Dokumentation

Geräte einbinden

Geräte werden in IP-Symcon über sogenannte Instanzen angesprochen.

Das Prinzip vom Anlegen der Geräte hat sich von Version 1 an grundlegend verändert. I/O Instanzen, Splitter oder Ähnliches müssen nicht mehr erstellt/verbunden werden. IP-Symcon erledigt dies automatisch. IP-Symcon legt auch die Status-Variablen automatisch an.

Instanz erstellen

Bei folgenden Systemen stehen Konfiguratoren für eine komfortablere Konfiguration von Geräten zur Verfügung. Dafür kann innerhalb der Verwaltungskonsole in dem Reiter "Willkommen" unter "Konfiguratoren verwalten" der passende Konfigurator gewählt werden.

Bei allen anderen Systemen muss das jeweilige Gerät selbst hinzufügt werden indem eine passende Instanz erstellt wird. Der Erstellungsdialog kann entweder auf der Willkommen-Seite direkt ("Instanz erstellen") oder im Objektbaum über den Button "Objekt erstellen" -> "Instanz erstellen" erreicht werden.

IP-Symcon kümmert sich darum benötigte Gateways, Splitter und I/O's zu erstellen.

Im Reiter "Meldungen" kann überprüft werden ob eine Instanz einen Fehler hat. Interessant ist eine gelb oder rot unterlegte Meldung. Dies bedeutet es fehlt noch eine Einstellung damit eine Instanz funktioniert. Ein "Doppelklick" auf die jeweilige Meldung führt direkt zu dem Abschnitt von IP-Symcon, bei dem besagte Einstellung noch benötigt wird.

Ein Zugriff auf die zu jedem Gerät gehörigen Gateway und I/O Schnittstellen ist über das Zahnrad im Geräte-"Konfiguration"-Reiter möglich. Dort können benötigte Einstellungen überprüft und ggf. nachgebessert werden.

Im Bereich "Modulreferenz" befinden sich, beschrieben oder per Video-Tutorial, die Einrichtungsanleitungen der jeweiligen Geräte/Instanzen.