Was können wir verbessern?

Dokumentation

Migration (V4.4->V5.0)

Wesentliche Änderungen

Webbasierte Verwaltungskonsole

Die webbasierte Verwaltungskonsole ersetzt zu IP-Symcon 5.0 standardmäßig die alte Verwaltungskonsole. Sie bietet diverse Vorzüge und macht die Konfiguration von IP-Symcon um einiges komfortabler. Unterstützt werden die Browser Chrome, Opera, Safari, Firefox und Edge.

So bietet die neue Startseite der Verwaltungskonsole diverse individuell einstellbare Widgets, welche die verschiedenen Aspekte des Systems darstellen können.

Widgets

Die Dialoge zur Erstellung von Objekten wurden komplett überarbeitet und bieten nun alle Einstellungen mit ausklappbaren Reitern auf einer Seite. So ist alles an einem Ort zu finden und bleibt dennoch übersichtlich.

Ereignis hinzufügen

Darüber hinaus ist die Verwaltungskonsole betriebssystemunabhängig. So kann die Konfiguration von IP-Symcon auf jedem üblichen Betriebssystem vorgenommen werden. Zusätzlich muss die Konsole nicht mehr installiert oder heruntergeladen werden, denn sie ist immer Bestandteil von der IP-Symcon Installation. Über Symcon Connect ist die Verwaltungskonsole ebenfalls erreichbar, sodass ein Zugriff jederzeit und von jedem Ort leicht möglich ist.

Objektbaum

Amazon Alexa und Google Home

Mit IP-Symcon 5.0 kommen zwei neue Module, welche die Sprachsteuerung via Amazon Alexa oder Google Assistant ermöglichen. Wir möchten uns hier noch einmal bei unserem Communitymitglied Dave bedanken, welcher mit uns das Alexa-Modul IQL4SmartHome entwickelt hat. Das neue Alexa-Modul verwendet die Alexa Skill API in der aktuellen Version 3, welche einige neue Features ermöglicht, wie beispielsweise die Szenensteuerung.

Alexa

WebFront: Neuer Light Skin

Ein neuer moderner Skin findet Einzug. Neben dem “Standard” und “DarkSkin” bieten wir zusätzlich den “LightSkin” an. Dieser ist in seinem Aufbau und Optik bewusst modern und hell gehalten um neusten Designs zu entsprechen und stellt ein farbiges Komplement zu den vorhanden Skins dar. Ihr könnt den Light Skin ab sofort auf unserer WebFront Demo ausprobieren: IP-Symcon WebFront. Zur Installation könnt ihr euch die Beispiele im Skin Control ansehen.

Light Skin

PHP 7.2

Die verwendete PHP-Version wurde von 5.6 auf 7.2 aktualisiert. Dies bietet verschiedene neue Funktionen und einen spürbaren Performancegewinn. Details können hier gefunden werden.

KNX: Erweiterung für alle DPTs

Zusätzlich zu den jeher unterstützten 15 EIS Klassen wird mit der Version 5.0 eine Unterstützung von über 370 Datentypen in 77 DPT Klassen integriert. Dadurch wird die Integration von allen KNX Geräten ermöglicht.

Hardwareunterstützung für ekey Fingerprint Lösungen

Es wurden neue Module entwickelt, welche nativ die ekey home/multi/net Zutrittslösungen einbinden. Die eingebundenen Geräte stellen die gerätespezifischen Werte in IP-Symcon zur Verfügung. Dazu gehören z.B. die bekannten Fingerscanner.

Docker Support

Zusätzlich zu den bisherigen unterstützten Systemen Windows, MacOS, Ubuntu, RaspberryPi und unserer SymBox wird IP-Symcon “Docker” fähig. Dies bedeutet, dass IP-Symcon auf allen x86 64bit Systemen lauffähig wird, auf denen Docker funktioniert. Dies ist im Rahmen von NAS Systemen wie Qnap und Synology interessant, welche zum Großteil “Docker” unterstützen. Das Docker Image basiert auf der Alpine Distribution und ist somit schlanke 40MB groß.

Synology

Verbesserung der mobilen Apps

Mit der Version 5.0 von IP-Symcon bekommen auch die mobilen Apps weitere Features. Beim Öffnen von Push-Nachrichten können nun beliebige objektbezogene Funktionalitäten aufgerufen werden. Sei es das Öffnen einer Kategorie, das Anzeigen eines Bildes oder Skripte die gestartet werden sollen. Durch die “Force Touch Geste” (iOS) oder “Long Press” (Android) kann ein Schnellzugriffsmenü geöffnet werden, wodurch ebenfalls Aktions ausgeführt werden können.

Mobile Apps

Erweiterung vom Location Control

Mit der neuen Version des Location Control ist es möglich zu jedem zur Verfügung gestellten Zeitpunkt, sei es Sonnenaufgang, Beginn der Dämmerung, etc., einen Offset in Minuten hinzuzufügen um so individuelle Wünsche und persönliche Vorlieben zu verwirklichen. Somit können z.B. immer 30 Minuten vor Sonnenuntergang die Rollläden heruntergefahren werden

Location Control

Neue Funktionen im WebFront

Das WebFront bekommt einige neue Features. Die angezeigten Zeiten beziehen sich ab der IP-Symcon Version 5.0 standortunabhängig immer einheitlich auf die Serverzeit. Ist man beispielsweise im Urlaub in New York und möchte schon einmal seinen Wecker für den ersten Arbeitstag nach dem Urlaub einstellen, so kann man sich darauf verlassen, dass man an diesem Tag zur richtigen Zeit geweckt wird und nicht etwa um 8:00 nach der Zeitzone in New York. Ebenso bekommen Graphen die Möglichkeit Rohdaten anzuzeigen, um eine absolut authentische Darstellung zu verwirklichen. Desweiteren können Multi-Graphen jetzt auch Bool- und Liniengraphen in einem Graphen vereinen und Übersichtlich darstellen.

Rohwert-Graph

Migration

Bitte erstellen Sie auf jeden Fall ein Backup Ihres gesamten IP-Symcon Ordners, um auf die Version 4.4 zurück zu wechseln, sollten wider erwarten Probleme mit der Version 5.0 auftreten.

Falls Sie von der Version 3.4 updaten, lesen Sie bitte vorher die Migrationsanleitung zur Version 4.0: Migration auf Version 4.0, Version 4.1: Migration auf Version 4.1, Version 4.2: Migration auf Version 4.2, Version 4.3: Migration auf Version 4.3 und Version 4.4: Migration auf Version 4.4.

  • Es wird Raspbian Stretch für Raspberry Pi erfordert! (Generelle Versionenübersicht)
  • Es wird Ubuntu 18.04 für Linux 64 Bit erfordert! (Generelle Versionenübersicht)
  • Für Microsoft Windows steht ausschließlich eine 64-Bit Version zur Verfügung.

  • Upgrade von PHP 5.6 auf PHP 7.2. (Upgrade auf 7.0, Upgrade auf 7.1, Upgrade auf 7.2)
  • Profilnamen sind Case Sensitive. Ggf. müssen Skripte die Profile automatisch zuweisen korrigiert werden.
  • Ziele für Links werden beim Setzen auf Vorhandensein geprüft
  • Eigene Profile und eigene Aktionen für Variablen werden beim Setzen auf Vorhandensein und Gültigkeit geprüft
  • ~String Profil entfernt, da es keinerlei nützliche Funktion hatte. Einfach kein Profil setzen ergibt die selbe Darstellung
  • RegisterVariable unterstützt für Server Sockets ein neues TYPE Feld, welches Verbunden/Getrennt Zustände angibt. Diese werden ggf. bei alten Skripten als leere Datenpakete empfangen
  • Skins werden aus dem /webfront/ anstatt aus dem /webfront/user/ Ordner geladen. Dies löst ein Problem mit der Basis Authentifizierung bei eigenen WebServern, bei der man denken könnte das WebFront wäre Passwort-Geschützt, obwohl nur der Skin per Passwort gesichert war und dieser die Abfrage bewirkt hat.
  • Property im Location Control von "Latitude" und "Longitude" zu einer "Location" Property zusammengefasst.
  • Property im WebFront Konfigurator von IPAutoStart zu AutoStart umbenannt und vom Format angepasst, sodass es Kompatibel zum "List" Element ist.
  • Property im WebFront Konfigurator von LANPasswordNeeded zu IgnorePasswordOnLAN umbenannt, sodass es passend zur vorhandenen Checkbox genutzt werden kann
  • Bei dS Shutter, xComfort Shutter und Z-Wave Shutter wurde das Profil zur Ansteuerung auf ~ShutterMoveStop geändert
  • PHP-Funktion setlocale wurde aufgrund von Nebenwirkungen auf das Restsystem (siehe Warnung in PHP-Dokumentation) deaktiviert

Migration (für PHP-Modul Entwickler)

  • In Konfigurationsformularen ist das "label" Feld mit IP-Symcon 5.0 veraltet und sollte für neue Module nicht mehr verwendet werden. Stattdessen gibt es überall das "caption" Feld, welches Konsistent verfügbar ist.

Liste der Änderungen

Allgemein

  • Neu: Webbasierte Konsole zur plattformübergreifenden Konfiguration
  • Neu: PHP 7.2.5 inkl. GMP und Sodium Erweiterung
  • Neu: Zusätzliche Icons: Bath, Bike, Book, Cloudy, Doll, Door, Download, EnergyProduction, EnergySolar, EnergyStorage, Favorite, Fitness, FloorLamp, Gas, Handicap, Heart, Help, Link, Menu, Pants, Party, People, Presence, Raffstore, Remote, Sink, Sleet, Sunny, Teddy, Tee, Thunder, Umbrella (Übersicht)
  • Neu: Zusätzliche Profile: Euro, Dollar, ShutterMoveStop, ShutterMoveStep
  • Neu: Ereignisse mit ungültiger Variable werden mit rotem Ausrufezeichen dargestellt
  • Neu: Limit für Profil-Assoziationen auf 128 erhöht
  • Neu: Genutzte Zeitzone wird automatisch erkannt und in der php.ini angepasst
  • Neu: WebServer leitet Links ohne Slash am Ende automatisch weiter, sofern möglich
  • Neu: Skins können nun Titel, Favicon und Geräte Icons (img) Ordner überschreiben
  • Neu: Summary bei I/O Instanzen wieder hinzugefügt (Fehlendes Feature von IP-Symcon 3.4)
  • Neu: Ereignis Port bei HomeMatic wird automatisch gesetzt (relevant bei mehreren CCUs)
  • Neu: Auslesen vom Subskriptionsdatum kann im Utils Control aktiviert werden
  • Neu: Multicast Socket kann auf allen Interfaces gleichzeitig lauschen (0.0.0.0)
  • Neu: UDP Socket/Multicast Socket können nun über die Server Socket GUIDs beim Datenfluss auf ClientIP/ClientPort lauschen und auf explizite Zieladressen senden.
  • Neu: Spezialschalter "ServerLogging", welcher die access.log auch für den internen WebServer (Port 3777) aktiviert
  • Neu: access.log zeigt bei Zugriffen über Proxy die Remote-IPs an
  • Neu: WebFront Konfigurator liefert bei der Suche nach Referenzen alle genutzten Objekte (z.B. Startkategorien)
  • Neu: Windows Installer ist bei Upgrades wesentlich kompakter strukturiert
  • Neu: Spezialschalter OPcache wird unterstützt (Experimentell)

Systeme & Geräte

  • Neu: KNX DPTs für fast alle von der KNX Association definierten Typen
  • Neu: Modul für eKey (ASCII Protokolle von Home, Multi, Net)
  • Neu: Eltako FHK14 kann die Soll Temperatur direkt übermitteln
  • Neu: EnOcean EEP A5-14-07
  • Neu: EnOcean EEP A5-14-08
  • Neu: EnOcean EEP A5-14-09
  • Neu: EnOcean EEP A5-14-0A
  • Neu: EnOcean FGW14 kann GeräteIDs bis 255 nutzen
  • Neu: xComfort: Unterstützung für xComfort Room Controller Touch (CRCA-00/08, CRCA-00/09, CRCA-00/10, CRCA-00/11)
  • Neu: Location Control unterstützt Offsets
  • Neu: Location Control hat Variablen für Sonnenhöhe und Sonnenrichtung, die alle 5 Minuten aktualisiert werden
  • Neu: Location Control kann mit Längengrad/Breitengrad auf 0 deaktiviert werden, um Variablen zu sparen
  • Neu: Neues Shutter Control, welches bei manuellem Fahren die Position nachführen kann
  • Neu: Neues Heating Control, welches auch Kühlen kann
  • Neu: ALLNET Geräte mit Analogausgang (z.B. RGBW) werden unterstützt
  • Neu: DNS-SD Control für Bonjour/Avahi
  • Neu: NAT Support (insbesondere für Docker wichtig!)
  • Neu: Für Web/Hook/OAuth Requests sind in der $_SERVER Variable alle Header verfügbar
  • Neu: Legacy Konsole zeigt Listen in voller Breite an
  • Neu: LCN Shutter, EnOcean Shutter, KNX Shutter nutzen die neuen Profile
  • Neu: Z-Wave Shutter, dS Shutter, xComfort Shutter an die neuen Profile angepasst
  • Neu: digitalStrom: Neue Funktionen DS_ShutterStepDown und DS_ShutterStepUp

Mobile App (iOS)

  • Neu: Favoriten, welche per 3D-Touch direkt über den Home-Screen geöffnet werden können (ab iPhone 6s, iOS 10)
  • Neu: Neue Icons für IP-Symcon 5.0 hinzugefügt
  • Neu: Unterstützung für Rohdaten-Darstellung in Graphen
  • Neu: Push-Nachrichten können Ziel (TargetID) enthalten
  • Fix: Watch App hat beim Betreten von Kategorien Aktionen ausgeführt

Mobile App (Android)

  • Neu: Bessere Unterstützung für Android Oreo
  • Neu: Favoriten, welche direkt über den Home-Screen geöffnet werden können (ab Android 7.1)
  • Neu: Neue Icons aus IP-Symcon 5.0 hinzugefügt
  • Neu: Unterstützung für Rohdaten-Darstellung in Graphen
  • Neu: Push-Nachrichten können Ziel (TargetID) enthalten

WebFront

  • Neu: Datum/Uhrzeit bei Graphen ist auf der rechten Seite für eine bessere Darstellung bei kleineren Auflösungen
  • Neu: Boolean/Integer/Float Variablen ohne Profil, jedoch mit Aktionen können über Freitext verändert werden
  • Neu: unterstützt Links ohne Namen, wodurch der Name vom Zielobjekt geerbt wird
  • Neu: zeigt in den Ereignis Dialogen den vollständigen Namen an. (Funktioniert nun auch mit verlinkten Ereignissen)
  • Neu: erkennt nun eine Abweichung in der Zeitzone (zwischen Browser + Server) und zeigt eine entsprechende Meldung
  • Neu: zeigt alle Zeiten und Graphen (inkl. CSV Export) immer in der Server-Zeitzone an
  • Neu: Logout Widget (zur Zeit nur über WebFront Editor hinzufügbar)
  • Neu: Graphen können in der Aggregationsstufe Raw, also Rohdaten dargestellt werden
  • Neu: Idle Widget (Erlaubt das zurückspringen auf eine Seite nach Inaktivität)

SymOS

  • Neu: Kernel auf 4.9.73 aktualisiert
  • Neu: Willkommensseite bietet direkten Link zur neuen webbasierten Verwaltungskonsole an

PHP-Module

  • Neu: Neue Elemente für Eigenschaftenseiten (ausschließlich für neue webbasierte Verwaltungskonsole)
  • Neu: Kernel-Konstanten (Nachrichten) sind nun automatisch definiert
  • Neu: FM_CHILDADDED, FM_CHILDREMOVED um zu erkennen, wenn neue "Kinder" am Datenfluss angemeldet wurden
  • Neu: SetValue, GetValue Funktion zum einfacheren Lesen/Schreiben von Werten
  • Neu: GetMessageList Funktion zum Auslesen der registrierten Nachrichten
  • Neu: GetBufferList Funktion zum Auslesen der verfügbaren Buffer
  • Neu: ServerSocket unterstütztein neues "Type" Feld mit Wert (0=Data, 1=Connect, 2=Disconnect)
  • Neu: LogMessage zum Senden von benutzerdefinierten Nachrichten ins Log

Fixes

  • Fix: Funktion setlocale ist in PHP komplett deaktiviert
  • Fix: ML_LOAD/ML_UNLOAD Nachrichten werden korrekt versendet
  • Fix: Sofern in der Demo-Version das WebFront modifiziert wurde, wurden die Basic-Lizenz Restriktionen auf das WebFront nach dem Einspielen der Lizenz nicht korrekt angewandt.
  • Fix: Gleichzeitige Updates von Modules über das Module Control könnten einen Deadlock verursachen
  • Fix: WebFront: Circle Slider Wert wurde bei kleinen Auflösung nicht korrekt zentriert
  • Fix: WebFront: Circle Slider Editier-Animation korrigiert
  • Fix: WebFront: Color Wheel wird besser zentriert bei kleinen Auflösungen
  • Fix: Beim Duplizieren werden ungültige Inhalte (z.b. ungültiges Profil bei einer Variable) nicht dupliziert
  • Fix: Fehlermeldung bei JSON-RPC Anfragen gegen Funktionen von PHP Modulen korrigiert
  • Fix: Absturz bei LCN_SetDisplayText mit leerem Inhalt korrigiert
  • Fix: DMX: 16-Bit Farbwerte wurden bei 100% im Colorwheel falsch angezeigt
  • Fix: DMX Instanzen konnten bei Kanal < 0 abstürze verursachen
  • Fix: Dashboard: Einige Speicherlecks korrigiert
  • Fix: Legacy Konsole: Einige Speicherlecks korrigiert
  • Fix: M-Bus Werte, welche ungültige Werte enthielten konnte weiteres Auslesen verhindern
  • Fix: Fernzugriff konnte unter MacOS nicht korrekt gesetzt werden
  • Fix: Dashboard konnte in der Demo-Version nicht getestet werden
  • Fix: Links auf Links sind nicht möglich und werden nun korrekt verhindert
  • Fix: IPS_GetVariableEventList gibt nun die korrekte aktuelle Liste von Ereignissen zurück
  • Fix: Wenn die settings.json korrupt war und eine aus dem backup Ordner geladen wurde, wurden die Änderungen in die Backup-Settings gespeichert
  • Fix: Wenn bei PHP Module im Destroy eine Fehlermeldung geworfen wurde, konnte sich IP-Symcon aufhängen
  • Fix: Skripttext wurde in PHP Informationen ohne Limitierung angezeigt (Nun auf 100 Zeichen beschränkt)
  • Fix: MacOS: Fehlende SSL-Zertifikate hinzugefügt für cURL/PHP
  • Fix: MacOS: Beim Beenden des Dienste wurde ggf. die Settings nicht korrekt geschrieben
  • Fix: S7-Anbindung wertet vorhandene Fehlerinformationen besser aus
  • Fix: IMAP/POP3 Mail mit "kaputten" Headern werden besser eingelesen
  • Fix: Falsche Größenangaben in Sys_GetHardDiskInfo() korrigiert
  • Fix: Legacy Konsole: Standardwert beim Inhaltswechsler für Scaling war falsch
  • Fix: SE_EXECUTE Fehlermeldung, wenn ein Ereignis sich selbst gelöscht hat
Zum Warenkorb
Haben Sie noch Fragen?