+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: NAS ist tot

  1. #11
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,749

    Na wenn man das Pech hat, einer der glücklichen Käufer zu sein, dann ist ja ein hervorragender Grund, dem Hersteller das Teil zurückzusenden. ;-)


    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  2. #12
    Registriert seit
    Jun 2009
    Beiträge
    597

    So neue QNAP ist da!

    ALTES NAS: QNAP TS-251
    NEUES NAs: QNAP TS 251+

    Einfach Festplatten von der alten raus in die NEUE rein und juhu alle Daten sind da!
    Heute Abend werde Ich noch die RAM taschen auf 8 bzw. 16 GB (16 sollten auch möglich sein)
    Werde am WE mal das alte (3 Jahre) genauer ansehen was es haben kann.

    Werde am WE genauer berichten wie die Lage aussieht, wenn das alte NAS vielleicht wieder funktioniert (Netzteil ist OK) werde Ich das NAS als Backup in den Keller stellen!

    Mfg
    Maxx
    KNX, HM-IP,

  3. #13
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    123

    Hallo,

    als ich diesen Thread jetzt gelesen hatte musste ich echt schmunzeln. haha

    maxx2081 schildert sein Problem und es werden Ratschläge gegeben und diskutiert er schreibt nichts mehr außer auf einmal "So neue

    QNAP ist da!". Das nenn ich mal flott.

    Boui hatte eine Tabelle angesprochen das ist bestimmt nicht schlecht wenn es sowas gibt.

    Eine Frage hätte ich da auch mal welche Nachteile seht ihr bei der Symbox?

    Mein Sytem läuft momentan auf einem Mini-PC Win 10. Wenn der mal den Geist aufgibt denke ich wäre die Symbox eine Option.


    VG
    Thomas

  4. #14
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,749

    Ich habe keine Symbox aber ich habe mir diese technisch betrachtet.

    Für Leute, die gerne eine herstellerbetreute Lösung haben möchten, find ich sie klasse.
    Im Webinar bekommst Du ja gezeigt, wie einfach eine Installation ist. Sehr einfach.

    Für mich als Hardcore Tüftler war sie auch schon manchmal ein Gedanke wert, wenn mal wieder etwas so gar nicht funktionierte und die Hardware auf Flugtauglichkeit getestet wurde.
    Seitdem ich die Systemaufgaben IPS, CCU3,... verteilt habe, sind diese Momente nicht wieder aufgetreten.




    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  5. #15
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    123

    Hallo Boui,

    ich war bei dem Webinar live dabei und da kam mir der Gedanke mit der Symbox.

    Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Wenn mal wieder was nicht so läuft wie es soll und man überlegt ob man die CCU bzw. den Rechner auf dem Symcon läuft jetzt oder später in die Tonne wirft.

    Ich habe bei mir auch die Aufgaben aufgeteilt wobei das meiste (Heizung, Licht) läuft über die CCU3 denn die soll auch etwas arbeiten.

    Ich wusste nicht das Du eine CCU hast ich glaubte Du bist mehr der Enocean Fan.


    Welchen Nachteil siehst Du bei der Symbox als alter Profi?

    Gruß
    Thomas

  6. #16
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,749

    Ich habe von vielen Herstellern Systeme am Start. Dafür ist ja Symcon prädestiniert.
    Meine Anfänge hatte ich - wie viele andere auch - mit HomeMatic. Da waren die Teile noch preiswert.
    Als dann mit den Jahren die Schwächen immer deutlicher wurden, sind viele eQ3 Dinge nach und nach rausgeflogen und wurden überwiegend mit Enocean ersetzt. Die Heizungsregler laufen aber nach wie vor sehr zu meiner Zufriedenheit.

    Ferner gibt es noch ein paar Pokeys und zweistellig diverse MQTT Devices. Wahrscheinlich vergesse ich gerade, etwas aufzuzählen.
    Wichtig ist mir, dass Räume autark auch ohne IPS laufen. Ich habe also nicht unbedacht durchgemixt. Das hat alles System. Ohne IPS geht nur Luxus flöten.

    Bis auf den Preis, sehe ich für mich keinen Nachteil der Symbox. Aber den Hirnschmalz, der dort drin steckt, muss man ja auch monetär abbilden.
    Natürlich kannst Du leistungsfähigere System selbst aufbauen. Mein Tinker Board S hat schon mehr Power als die Symbox aber dann musst Du auch alles selbst machen.

    Es ist also ne rein persönliche Entscheidung.




    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  7. #17
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    123

    Bei mir habe ich auch alles so angelegt das es ohne CCU und IPS funktioniert, dann eben manuell.



    Vielen Dank für deine Information!

    Ich finde es immer interessant wie andere ihre Systeme aufbauen und was so verwendet wird. Man lernt nie aus.


    Gruß
    Thomas

  8. #18
    Registriert seit
    Nov 2011
    Ort
    Tönisvorst
    Beiträge
    726

    Zitat Zitat von maxx2081 Beitrag anzeigen
    Werde am WE genauer berichten wie die Lage aussieht, wenn das alte NAS vielleicht wieder funktioniert (Netzteil ist OK) werde Ich das NAS als Backup in den Keller stellen!
    Gibt die eine Fehlermeldung /-Code im Display beim Starten aus oder eine Anzahl Pieps-Töne ?

    Da kannst du ggf. schondas Problem eingrenzen - ich tippe aus der Ferne auf RAM-Defekt.

    Gerade wenn du Speicher nachgerüstet hast, kanns Probleme geben, die QNAPs sind recht empfindlich was Speichermodule betrifft.
    Ich hab in meine auch 16 GB drin, obwohl QNAP nur 8 als max. Ausbau angibt. Es funktioniert, aber manchmal bleibt die im Bootvorgang hängen.


    Mein Tip für IPS-Server: Linux

    Ich habe einen IntelNUC mit VMWare ESXi 6.7 drauf und darauf laufen derzeit virtuelle 5 Linux's Maschinen und eine davon ist IPS - läuft vollkommen problemlos und sehr performant.

    Windows nutze ich freiwillig garnicht mehr und gezwungender Massen nur da wo ich keine Wahl habe ( Firmen-Notebook ) :-)

  9. #19
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    6,749

    Die Speicherbausteine sind auch das logisch nächste, was ich ausschließen würde. Bei gesockelten Prozessoren gibt es auch diverse Fehlerquellen. Ein nicht korrekt montierter Kühler kann auch oft erst nach langer Zeit Absturzproblematiken auslösen.
    Basics sind natürlich Lüfter, die durch Staubablagerungen nicht mehr effektiv genug sind.
    Defekte oder ausgelutschte Kondensatoren wären dann schon was für Hardcorebastler.


    Gesendet von iPhone XS mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und pivccu

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

Ähnliche Themen

  1. Client Socket ist nach einigen Stunden tot
    Von TomW im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.15, 07:20
  2. LCN im Webfront tot
    Von TomW im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.07.14, 11:06
  3. FS20 - alle Fernbedienungen tot
    Von loerdy im Forum Sonstige Funkkomponenten / Wetterstationen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 20.05.13, 18:49
  4. WIIPS tot?
    Von nancilla im Forum IP-Symcon WIIPS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 17:47
  5. ISDN Modul auch Tot
    Von qs9000 im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.09, 11:56