+ Antworten
Seite 1 von 6 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 55
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2010
    Beiträge
    1

    Red face Absolute Einsteigerfragen

    Hallo,

    bin eher zufällig über dieses Forum gestolpert. Aber vielleicht bin ich hier ja genau richtig. Ich muß aber gleich sagen, das ich ein absoluter Anfäger bin dessen Wissen sich auf 3 h Forumlesen beschränkt

    Ich will die Temperatur im Boden tiefenaufgelöst aufzeichnen (ca. alle 2 cm). Das ganze muß kompakt sein, da die Tempsonden von oben in einer möglichst dünnen Lanze in den Boden eingebracht werden soll. Da der Boden eigentlich eher Torf (Moor) ist, muß das ganze auch wasserdicht sein (das ist aber erst einmal nicht so wichtig da es dafür ja einige Lösungen gibt).
    VErsteh ich das richtig, dass ich die Tempsensoren einfach in Reihe schalten muß, und die Senoren sich anhand ihrer ID selbst identifizieren ohne das ich da noch was irgendwo eimstellen muß?
    Wie sieht es aber mit den Messinervallen aus? Da es ja nur eine Datenleitung gibt kann ja auch nur immer ein Sensor Daten schicken, richtig? Ich wäre aber an einer "möglichst" gleichzeitigen Messung aller Sensoren (ca. 30) interessiert?

    Was bräuchte ich zum Aufbau dieses Systems?
    Was ist das "must have " für ein Anfänger?

    1-Wire USB Adapter (DS9490R)
    30 Temp Sensoren (z.b. DS18B20+) gibt es da eigentlich auch welche die auch 800°C aushalten)
    und Software (OneWireViewer oder IP-Symcon 2.0)

    danke für eure Hilfe,

    keller

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    791

    Hallo,

    im Prinzip liegst du schon richtig, mit der IP-Symcon Software werden Standard mässig die Sensoren im 60 sec. Takt ausgelesen, je nach dem wann du den Sensor gestartet hast, hast du also nach max. 60 sec. alle Sensoren.
    Man kann den Intervall in Sec. Schritte verringern, ich weiß aber nicht ab welcher Zeit es mit 30 Sensoren nicht mehr passt.
    Das Rohr braucht einen Durchmesser von 1 Sensor + Kabeldurchmesser, da alle Sensoren Parallel geschaltet werden.

    Schöne Grüße
    Thomas

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2007
    Ort
    Kaufbeuren/Allgäu
    Beiträge
    1,127

    Hallo Keller,

    1-Wire Sensoren und Zubehör für dein Projekt findest du u.A. hier

    Grüße
    andrge
    Hardware: Hersteller von 1-Wire Geräten für Sensoren, Aktoren, prof. Gateway´s und Steuerung für Smart Home, Gebäudeautomation und Industrie
    Software: IPS, Dashboard, MySQL

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2007
    Beiträge
    134

    Hallo keller,

    30 Sensoren im sekundentakt sollten kein Problem sein.
    Ein DS18B20 misst von -55 bis +125°C. 800 Grad hält er vielleicht aus - ist aber dann kaputt .
    NiCr-Ni Fühler können zwar bis 1200°C messen. Aber natürlich nicht am 1-W-Bus. Dazu bräuchte's einen Meßwandler.

    Gruß
    Ralf
    irgendwann klappts!

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    25k nördlich v. Hannover
    Beiträge
    1,021

    Sollte bestimmt keine 800 Grad erreichen. Er will ja bestimmt nicht den Brand im Torf messen
    Aus Neugier: Soll der erste Sensor an der Oberfläche sein, und von da aus alle 2cm, oder fängt das tiefer an? Gibt es innerhalb von 2cm schon so große unterschiede und liegen die schon ausserhalb der Messtolleranz?
    Was hast Du denn damit vor, was wird das?

    Gruß

    Jan

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    11

    Hi @ all,
    gleiches Problem wie bei Keller:
    ich bin auf Neuland und will mehrere T-Sensoren hintereinander schalten. Was brauch ich dafür?

    Besagte 3 Teile, die Keller schon aufgelistet hat (Adapter, Sensoren, Software) oder noch mehr? Im Datenblatt von DS 18B20 steht was von MOSFET, Mikroprozessor und einem 4,7 k-Widerstand. Brauch ich das alles oder ist das zum Teil schon irgendwo integriert?

    Würd mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

    Gruß, Peaty

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    718

    Hey,

    also du brauchst nur:

    - IPS
    - PC Adapter für 1-Wire ( Würde jedoch nicht den blauen nehmen)
    - Stück kabel
    - Die Temp Sensoren

    Keinen Wiederstand oder ähnliches !

    Die Temp Sensoren haben ja 3 "beine" welche alle angeschlossen werden müssen

    - 1-Wire Bus
    - GND
    - 5V+

    Und alle Signale inkl. 5 V bekommst du vom Adapter

    Als PC Adapter empfehle ich dir diesen Adapter: fuchs-shop.com: LinkUSB

    Ist viel Stabieler als der hier oft verwendete blaue USB Adapter.

    Und ist meiner Meinung fast Doppelt so schnell beim Abfragen.

    Ich frage damit fast 200 Temperatursensoren ab alle im Abstand von 45 Sekunden und das Ding geht wunderbar. Mit dem Blauen Adapter war bei 80 Sensoren Schluß. Ausserdem ist der Billiger.
    Geändert von RWN (11.04.10 um 05:13 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    11

    Vielen Dank!
    Jetzt bin ich schon ein gutes Stück weiter.
    Außerdem hast Du gleich auch noch ne weitere Frage geklärt, auf die ich während meiner Forumswanderung gestoßen bin :-)

    Kabel ist ja dann Cat5e, oder?
    Wenn ich verschiedene Abzweige haben will (alles T-Messungen), dann brauch ich einen Hub...oder geht das auch anders?

    Wiedermal Danke für Eure Hilfe!

    Gruß, Peaty

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2008
    Beiträge
    718

    Also ich habe 400 meter Kat 5 und habe Stern und Ring Topologie gemischt jedoch mit dem von mir Beschriebenen Adapter kein Problem. Und ich habe keinen HUB. Jedoch bei mehr wie 40 Temp. Sensoren empfehle ich dir ein externes 5 V Netzteil.
    Geändert von ckerndl (12.04.10 um 12:34 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    11

    Hey ckerndl,
    Zitat Zitat von ckerndl Beitrag anzeigen
    Ich frage damit fast 200 Temperatursensoren ab ...
    dann kannst Du auch ein bestimmtes externes 5 V-Netzteil empfehlen?

    Zitat Zitat von ckerndl Beitrag anzeigen
    Ausserdem ist der Billiger.
    ???
    LinkUSB: 28,90 €
    DS9490R: 21,90 €
    jeweils bei Fuchsshop...

    Aber da ich verhältnismäßig viele T-Sensoren auslesen will, werd ich mich an Deinen Ratschlag halten :-)

    Gruß, Peaty

Ähnliche Themen

  1. Einsteigerfragen: IP-Symcon Unterstützung für MySQL und Javascripte im Webserver?
    Von adx00356 im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.01.10, 17:09
  2. Einsteigerfragen...
    Von satmax im Forum Allgemeine Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.09.08, 12:15
  3. Taupunktberechnung Für Sensoren SHTxx
    Von RWN im Forum Anleitungen / Nützliche PHP Skripte
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.01.08, 13:01
  4. Einsteigerfragen XComfort
    Von sukceso im Forum Eaton Xcomfort
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.01.08, 16:54
  5. Der absolute GAU !
    Von guyabano im Forum Off Topic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.03.07, 18:23

Stichworte