+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 39 von 39
  1. #31
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    3

    Zitat Zitat von deimos Beitrag anzeigen
    Hi,



    piVCCU war ebenfalls betroffen, mittlerweile ist dafür aber ein Fix draußen.

    Mein Raspberry Pi 4 kommt laut Tracking heute an, dann werde ich schauen, dass ich für den auch die Unterstützung in piVCCU und debmatic einbaue. Was ich aber gestern bereits im Homematic Forum gesehen habe: Wegen der neuen Position der Netzwerkbuchse passt das RPI-RF-MOD nicht mehr direkt auf den GPIO Header. Da wird man vermutlich mit einem Stacking Header arbeiten müssen. Wobei es auch nicht viel ist, vielleicht kann man da auch mit einer Feile das RPI-RF-MOD bearbeiten.

    Viele Grüße
    Alex

    Hast du es schon geschafft das Funkmodul auf dem Raspberry Pi 4 funktionsfähig zum laufen zu bekommen?

    Ich habe hier daheim das Funkmodul rumliegen, mein Raspbi 3 ist mir aber leider abgeraucht vor einigen Tagen. Scheinbar irgendein Kurzschluss auf der Platine. Sobald ich das Teil an den Strom hänge, erreicht die mikro-USB-Buchse wahnsinnig hohe Temperaturen und es droht Verbrennungsgefahr. Bild etc. bleibt dunkel.

    Würde mir gerne den neuen bestellen, wenn ich wüsste dass das Funkmodul darauf läuft :-)

  2. #32
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    77

    Hi,

    Zitat Zitat von Hawk30100 Beitrag anzeigen
    Hast du es schon geschafft das Funkmodul auf dem Raspberry Pi 4 funktionsfähig zum laufen zu bekommen?
    Ja, läuft. Beim RPI-RF-MOD braucht man aber einen Stacking Header, da sich das Funkmodul mit der Netzwerkbuchse in die Quere kommt.

    Viele Grüße
    Alex

  3. #33
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    3

    Zitat Zitat von deimos Beitrag anzeigen
    Hi,



    Ja, läuft. Beim RPI-RF-MOD braucht man aber einen Stacking Header, da sich das Funkmodul mit der Netzwerkbuchse in die Quere kommt.

    Viele Grüße
    Alex

    Vielen Dank für deine Antwort!

    Ich habe mir schon vor einiger Zeit den Raspbi 4 mit 4GB vorbestellt gehabt. Werde ihn Ende des Monats erhalten.
    Das die Platine nicht mehr auf den Raspbi 4 drauf passt hab ich bei Bestellung schon gewusst und deshalb gleich Verlängerungskabel der GPIO Pins bestellt. Da ist auch ein Stacking Header dabei.

    Mich würde auch noch interessieren wie genau du das mit der Stromversorgung gemacht hast.
    Eigentlich wird ja empfohlen die Stromversorgung über die Platine herzustellen.
    Der Raspbi 4 braucht ja aber auch noch mehr Strom als der 3er. Versorgst du den Raspbi direkt mit Strom und die Platine nur über die GPIO Pins?

  4. #34
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    77

    Hi,

    Zitat Zitat von Hawk30100 Beitrag anzeigen
    Versorgst du den Raspbi direkt mit Strom und die Platine nur über die GPIO Pins?
    Du darfst niemals beides mit Strom versorgen. Entweder nur den Raspi mit Strom versorgen oder nur das Funkmodul mit Strom versorgen.
    Ich habe beides ausprobiert und es lief beides problemlos. Da der Raspi4 aber theoretisch mehr Strom ziehen kann, als das RPI-RF-MOD laut Datenblatt durchleiten kann, würde ich den Anschluss über USB-C präferieren. Wichtig ist dabei natürlich ein Netzteil mit stabiler Spannungsversorgung und geringer Restwelligkeit. (Also nicht den Billigschund aus der Grabbelkiste nehmen)

    Viele Grüße
    Alex

  5. #35
    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1,950

    Nimmt man zur Stromversorgung nicht am besten Industrie Hutschienennetzteile ? Z.B. von Meanwell.
    Preislich irgendwas zwischen 15-25€ - also durchaus noch ok?
    Damit versorge ich seit Jahren eine alte Raspi, ein 1 Wire Hub, einen China MINI PC....
    • Z-WAVE: Fibaro FGR-221, FGS-211,Aeon Labs Multisensor, Aeon Labs S2, FGK, Greenwave
    • 1-Wire: S0 Counter, Windsensor XS, 1 Wire DS9490R, DS18B20, Luftgütesensor
    • Youless LS110 / Velux Raumluftfühler / Oregon Scientific WMR180A
    • IPS: CENOVO MINI China PC / IPS-2: Razberry PI B+

  6. #36
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    77

    Hi,

    Zitat Zitat von mastermind1 Beitrag anzeigen
    Nimmt man zur Stromversorgung nicht am besten Industrie Hutschienennetzteile ? Z.B. von Meanwell.
    Preislich irgendwas zwischen 15-25€ - also durchaus noch ok?
    Das geht halt nur, wenn dein Raspi in der Verteilung steht.

    Viele Grüße
    Alex

  7. #37
    Registriert seit
    Apr 2013
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1,950

    Zitat Zitat von deimos Beitrag anzeigen
    Hi,



    Das geht halt nur, wenn dein Raspi in der Verteilung steht.

    Viele Grüße
    Alex
    Hmm, bei mir ist das Hutschienennetzteil in meinem kleinen Netzwerkschrank drin.
    Nicht ganz konform. Hutschiene an das Seitenblech geschraubt. Fertig... Der Raspi (RAZBERRY) liegt auf dem Netzwerkschrank aufgrund der Zwave Funkgeschichte... Und auch OneWire ist dort reingewandert, da ich auf den vorhandenen "übrigen" Netzwerkleitungen aufbaue...
    • Z-WAVE: Fibaro FGR-221, FGS-211,Aeon Labs Multisensor, Aeon Labs S2, FGK, Greenwave
    • 1-Wire: S0 Counter, Windsensor XS, 1 Wire DS9490R, DS18B20, Luftgütesensor
    • Youless LS110 / Velux Raumluftfühler / Oregon Scientific WMR180A
    • IPS: CENOVO MINI China PC / IPS-2: Razberry PI B+

  8. #38
    Registriert seit
    Jul 2019
    Beiträge
    3

    Zitat Zitat von deimos Beitrag anzeigen
    Hi,



    Du darfst niemals beides mit Strom versorgen. Entweder nur den Raspi mit Strom versorgen oder nur das Funkmodul mit Strom versorgen.
    Ich habe beides ausprobiert und es lief beides problemlos. Da der Raspi4 aber theoretisch mehr Strom ziehen kann, als das RPI-RF-MOD laut Datenblatt durchleiten kann, würde ich den Anschluss über USB-C präferieren. Wichtig ist dabei natürlich ein Netzteil mit stabiler Spannungsversorgung und geringer Restwelligkeit. (Also nicht den Billigschund aus der Grabbelkiste nehmen)

    Viele Grüße
    Alex

    Das ich nicht beides gleichzeitig anschließen darf war mir klar.
    Ich hatte nur in mehreren anderen Threads gelesen, dass wenn der Raspbi mittels eigener Stromversorgung angeschlossen wird und die Platine über die GPIO Pins mit Strom versorgt wird, dass dann scheinbar die Sendeleistung der Platine nicht so gut sein soll, als wie wenn die komplette Stromversorgung über die Platine stattfindet. (Hörensagen...)

    Ich für meinen Teil hab das offizielle "Raspberry Pi 15.3W USB-C Power Supply" (5.1V/3A) bestellt.

  9. #39
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    77

    Hi,

    Zitat Zitat von Hawk30100 Beitrag anzeigen
    Das ich nicht beides gleichzeitig anschließen darf war mir klar.
    Ich hatte nur in mehreren anderen Threads gelesen, dass wenn der Raspbi mittels eigener Stromversorgung angeschlossen wird und die Platine über die GPIO Pins mit Strom versorgt wird, dass dann scheinbar die Sendeleistung der Platine nicht so gut sein soll, als wie wenn die komplette Stromversorgung über die Platine stattfindet. (Hörensagen...)
    ich kenne diese Threads, bei denen aber eigentlich nie Personen mitreden, die zumindest mal ein Grundverständnis von e-Technik haben. Der wirkliche Unterschied zwischen der Schutzschaltzung vom Pi und der Schutzschaltung vom RPI-RF-MOD ist die fehlende Polyfuse vom RPI-RF-MOD. Sofern man kein Montagsgerät erwischt hat, dann triggert die nur, wenn man deutlich zu viel Strom zieht (z.B. durch einen Kurzschluss). Zwei weitere Dinge kommen aber dazu: Micro-USB ist kein wirklich guter Stecker für die Übertragung von Strom > 1A, war ja ursprünglich auch nie dafür vorgesehen. Das Problem hat man bei 4er aber nicht mehr, USB-C wurde darauf ausgelegt, auch deutlich höhere Ströme übertragen zu können. Das andere ist, dass viele leider auch minderwertige Netzteile und/oder Kabel verwendet haben, dann wird es auch ganz schnell Essig. Beim RPI-RF-MOD hat man aber mit dem elv-Netzteil eine definierte Qualität. (Wobei auch hier ein paar Helden auf die Idee kamen, das CCU2 Netzteil zu verwenden und sich dann wunderten, dass das nicht stabil lief).

    Viele Grüße
    Alex

Ähnliche Themen

  1. MicroSD-Card eines Raspberry Pi 3 in einen Raspberry Pi 3+
    Von JPaeper im Forum Mikrocontroller
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.05.18, 10:25
  2. Raspberry
    Von stricky im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.12.17, 14:19
  3. Raspberry Pi 3 mit config.txt vom Raspberry Pi (1)
    Von JPaeper im Forum Mikrocontroller
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.11.16, 22:02
  4. Raspberry-Pi
    Von 1007 im Forum Schaufenster
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 01.10.15, 08:59
  5. Raspberry 1
    Von kadorf im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.05.15, 09:28