+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    Jul 2020
    Ort
    33378 Wiedenbrueck
    Beiträge
    27

    Standard Mediola, funktioniert das Modul wirklich so gut ?

    Wer hat Erfahrungen, ob das wirklich plug and play geht.

    Wie gut funktioniert die Einrichtung von Mediola ? Seid Ihr zufrieden damit ?

    Gruß
    Bernd Aschendorf

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2011
    Beiträge
    2,221

    A little bit more content?

    Von Mediola gibt es ganz viel... was meinst du ? Das Neo Creator Plugin für Symcon ? Die Mediola Zentrale? Oder was auch immer?
    HM-Funk, HM-Wired, EnOcean, Eltako, Z-Wave, Zigbee, 1-Wire, Harmony, Hue, IP-Cams, Modbus, Pluggit, Rasp-Pi's und Eigenbauten

  3. #3
    Registriert seit
    Jul 2020
    Ort
    33378 Wiedenbrueck
    Beiträge
    27

    Standard Symcon ist der chef

    Mediola sammelt und dirigiert Daten

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    5,053

    Mediola sammelt und dirigiert Daten
    So allgemein beschrieben tut Symcon das im übrigen auch.

    Wäre es vielleicht möglich die Quote unsinniger Posts auf ein für alle erträgliches Maß zu reduzieren und dadurch nicht die Zeit anderer Forenmitglieder damit zu verplempern durch Rückfragen den Sinn - sofern überhaupt vorhanden - erst mühsam erfragen zu müssen?

    Symcon ist der chef
    Und nur so als Hinweis am Rande: Wir sind hier im Symcon Forum. Überzeugungsarbeit welche Softwarelösung die beste ist scheint mir daher an dieser Stelle unangebracht.
    Grüsse, Kronos.
    Wenn am Anfang alles schief geht, nenne es Version 1.0
    IPS 5.5 auf Server 2016 / HM und HM-IP mit CCU2 (RaspberryMatic) + LAN-Adapter + LAN- & Wired Gateway, 252 Geräte / XBee Pro (Roomba) / RoboRock S50 / RGB-W 868 / MiLight / EKM 868 / AKM / ein Rudel Squeezeboxen+Pi / EM24DIN+VS102 / AM 220 AC / Shelly / VU+ / ALL4x00 / LevelJet / IRTRans / Echos diverse / Harmony / Sainlogic / viel zu wenig Zeit


    Einfach mal rein schauen: IPS-Chat

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Hattersheim (Hessen)
    Beiträge
    7,517

    Zitat Zitat von Bernd Aschendorf Beitrag anzeigen
    Mediola sammelt und dirigiert Daten
    Das verstehe ich nicht, was uns das nun genau sagen soll. Wenn etwas Mediola bzw. das System um NEO definitiv nicht kann sind Daten sammeln. Der NEO Server ist für so was gar nicht ausgelegt, genau für Datenaufzeichnung und Archivierung nutzt man dann IP-Symcon, das bekanntlich mit Archive Control eine eigene einfache Möglichkeit besitzt Daten aufzuzeichnen. Es gibt also explizit Nutzer die extra IP-Symcon mit NEO kombinieren, weil das die einzige sinnvolle Möglichkeit ist, von sämtlichen Geräten Daten aufzuzeichnen und diese in NEO darzustellen, da NEO das alleine ja gar nicht leisten kann.

    Und welches Modul soll denn nun genau gemeint sein?

    Man kann in Kombination mit Mediola viele Module aus IP-Symcon sinnvoll einsetzten, wenn man denn NEO nutzten will, um Daten aus IP-Symcon zu visualisieren bzw. aus NEO Systeme über IP-Symcon zu schalten.

    Wenn man normale Graphen aus IP-Symcon in NEO darstellen will, geht das über Webgraph Modul. Wenn man zusätzlich Grafana zur Darstellung der Daten nutzten will, kann man die in IP-Symcon aufgezeichneten Daten über das Grafana Modul in Grafana exportieren und dann in NEO in einem Webseitenelement darstellen.
    Wenn man aus IP-Symcon den NEO Server schalten will, geht das über Mediola Gateway-Service. Wenn man in NEO Dinge schalten will wie Seitenwechsel oder Popups geht das über NEO Hilfswerkzeuge.
    Wenn man in NEO Medienelemente aus IP-Symcon laden will geht das über Webbox.
    Wenn man ein AIO Gateway aus IP-Symcon schalten will funktioniert das über AIO Gateway Modul.

    Es gibt also eine Vielzahl an Modulen, die man in Kombination von Mediola mit NEO bzw. einem AIO Gateway von Mediola mit IP-Symcon nutzten kann. Auf der anderen Seite bietet Mediola selber ja die Möglichkeit Geräte aus IP-Symcon in NEO mit dem NEO Plugin IP-Symcon zu importieren und dann eben alles aus NEO zu schalten bzw. anzuzeigen.

    Zur allgemeinen Frage, Plug & Play ist das nicht, da Mediola z.B. für IP-Symcon Geräte aufgrund der Vielfalt der unterstützten Systeme und Geräte keine Widgets anbietet, das heißt man muss eben für jeden einzelnen Datenpunkt, den man in IP-Symcon schalten will, einen Button, Slider, Textfeld usw. anlegen und mit dem Gerät in IP-Symcon verknüpfen. Das kostest initial Zeit aber man hat damit viel mehr Möglichkeiten einfach eine individuelle Visualisierung für IP-Symcon zu erstellen als das z.B. im Vergleich zum Webfront möglich ist.

    Ich bin trotzt des initialen Aufwands damit immer noch sehr zufrieden, da ich solche Dinge in Webfront nicht realisieren kann. Auf der anderen Seite ist ein Mediola AIO Gateway ein nützliches Tool um einfach Systeme aus IP-Symcon zu schalten, für die IP-Symcon selber kein eigenes Gateway anbietet. Dazu gehören eben viele Systeme die 433 GHz Funk nutzten, als auch das Senden und das Empfangen von IR Signalen, für die IP-Symcon ebenfalls kein eigenes Gateway anbietet.

    Das schalten von einem AIO Gateway funktioniert zumindest bei den Systemen, die ich selber nutzte und bei denen ich das beurteilen kann, sehr zuverlässig.
    Geändert von Fonzo (05.08.20 um 21:24 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    Jul 2020
    Ort
    33378 Wiedenbrueck
    Beiträge
    27

    Standard Ich will doch nicht ips auf Mediola integrieren

    Ich möchte wissen, wer Erfahrungen mit Mediola hat, um damit Bussysteme an ips zu binden.

    Ich werde es lieber selbst testen. Bestellt ist alles.

    Gruß
    Bernd

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Hattersheim (Hessen)
    Beiträge
    7,517

    Zitat Zitat von Bernd Aschendorf Beitrag anzeigen
    Ich möchte wissen, wer Erfahrungen mit Mediola hat, um damit Bussysteme an ips zu binden.
    Du sprichst in Rätseln, welche Bus Systeme bitte? Mediola ist ein System für Einsteiger oder Fortgeschrittene mit Fokus auf Nachrüstlösungen und nicht auf Bus Systeme und gerade die AIO Gateways selber unterstützen doch nur Funk. Wenn man Bus Systeme nutzten will, geht das nur wenn man eben IP-Symcon als System nutzt um diese Bus Systeme anzusteuern und diese dann eben höchstens aus NEO über IP-Symcon schaltet.
    In sofern ist das immer eine Integration von IP-Symcon in NEO wenn man denn Bussysteme wie LCN, ModBus, 1-Wire, MBus usw. nutzten will, Mediola kann diese Bus System ohne die Hilfe von IP-Symcon gar nicht ansteuern, weil es das selber gar nicht unterstützt. Der Fokus liegt wie gesagt bei Mediola auf Nachrüstlösungen mit Funk und nicht auf professionellen Bus Systemen. In sofern ist Mediola auch in keinerlei Hinsicht eine Alternative zu IP-Symcon für Bus-Systeme, sondern höchstens ein AIO Gateway eine Ergänzung für IP-Symcon zum Ansteueren von bestimmten Herstellern die Funk nutzten, wie viele Rollladen Hersteller. Oder aber eben der andere Weg, wenn man Funk Systeme zusammen mit Bus Systemen nutzten will bei Mediola bzw. NEO, braucht man zwingend IP-Symcon als Ergänzung und Gateways von IP-Symcon, weil sonst eine Ansteuerung von NEO nicht möglich ist. Also nimmt man dann z.B. ein 1-Wire LAN Gateway oder ein M-Bus LAN Gateway von IP-Symcon, wenn man solche Bus Systeme nutzten will und kann diese dann bei Bedarf aus NEO ansteuern. Wenn eine direkte Anbindung an Bus Systeme wie ModBus RTU oder KNX nutzten will, kombiniert man dann eben eine SymBox neo mit entsprechender Erweiterung um aus NEO direkt mit dem KNX Bus bzw. ModBus RTU verbunden zu sein bzw. das steuern zu können.

    Zitat Zitat von Bernd Aschendorf Beitrag anzeigen
    wer Erfahrungen mit Mediola hat, um damit Bussysteme an ips zu binden.
    Den einzigen Feldbus den Mediola bzw. NEO überhaupt unterstützt ist KNX und auch da ist eine Anbindung an den Bus direkt nicht möglich, weil ein AIO Gateway keine Bus Schnittstelle besitzt. Man braucht also immer ein KNX IP Gateway bei Mediola, das auch unterstützt wird. Auch hier ist der Weg, wenn man denn direkt mit dem Bus verbunden sein will, also immer umgekehrt, IP-Symcon stellt mit der SymBox neo mit KNX Erweiterung direkt eine Verbindung zum Bus her und wird dann eben aus NEO angesteuert bzw. visualisiert.
    Mediola besitzt kein einziges Gateway um ein Bus System direkt anzusprechen. Wenn ist der Weg als immer Mediola steuert mit NEO ein Bussystem, das durch eine SymBox neo oder ein IP-Symcon LAN Gateway wie für Bussysteme wie MBus oder ModBus, KNX genutzt wird. Auch LCN wird von Mediola bzw. NEO alleine mit spezifischen NEO Plugins nicht unterstützt, sondern lässt sich nur über IP-Symcon und das NEO Plugin IP-Symcon in Kombination mit IP-Symcon richtig ansteuern.

    Es läuft also immer bei Bus Systemen auf eine Integration von IP-Symcon in NEO raus um höchstens eine Visualisierung für IP-Symcon in NEO zu erstellen, alles andere bzw. der umgekehrte Weg macht gar keinen Sinn, weil dafür Mediola als System gar nicht ausgelegt bzw. geeignet ist.

    Zitat Zitat von Bernd Aschendorf Beitrag anzeigen
    Ich werde es lieber selbst testen. Bestellt ist alles.
    Das macht wohl am meisten Sinn, wenn man das Testen will, braucht man das NEO Plugin IP-Symcon, das muss man aber für einen Test nicht anschaffen, dafür bietet Mediola explizit den Testmodus an, um die Ansteuerung von IP-Symcon aus NEO und das ansprechen von Bus Systemen aus NEO über IP-Symcon Gateways bzw. eine SymBox neo ausführlich und in aller Ruhe testen zu können.


    Wenn dann irgendwelche konkreten Fragen sein sollten, dann macht es Sinn diese auch konkret zu stellen. Jedes mal Rätsel zu raten, weil man nur einen krytischen Satz schreibt macht auf Dauer keinen Sinn. Wenn man also eine konkrete Antwort haben will, weil ein Problem beim Test auftaucht, sollte man die Frage auch dementsprechnden formulieren.

    Ansonsten bin ich selber gespannt über einen kurzen Bericht von einem Test, vielleicht aber dann auch in einer ausführlicheren Form.
    Geändert von Fonzo (06.08.20 um 09:00 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Jul 2020
    Ort
    33378 Wiedenbrueck
    Beiträge
    27

    Standard Willst mich verwirren?

    Du schreibst genau das Gegenteil von dem, was Mediola können soll.

    Ich mache also vor alle dein aussagen ein not, dann habe ich alle Infos

    Vielen Dank

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2011
    Ort
    Hattersheim (Hessen)
    Beiträge
    7,517

    Zitat Zitat von Bernd Aschendorf Beitrag anzeigen
    Du schreibst genau das Gegenteil von dem, was Mediola können soll.
    Wo beziehst Du die Infomationen denn her bzw. wo beschreibt denn Mediola das irgendwas bestimmtes mit Bus Systemen funktionieren soll?
    Eine Übersicht was an Geräten funktioniert findest Du in der Kompatibilitätsdatenbank.
    Das sind wie gesagt Geräte oder Systeme, die über Funk gesteuert werden und die auch teilweise nicht nativ von IP-Symcon unterstützt werden, weil eben IP-Symcon kein Gateway für 433 MHz Systeme oder auch bestimmte Hersteller die 868 MHz nutzten anbietet. Daher macht das kombinieren von einem AIO Gateway mit IP-Symcon durchaus Sinn, wenn man denn ein Funkbefehl aus IP-Symcon an ein solches Gerät / System schicken will.

    Bus Systeme ist nicht der primäre Fokus von Mediola. Wen man so was nutzt wird das meist von einem Profi eingerichtet und dann muss man eben auch Systeme wie IP-Symcon nutzten, die so Bus Systeme auch unterstützten.
    Und NEO dient in erster Linie als Visualisierungstool für unterschiedliche externe Systeme um verschiedene Systeme unter einer einzigen Oberfläche steuern zu können, nicht mehr und nicht weniger.

    Die eigenliche Ansteuerung muss also immer von dem System erfolgen das in NEO eingebunden ist. Im Fall von IP-Symcon erfolgt das alles zentral über ein einziges NEO Plugin IP-Symcon. Für Homematic IP Wired braucht man dann eben einen DRAP und eine CCU3, die CCU3 wird aus IP-Symcon angesteuert und damit also auch Homematic IP Wired für NEO verfügbar gemacht.

    Alle anderen Bus Systeme wie z.B. LCN, ModBus, MBus usw. werden wie gesagt so oder so nicht direkt von Mediola über spezifische NEO Plugins unterstützt und das wird auch nirgendwo so vom Hersteller aufgeführt.

    Das man das alles so über IP-Symcon steuern kann ist selbstverständlich, aber da muss man sich dann eben mit dem System auskennen, das man aus NEO ansteuert. Mediola stellt mit NEO bzw. dem NEO Creator ein Tool zur Verfügung um Steuerungsoberflächen für völlig unterschiedliche Systeme zu erstellen. Der Anwendungszweck ist also so wie IPSStudio auch eine Oberfläche zur Steuerung zur erstellen. Mediola macht auch keine Werbung damit, was dann im einzelnen mit dem Systemen, die man aus NEO ansteuern kann, möglich ist, dazu muss man sich dann eben mit dem System was man ansteuert auskennen. Da man mit IP-Symcon aber völlig unterschiedliche Systeme ansteuern kann, sind diese dann also auch alle aus NEO über IP-Symcon steuerbar.

    Der einzige Unterschied zu IPSStudio ist eben das IPSStudio ein Visualisierungstool speziell für IP-Symcon ist, während NEO ein Visualisierungstool für verschiedende Hersteller mit EQ3, IP-Symcon, Fibaro, Rademacher, Homewizard usw. ist.
    Auch sind bei NEO mit dem NEO Creator Icons Sets erhalten bzw. können erworben werden, während man sich bei IPSStudio selber um Grafiken kümmern muss.
    Geändert von Fonzo (06.08.20 um 11:16 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Jul 2020
    Ort
    33378 Wiedenbrueck
    Beiträge
    27

    Standard Genau ...

    ... das hatte ich gesucht

Ähnliche Themen

  1. 2 Lampen - 1 Schalter -- Wie funktioniert das?
    Von sonic83 im Forum HomeMatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.20, 07:03
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.05.19, 20:50
  3. Mediola Modul Interntechno Schalter
    Von Copyright80 im Forum PHP-Module
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.17, 22:12
  4. HM-MOD-EM-8 und PIR - funktioniert das?
    Von Titus im Forum HomeMatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.15, 00:32
  5. Welche Wetterstationen werden so gut unterstützt wie das WMRS200?
    Von imaduffus im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.15, 18:42