern Forum kam die Frage auf wie man einen Tetra Pager nutzten kann, in dem Fall ein Airbus P8GR RC44, um mit einer Hausautomation dann z.B. eine Lampe einzuschalten oder etwas per Sprache auszugeben.
    Der Pager kann direkt via USB angeschlossen werden. Hierfür benötigt man jedoch die Freischaltung des Datenmodems. Da man dadurch jedoch den kompletten Datenverkehrt empfangen kann werden sicherlich nicht viele diese Freischaltung bekommen.


    Der Pager besitzt jedoch einen Schaltbaren USB-Port dieser wird bei Alarm mit Spannung beliefert und somit kann dort z.B. direkt ein ESP8266 eingesteckt werden. Achtung das in die Ladestation stecken wird von dem Pager ebenfalls mit einem kurzen einschalten quittiert!

    Besser ist es dan ganze über den potentionlfreien Kontakt zu lösen.
    Hier kann man ebenfalls mit einem ESP8266 die Daten verarbeiten. Die Variante hat auch den Vorteil, dass der Controller die ganze Zeit online sein kann. Natürlich kann man den Kontakt auch direkt auf ne SPS oder ähnliches weiterleiten.
    IP-Symcon 5.0 auf Raspberry PI / Windows / Docker / Synology (Docker)
    Homematic CCU2, Wago und Mikrocontroller

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1,466

    In Paderborn sind Steiner und ich über alle drei Tage vor Ort.

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2017
    Beiträge
    721

    Zitat Zitat von Dr. Niels Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von dem Ansatz? Würdet ihr das System bei euch zu Hause verwenden oder habt ihr hierzu Bedenken?
    Daumen hoch dafür, daß ihr euch mit diesem Thema beschäftigt!

    Ob die elektronische Übermittlung an Einsatzkräfte vor Ort wirklich praxistauglich ist, da habe ich aus meiner früheren Erfahrung im Katastrophenschutz gewisse Zweifel. Aber immerhin, IPS selbst wäre theoretisch sicherlich tauglich zur Anbindung der unterschiedlichen Welten, falls man sich auf irgend einen tauglichen Übertragungsweg einigen kann.

    Ich wünsche eurem Projekt viel Erfolg und würde mich freuen, hier gelegentlich ein Update zu lesen. Gerne auch Ideen, die wir Nutzer selbst schon umsetzen können. Präsenzmelder, Temperaturfühler und vernetzte Rauchmelder sind im KNX-Umfeld ja quasi Standard, da fehlt es "nur" an der Strategie wie man die Daten für solche Zwecke sinnvoll nutzt.

    Viele Grüße
    Volker
    Viele Grüße
    Volker

    IPS 5.0 (no update, please), KNX-TP, KNX-RF

  9. #9
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    63

    Hallo,

    Ich finde das Thema sehr spannend. Bin selber in der Feuerwehr und auch oft als Einsatzleiter unterwegs. Wenn es dann eine einheitliche Schnittstelle über Leitstelle an den Einsatzleiter gibt dann ist da schon viel geschafft.

    Ich denke Nur das gerade das Thema Alarmierung etwas genauer begutachtet werden muss.
    Wenn Ich so etwas in mein Smarthome Integriere dann erwarte Ich natürlich auch eine gewisse Ausfallsicherheit, bzw. Störsicherheit. Keine Leitstelle / Feuerwehr freut sich über Fehlalarme.
    Deswegen Sollte hier ein ähnlicher Alarmierungsweg und vor allem Ausfallsicherheit wie bei Gewerblichen Brandmeldeanlagen vorhanden sein.
    Im Gewerblichen Bereich ist der Feuerwehr ja schon viel geholfen über mehr oder weniger einheitliche Übersichtskarten und Laufkarten.

    Die Idee mit dem Lokalen W-LAN vor Ort für das Feuerwehr Tablet finde Ich klasse. Wenn das WLAN durch das Schadens Ereignis nicht mehr Funktionieren sollte wurde trotzdem die Alarmierung um einiges beschleunigt. Die Feuerwehr ist ja dann nicht komplett aufgeschmissen, es wird dann einfach wieder konventionell vorgegangen.

    Natürlich darf hier auch der Rettungsdienst nicht vergessen werden. Da denke Ich an eine Verletzung oder Unfall bei dem Ich selber die Tür nicht mehr öffnen kann.

    Auch die Automatisierte Öffnung von Rollläden und Türen ist sehr Hilfreich für die Feuerwehr. Doch muss hier auch drauf geachtet werden das sich nicht ein Einbrecher diese Automation zu nutze machen kann.

    Alles in allem ein Toller Ansatz, Ich werde es gespannt weiter verfolgen!
    HP ProLiant Server mit Win2011 Server, IPS 3.3 Unlimited, Siemens S7 300, Homematic CCU, Fritzbox, 3X Power One Wechselrichter, APC USV...

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2017
    Beiträge
    1,466

    Als Teil des Projektes entwickeln wir einen Demonstrator für einen Gebäudeeditor und benötigen hierfür eure Unterstützung. Bitte schaut einmal, wie gut unsere automatische Geräteerkennung bei euch funktioniert. Mehr Informationen dazu findet ihr im überarbeiteten ersten Beitrag.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 26.02.18, 12:01
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.18, 09:49
  3. Intelligente Stromzähler, HAN und IPS
    Von Clipper_l im Forum Haustechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.17, 22:09
  4. Die intelligente Warmwasser Zirkulationspumpe
    Von saschahb im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.12.11, 07:04
  5. Die Intelligente Küche (EAN Barcodescanner)
    Von Kiste im Forum Off Topic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.02.11, 15:17