+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33
  1. #11
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    Köln
    Beiträge
    397

    Jetzt mal ganz anders

    ich habe das damals mittels einem CO2 Sensor realisiert - war gar nicht mal so schlecht

    Dies nur mal so als Denkanstoss - weil preiswert und somit sogar "schwabentauglich"

    LG Tom
    Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gern mein Problem zurück

    [IPS V4.4 always latest stable - auf Win 10 Pro]

  2. #12
    Registriert seit
    Sep 2010
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    546

    Präsenzmelder scheint der richtige Weg zu sein. Hatte Mal den von Homematic IP. Der war aber auch nicht zuverlässig. Hat an einem TV Abend ca 40 Mal abwesend in 3 Stunden gezeigt.

    Evtl eine ist eine kobilösung mit einem anderen Hersteller evtl. KNX ist leider nicht verbaut. Bin aber am überlegen ob das Sinn macht bei einer kompletten Renovierung im nächsten Haus einbauen soll.

    CO2 klingt auch interessant. Aber wohl Recht Träge und mit Lüften und Holzofen wohl auch etwas fehleranfällig oder denke ich da falsch?

    Gesendet von meinem VOG-L29 mit Tapatalk
    Homematic, Homematic IP, SONOS, Amazon Echo, XIAOMI Robosauger, WORX Mähroboter, IPSView, SynologyNAS, Symcon auf Docker

  3. #13
    Registriert seit
    May 2017
    Beiträge
    36

    Hi,

    i use three different detections systems which are connected through IPS and used for light, presence detection e.d.
    - Visonic Alarm System PIRs: slow and only used for light
    - ZWave Fibaro PIRs: with light intensity detection also used for light switching and presence detection.
    - My latest addition is the Aora Zigbee Pirs. They are cheap (10euro on Ali) and connected by Zigbee2MQTT. They give also intensity feedback (but only on presence detection.!. )


    But on all three systems you need to move to be detected. It you sit still and watch TV, they don't see you are there...

    Herwin Jan

  4. #14
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,147

    Ich habe Präsenzmelder von HmIP und LCN, mit beiden sehr gute Erfahrungen gemacht. Allerdings muss man sehr darauf achten, wie groß die Räume sind und in welchem Abstand und Winkel man sich zu den Meldern bewegt. Bei größeren Räumen lieber noch einen Melder mehr einsetzen, oder zumindest mal die Position variieren, als darüber zu klagen dass der vorhandene Melder zu unempfindlich ist.

    Schwieriger wird es, für Räume mit "komplexem Nutzungsverhalten" adäquate Logiken zu finden. Man vergisst bei seinen theoretischen Überlegungen schnell die "Ausnahmefälle" wie "jemand schläft auf der Couch".

    Ich mache es mittlerweile immer so, dass ich zunächst tagelang nur protokolliere was die Melder so melden und mir im Fall, wo ich normalerweise einen Schaltvorgang auslösen würde, eine Mail rausschicke. Das erzeugt Lernerfahrungen bei mir, ohne alle anderen in der Familie zu nerven und wenn's dann ausgereift ist, dann schalte ich es live.
    LCN | HM | FS20, HMS und FHT | Arduino | ESP usw.
    "Der RGB-Streifen ist das Arschgeweih der Home Automation. "

  5. #15
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3,364

    Auch wenn der ein oder andere Hersteller von Präsenzmeldern redet (z. B. LCN), verwenden die meisten "nur normale" PIR (Passiv Infra Red) Sensoren, die auf "warme Bewegung" reagieren.

    Diese Bewegung entsteht leider nicht, wenn der warme Körper ruht, aber es wird halt auch warme Luftbewegung erkannt, z. B. draußen bei Wind, aber auch drinnen. Das fällt gewöhnlich nicht auf, da das Schalten ja tagsüber (Helligkeit) unterdrückt wird. Aber wenn man die Bewegung auch tagsüber nutzen möchte, dann geht auch einfach mal so die Musik an.

    Ein Präsenzmelder ist deutlich empfindlicher und auch empfindlich teuer .
    Geändert von ralf (13.04.20 um 18:13 Uhr)
    MfG Ralf

  6. #16
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    7,098

    Ich habe überwiegend nur teure Enocean Präsenzmelder installiert aber ich hatte auch mit Radarsensoren getestet. An denen kommt rein gar nix vorbei und zudem sind sie sehr günstig. Nachteilig finde ich nur, dass die auch teilweise durch die Wände schauen.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  7. #17
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2,350

    Zitat Zitat von Hagbard235 Beitrag anzeigen
    Wenn man kein KNX im Haus hat, ist die Lösung wohl nicht geeignet....
    Sorry, wusste nicht, dass wir hier von einem elektrotechnischen Altbau reden


    Zitat Zitat von tommy86 Beitrag anzeigen
    Hat an einem TV Abend ca 40 Mal abwesend in 3 Stunden gezeigt.
    Wenn man ruhig vor dem Fernseher sitzt, bringt der beste Präsenzmelder nichts. In dem Fall muss man die Nachlaufzeit sinnvoll erhöhen oder aber anderweitig die Präsenz erkennen. Da hilft dann nur ein Steinel True Presence.

    Zitat Zitat von tommy86 Beitrag anzeigen
    KNX ist leider nicht verbaut. Bin aber am überlegen ob das Sinn macht bei einer kompletten Renovierung im nächsten Haus einbauen soll.
    Wenn Du keinen elektrotechnischen Altbau haben möchtest, solltest Du das tun.


    Zitat Zitat von sokkederheld Beitrag anzeigen
    Ich mache es mittlerweile immer so, dass ich zunächst tagelang nur protokolliere was die Melder so melden und mir im Fall, wo ich normalerweise einen Schaltvorgang auslösen würde, eine Mail rausschicke. Das erzeugt Lernerfahrungen bei mir, ohne alle anderen in der Familie zu nerven und wenn's dann ausgereift ist, dann schalte ich es live.
    So sollte man es eigentlich meiner Meinung nach immer machen. Ich schicke Benachrichtigungen aufs Handy. So kann ich in Echtzeit erkennen, was gerade passieren würde. Wenn ich das nicht machen würde, würden mich die restlichen Bewohner des Hauses und auch sehr viele Kunden zum Teufel jagen.


    Zitat Zitat von ralf Beitrag anzeigen
    Ein Präsenzmelder ist deutlich empfindlicher und auch empfindlich teuer .
    So empfindlich ist das gar nicht.
    Deutschlandweite Dienstleistungen rund um und mit IP-Symcon. Systemintegrator im Bereich KNX. ekey Partner. Infos unter https://schrader-it.net

  8. #18
    Registriert seit
    Nov 2014
    Ort
    Moers
    Beiträge
    27

    Von Melexis gibt es doch seit ein paar Jahren Themosensor-Arrays, die wie eine Wärmebildkamera mit relativ nierdriger Auflösung funktionieren und einen halbwegs überschaubaren Preis haben. Die Sensoren haben eine I2c-Schnittstelle und müssten eigentlich mit mäßigem Aufwand den Bau von zuverlässigen Präsenzsensoren ermöglichen. Aber irgendwie macht das keiner.

    Wär mal ein nettes Entwicklungsprojekt für die Wintermonate...
    Viele Grüße, Klaus
    IPS 5.3 auf Synology-NAS, HM-IP, Enocean, Philips HUE, Sonos und W&T-Komponenten

  9. #19
    Registriert seit
    Jul 2010
    Ort
    Südwestpfalz
    Beiträge
    7,098

    Standard Anwesenheit in Räumen erkennen.

    Noch vor wenigen Jahren mußte die LAN-Verkabelung immer leistungsfähiger werden, obwohl das gar nicht abgerufen wurde. Kilometerweise wurde Kabel verlegt.
    Wenn ich heute mal offenen Auges durch die Haushalte gehe und LAN ggü. WLAN Geräten Vergleiche, so ist da eine unübersehbare Tendenz klar in Richtung WLAN zu erkennen. Immer mehr Geräte sind per Funk zu erreichen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob Bus-Systeme wirklich Zukunft in Privathäusern haben. In meinen Augen wurde da schon vor Jahrzehnten die Technik verpennt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das aufhalten lässt.
    Selbst habe ich ja klassisch auf Kabel gelernt aber heute würde ich mir genauer überlegen, wo und warum ich mir Geld in die Wand verlege.
    Einfach mal so ein Gedanke, ist ja gerade Zeit für grundlegende Überlegungen.

    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Geändert von Boui (13.04.20 um 23:04 Uhr)
    Gruß Boui . . . IPS-unlim. auf Tinker Board S und aktuell auf einem Pi3 läuft pivccu3

    Die gefährlichste Form der Zensur ist die Schere im eigenen Kopf.(Curzio Malaparte)

  10. #20
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1,147

    Zur Ergänzung noch "Ausnahmeregelungen" die ich habe, ergänzend zur Präsenzerkennung:

    • Wannenbad: Temperatursensor in der Wanne meldet Wärme - solange wird von präsenz ausgegangen, auch bei ausbleibender Bewegung
    • Heimkino: Solange der Projektor läuft und ein Tonsignal kommt, wird von Präsenz ausgegangen (falls jemand das anlässt trötet es ja eh laut genug rum, dass man es merkt)
    • ehemals im langen Flur mit Einbauschrank, dessen Türen bei Öffnung die Präsenzmelder teilweise verdeckt haben: Lichtschranke entlang aller Schranktüren - wenn eine offen steht, Präsenz deutlich verlängern (damit nicht immer beim Koffer packen das Licht aus geht)


    Ohne solche Kniffe kommt man oft nicht aus, aber wenn man da gute Ideen hat, dann klappt es meist doch wunderbar.

    Und was Bussysteme betrifft, natürlich sollte man sowas nach Möglichkeit verbauen, genauso wie CAT.-Verkabelung. Dass die meisten Geräte heute auch per WLAN gehen ist ja schön und gut, aber hier in der Stadt ist so viel Funkdreck unterwegs, da tut man gut daran, sich wo immer möglich nicht darauf zu verlassen. WLAN ist für mobile Geräte, bei allem was stationär ist, stellt es nur eine Behelfslösung dar. Geräte die sich an Enduser richten sind natürlich oft für, ich zitiere "elektrotechnische Altbauten" geeignet, weil kaum jemand seine Wände aufstemmen wird um einen neuen Fernseher zu installieren. Aber toll ist die Idee, alles per WLAN zu streamen, darum immer noch nicht.

    Auf dem Land habe ich auch schon aus Kostengründen ein ganzes Gebäude mit HomeMatic gemacht, obwohl schon Busleitungen lagen - klappt eigentlich sehr gut. Aber wenn das Budget es hergibt würde ich dennoch immer auf Bustechnik setzen.
    Geändert von sokkederheld (14.04.20 um 06:37 Uhr)
    LCN | HM | FS20, HMS und FHT | Arduino | ESP usw.
    "Der RGB-Streifen ist das Arschgeweih der Home Automation. "

Ähnliche Themen

  1. Anwesenheit über WLAN erkennen?
    Von ThomasWest69 im Forum Skripte, PHP, SQL
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.10.18, 13:47
  2. Zuordnung zu Räumen und Gewerken
    Von pitti im Forum HomeMatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.01.18, 13:53
  3. Anwesenheit erkennen - Bluetooth / Raspberry
    Von Rangarin im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.04.17, 21:03
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.08.13, 10:08
  5. Anwesenheit durch Nähe eines Homematic Aktors erkennen?
    Von Hausautomation im Forum HomeMatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.02.13, 13:22