Was können wir verbessern?

Dokumentation

Migration (V3.1->V3.2)

Wesentliche Änderungen

Neuer Ereignistyp: Wochenplan

Eine der Neuerungen ist der Ereignistyp Wochenplan, mit dem es nun noch schneller möglich ist, einzelne Zustände z.B. von Licht-Szenarien oder der Heizungssteuerung für jeden Wochentag anzulegen oder zu ändern. Im WebFront werde geplante Zustände durch farbige Balken übersichtlich dargestellt und sind intuitiv anpassbar.

Wochenplan

HD für Multi-Charts

Die Multi Charts im WebFront bieten die viel gewünschte HD-Funktion an, mit der es nun möglich ist, die einzelnen Graphen detailliert in hoher Dichte anzuzeigen.

Updates für Systeme

Neue Module für digitalSTROM erlauben das Setzen von Stimmungen direkt aus dem WebFront heraus und endlich den viel gewünschten Rückkanal, der Änderungen der Raumstimmung in IP-Symcon wiederspiegelt. Zusätzlich wurde die Eaton xComfort Unterstützung überarbeitet, sodass die neuen Geräte mit gerouteten Statusmeldungen eingebunden werden können.

Skin-Manager in der Verwaltungskonsole

Der neue Skin-Manager erlaube die bequeme Verwaltung aller Skins und ist nun direkt in der Verwaltungskonsole unter Kern-Instanzen verfügbar.

(Um den WebFront-Editor nutzen zu können ist mindestens eine IP-Symcon Professional Version nötig. Alle anderen Funktionen sind in der Basic, Professional und Unlimited Version von IP-Symcon verfügbar und können mit einer gültigen Subskription bezogen werden. Ein spezielles “Upgrade” muss nicht erworben werden. Sofern Ihre Subskription abgelaufen ist, können Sie diese einfach erneuern und direkt ohne zusätzliche Mehrkosten auf die Version 3.2 updaten. Bitte beachten Sie, dass das Nutzen der Push-Benachrichtigungen eine Verbindung zum Internet und eine gültige Subskription voraussetzt. (Shop))

Migration

Bitte erstellen Sie auf jeden Fall ein Backup Ihres gesamten IP-Symcon Ordners, um auf die Version 3.1 zurück zu wechseln, sollten wider erwarten Probleme mit der Version 3.2 auftreten.

Falls Sie von der Version 3.0 updaten, lesen Sie bitte vorher die Migrationsanleitung zur Version 3.1: Migration auf Version 3.1.

Liste der Änderungen

Neue Funktionen

  • Neu: Wochenplan Ereignisse können erstellt werden
  • Neu: IPS_SetEventScheduleAction
  • Neu: IPS_SetEventScheduleGroup
  • Neu: IPS_SetEventScheduleGroupPoint
  • Neu: HD für MultiCharts
  • Neu: dSRoom und dSApartment Module für digitalStrom zur Ansteuerung der Stimmungen
  • Neu: Skins werden über die Konsole verwaltet
  • Neu: ZW_ConfigurationSetValueEx für Z-Wave Parameter mit variabler Größe (IPSD-86)
  • Neu: WinLIRC wertet Rückmeldungen aus und wirft somit auch Fehlermeldungen (IPSD-116)
  • Neu: WebFront: Inhaltswechsler reagiert auf Änderungen von Links
  • Neu: WebFront: Inhaltswechsler reagiert auf Verstecken/Sichtbar machen von Objekten

Behobene Fehler

  • Fix: Aus aktuellem Anlass (POODLE) wird SSLv3 nicht mehr erlaubt
  • Fix: IPS_SetEventCyclicTimeFrom/IPS_SetEventCyclicTimeTo überprüft das angegebene Datum
  • Fix: Icons der WebFront Menüleiste wurden unter iOS7 leicht verschoben angezeigt
  • Fix: WebFront: CSV auch im FF und IE auswählbar
  • Fix: WebFront: CSV mit besserer Formatierung
  • Fix: WebFront Retro/Mobile können korrekt separat aktiviert/deaktiviert werden
  • Fix: Link zur Doku innerhalb der Konsole korrigiert
  • Fix: Probleme mit Ereignissen bei Zeitzonen ohne Sommerzeit korrigiert
  • Fix: Reloads im WebFront durch z.B. ungültige Float-Werte von ModBus Instanzen korrigiert
  • Fix: OneWire DS2413 überprüft komplementär Bits (IPSD-111)
  • Fix: Archivhandler Ansicht Zeitraum Auswahl fehlerhaft (IPSD-38)
  • Fix: Webfront-Konfigurator überschreibt existierendes Objekt mit gleichem Namen (IPSD-121)
  • Fix: Beim Wechsel der Listenansicht des Objektbaums wird ein gesetzter Filter nicht berücksichtigt (IPSD-123)
  • Fix: Unnötige Scrollbar bei Inhaltswechslern ohne Navigationsleiste (WEBFRONT-58)
  • Fix: Name beim Duplizieren von Profilen werden auf korrektheit überprüft
  • Fix: DMX hat ggf. nach 49,7 Tagen ohne Windows Neustart nicht mehr korrekt funktioniert
  • Fix: Kleine Änderung die bei KNX evtl. die "Not connected to interface" Probleme löst
Haben Sie noch Fragen?