+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    204

    Standard Modbus Intervall

    Hallo zusammen,

    Meine Beckhoff SPS wird aktuell über Modbus an IPS angebunden.
    Ich habe aktuell ca. 50 Modbus-Address-Instanzen, die jede 1000ms ausgelesen werden.

    Aktuell läuft das ganz gut, bis auf den Intervall, der mir teilweise zu langsam ist.
    Wünschenswert wäre 300-500ms max.

    Nun werde ich weitere Modbus Adressen abfragen müssen.
    Es werden dann ca. 80-100 Modbus-Address-Instanzen dazu kommen.

    Frage:
    Ist IPS in der Lage, ca. 150 Modbus-Address-Instanzen mit ca. 300ms abzufragen?
    mfg

    Michael Scholze

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    24,519

    Das wären pro Abfrage 2ms. Ich glaube das geht nicht auf.

    paresy

  3. #3
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    496

    Grundsätzlich geht das schon. Die Beckhoff kann einen Spezialschalter, indem sie deutlich schneller antwortet. Sogenannte "Echtzeit" Modbus Adressen.

    Zusätzlich ist es möglich und meines erachtens nach sehr sehr sinnvoll die idr. häufig Bits, als Doppelwort mit 64 bit am Stück zu lesen. Ich habe hierzu ein passendes Modul entwickelt, welches per SimpleModbusPHP den Wrapper auf einzelne Instanzen macht. Leider wurde ich nie fertig und habe aktuell keine SPS mit Symcon neuer als Version 3 im Einsatz.

    Sobald ich das umstelle (etwa Weihnachten??) werde ich wohl an dem Modul weiter arbeiten. Dann könnte ich es zur Verfügung stellen. Oder noch closed source ab sofort, solltest du dich damit auskennen.
    IP-Symcon 5.4 Win10 auf Futro S720 - Wago 740-881 102 DO + 96DI, DALI, (Arduino (Wiegand26 Sebury K3), KNX, Shelly, Tasmota, Denon AVR, HEOS

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    204

    Danke schon mal für die Antworten.

    Aktuell verfolge ich mehrere Ansätze um die Datenmenge zwischen IPS und SPS zu handeln.

    Modbus ist zwar grundsätzlich möglich, aber mit der IPS-Implementation hab ich so meine Probleme.
    Ich kann nur einzelne Addressen über IPS abfragen, nicht einen kompletten Bereich in einem Rutsch.
    Das ist dann bei 100 Einzeladressen (die sogar nebeneinander liegen) nicht wirklich performant.

    Ich würde mir wünschen, dass die Modbus Module mal grundsätzlich überarbeitet werden.


    Das mit dem Spezialschalter in der Beckhoff-Konfiguration sollte ich mal testen.
    Wie finde ich diesen? In der Beckhoff-Dokumentation kann ich zum TCP-Server jedenfalls keinen Hinweis finden.


    Am liebsten wäre es mir, dass IPS über das Beckhoff-Protokoll ADS kommuniziert.
    Das hatte ich ja bereits schon mal im Forum angedeutet.
    Ein kleines Beispiel habe ich hier als PHP-Script laufen.
    Allerdings ist das nur die Scripting-Variante der BeckhoffAPI.
    Die ist auch sehr langsam.

    Interessant wird es erst, wenn man die .NET oder OCX-Variante nutzt.
    Diese habe ich aber bisher nicht zum laufen bekommen.


    Ich frage mich auch, wie andere das lösen, z.B. mit einer WAGO SPS.
    Die Probleme sind da ja auch genauso vorhanden.
    mfg

    Michael Scholze

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    204

    Habe gerade mal ein Paar Tests gemacht:

    Der Beckhoff-Controller CX9020 braucht ca 50ms um über Modbus-TCP um alle 256 Coils auszugeben.
    mfg

    Michael Scholze

  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    24,519

    Definitiv könnten wir dort was optimieren. Aktuell denke ich daran, dass man größere Abfrage-Bereiche im Splitter definiert, die im Block gepollt werden. In den Instanz würde dann das Intervall Feld gesperrt werden.

    paresy

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Essen
    Beiträge
    2,658

    Das würde mir in einem momenten aktiven Projekt auch ein wenig helfen.
    Deutschlandweite Dienstleistungen rund um und mit IP-Symcon. Systemintegrator im Bereich KNX. ekey Partner. Infos unter https://schrader-it.net

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2010
    Ort
    München
    Beiträge
    27

    Zitat Zitat von paresy Beitrag anzeigen
    Definitiv könnten wir dort was optimieren. Aktuell denke ich daran, dass man größere Abfrage-Bereiche im Splitter definiert, die im Block gepollt werden. In den Instanz würde dann das Intervall Feld gesperrt werden.

    paresy

    das wäre super!

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2006
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    204

    Das würde mir auch helfen!
    mfg

    Michael Scholze

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,794

    Standard Bit auf Word oder Doppelword geht ja schon jetzt, oder wie ist Das gemeint?

    Bit-Werte in ein Wort- oder Doppelwort und dann IP-Symcon per UDP abrufbereit stellen ist schon mal ein Ansatz, weil Das eine Abfrage ist.
    Gruß Helmut

Ähnliche Themen

  1. 1-Wire Intervall
    Von Hinti im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.11.17, 12:12
  2. ModBus Intervall
    Von somano0 im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.01.16, 21:46
  3. ModBus Intervall millisekunden
    Von UVoigi im Forum SPS Automatisierungstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.13, 15:58
  4. Datenlogging Intervall
    Von Anti im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.12, 11:11