+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31
  1. #11
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,584

    Standard Jo, sehr gut !!

    Hallo Michael,
    ich würde mich dafür interessieren, weil preiswerter, geht es fast nicht !!

    Welchen HID-USB-Sniffer hast Du benutzt?

    Kannst Du auch Schaltungen empfangen?

    Hast Du so'ne Exel-Tabelle für die HID-Parameter?

    Gruß Helmut
    Geändert von Helmut (04.10.13 um 21:35 Uhr)

  2. #12
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    8,906

    Zitat Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
    Welchen HID-USB-Sniffer hast Du benutzt?
    USBlyzer, ist aber leider mit 200€ nicht unbedingt günstig.
    Hast Du eine Alternative ? Weil den USBlyzer kann man nur 33 Tage testen....

    Zitat Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
    Kannst Du auch Schaltungen empfangen?
    Eben mal ausprobiert ob der Stick etwas von meiner einzigen FB empfängt...
    dem ist leider nicht so.

    Zitat Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
    Hast Du so'ne Exel-Tabelle für die HID-Parameter?
    Nein.
    Welche Parameter meinst Du ?
    Habe mich nur sehr oberflächlich mit HID-Geräten am USB beschäftigt.
    Beim sniffen habe bisher nur den Report 0 gesehen.

    Mein Antrieb war die paar Funksteckdosen die ich noch hatte weiter zu nutzen, anstatt sie zu entsorgen.
    Ich habe auch keine weitere HW zum testen.

    Auf dem Stick steht zwar AB600USB wird aber unter der Artikelnummer HE853 geführt.
    Kompatibel laut Hersteller mit HOME EASY und AB600.
    Und ist wohl wirklich nur ein reiner Sender.

    Über die SW vom Hersteller können die Dimmer in 10% Stufen von 10%-90% gesteuert werden.
    0% und 100% gibt es nicht, dafür sind die getrennten Ein & Aus Befehle zu verwenden.

    Für den Dimmer werden auch nur 5x 8 Byte zum Stick gesendet.
    Bei einem Schaltaktor werden von der SW 3 Blöcke je 5x 8 Byte versendet. Vermutlich für die verschiedenen Gerätetypen welche unterschiedliche Protokolle fahren.

    Leider habe ich die Übersicht welche Geräte mit welchen Sender funktionieren im Web nicht mehr wiedergefunden.
    Und da ich keine andere HW zum testen habe.... wäre ich dann auf Unterstützung angewiesen.

    Michael
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  3. #13
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,584

    Hallo Michael,
    geht alles über Report 0 ?

    Hast Du mal im Debug-Modus geschaut, was Da so los ist?

    Habe noch die Home Easy Bewegungsmelder und Steckdosen, hilft Dir nicht, oder?

    Gruß Helmut

  4. #14
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    8,906

    Zitat Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
    Hallo Michael,
    geht alles über Report 0 ?
    Ich hatte keinen außer dem 0 gesehen. Aber ich finde jetzt nicht mal mehr wieder wo ich das gesehen habe
    Zitat Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
    Hast Du mal im Debug-Modus geschaut, was Da so los ist?
    Wenn du in IPS meinst; ja da ist Das los was ich sende
    Und der Stick quittiert alles mit einem Echo. Außerdem müllt er einen zu:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	hid.png 
Hits:	464 
Größe:	61.9 KB 
ID:	23055
    Zitat Zitat von Helmut Beitrag anzeigen
    Habe noch die Home Easy Bewegungsmelder und Steckdosen, hilft Dir nicht, oder?
    Die Steckdosen vielleicht.
    Die Bewegungsmelder wohl nicht, da das Teil wirklich nur ein Sender ist.
    Warum sollte er auch empfangen können, dafür war er ja nie geplant. Immerhin ist das System nicht BiDi.
    Klar das es für uns IPSler schön wäre....

    Hier noch mal ein 'paar' Mitschnitte. Vielleicht kann mir jemand auf die Sprünge helfen wie dieses $§&%!@ Protokoll die Werte und Adressen zusammensetzt. Oder hat eine gute Quelle für Infos, ich wollte jetzt nicht auch noch FHEM und CUL 433MHz austesten.....
    Obwohl.... meine Funksteckdosen gehen
    Aber ich möchte das schon möglichst Komplett umsetzen, wenn Bedarf besteht.
    Ansteuerungen der Dimmer mit % geht nur über die Serie 1 der Befehle.

    Serie 1 der Befehle vom Stick:
    Code:
    01 00 20 01 E0 00 00 00
    02 00 20 60 60 20 1C 07
    03 .. .. .. .. .. .. ..
    40 00 00 00 00 00 00 00
    50 00 00 00 00 00 00 00
    
    ein schalter addr 0001:
    03 26 D5 BD 60 00 00 00
    ein schalter addr 0002:
    03 27 D1 D9 E0 00 00 00
    
    ein dimmer addr 0001:
    03 24 F3 FE 20 00 00 00
    30% dimmer addr 0001:
    03 0C F3 FE 20 00 00 00
    30% dimmer addr 0002:
    03 0F D1 D9 E0 00 00 00
    50% dimmer addr 0001:
    03 15 73 9B 60 00 00 00
    50% dimmer addr 0002:
    03 14 AC 37 60 00 00 00
    80% dimmer addr 0001:
    03 1A D5 BD 60 00 00 00
    80% dimmer addr 0002:
    03 1B EF B6 20 00 00 00
    
    aus schalter addr 0001:
    03 25 B2 60 60 00 00 00
    aus schalter addr 0002:
    03 24 37 6B A0 00 00 00
    aus dimmer addr 0001:
    03 27 E2 4C E0 00 00 00
    Serie 2 (Die Aktoren die ich habe.) ist eigentlich fertig, nur weiß ich noch nicht wie ich die Adressen berechnen soll. Einfach ausdenken und dann den Aktor anlernen geht zwangsläufig nicht, da die Adressen nicht fortlaufend sind.


    Dezimal-Adresse in der Software zu Hex & Binär im Protokoll (nur die letzten 4 Byte):
    Code:
     1-0x03      00 00 00 11
     2-0x01      00 00 00 01
     3-0x0C      00 00 11 00
     4-0x0F      00 00 11 11
     5-0x0D      00 00 11 01
     6-0x04      00 00 01 00
     7-0x07      00 00 01 11
     8-0x05      00 00 01 01
     9-0x30      00 11 00 00
    10-0x33    00 11 00 11
    11-0x31    00 11 00 01
    Serie 3:
    Code:
    01 00 1A 03 5C 00 00 00
    02 00 1A 1A 1A 82 39 07
    03 .. .. .. .. .. .. ..
    04 80 00 00 00 00 00 00
    05 00 00 00 00 00 00 00
    
    ein schalter/dimmer addr 0001
    03 C7 8F 1E 3C 79 72 E5
    ein schalter/dimmer addr 0002
    03 C7 8F 1E 3C 79 B2 E5
    
    aus schalter/dimmer addr 0001
    03 C7 8F 1E 3C 79 71 E5
    aus schalter/dimmer addr 0002
    03 C7 8F 1E 3C 79 B1 E5
    Serie 3 werde ich morgen mal versuchen die Adressen weiter zu ermitteln, vielleicht kann ich dann auch schon mehr sehen.
    Aber die Dimmer Serie 1 ... naja ich sehe da so nix auf die Schnelle.

    Michael
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  5. #15
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,584

    Standard Danke Dir

    Ich werde mal mit dem Logikanalyser die Funksignale analysieren, ev besteht zu Deinem Code ein direkter Zusammenhang.

    Aber nicht morgen ;-)

    Wenn Du die Steckdose und einen HE-Aktor mal zum testen willst, bitte eine PN mit Adr.

    Gruß Helmut

    Edit im Anhang meine Erkenntnisse, mal sehen, wann ich DAS noch in mein Suppatruppa-HID-Modul rein bekomme...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Geändert von Helmut (09.10.13 um 13:34 Uhr) Grund: Elro Code vom Logikanalyser

  6. #16
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    8,906

    Danke für die Tabelle
    Habe inzwischen auch noch etwas in Netz geforscht, und inzwischen einen Elro AB440S angesteuert bekommen.
    Da diese Geräte nicht selbstlernend sind, sondern über DIP-Schalter verfügen, muß mann hier umrechnen und entsprechend kodieren. Leider geht nur 0 & F der Tri-State-Pin's der Empfängerbausteine. Also Binär nur 00 und 01.
    Für die Adresse 0x0002 ist bei der 440er-Serie also C auf OFF zu stellen, und der Rest ist ON.
    Dip E bleibt immer auf OFF.
    Und diese Geräe reagieren auf die Befehle der Serie 2....
    Mal schauen was ich noch so an Geräten finde
    Michael
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  7. #17
    Registriert seit
    Jun 2005
    Beiträge
    3,584

    Hallo,
    diese Funksteckdosen beherrst mein SuppaTruppa-HID-Funkmodul, dazu gibt es folgende Umrechnung:

    ELRO Funkempfänger (AB440R) mit Intertechno Geräten kombinieren
    ---------------------------------------------------------------

    Ziel ist es, in einbestehendes System von Intertechno Geräten Empfänger von ELRO zu integrieren.
    Es werden hier nur die Empfänger von ELRO verwendet! Die Sender sind in solch ein System nur bedingt integrierbar!
    Basis der Betrachtungen sind hier die Intertechno Systeme!

    Unterschiede: Intertechno verwendet 4 Schalter als Hauscode und 4 (der 5. wird wohl nicht genutzt!?) für die Geräte,
    bei ELRO sind es 5 für den Hauscode und 4 für die Geräte. Bei Intertechno (YCT-100) kann man mit einer Fernbedienung
    dadurch 16 Geräte in 4 Ebenen steuern, bei Elbro nur 4 (beim AB440R).

    Die Schalter stellen die Bits des Codes dar. Generell werden 4 Bits für den Hauscode und 5 Bits für die Geräte verwendet.
    Die DIP-Schalter 1234 bilden den Hauscode (A - P oder 1 - 16) und 5ABCD den Gerätecode.
    Bei den DIP-Schalter liegt das niederwertigste Bit links, d.h. beim Lesen der Schalter auch andere Richtung beachten!
    Die Schalterstellung "On" ist hierbei aber eigentlich ein "0" Bit und "Off" eine "1".

    DIP-Schalter F wird nicht (nie) benutzt!

    Zuordnung der DIP-Schalter zu den Bits:

    1 => 2^5 \
    2 => 2^6 \
    3 => 2^7 > Hauscode
    4 => 2^8 /

    5 => 2^0 \
    A => 2^1 \
    B => 2^2 > Gerätecode
    C => 2^3 /
    D => 2^4 /

    Dies ist bei Intertechno so! Bei Elbro wird die 5 mit zum Haus-, bzw. Systemcode gezählt!

    Hauscode Bits DIP-Schalter
    A (1) 0000 1111
    B (2) 0001 0111
    C (3) 0010 1011
    D (4) 0011 1100
    E (5) 0100 1101
    F (6) 0101 0101
    G (7) 0110 1001
    H (8) 0111 0001
    I (9) 1000 1110
    J (10) 1001 0110
    K (11) 1010 1010
    L (12) 1011 0010
    M (13) 1100 1100
    N (14) 1101 0100
    O (15) 1110 1000
    P (16) 1111 0000

    Der Hauscode für A ist also 0000 als Bits bzw 1111 als DIP Schalter.

    Beispiele:

    A1:
    1234 5ABCD
    1111 11111

    A4:
    1234 5ABCD
    1111 00111

    A16:
    1234 5ABCD
    1111 00000

    C1:
    1234 5ABCD
    1011 11111

    C2:
    1234 5ABCD
    1011 01111

    C3:
    1234 5ABCD
    1011 10111

    C4:
    1234 5ABCD
    1011 00111

    Hab' da auch noch XLS-Dateien.

    Gruß Helmut

  8. #18
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    146

    Hallo Jungs,

    könnt ihr mir mal auf die Sprünge helfen.....

    Ich habe seit dem Wochenende auch den USB-Stick (Sender) von Elro hier.
    Installation war Problemlos.

    Nun wollte ich nach Michael seiner Meldung
    Zitat Zitat von Nall chan Beitrag anzeigen
    ....Habe inzwischen auch noch etwas in Netz geforscht, und inzwischen einen Elro AB440S angesteuert bekommen.....
    meine noch vorhandenen Steckdosen ansteuern.
    Doch dabei bin ich gescheitert .

    Ich schaffe es nicht mal, die AB440S über die HomeEasy Software zu steuern.
    Bei den AB440S-Empfängern werden ja über DIP Schalter die Adressen eingestellt. In der HomeEasy Software kann man aber als Adresse nur 1-6000 eingeben.
    Das ist aber vielleicht auch uninteressant. Denn eigentlich will ich das ja in IPS einbinden und von da aus steuern.

    Hilfe
    Grüße aus Leipzig Thomas
    RaspberryMatic; HM, HMwired, neu HMIP; Wetterstation; 1-Wire
    Hardware: IPS-Server: HP N36L WIN10

  9. #19
    Registriert seit
    Jun 2012
    Ort
    House of Dragons @ Lübeck
    Beiträge
    8,906

    Sorry, bin noch nicht weiter. Stress auf der Arbeit :-( Die 440 habe ich nur über IPS getestet. Aber ich versuche heute Abend mal Zeit zu finden.
    on Win7VM (ESXi): I5, 24GB RAM, HW-RAID5, 3xSat | HW: CCU + 123 Geräte (506ch), EM1000, CUL, 1Wire, XBee, ELRO 433MHz, FritzBox Cable, Android Phone + Tablet, Samsung C-Serie TV +SamyGo-Ext, Onkyo NR| SW: IPS, Apache2(mod_ssl/PHP), MySQL, hMailServer, PRTG, Rising AV, Piwik, RoundCube, Wordpress, WinLIRC, WHS2011, MediaPortal, XBMC

  10. #20
    Registriert seit
    Jun 2012
    Beiträge
    146

    Zitat Zitat von Nall chan Beitrag anzeigen
    S...Die 440 habe ich nur über IPS getestet.
    IPS würde ja reichen
    Nur keinen Streß, auf einen Tag mehr oder weniger kommt es nicht an.
    Grüße aus Leipzig Thomas
    RaspberryMatic; HM, HMwired, neu HMIP; Wetterstation; 1-Wire
    Hardware: IPS-Server: HP N36L WIN10

Ähnliche Themen

  1. Datenlogging auf USB Stick?
    Von Franky76 im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 10:25
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.11, 08:47
  3. Aeon Labs USB Stick +Düwi Fernb. +Wandsender
    Von Juliusachim im Forum Z-Wave
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.05.10, 08:02
  4. USB Schnittstelle für EIB
    Von sirko im Forum Allgemeine Diskussion (2.x/3.x)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.05.09, 12:22
  5. USB to Ethernet Connector
    Von astrastar im Forum Schaufenster
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.07, 19:22