+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 5 6 7
Ergebnis 61 bis 66 von 66
  1. #61
    Registriert seit
    Jan 2009
    Beiträge
    56

    Hallo,

    habe auch lange Zeit mit Stabilitätsproblemen des E-Service Buskopplers gekämpft. Die Ursache war die mitgelieferte Version des Eltima virtuellen COM-Ports. Wenn man die aktuelle Version von Eltima für ~80 Euro dazukauft läuft alles prima.

    Alternativ kann man das freie com0com einsetzen. Da muss man unter Win64 etwas tricksen um die unsignierten Treiber einzuspielen aber dann hat man eine stabile Anbindung. Läuft wie der blaue Dongle über Wochen ohne zu Mucken.

    Gruß

    Stephan
    IPS 4.4 on 2012R2, 1-Wire, Sonos, HM, FS20, FritzBox7590, Sonos, Philipps WLAN Bilderrahmen

  2. #62
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Crinitzberg
    Beiträge
    263

    Guten Morgen,

    ich habe jetzt schon mehrere Tage keine Ausfälle des TMEX mehr. Vorher hatte ich die Stromversorgung des eservice LAN Kopplers verbessert und ein IPS- update geholt.
    Ganz wichtig sind die Abblockkondensatoren an der 5V Spannungsversorgung an den 1-wire Bauteilen.
    Vor allem die DS2480 Abfragen hatten in der Vergangenheit Schwierigkeiten gemacht. Das könnte an der Länge der Signale liegen, oder?

    Grüße Jens

  3. #63
    Registriert seit
    Aug 2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    250

    Bei mir läuft die Kombination Ethernet-Buskoppler-1Wire-Hub auch nicht zuverlässig. Die 2450 lassen sich nicht sauber auslesen.

    Nach dem letzten Windows-Update des WHS2011 gehts überhaupt nicht mehr. Wie ich schon in einem anderen Beitrag geschrieben hab, kommt da ne Fehlermeldung mit "Reading Blockstream error" oder so ähnlich.

    Ich bin genervt, was das angeht, zumal die Raumregelung auf die Temperatursensoren angewiesen sind...
    Raspi 3 B mit IPS 5.2 prof., AudioMax Multiroom,
    KNX/EIB, DALI, 1Wire, Alexa/EchoDots

  4. #64
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    195

    Habe seit gestern die Rechner ( vorher Acer C110 nun Acer C300 ) ausgetauscht - damit hat sich die Sache leicht verbessert - eventuell liegt das Problem auch an den Chipsätzen für die USB Ports und/oder die jeweilige USB Spannungsversorgung. Das Problem trat ursprünglich mit verschiedenen C110 auf - also ein prinzipielles Problem.
    Bezüglich der Abblockkondensatoren habe ich an jedem 1-Wire Bauteil einen 100 nf von + auf Masse.

    Bei der Konfiguration Zuhause habe ich ein Asus Netbook - da läufts problemlos

    Werde die nächsten Tage weiter nachforschen
    Viele Grüße
    Geändert von roesl (13.04.14 um 19:38 Uhr)

  5. #65
    Registriert seit
    Nov 2012
    Ort
    Crinitzberg
    Beiträge
    263

    Guten Abend,

    wenn an IPS Nichts geändert wurde, liegt das Problem anscheinend an der Stromversorgung. Mein TMEX läuft seit der Verbesserung der Versorgungsspannung immernoch fehlerfrei. Könnte es sein, dass geringste Störungen auf der Betriebsspannung die Fehler auslösen? Auf eine Spannung die aus dem Rechner kommt, kann man sich nicht verlasssen, sagt mein Meister.

    Glück auf

    Jens

  6. #66
    Registriert seit
    Apr 2010
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    195

    Zitat Zitat von fischer Beitrag anzeigen
    Guten Abend,

    wenn an IPS Nichts geändert wurde, liegt das Problem anscheinend an der Stromversorgung. Mein TMEX läuft seit der Verbesserung der Versorgungsspannung immernoch fehlerfrei. Könnte es sein, dass geringste Störungen auf der Betriebsspannung die Fehler auslösen? Auf eine Spannung die aus dem Rechner kommt, kann man sich nicht verlasssen, sagt mein Meister.

    Glück auf

    Jens
    Hallo,

    Ich habe nun das System wieder mit dem E-Service Buskoppler mit galvanischer Trennung und nachgeschaltetem Hub laufen und den Buskoppler über einen USB Hub mit eigener Stromversorgung angeschlossen - läuft nun seit 4 Tagen problemlos - jedoch hat sich das IP-Symcon zwischendurch verabschiedet indem man nicht mehr auf die Konfiguration zugreifen konnte. Also wieder ein Neustart
    Nun warte ich mal die nächsten Tage ab.
    Jedenfalls ist das so kein Zustand, da offensichtlich Fehlerzustände der angeschalteten Adapter in IP-Symcon nicht richtig abgefangen werden.
    Habe mich gerade dran erinnert, daß ich ein ähnliches Verhalten mit der gleichen Rechnergeneration vor 2 Jahren mit einem FHZ 1300PC hatte - also auch IP-Symcon -Sterben nach 3-4 Tagen.
    Was dann bedeutet, daß nicht nur 1-Wire sondern auch andere Adapter von der Problematik betroffen sind.

    Also sieht die Sache so aus, daß die Fehlerursache sowohl in der Spannungsversorgung des Buskopplers als als auch in der Wahl des Rechners bzw der im Rechner verwendeten USB Komponente liegen kann und ein auftretender Fehler nicht ordentlich von IP-Symcon abgefangen wird.

    Also hilft bis zur - eigentlich notwendigen - Fehlerbereinigung des IP-Symcon verschiedene Rechner zu testen und die Stromversorgung des Buskopplers nicht vom USB-Port des Rechners zu nehmen ( evtl USB Kabel auftrennen und die 5 V zum Buskoppler an eine stabile 5V Versorgung anschließen falls man nicht über einen USB-Hub gehen will, der ja dann wieder einen neue Fehlerquelle ist ).

    Werde auch mal IPSWatchdog installieren und dann bei fehlender Aktualisierung oder hängendem IP-Symcon den Rechner automatisch neu durchstarten lassen ( ist dann aber mit möglichen Datenverlusten verbunden )

    Viele Grüße
    Georg

Ähnliche Themen

  1. 1-Wire Operation Failed write Failed
    Von ckerndl im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.09, 12:33
  2. 1 Wire Temperaturen aufzeichnen
    Von waschle im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.01.09, 09:06
  3. Feuchtesensor in 1 Wire Technik
    Von DH0KAI im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.12.08, 20:21
  4. 230V Zustandserkennung mit 1 Wire
    Von overkill0815 im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 20.03.08, 21:49
  5. Anfaengerfrage 1 wire
    Von StephanBonn im Forum 1-Wire, M-BUS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.10.07, 19:17