Was können wir verbessern?

Dokumentation

Migration (V2.6->V2.7)

Wesentliche Änderungen

Jetzt direkt auf dem Smartphone oder Tablet benachrichtigen lassen!
Mit der Einführung von IP-Symcon 2.7 und der Apps in der Version 2.0 gibt es endlich die Möglichkeit direkt Push-Benachrichtigungen an Ihre Smartphones und Tablets zu versenden. Lassen Sie sich zum Beispiel bei einer fertigen Waschmaschine, beim Klingen der Tür oder bei Alarmzuständen sofort informieren. Viele weitere Ideen finden Sie auch in unserem Community-Forum

Neue unterstütze Geräte und Funktionen
Zur besseren und komfortableren Einrichtung haben wir die Konfiguratoren überarbeitet, sodass diese die volle Größe der Konsole nutzen können. Dadurch haben Sie bei vielen vorhandenen Geräten oder Adressen einen vollständigen Überblick. Zusätzlich haben wir einen Konfigurator für OneWire integriert und den KNX-Konfigurator so erweitert, dass er die Rückmeldeadresse direkt in IP-Symcon importiert.

Ein neues Modul ist für die TermoJET und LevelJET Systeme der Fa. ProJet verfügbar. Die Geräte können in das IPS-868 Funksystem über ein neues Funkgateway (JKM-868) angebunden werden. Dadurch lassen sich die empfangenen Temperaturen oder Füllstände in IP-Symcon auswerten. Alle Geräte des IPS-868 Funksystems können über den ProJET Shop erworben werden.

Im Bereich Z-Wave haben wir die Klasse MULTI_INSTANCE komplett überarbeitet, sodass die neuen Geräte von Fibaro, wie z.B. der 2-fach Aktor oder der vielseitige Binärsensor einfach und mit allen Funktionen genutzt werden können.

Ferner wurden wieder neue Geräte unseres Vertriebspartners ALLNET in IP-Symcon integriert:

  • ALL3073WLAN - Netzwerksteckdose zum Schalten über WLAN (16A)
  • ALL3075V2 - Netzwerksteckdose zum Schalten über LAN (8A)
  • ALL4075 - Netzwerk / WLAN Relais 4-fach 230V/10A
  • ALL4076 - IP-Steckdosenleiste 6-fach, schaltbar per Netzwerk (6*10A)
  • ALL3418V2 - LAN / WLAN IP Thermometer (ALL3418v2)

(Alle Funktionen sind in der Basic, Professional und Unlimited Version von IP-Symcon verfügbar und können mit einer gültigen Subskription bezogen werden. Ein spezielles “Upgrade” muss nicht erworben werden. Sofern Ihre Subskription abgelaufen ist, können Sie diese einfach erneuern und direkt ohne zusätzliche Mehrkosten auf die Version 2.7 updaten. Bitte beachten Sie, dass das Nutzen der Push-Benachrichtigungen eine Verbindung zum Internet und eine gültige Subskription voraussetzt. (Shop))

Migration

Bitte erstellen Sie auf jeden Fall ein Backup Ihres gesamten IP-Symcon Ordners, um auf die Version 2.6 zurück zu wechseln, sollten wider erwarten Probleme mit der Version 2.7 auftreten.

Falls Sie von der Version 2.5 updaten, lesen Sie bitte vorher die Migrationsanleitung zur Version 2.6: Migration auf Version 2.6

  • Falls Sie von Z-Wave einen der Mehrfachaktoren (z.B. Fibaro Dual Switch) verwenden, so müssen Sie die Untergeräte über eigene Instanzen einbinden, da die Unterstützung entsprechend verbessert wurde. Beachten Sie auch, dass die ZW_SwitchModeEx Funktion entfernt wurde, und jedes Untergerät korrekt per ZW_SwitchMode angesprochen wird.

Liste der Änderungen

Jetzt direkt in den Mobilanwendungen benachrichtigen lassen!

  • Neu: Push-Benachrichtigungen (Über Kern-Instanzen -> Notification) (Dokumentation Notification Control)
  • Neu: WFC_PushNotification($wfcid, $title, $message, $icon, $targetID); (Dokumentation: WFC_PushNotification)

Neue Systeme/Module

  • Neu: DMX Module komplett erneuert. Es werden intern die nativen IP-Symcon I/O Module genutzt
  • Neu: Neue ALLNET Geräte werden unterstützt (ALL3073 WLAN, ALL3075V2, ALL3418V2, ALL4075, ALL4076)
  • Neu: KNX-Konfigurator importiert zusätzliche "Empfangs-Gruppenadressen" aus der ESF-Datei
  • Neu: OneWire besitzt einen komfortablen Konfigurator. (Dies ersetzt die Suche innerhalb der Instanz!)
  • Neu: Z-Wave unterstützt jetzt korrekt Mehrfachgeräte mit der MULTI_INSTANCE Klasse
  • Neu: Module für das IPS-868 System (IPS-JKM-868 ThermoJET-, LevelJET-Transmitter)
  • Neu: WebFront Konfigurator umgestaltet. Gruppiert. Es gibt jeweils mehr Platz.
  • Neu: Alle Konfiguratoren nutzen die komplette Bildschirmgröße

Neue Funktionen

  • Neu: Fehlerbehandlung der I/Os wird zentral vom Event Control übernommen
  • Neu: WWWReader kann deaktiviert werden. (Praktisch für Systeme wie digitalStrom/OZW)
  • Neu: Proxy-Support ist nun IPS-Systemweit einheitlich. Übernimmt Konfiguration aus dem LiveUpdate.
  • Neu: Module nutzen nun zu 90% die neuen IPS_SetProperty Befehle zur konfiguration. (Dokumentation: IPS_SetProperty)
  • Neu: Warnung, wenn neues Dashboard-Formular mindestens 10% kleiner ist, als das Original. (Workaround für Teilweise fehlerhafte Uploads)
  • Neu: Alte, seit 2010 abgekündigte MBT_* Funktionen entfernt
  • Neu: Sortierung der Spalten im ArchiveControl
  • Neu: Velleman Board liest die AnalogInputs direkt in Variablen ein
  • Neu: M-Bus unterstützt nun weitere Spezialcodierungen für Zählerüberlauf/Zählerunterlauf
  • Neu: Unterstützung für 2-fach Bidi-Aktoren von Eltako. (Neue Option im Eltako Switch Modul)
  • Neu: Modul für Thermokon Thanos (EnOcean)

Behobene Fehler

  • Fix: Timeout bei Abfrage einiger M-Bus Geräte
  • Fix: WebFront Ladeanimation bleibt hängen
  • Fix: Überprüfung der maximalen WebFront Konfigurationen funktioniert nun korrekt
  • Fix: Zeitüberschreitungsfehler bei KNX Sendeanfrage
  • Fix: Potenzieller Division durch Null bei der Graphengenerierung
  • Fix: AccessViolation beim Erstellen des Objektbaumes über Ansicht hinzufügen
  • Fix: AccessViolation beim Hochladen von Dashboard-Formularen
  • Fix: ALLNET3691 Phasen 4-6 werden korrekt angezeigt
  • Fix: Potenzielle Sicherheitslücke im WebFront Retro/Retro-Mobile
  • Fix: Cutter mit #0
  • Fix: Zeilenumbrüche werden in der Objektbeschreibung korrekt angezeigt
  • Fix: KNX: Fehler beim Empfangen von Rückmeldungen beim Siemens N146/02 IP-Gateway
Haben Sie noch Fragen?