+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 36 von 36
  1. #31
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    195

    Zitat Zitat von icey Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich selbst betreibe einen CC2531-Stick mit einer 5 dBi Antenne, der mit einer 2m USB-Verlängerung (raus aus dem Störnebel des PI) angeschlossen ist. Es geht so leidlich eine Betondecke nach oben und eine nach unten, aber bei einer zweiten Decke geht nichts mehr. Homematic kommt bei mir vom Keller bis unters Dach (3 Decken).

    Das Mesh bei Zigbee ist auch so eine Sache. Wenn man sich die Networkgraphs zyklisch ausgeben lässt, bekommt man ein Gefühl dafür, dass Ein/Auschalten von Routern (Lampen/Steckdosen/ usw.) das Netz erst einmal deutlich durcheinander bringen und es eine gewisse Zeit dauert (manchmal Stunden), bis sich alles wieder einschwingt.

    Der CC253X war aber nie für einen produktiven Betrieb gedacht, er ist von TI für Entwickler gemacht worden. Ein Kollege von mir ist wieder auf die Xiaomi-Cloud und deren neues Zigbee-3.0-Gatway umgestiegen und hat sehr gute Erfahrungen damit gesammelt. Ich vermute, da steckt ein CC26X2R1 oder CC1352P drin. Bisher habe ich aber noch keine günstigen USB-Sticks mit diesen Chips gesehen und auf die Xiaomi-Cloud will ich auf keinen Fall.

    Gruss
    Bernd

    Ich habe mir den CC2530 Zigbee SoC E18-MS1PA1-IPX 20dBm Mesh 2.4GHz in China bestellt und werde dann mit einem ESP8266 und transparent serial Bridge Firmware mal einen Wlan-Zigbee Gateway bauen.
    Den kann ich dann an einem für alle Zigbee Devices günstigen Ort positionieren.
    Mal gespannt, wie sich das Wlan mit dem Zigbee in einem Gehäuse verträgt.
    Viele Grüße
    Georg
    IP-Symcon 5.3 auf WIN10, Homematic auf Pi3, 1-Wire, Zigbee, ESP8266 Tasmota, ESP-Link, Alexa, Synology DS918+ Zigbee2mqtt TVHeadend, HIKVision Kameras, Solaranlage SMA u. steuerbarer Wallbox über Modbus

  2. #32
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    693

    Zitat Zitat von roesl Beitrag anzeigen
    Mal gespannt, wie sich das Wlan mit dem Zigbee in einem Gehäuse verträgt.
    Hallo Georg,

    viele Gruesse nach Unterfranken aus Mittelfranken ;-) Bin gespannt, wie das bei dir klappt. Hätte nur zwei Anmerkungen:

    • Die Antenne des ESP8266-Boards sollte möglichst weit von der Antenne des CC2530-Chips weg sein
    • Die WiFi-Frequenz des ESP8266 sollte ebenfalls maximal weit von der Zigbee-Frequenz weg sein. Wobei man bei Zigbee nicht ganz wahlfrei ist, weil manche Komponenten nicht alle Kanäle können. Frühere HUE Devices machten auf Kanal 26 Probleme. Als Harcopy habe ich mal das Spectrum bei mir Zuhause hier angefügt.

    Ich experimentiere übrigens momentan mit dem ConBee II Stick von Dresden Elektronik und Zigbee2Mqtt (Link). Aktuell habe ich aber viele FW-Probleme und die RF-Eigenschaften sind irgendwie gefühlt auch nicht wirklich besser.

    Gruss
    Bernd

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.4GHz_Spectrum.jpg 
Hits:	115 
Größe:	87.7 KB 
ID:	53251

  3. #33
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    Etelsen bei Bremen
    Beiträge
    804

    Hi,
    Zitat Zitat von HarmonyFan Beitrag anzeigen
    Ich habe mir zum Spielen mal einen Stick mit CC2530 und RFX2401 als Hörgerät und Megafon bestellt:-)
    ich zitiere mich mal selbst. Ich bin recht angetan von dem Stick. In meinem EFH mit wenigen Repeatern liegt die Verbindungsqualität jetzt zwischen 30 und 125 statt vorher 0..95. Hat sich für mich definitiv gelohnt.

    Bei Sticks mit externer Antenne am Besten auch mal mit der Ausrichtung der Antenne spielen denn damit kann man noch optimieren.

    Ralf
    IPS 5.5 Unlimited / Docker / Synology DS415+

  4. #34
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    195

    Zitat Zitat von icey Beitrag anzeigen
    Hallo Georg,

    viele Gruesse nach Unterfranken aus Mittelfranken ;-) Bin gespannt, wie das bei dir klappt. Hätte nur zwei Anmerkungen:

    • Die Antenne des ESP8266-Boards sollte möglichst weit von der Antenne des CC2530-Chips weg sein
    • Die WiFi-Frequenz des ESP8266 sollte ebenfalls maximal weit von der Zigbee-Frequenz weg sein. Wobei man bei Zigbee nicht ganz wahlfrei ist, weil manche Komponenten nicht alle Kanäle können. Frühere HUE Devices machten auf Kanal 26 Probleme. Als Harcopy habe ich mal das Spectrum bei mir Zuhause hier angefügt.

    Ich experimentiere übrigens momentan mit dem ConBee II Stick von Dresden Elektronik und Zigbee2Mqtt (Link). Aktuell habe ich aber viele FW-Probleme und die RF-Eigenschaften sind irgendwie gefühlt auch nicht wirklich besser.

    Gruss
    Bernd

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.4GHz_Spectrum.jpg 
Hits:	115 
Größe:	87.7 KB 
ID:	53251
    Hallo Bernd,

    ich habe die Klebeantenne für das Wlan an der Unterseite des Gehäuses und die Zigbee-Stabantenne oben - die Reichweite ist gefühlt etwa das doppelte und das Zigbee funktioniert durch eine Betondecke problemlos, was beim CC2531 schon ein Problem war, wenn eine Ziegelwand dazwischen war.
    Viele Grüße
    Georg
    IP-Symcon 5.3 auf WIN10, Homematic auf Pi3, 1-Wire, Zigbee, ESP8266 Tasmota, ESP-Link, Alexa, Synology DS918+ Zigbee2mqtt TVHeadend, HIKVision Kameras, Solaranlage SMA u. steuerbarer Wallbox über Modbus

  5. #35
    Registriert seit
    Apr 2018
    Beiträge
    68

    Zitat Zitat von Net-Crawler Beitrag anzeigen
    Ich hatte auch zuerst den CC2531 war aber nicht zufrieden mit dem Empfang. Seitdem ich auf den CC1352P-2 gewechselt bin läuft alles wie geschmiert. Viel besserer Empfang und kann bis zu 100 Devices managen. Allerdings kostet der CC1352P-2 etwas über 50,-€ bei Mouser.
    Hast du dazu noch mal ein paar mehr Infos ? Würde gerne den cc2531 austauschen weil der Empfang einfach schlecht ist, selbst mit angebrachter Antenne und Usb Verlängerung

  6. #36
    Registriert seit
    Apr 2009
    Ort
    Franken
    Beiträge
    693

    Hallo basti09,

    versuch mal einen CC2530+CC2591. Der CC2591 ist ein RF Front End und sorgt für eine erhebliche Verbesserung der Empfangsleistung. Den gibt es hier Europa hauptsächlich mit serieller Schnittstelle über Pfostenleiste. Ich habe mir einen bei aliexpress mit Gehäuse, Antenne und USB Interface besorgt. Kostet ~20 € und läuft hervorragend. Der Stick muss aber auch erst mit der Kooenk FW versorgt werden. Ansonsten ist er von der CPU-Leistung identisch mit dem CC2531 und daher ist ZigBee 3.0 eher schwierig.

    Eine Alternative wäre auch der CC2562. Es gibt da ein Projekt für [Link: https://electrolama.com/projects/zig...current-status], aber richtig voran geht es da auch nicht. Der CC2562 hat genug Leistung ZigBee 3.0 laufen zu lassen und kann auch noch bequem über USB mit Firmware versorgt werden.

    Gruss
    Bernd

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	CC2530CC2591_USB.jpg 
Hits:	31 
Größe:	18.6 KB 
ID:	54617

Ähnliche Themen

  1. [Modul] Zigbee2MQTT
    Von KaiS im Forum PHP-Module
    Antworten: 382
    Letzter Beitrag: 17.11.20, 15:43
  2. Thread verschwunden?
    Von Ralla im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.18, 10:34
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.14, 15:23
  4. Thread belegt
    Von _muckel_ im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.04.14, 09:58