+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    38

    Standard Symcon auf Synology DS412+ langsam

    Hallo zusammen,

    habe eine DS412+ mit einem 4GB upgrade. Die Anfänge mit Symcon im Docker waren echt gut und fürmich der absolute Masterplan zwecks Stromsparen (alles auf einem System,Datensicherung, Symcon,DeconZ ZigBee Stick), doch umso größer Symcon und auch IPSView wird, desto langsamer wird das System und lastet ziemlich die CPU der Synology aus. 40% alleindurch Symcon

    Hat jemand diese Probleme ebenfalls?

    Gibt es möglichkeiten zum optimieren? Dinge worauf ich achten könnte?

    Oder bleibt mir tatsächlich nur ein Umstieg auf nen Raspi 4 zwecks Performance? Eine Größere DiskStation kommt aufgrund der hohen Kosten nicht in Frage.
    Würde dann die CCU2 von Homematic verbannen und beide Systeme auf dem PI laufen lassen.
    Bin in Sachen Pi blutiger Anfänger. Ist es schwierig beide Systeme zeitgleich zum laufen zu bekommen?

    Gruß Knutnoh
    IP-Symcon 5.3 Raspi4 - WAGO SPS 750-881 - Amazon Echo´s - ConBee2 ZigBee Stick, HomematicIP mit CCU2 - Visu über IPSView 4.2 - Enigma SATReciever - DENON AVR - Fritzbox 6490 - Ubiquity

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    22,175

    Hast du mal analysiert wodurch der Verbrauch passiert? (z.B. mal testweise ein paar Module deaktiviert?)

    Hast du viele Skripte am Laufen? (In den PHP Informationen mal schauen)
    Ist in den Spezialschaltern OPcache aktiv?

    paresy

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    38

    Zitat Zitat von paresy Beitrag anzeigen
    Hast du mal analysiert wodurch der Verbrauch passiert? (z.B. mal testweise ein paar Module deaktiviert?)

    Hast du viele Skripte am Laufen? (In den PHP Informationen mal schauen)
    Ist in den Spezialschaltern OPcache aktiv?

    paresy
    Ja, OPCache ist aktiv.

    PHP Information pendelt zwischen 3 und 6.

    Module die unter anderem die Performance einschränken sind Deconz und MQTT, Glaube aber eher das Gesamtpaket ist es.

    Was sich jedoch extrem bemerkbar macht ist der Connect Dienst. Sobald der im Docker aktiv ist habe ich Schaltzeiten der Zigbee-Geräte von ca. 3-5 Sekunden.

    Bin spaßeshalber auf Windows umgestiegen um zu schauen, ob die Probleme dort auch auftauchen. Da läuft es reibungslos und ohne merkbare Verzögerungen.
    Geändert von Knutnoh (10.01.20 um 23:48 Uhr)
    IP-Symcon 5.3 Raspi4 - WAGO SPS 750-881 - Amazon Echo´s - ConBee2 ZigBee Stick, HomematicIP mit CCU2 - Visu über IPSView 4.2 - Enigma SATReciever - DENON AVR - Fritzbox 6490 - Ubiquity

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    Etelsen bei Bremen
    Beiträge
    439

    Hi,
    die 412+ ist nicht gerade ein Kraftprotz. Ich habe die 415+ und kann mich nicht beklagen ist aber auch noch Raum nach oben. Bedenke Du hast ein richtiges NAS das auch andere, teilweise überflüssige Aufgaben erledigt.

    Hast Du mal im Resourcen-Monitor, Aufgaben-Manager der DS nachgesehen welcher Prozess die meiste Zeit verbraucht? Hast Du mal überflüssige DS-Apps deaktiviert oder deinstalliert? Ich habe z.B. u.a. DS-Audio, DS-Video und DS-Photo deinstalliert und die Docker-Daten für IPS, Pi-Hole, Zigbee2MQTT und Nextcloud (das läuft bei mir) liegen auf einer separaten SSD.

    Ralf
    IPS 5.3 Unlimited / Docker / Synology DS415+

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    38

    Zitat Zitat von HarmonyFan Beitrag anzeigen
    Hi,
    die 412+ ist nicht gerade ein Kraftprotz. Ich habe die 415+ und kann mich nicht beklagen ist aber auch noch Raum nach oben. Bedenke Du hast ein richtiges NAS das auch andere, teilweise überflüssige Aufgaben erledigt.

    Hast Du mal im Resourcen-Monitor, Aufgaben-Manager der DS nachgesehen welcher Prozess die meiste Zeit verbraucht? Hast Du mal überflüssige DS-Apps deaktiviert oder deinstalliert? Ich habe z.B. u.a. DS-Audio, DS-Video und DS-Photo deinstalliert und die Docker-Daten für IPS, Pi-Hole, Zigbee2MQTT und Nextcloud (das läuft bei mir) liegen auf einer separaten SSD.

    Ralf
    Also es ist tatsächlich die Diskstation selbst. Die Surveillance Station benötigt mit 2 Cams extrem Ressourcen. Werde die Umsiedlung auf ne SSD nochmal probieren, anderenfalls bleibt wohl nur der Umzug auf nen Pi.

    Danke für den Hinweis
    IP-Symcon 5.3 Raspi4 - WAGO SPS 750-881 - Amazon Echo´s - ConBee2 ZigBee Stick, HomematicIP mit CCU2 - Visu über IPSView 4.2 - Enigma SATReciever - DENON AVR - Fritzbox 6490 - Ubiquity

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    Etelsen bei Bremen
    Beiträge
    439

    Hi,
    ich starte/stoppe Aufnahmen der Surveilance-Station per Bewegungsmelder und IPS selbst. Die Bewegungserkennung meiner preiswerten Kameras und der Surveilance-Station war mir zu schlecht. Wenn keine Aufnahme läuft habe ich ca. 1% bei 4 Kameras.

    Ich würde das SSD-Experiment eher nicht machen da es vermutlich nur wenig bringt. Wenn der RaspBerry bei dir schon zufriedenstellend läuft würde ich den Weg weitergehen.

    Ralf
    IPS 5.3 Unlimited / Docker / Synology DS415+

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2018
    Beiträge
    38

    Das ist es ja, die Pi-Welt ist für mich neu. Würden den weg gehen, wenn nichts anderes übrig bleibt. Anderenfalls muss ich mal rum experimentieren mit der DiskStation.

    Die Cams laufen bei mir in Dauerschleife, hatten vor n paar Jahren, dass uns jemand in meine Werkstatt aufm Hof eingestiegen ist. Seitdem gehe ich auf Nummer sicher ;-)
    IP-Symcon 5.3 Raspi4 - WAGO SPS 750-881 - Amazon Echo´s - ConBee2 ZigBee Stick, HomematicIP mit CCU2 - Visu über IPSView 4.2 - Enigma SATReciever - DENON AVR - Fritzbox 6490 - Ubiquity

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2019
    Ort
    Etelsen bei Bremen
    Beiträge
    439

    Hi,
    ich habe in der DS eine SSD als eigenständiges Volume eingerichtet. Für Docker-Daten habe ich eine Freigabe angelegt. Alle Volumes aller meiner Docker habe ich auf diese Freigabe zeigen lassen. Ich habe es aber nur rein theoretisch für besser gehalten da gerade IPS ja mit vielen meist kleinen Dateien arbeitet. Ich habe nie versucht irgendwie zu messen ob es wirklich besser ist. Ich habe eine 128er für <€20 eingebaut das sollte lange reichen. Von der Dockerfreigabe mache ich jeden Tag um 2:00am eine Sicherung. Bei IPS sichere ich die letzten 14 Tage.

    Ich benutze auch die Surveilance-Station mit 3-4 Kameras aktiviere Aufnahme aber nur durch Bewegungsmelder-Meldungen (Z-Wave und ZigBee) an IPS wenn ich nicht da bin bzw. wenn eine bestimmte Steckdose aus ist (ich schlafe). Statt/zusätzlich zu Bewegungsmeldern könnte man auch Tür/Glasbruchsensoren benutzen.

    Schreib mal wenn Du ein Ergebnis hast.

    Ralf
    IPS 5.3 Unlimited / Docker / Synology DS415+

Ähnliche Themen

  1. Kameraaufzeichnung in Synology per Webhook aus IP-Symcon aktivieren
    Von Pulpcomputer im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.11.19, 21:11
  2. IP-Symcon auf Synology?
    Von borland im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.02.18, 18:25
  3. IPS auf Synology DS1813
    Von Ice6man im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.01.15, 15:36
  4. Kaufempfehlung NAS SYNOLOGY DS412+
    Von elektroniktommy im Forum Off Topic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.07.13, 07:18
  5. HM_WriteValueFloat auf SETPOINT langsam
    Von Hausautomation im Forum HomeMatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.10, 07:09

Stichworte