+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31
  1. #21
    Registriert seit
    Mar 2013
    Beiträge
    31

    Mit der neusten Beta funktioniert es.
    Vielen Dank für den Fix.

  2. #22
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Bretten
    Beiträge
    198

    Ich benutze den Reverse Proxy der Synology, da steckt squid dahinter, hat auch jemand die Anpassungen für den Squid parat?
    ---
    Gruß
    cyberganny
    Touchscreen Wandeinbau - IPS auf Raspi - Homematic auf RaspberryMatic und LAN Adapter

  3. #23
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    99

    Da häng ich mich jetzt auch mit dran, squid auf pfsense. Ich bin nicht komplett doof aber das geht nun etwas zu weit. Alle anderen Web Interfaces hinter dem reverse Proxy funktionieren und sogar IPS KONSOLE geht noch, nur das webfront nicht.
    Versteh die Logik nicht dass man nach einem IPS Upgrade an zeuchs herumschrauben soll was bis dahin problemlos geklappt hat.
    Neues tablet ist auch fällig, kommt jetzt eine Meldung braucht IOS 10 (intern). So n kaas.

    Edit, war noch nie ein Fan vom Connect Dienst aber der zeigt das gleiche Fehlerbild. Will ein Passwort aber das was gesetzt ist geht nicht.

    Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
    Geändert von teichhei (10.06.19 um 14:21 Uhr)

  4. #24
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Kerken (NRW)
    Beiträge
    218

    Die Welt und die Technik schreitet voran.

    Das WebFront nutzt jetzt Websocket zur Übertragung der Änderungen.
    Dein Reverse Proxy muss WebSockets unterstützen, ansonsten bekommst Du das Webfront nicht über den Reverse Proxy.
    Die erste Hürde ist die Passworteingabe, welche ohne Websocket Support nicht funktioniert.

    Ich kenne mich mit pfSense nicht aus. Aber die Google Stichwortsuche wären "pfSense proxy with websocket support".
    Da musst Du Dich mal selber durchwühlen, falls Dir hier kein anderer pfSense User genau sagen kann, was wo wie konfiguriert werden muss.

    Websocket Support wird von immer mehr Frontends benötigt. Daher bin ich guter Dinge, dass dies auch mit pfSense möglich sein sollte.
    Viele Grüße Uwe

  5. #25
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Kerken (NRW)
    Beiträge
    218

    Zitat Zitat von cyberganny Beitrag anzeigen
    Ich benutze den Reverse Proxy der Synology, da steckt squid dahinter, hat auch jemand die Anpassungen für den Squid parat?
    Schau mal hier: https://mlohr.com/websockets-for-synology-dsm/
    Viele Grüße Uwe

  6. #26

    Hallo Zusammen,

    Ich habe das gleiche Problem mit dem Safari auf dem iPad und dem iPhone.
    Mit dem Firefox unter Windows funktioniert die Anmeldung.

    Ich nutze jetzt IP Symcon 5.1 vom 23.05.2019

  7. #27
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    20,784

    Nutzt du denn einen Reverse Proxy? Denn in diesem Thema geht es genau darum.

    paresy

  8. #28

    Da ich nicht weiß was ein reverse Proxy ist ...... vermutlich eher nicht.

  9. #29
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    99

    Hallo Uwe,

    Soweit war ich dann auch schon aber das ist bei PfSense nicht so einfach wie beim Synology. Viele posts gehen auf den HAProxy ein und auf nginx. Was ich zu Squid gefunden habe ist alles auf ACLs bezogen und so weit bin ich mit Squid nicht vertraut, bin nur ein interessierter user und kein super nerd.
    Hab jetzt auf https und NAT umgestellt. Brauch zum glück den port 443 nicht für anderes zeuchs...

    Das ganze ist allerdings ein Problem beim vermarkten. So ein Schneider Nero (Fibaro) Home Hub da geb ich meine e-mail adresse an, mach einen account und das funktioniert. Halt überhaupt nicht mehr wenn das internet mal weg ist aber das kümmert ja erst mal keinen.

    Gruß

    Heinz

  10. #30
    Registriert seit
    Jan 2011
    Ort
    Kerken (NRW)
    Beiträge
    218

    Hallo Heinz,

    ich brauche auf jeden Fall einen Reverse Proxy, da ich mehrere Frontends von Extern bedienen möchte, natürlich als Heimanwender nur eine öffentliche IP habe, und von der Arbeit nur mit HTTP(S) über Port 80/443 raus komme.

    Ich habe in den letzten Jahren schon mal öfters das Firewall Produkt gewechselt, da ich genau auf solche Probleme gestoßen bin.
    Websockets war ein solches Thema. Eingebauter Letsencrypt Support z.B. ein anderes Thema..

    Manchmal muss man zweigleisig fahren, bis eine benötigte Funktionalität in dem eingesetzten Firewall Produkt nachgepflegt wurde.
    Der Reverse Proxy kann dann z.b. eine Sophos UTM mit HomeUse Lizenz machen, oder Du verwendest ein fertiges Docker Image von Squid, Apache,.....

    Wenn der Reverse Proxy in der pfSense keinen WebSocket Support hat, dann leite 443 auf einen anderen ReverseProxy z.B. auf einer virtuellen Maschine in Deinem internen Netzwerk weiter. Wenn pfSense dann soweit ist, kannst Du das wieder zurück bauen.

    Schau Dir doch mal als Alternative die Sophos XG Firewall an. Da gibt es auch eine kostenlose HomeUse Lizenz und die hat WebSocket Support. Ich glaube das Bedienkonzept der Sophos XG ist ähnlich zu pfSense.

    Sophos UTM ist ein anderes Firewallprodukt und kann auch Letsencrypt Zertifikate selbst verwalten.
    Die kostenlose HomeLizenz hat aber leider eine etwas restriktive Begrenzung an internen IP Adressen.

    Da kann es in einem gut gefüllten SmartHome eng werden, wenn die Sophos UTM als alleiniges Gateway LAN - Internet fungiert.
    Viele Grüße Uwe

Ähnliche Themen

  1. Reverse Proxy - Funktion und wie geht es
    Von c.radi im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.04.16, 21:09
  2. Symcon App mit IPS 4 und Reverse Proxy Nutzen
    Von PaulG4H im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.16, 18:14
  3. reverse proxy IIS
    Von aag im Forum WebFront
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.14, 08:01
  4. Problem mit Reverse Proxy mit ARR und Rewrite im IIS und Version 3.0
    Von Strichcode im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.13, 14:13