+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    781

    Standard ZWave Sniffer/Zniffer

    Hallo zusammen,

    es gibt die Möglichkeit z.B. mit einem ZWave Me USB Stick und einer Software von der Firma

    https://www.silabs.com

    das ZWave Netzwerk sich anzuschauen. Man muss folgendes tun um an die Software zukommen.

    1. Regestrieren

    2. die Software Bestimmungen zustimmen, weiß aber nicht mehr wo das genau war, weil es ist nicht mehr im Konto vorhanden ist,
    aber es irgendwo im Benutzerkonto zum anwählen vorhanden

    3. ein paar Downloads muss man von Silabs machen SDK etc. damit man an den eigentlichen Zniffer kommt. Die setzen das
    voraus das man die SDK herunter geladen hat etc.

    4. PC Controller herunter laden

    5. QR Toolpackage herunter laden

    6 . erst dann besteht die Möglichkeit den Zniffer zu laden

    7. Firmware dann noch entsprechend aufspielen

    https://www.silabs.com/community/wir...programm-BQRO>

    Die Firmware liegt in dem Ordner : \SDK 6.81.03 Active\SDK_v6_81_03\ProductPlus\Bin\SwitchOnOff

    Das ganze habe ich noch im Kopf, müsste aber alles zu finden sein wenn man danach sucht. Hatte mir das nicht direkt alles aufgeschrieben, aber denke die Informationen hier reichen bestimmt aus um an das Ziel zu kommen.

    Name:  Zniffer.jpg
Hits: 172
Größe:  207.8 KB

    In dem Toll sieht man entsprechend alle Protokoll etc.Einfach mal damit spielen, ist kein Hexenwerk, interessant
    auf jeden fall.


    Gruß
    MacToolz
    Geändert von mactoolz (18.06.19 um 19:56 Uhr)
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,975

    Servus

    Ja, eine nette Sache ist das. Hab mich vor einigen Monaten auch mal recht intensiv damit gespielt.
    Problem ist aber das es sehr sehr mühsam ist da auch was gescheites rauszulesen. Bei ganz wenigen Nodes geht ja noch, aber sobald etwas mehr los ist verliert man ganz schnell den Überblick, trotz aller Filtermöglichkeiten.
    Wenn verschlüsselte Kommunikation aktiv ist geht auch nix.
    Letztendlich hab ichs dann wieder gelassen, denn eingreifen kann man eh nicht.
    Das Netz macht eh was es will - und normalerweise macht es das auch ziemlich gut.

    trotzdem noch viel Spass damit
    Bernhard

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    781

    Hi,

    verschlüsselt bedeutet aber was ?

    Was man aber doch sieht ist z.B., das ein WakeUp kommt, oder halt über welche Nodes geroutet wird.
    bzw das aber auch routen auf einmal angesprochen werden aber als Fehler gemeldet werden.

    Die verschlüsselten Inhalte wären doch egal oder? Also wenn ich das mal so richtig interpretiere.

    z.B. bei mir gerade aktuell. Einen Node neu angelernt und möchte seine Konfig laden.

    Was sehe ich, das Konfig wird angetoßen vom Gateway und fängt an zu laden, dann hört es plötzlich auf.
    Ok, momentan kann ich das nicht genau bewerten was jetzt Sache ist.

    Aber vom Gefühl her finde ich was ich jetzt gesehen habe und gerade feststelle, muss ich da nochmal mit dem IPS Team darüber reden.

    Ich habe auch den Test mit dem Fibaro Home Center gemacht. Daher denke ich kann man daraus Vergleiche ziehen und
    auf Fehlersuche gehen.

    Oooooder ?


    Was hat den gefehlt wo du meinst das führt zu nixbzw. reicht nicht aus bzw. zu wenig Infos die auf Rückschlüsse führen könnten.



    Gruß
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2007
    Ort
    Villach,Kärnten,Österreich
    Beiträge
    2,975

    Servus

    Du hats schon recht, man sieht über welche Nodes die Telegramme geroutet werden. Man kann auch mit etwas Geduld rausfinden was genau gesendet wurde. Ich fand es aber sehr mühsam.

    Letztendlich bringt einem die Information aber nichts, denn man kann eh nicht eingreifen - auch IPS nicht.
    IPS sagt ja auch nur dem Controller "schicke diese Daten zu diesem Node". Welchen Weg die Daten nun nehmen da hat IPS keine Einfluß, das organisiert sich das Netz selbst.
    Weiters kann es je nach aktuellen Gegebenheiten sein das die Daten heute über Node x, und das nächste mal über Node y geroutet werden. Auch da hat weder IPS noch du als User eine Eingriffsmöglichkeit.

    Zu re-engeneeren was denn nun welches Datenpacket im Detail beeinhaltet ist nett, aber echt mühsam und für uns IPS User ohne wirklichen Nutzen. Das Debug LOG in IPS zeigt eigentlich alles was man wissen muß, und noch viel mehr. (für User ohne IPS sieht das natürlich anders aus, dort ist das hoch interesannt).

    Wo ich mir eine Sinnhaftigkeit gut vorstellen kann ist um rauszufinden ob bspw. ein Node das Netz mit unnützen Daten flutet und damit alles dicht macht. Dafür ist es sicher sehr hilfreich. (Ich glaube bei den Lampen von Schwaiger gab es so ein Thema).

    Aber sonst war es mir für den erzielten Informationsgewinn einfach zu mühsam damit rumzuwerkeln.

    schöne Grüße
    Bernhard

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    781

    Zitat Zitat von bbernhard Beitrag anzeigen
    Servus

    etc ...

    Wo ich mir eine Sinnhaftigkeit gut vorstellen kann ist um rauszufinden ob bspw. ein Node das Netz mit unnützen Daten flutet und damit alles dicht macht. Dafür ist es sicher sehr hilfreich. (Ich glaube bei den Lampen von Schwaiger gab es so ein Thema).
    Bernhard
    also bei dem ist das schon mal ein riesen Vorteil.


    Bei vielen gebe ich dir recht. Die einzelnen Byte lesbar in Ascii zu wandeln macht erstmal keinen Sinn.
    Denke das beide seiten, sprich IPS sowieso und z.B. Fibaro seine Inhalte auch schon im Griff haben.

    Denke aber eher das das Protokoll im Handshake Verfahren und sonstige Abläufe die da stattfinden eher das Problem sein könnten.

    Aber wir wissen das z.B. Fibaro nicht gerade wohl der jenige ist der seine Geräte absolut im Griff hat. Daher macht es schon mal Sinn zu wissen in wie weit der Node überhaupt was sendet bzw. vielleicht auch IPS darauf reagiert, was gesendet wird an Klassen beim Senden oder Empfangen.


    Gruß
    MacToolz
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.18, 08:31
  2. ZWave: Fixme
    Von GerhardBS im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.16, 23:09
  3. Optimierung zwave
    Von GerhardBS im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.15, 21:53
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.15, 21:02
  5. E-Domotica = Zwave
    Von streuber im Forum Z-Wave
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.10, 16:26