+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2019
    Beiträge
    177

    Standard Raspberry PI 4 in Hutschienengehäuse, welches Ladegerät?

    Morgen zusammen,

    möchte mehrere Rasp's in Hutschienengehäuse packen.
    Mache mir gerade einen Verteilerschrank im Keller für SmartHome Geräte/Zentralen (ConBee 2, RaspberryMatic, RaspAP...).
    Die PI's benötigen aber auch Strom und da komme ich gerade nicht weiter.

    Hutschienennetzteile habe ich einige gefunden z.B. von MeanWell
    DIN-Schienenmontage-Stromversorgung 12 W 5 V 2,4 A; MeanWell, DR – 5

    In den Amazon Bewertungen/Kommentaren schreiben viele "... habe es für den PI auf 5 V eingestellt...".
    Gibt es kein Hutschienennetzteil das man einfach einbaut un per Kabel (die speziellen gibt es ja genügend) nutzen kann ohne Einstellung?

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,318

    Wenn es dieses Netzteil ist musst Du eigentlich gar nichts einstellen. Es sollten im Lieferzustand 5.0V anliegen. Manche stellen allerdings die Spannuhng mehr an den oberen Bereich (so ca. 5.2 V) um mehr Stabilität zu bekommen, möglicherweise auf Kosten der Lebensdauer

    Die 2.4A dieses Netzteils reichen aber gerade mal für einen neueren Pi, oder max 2 alte Pi1

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2019
    Beiträge
    177

    Gibt ja aber auch andere:

    %product-title% kaufen

    Oder spricht da etwas dagegen?

  4. #4
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    2,318

    Du hattest halt das erwähnt. Es gibt sicher noch "dickere" Netzteile. Das aus Deinem letzten Link hat allerdings nur einen DC Eingang, ist nicht für Netzspannung

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2019
    Beiträge
    177

    Stimmt hatte es erwähnt.
    Naja einfach aus der Amazon Beschreibung kopiert ohne nachzudenken, ups

    Hab aber gerade keine alternative, gleiches Netzteil mit mehr A gefunden.

    Hast du einen Tipp?

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    636

    SNT MW-MDR60-05 Schaltnetzteil, Hutschiene, 50 W, 5 V, 10 A
    Gruß Karlheinz

    LCN, 1-Wire, eDip, XBee, Chromoflex, DMX, Plugwise, KNX,
    17" Touchdisplay, IPS V5.x, Webfront

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2009
    Ort
    Lippe
    Beiträge
    2,362

    @Sunzi,
    ich würde für jeden Pi ein eigens Netzteil nehmen.
    Und beim Pi4 musst du die Ausgangsspannung bei den MeanWell Netzteilen auf 5.1V einstellen, denn der Pi4 braucht etwas mehr als die alten Pi's.
    Zusätzlich solltest du für den Pi4 gute Kühlkörper verbauen, und für eine gute Beluftung sorgen, denn die Pi4 werden schon verdammt heiß.
    z.B https://joy-it.net/de/products/RB-AlucaseP4+07FAN

    Die habe ich bei einigen Pi's eingesetzt, aber ohne Lüfter. Aber dadurch wird Wlan stark eingeschränkt. Ist hier nit so schlimm, da ich nur mit Lankabel arbeite.
    lg Thomas
    IPS Raspberry Pi2(3) mit LCN, HM, Sonoff+Shelly per MQTT, SONOS und viel Eigenbau + Pi2(3) mit Heizungssteuerung über GPIO per IPS

  8. #8
    Registriert seit
    May 2013
    Beiträge
    374

    Ich nutze diese:

    https://dinrplate.com/

    Sehr zufrieden. Wärmeabfuhr ist toll

    Die haben ein Loch, da passt eine Schraube durch und damit wird auf der flachen Rückseite eine 2.5 Zoll SSD fixiert.
    Geändert von Buzz2912 (21.06.20 um 09:00 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Welches Funkmodul für Raspberry
    Von Baden2018 im Forum Mikrocontroller
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.18, 15:23
  2. IPS auf Raspberry Pi: Welches Funk-System empfehlt ihr?
    Von oliverbyte im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.15, 21:00
  3. Industrie PC im Hutschienengehäuse
    Von thka im Forum Alles rund um den PC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.04.11, 22:27
  4. 8 Fach Hutschienengehäuse
    Von ckerndl im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.09, 15:00