Wie gesagt - die Systemvariablen einer Instanz werden nach jedem Neustart von IPS neu angelegt sofern Du Sie vorher gelöscht hattest. Das wirst Du nicht verhindern können. Die Frage ist wann die "Explosion" erfolgt ist. Hattest Du Dich durch die Löscherei auf 180 Variablen heruntergemogelt und nach einem Neustart von IPS ging das wieder auf die 380 hoch? Oder könnte das von Nall-Chan angesprochene Thema eine Ursache sein?

Abhilfen für den ersten Fall gibt es eigentlich nur zwei:

1. Variablen zukaufen.

2. Instanzen einsparen. Beispielhaft bei einem Homematic-Gerät nur die benötigten Kanäle anlegen und alle anderen weglassen.