+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    751

    Standard RequestAction Rückgabewert ...

    Hallo zusammen,

    in der Doku steht das wenn der Befehl erfolgreich ausgeführt wurde, wird mit "TRUE" rück gemeldet.

    Was beinhaltet das funktionell genau? Heißt das erfolgreich der Aktor z.B. eingeschaltet wurde bzw.
    seine Zustandsänderung geprüft wurde, oder nur das der Befehl abgesendet wurde?


    Gruß
    MacToolz
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    21,408

    Je nach System unterschiedlich. Somit kann man die Frage nicht pauschal beantworten. Bei Z-Wave sollte tatsächlich auch der Aktor geschaltet worden sein. (Ob das Leuchtmittel oder das Relais defekt ist berücksichtigt Z-Wave aber z.B. nicht)

    paresy

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    751

    Guten Morgen,

    ok danke. Wäre es möglich bzw. Sinnvoll das "RequestAction" zu beschreiben was zum erfolgreichen Befehl ausführen gehört.

    Weil, ich würde gerne die Rückmeldung nutzen um eventuell nochmal einen Aktor anzusteuern falls was nicht funktioniert hat,
    bei den Funkstrecken etc. ist die Wahrscheinlichkeit vorhanden.

    Ich habe gerade mit meinem Eltako Enocean FSR14 das Problem, das die Stati Rückmeldung nicht sauber kommen bzw. auch nicht zurück genommen werden, obwohl sich der Aktor schalten lässt. Betrifft aber auch nur einen Kanal.


    Gruß
    MacToolz
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    9,150

    Das kann man nicht pauschal beschreiben.
    Jede nach verwendeter Hardware oder Kommunikationsweg kann da auch immer ein true kommen, und es wurde nichts geschaltet.
    Das betrifft ja auch alle PHP-Module. Auch hier ist die Implementierung sehr unterschiedlich.
    Da hilft es dann zu schauen was die Dokumentation zu den jeweiligen Instanz-Befehlen aussagt.

    Michael
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    751

    Hi,

    ok danke. Was hätte ich denn für einen Vorteil aus dem "RequestAction" ?

    Es ist natürlich schon super das man mit einem Aufruf unterschiedliche Hersteller Ansteuerungen bedienen kann,
    nur für den Fall wenn aber der Aktor sich nicht schalten lässt und man trotzdem ein i.O. Rückmeldung erhält,
    hätte ich im ersten Ansatz nichts daraus gewonnen, oder sehe ich das falsch?

    Den Kommunikationsweg überwachen ist das eine, aber die Rückmeldung von einem Aktor erfassen das auch tatsächlich
    die Ansteuerung ausgeführt wurde ist auch wichtig.

    Ich denke darüber nach ob wirklich die Rückmeldung als Bit-Meldung alleine ausreichen würde.

    Meiner Meinung nach wäre es doch besser wenn man einen Datentyp "Integer" als Rückgabewert hätte um
    genauer differenzieren zu können was im Aufruf vom "RequestAction" tatsächlich passiert bzw. dann auch eher
    nicht passiert ist.


    Gruß
    MacToolz
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,749

    Zitat Zitat von mactoolz Beitrag anzeigen
    Hi,

    ok danke. Was hätte ich denn für einen Vorteil aus dem "RequestAction" ?
    Für mich ist das schon ein erheblicher Vorteil, dass Du einfach direkt die zu schaltende Variable ansprechen kannst. Du musst Dich um nix kümmern.
    Wie oft musste man hier im Forum den Anfängern erklären, dass man die Instanz ansprechen muss und wie oft hatte das für Verwirrung gesorgt.



    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    751

    Ich sehe das gerade aktuell nur bedingt hilfreich...

    Genau gerade habe ich das Problem das einfach EnOcean Eltako bedingt funktioniert.

    Da wäre hilfreich wo das Problem liegt und das habe ich gerade nicht. Mit mehren Rückgabewerten könnte man eventuell dann nochmal einen Befehl absetzen.



    Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    9,150

    Es war nie gedacht dass dieser Befehl mehr Funktionen bietet als die vorhandenen Instanz-Befehle.
    Er soll nur die Ansteuerung über eine Variable vereinfachen.
    Michael
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  9. #9
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    9,150

    Zitat Zitat von mactoolz Beitrag anzeigen
    Genau gerade habe ich das Problem das einfach EnOcean Eltako bedingt funktioniert.
    Da solltest du auch dort den Fehler suchen.
    Das System ist unidirektonal und somit kann Symcon nur feststellen das der Befehl an das Gateway übertragen wurde.
    Egal welchen Befehl du zum ansteuern benutzt.
    Michael
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2012
    Ort
    Großraum Stuttgart ...
    Beiträge
    751

    Jetzt in Bezug auf RequestAction ..

    Aber dann passt es meiner Meinung nach von der Logik her nicht ganz zusammen ... einerseits vereinfachte Ansteuerung, was super ist, aber keine Kontrolle darüber was tatsächlich passiert bzw. Anicht passiert ...



    Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
    Win10 IPS 5.0, ZWave (Fibaro), ZigBee (Osram), EnOcean (Eltako), Homematic, Philips, Beckhoff CX2030, W&T Ethernet/RS485 ...

Ähnliche Themen

  1. RequestAction Funktion bei Homematic
    Von wolfgang999 im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.19, 12:13
  2. App Fehlernachricht bei RequestAction
    Von almdandi im Forum Mobile (iOS/Android)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.18, 15:56
  3. RequestAction Ausgangswert auslesen
    Von Fonzo im Forum Entwicklung mit PHP-SDK/Delphi-SDK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.17, 21:46
  4. Bug in RequestAction
    Von DaveRichter im Forum Entwicklung mit PHP-SDK/Delphi-SDK
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.15, 15:51